Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

Katjuschka

Neues Mitglied
Basis-Konto
10.10.2007
08289
Hallo Ihr lieben,

finde eure Seite voll spannend und habe auch gleich mal eine Frage.
Zum Thema ZVK: Infsuion ist durchgelaufen, kann es zu Komplikationen kommen wenn nicht sofort eiine neue Infusion angehängt wird bzw . gespült wird????

Danke schon mal im Vorraus...
:thumbsup2:
 
Qualifikation
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Altenpflege
T

TomBer83

Mitglied
Basis-Konto
25.06.2007
53110
Ja , man sollte darauf achten , das das infusionsptogramm nicht zum stoppen kommt... die gefahr , dass kleine blutmengen in den ZVK kommen und dann gerinnen und somit den ZVK verschließen ist sonst erhöht.... man sollte also schon aufpassen dass unmittelbar nachdem die eine durchgelaufen ist, die andere angeschlossen wird...

meistens bekommen aber die patienten nie eine einzige infusion über den ZVK... sie haben meist ein ganzes programm da hängen.
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
allg. Pflege
S

Surrogat

Das Problem potenziert sich, wenn die zuletzt gelaufen Lösung stark fett- oder glukosehaltig gewesen ist - ein Verschluss des entsprechenden Lumens ist dann nahezu garantiert.

Dringend zu warnen ist vor den Versuchen, verschlossen Lumen einfach mit Gewalt oder chemischen Mitteln (Vit C, etc.) "freizusprengen", da dies einen unkontrollierten Materialabgang in ein zentrales Gefäss auslöst...mit all den bekannten Risiken.

Gruss,

Surrogat
 
Z

Zischi

Mitglied
Basis-Konto
Ergo, wenn nichts hängt oder gerade die letzte Infusion durchgelaufen ist, empfiehlt es sich, den Schenkel durchzuspülen. Bei uns auf Station wird das mit einer verdünnten Heparin - Lösung gemacht. Ist aber eigentlich egal, denn es gibt keine relevanten Daten, dass dies den Schenkel besser vor einer Verstopfung mit Blutbestandteilen schützt, als wenn ich nur mit NaCl durchspüle.
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger, Bildungsreferent
Fachgebiet
Erwachsenenbildung im Gesundheits- und Sozialwesen, Ambulante Pflege
Weiterbildungen
Deutsches Netzwerk Primary Nursing
F

Fleschor_Max

Aktives Mitglied
Basis-Konto
08.09.2007
04275
Vorstellbar ist es aber. Wenn ich den Schenkel mit NaCl blocke, werden ja sicher ein paar Blutbestandteile da reindiffundieren (sehe es ja immer beim Plasmaspenden im Citratschlauch). Und wenn sie da reindiffundieren sollte ein Heparinblock sie schon am Gerinnen hindern und ein NaCl-Block nicht.

Allerdings sollte man sich wohl Hausintern einig sein, an ein NaCl-geblockten Schenkel kann man ja sofort ne Infusion anhängen (?), beim Heparin-geblockten könnte die dann versehentlich applizierte Hep-Menge etwas unschick sein ;).

Gruß, Max
 
Qualifikation
GuKPf, Student
Fachgebiet
innereITS
wernecla

wernecla

Mitglied
Basis-Konto
26.03.2007
32427
Qualifikation
Diplom Pflegepädagoge
Fachgebiet
krankenpflegeschule
W

Wüstenmaus

Neues Mitglied
Basis-Konto
19.09.2007
60488
Bei uns wird standard mäßig bei Pat mit ZVK über einen Schenkel 500ml Nacl über 24h gegeben. Über die anderen Schenkel läuft dann das Tagesprogramm. Sobald dieses abgeschlossen ist wird beim letzten Nachspülen mit Heparin/Nacl abgeblockt.
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Notfallstation/Innere
A

andros

Neues Mitglied
Basis-Konto
12.09.2007
74592
Die Heparinblocks sind weit verbreite und auch ich arbeite damit. Es ist aber nicht nachgewiesen daß es besser ist als NaCl oder Vit C ....... Natriumcitrat hat den Vorteil daß es Bakteriostatisch ist und somit einer Verkeimung vorbeugt. Heparin zum Blocken kann man auch in Ampullen kaufen: Canosal oder Vetren. Ist einfach Heparin 200 IE auf 2 ml und kostet viel Geld. Nun ich denke beim Abschließen eines Katheters ist es wichtig, daß man richtig blockt. Das heißt: Langsam den Katheter mit dem Block füllen so daß es keinen Rückschlag gibt. Mit einem Rückschlag wird sonst wieder Blut angesogen. Nach der injektion der Füllmenge sofort den Katheter verschließen. Großlumige ZVK Shaldon u.s.w. alle zwei bis drei Tage: Block wechseln und dazwischen spülen.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger
Fachgebiet
Intensivstation
P

pfleguenn

Mitglied
Basis-Konto
05.04.2006
Freiburg
Normale ZVK's werden bei uns weder mit Heparin/Nacl noch mit NaCl pur geblockt. Über jeden Schenkel MUSS etwas laufen - im Extremfall haben wir dann drei NaCl-Perfusoren an 3-lumigem ZVK auf 2,0 ml/h laufen. Ist natürlich etwas aufwändiger als einfach abstöpseln. Aber seither ging bei uns kein ZVK mehr zu.
Ganz schick finde ich ja die zugeknoteten Schenkel, die irgendwie, irgendwann und irgendwo zugegangen sind. Da hat v.a. die Hygiene ihren Spaß dran. Und noch besser finde ich dann die Powerdocs, die meinen, mit einer Insulinspritze bekämen sie noch jeden ZVK wieder auf ...
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Kardiochirurgie
H

Honigbonbon

Mitglied
Basis-Konto
19.07.2007
30625
Hallo!
Tatsächlich ist nicht nachgewiesen, dass spülen mit Heparin besser ist als NaCl...
Kann auch zu Gerinnungsproblemen wegen des Heparins kommen.
Auch das es besser ist, über jeden Schenkel immer etwas laufen zu haben ist nach Robert-Koch-Studie nicht belegt... Man macht es nur, weil es sein könnte...
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Innere Med. Aufnahmestation
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Y
Hallo zusammen. Die Frage: Mein Patient hat Ogilvie Syndrom + GERD. Zusammen mit dem HA finden wir im Unter Schwerkraft + Bolus System...
  • Erstellt von: yanl1959
4
Antworten
4
Aufrufe
212
A
N
Hallo zusammen, ich habe mich initiativ im Krankenhaus Beworben und wurde auch direkt genommen. In allen Krankenhäuser in denen ich...
  • Erstellt von: NayrB95
0
Antworten
0
Aufrufe
323
N
T
Hallo zusammen. Ich war bisher immer immer im ambulanten Bereich tätig- Palliativ sowie Psych- Habe mich nun in einer Leasingfirma...
  • Erstellt von: turmalin999
3
Antworten
3
Aufrufe
917
N
L
Hallo, ich bin noch in der Ausbildung und lerne gerade. Kann mir jemand erklären was der Unterschied zwischen tief intramuskulär und...
  • Erstellt von: Luna1234
2
Antworten
2
Aufrufe
1K
A