Information ausblenden
Tipp: Für registrierte Mitglieder ist das Forum (fast) vollständig werbefrei.

Zwischenfälle auf dem innerklinischen Transport vom Kreissaal auf die Neonatologie

  1. Hey Leute!
    Ich muss ein Referat über dieses Thema halten und würde mich freuen wenn Ihr mir ein paar Erfahrungen von euch mitteilt was euch schon alles passiert ist, wie Ihr darauf reagiert habt, und wie man es eurer Meinung nach verbessern/vermeiden könnte!

    Vielen Danke schon mal!
     
  2. AW: Zwischenfälle auf dem innerklinischen Transport vom Kreissaal auf die Neonatologi

    einzige Panne auf innerklinischem Transport war eine Fehlfunktion des Aufzugs, der zwischen den Stockwerken hängenblieb.
    Die Kollegin mit dem beatmeten Patienten meldete sich über Notrufknopf und gab unter anderem zu bedenken, dass es eile, weil der Sauerstoff sich dem Ende zuneige.
    Vom Herrn an der anderen Seite kam die beruhigende Nachricht, sie brauche sich keine Sorgen zu machen, der Sauerstoff würde nicht zur Neige gehen. Es dauerte eine Weile diesem zu vermitteln, dass der Sauerstoff für die Beatmung des Patienten gemeint war.
    Gelernt: Genug Sauerstoff mitnehmen.
     
  3. AW: Zwischenfälle auf dem innerklinischen Transport vom Kreissaal auf die Neonatologi

    Hi Lisah,

    Situation in der Notfallambulanz: Patient erfährt nach mehreren Stunden und diversen Untersuchungen: Sie haben Leukämie, es bringt sie gleich jemand auf die Intensivstation, wir kriegen einen Busunfall, des wegen muss das alles schnell gehen. Viel Glück.

    Innerhalb von 5 Minuten kam der Fahrdienst und schob den Patienten quer durch die klinik zur richtigen Station. Allerdings hat er unterwegs Post abgegeben, Laborröhrchen mitgenommen, eine Zeitung für einen Patienten am Kiosk gekauft und diese im Vorbeifahren abgegeben, etc..

    Der Patient war nach der Ansage völlig geschockt, wurde anschliessend weinend und zitternd ungeschützt quer durch die Klinik gekarrt und dabei ca 9x alleine auf irgend einem Flur stehen gelassen. Niemand sprach mit ihm, niemand hielt es für nötig ihn vor den neugierigen Blicken der anderen zu schützen, ih n zu fragen, ob er irgendeine Hilfestellung braucht oder IRGENDETWAS. Der Transport dauert in etwa 5 Minuten. Dieser dauerte fast 25.

    Nach unserer Beschwerde gab es eine Anweisung, dass der Fahrdienst entweder Patienten oder Material transportiert, nicht beides gleichzeitig. Ausserdem wurden alle Kollegen aus dem Fahrdienst auf eine Fortbildung geschickt.
     
  • Wenn dir die Beiträge zum Thema „Zwischenfälle auf dem innerklinischen Transport vom Kreissaal auf die Neonatologie“ in der Kategorie „Kinderintensivpflege“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit dem Jahr 2000 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit über 40.000 Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     
  • Hinweis: Sollte hier extremistisches oder fremdenfeindliches Gedankengut verbreitet oder der Tenor der Diskussion inakzeptabel werden, dann informiere uns bitte über den Button "Melden", den Du in jedem Beitrag findest. Vielen Dank!
    Die Seite wird geladen...
    Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:

    Diese Seite empfehlen

    Besucher fanden diese Seite u.a. bei der Suche nach:

    1. neonatologie transport