Allgemein Zustände in Einrichtung belasten

Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
Hallo,

bin z.Zt. in einer Einrichtung und kriege jeden Tag auf' Neue Zustände.
Wir sind zu zweit für 21 Bewohner, PS 2 und 3, zuständig, was ja kein Problem wäre, wenn nicht fast alle bettlägerig wären und dem überwiegenden Teil das Essen angereicht werden muss. Da sitzt man und braucht für 2 Löffel Essen 5 Min., was auch nicht schlimm ist...
Schlimm ist aber, dass man die Zeit dafür gar nicht hat, d.h. irgendwann muss man die Essensgabe abbrechen, denn die anderen haben ja auch Hunger.
Die Bewohner, die von selbst nicht trinken, müssen ständig dazu angehalten werden und im Endeffekt kriegen sie dann eine Infusion.

Ich bin heilfroh, dass ich nur eine Woche hier bin, denn so einen Pflegestandard kann ich mit meinem Gewissen nicht verkraften. Man iist nur am rennen und machen und macht doch im Endeffekt nichts richtig, weil die Zeit fehlt...:mad_2:

Habe ja schon einiges erlebt, aber solche Zustände setzen dem Fass die Krone auf:nono:, so etwas hat kein Mensch verdient.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Zustände in Einrichtung belasten

Da haste recht, allerdings siehts momentan in vielen Einrichtungen so aus, wenn man hier so mal liest. Und du hast noch Glück, weil bist nur eine Woche da. Bei uns is ja ähnlich, wie du weißt habe in nen anderen Beitrag schon was dazu geschrieben, daß wir noch Schüler, FSJler usw. haben. Haben die allerdings Urlaub oder frei, dann siehts bei uns haltgenauso aus. Was mich interessiert, haben die da gar

keine Präsenzkräfte? Diese Möglichkeit sollte sich momentan bei dem Personalmangel keine Einrichtung entgehen lassen. Aber ist schon echt irre, was so momentan dem Personal und den Bewohnern zugemutet wird.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Zustände in Einrichtung belasten

Nee, keine da. Habe die ersten Tage mit einer Schülerin (!) zusammengearbeitet, es ist der Horror. Habe ich auch bisher noch nie so erlebt.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
M

modu_93

Mitglied
Basis-Konto
0
24105
0
AW: Zustände in Einrichtung belasten

Es gibt eine Heimaufsicht, man kann auch anonym anrufen :)
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Freiberuflich
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
AW: Zustände in Einrichtung belasten

Und warum anonym? Böserwolf hätte doch keine Bange vor Querelen zu haben, ist doch nach einer Woche wieder weg.
:thumbsup2:Wasserfrau
 
Qualifikation
Krankenschwester
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Zustände in Einrichtung belasten

@wasserfrau

klar bin ich wieder weg...andererseits ist eine woche eine relativ kurze zeit um sich ein umfassendes bild machen zu können, kann sein, mit einer anderen besetzung sieht es besser aus - das weiß ich nicht. kann ja nur den moment beurteilen.
und wenn ich jedesmal die "missstände" anprangern würde, hätte ich wahrscheinlich irgendwann keine aufträge mehr - denn wer will einen "Querulanten", der kurz da ist und heimaufsicht informiert...keiner.:devil:

und was ich so lese und höre scheint da ja in vielen heimen "normal" zu sein. ich habe es nur so noch nicht erlebt und könnte so ein arbeiten auf dauer nicht verkraften.:nono:
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
AW: Zustände in Einrichtung belasten

@Böserwolf, das ist eben Dein Vorteil, Du bist wieder weg.
Und stimmt, die Zustände sind in vielen Häusern "normal". Ich erinnere mich z. B. an "Zeit für Menschlichkeit" als Leitbild des Hauses Wehe, wir haben die Namensschilder mit diesem Spruch nicht getragen.:keule:
Ich meinte nicht, dass Du Dich bei der HA beschweren musst. Geht auch schlecht nach einer Woche. Für Dich wäre es aber leichter, es nicht anonym zu tun.
Das mit dem Querulanten hatte ich auch im Hinterkopf.
:coff:Wasserfrau
 
Qualifikation
Krankenschwester
A

Axis!

AW: Zustände in Einrichtung belasten

ja das ist leider wirklich normal in vielen häusern....
 
bienemaja

bienemaja

Mitglied
Basis-Konto
0
10178
0
AW: Zustände in Einrichtung belasten

Das hab ich auch über 2 Jahre mitgemacht,frisch ausgelernt mit idealen hart auf dem boden der tatsachen gelandet...nie wieder eine so unwürdige Pflege...
Vermutlich waren die Löhne auch dumping...
 
Qualifikation
Ex. Altenpflegerin
Fachgebiet
Beatmung+Wachkoma
Weiterbildungen
Weiterbildung zum Pflegeexperten Wachkoma
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Zustände in Einrichtung belasten

war ja mittlerweile in fast 12 Einrichtungen, aber so was hatte ich noch nicht...muss auch nicht noch einmal sein.
Mein Honorar war dagegen topp.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
heloisa

heloisa

Mitglied
Basis-Konto
1
67707
0
AW: Zustände in Einrichtung belasten

@Böserwolf
Schade daß man immer wieder solche Mißstände findet. Ich finde das zum kotzen. Bei einem meiner "Stammkunden" ist das teilweise auch so; ich bleibe dann immer länger bis ich eben alle Bewohner versorgt habe und schreibe mir dann auch genau die Stunden auf.ist für mich ein fairer "deal". Das Stammpersonal hat diese Möglichkeit dann fast selten, die machen dann Überstunden für umme. Wie ich früher.Bei einer Einrichtung habe ich den Vertrag dann vorzeitig beendet und Heimaufsicht und MDK verständigt.
 
Qualifikation
altenpflegerin, studentin
Fachgebiet
Heimbeatmung
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Zustände in Einrichtung belasten

Hallo
ja, schlimm so was. Würde mich mal interessieren ob dein Entschluss, den Vertrag früher zu beenden, akzeptiert worden ist.

lg
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
heloisa

heloisa

Mitglied
Basis-Konto
1
67707
0
AW: Zustände in Einrichtung belasten

Ja, es blieb ihnen nicht viel anderes übrig. Ich hab eine entsprechende Klausel in meinen AGB´s die mich jederzeit berechtigt zu gehen wenn die Pflege kritisch wird; letztlich muß ICH das alles mit meinem Gewissen vereinbaren. Sollte man natürlich nicht allzu oft machen, und ich habs auch nur deswegen gemacht weil ich 7 Tage als einzige Fachkraft für fast 75 Bewohner zuständig war und davon die meisten Menschen extrem pflegebedürftig waren. Die Helfer waren auch völlig überfordert und zum Teil absolut unqualifiziert.
 
Qualifikation
altenpflegerin, studentin
Fachgebiet
Heimbeatmung
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Zustände in Einrichtung belasten

ok, hatte dir ja pn geschickt. vielleicht tauschen wir uns mal aus....
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
C

Crossover

Mitglied
Basis-Konto
0
Kiel
0
AW: Zustände in Einrichtung belasten

Hi Leute, hier sollte aber wirklich die Heimaufsicht informiert werden, alleine schon aus Verpflichtung den Bewohnern und dem restlichen Personal heraus. Wer nämlich einfach nur Abhaut, der hat etwas für sich getan und nichts für die, die nicht aus dieser Situation flüchten können. Und der kurze Anruf ist das Mindeste. Generell würde ich aber anonym anrufen und eine unangekündigte Kontrolle empfehlen, denn wenn Einrichtungsleitung erfährt, wer der Tipgeber war, wird sie zu 99% Anzeige wegen Verleumdung/Rufschädigung erstatten.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Teamleitung Heimbeatmungspflege
Weiterbildungen
Heimleiter, Mitarbeiter Erstellung QM-System
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Zustände in Einrichtung belasten

Hallo ihr Freien, gerade ihr könnt in manchen Einrichtungen gute Denkanstöße geben, denn vielerorts hat sich eine gewisse "Routine" eingeschlichen, die man selbst teilweise garnicht mehr sieht, weil man gar keine Zeit mehr hat sich selbst zu reflektieren. ich weiß allerdings au, das dies sicher nicht überall gut ankommt, trotzdem, denn dass man gehen kann is da natürlich dann au von Vorteil. Ich meine damit natürlich nicht nur die Mißstände anprangern, manchmal helfen au kleine Tipps und Ratschläge, um bestimmte eingefahrene Situationen aufzulockern.

Also ich würd mich über sowas freuen oder zumindest nachdenken, aber sicher werdet ihr au von vielen hören "Das machen wir schon immer so, das hat sich bewährt", dies ist übrigens ein Satz den ich absolut hasse, nichts ist schlimmer in der Pflege, als auf alte, wenn au bewährte Sachen zu beharren.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
A

Axis!

AW: Zustände in Einrichtung belasten

zu dem thema kann ich nur wieder sagen das mich kein vertrag intressieren würde... sollte ich die pflege nicht verantworten können arbeite ich keinen tag weiter.. mir egal was da im vertrag steht... mag jez bissl hart klingen aber wenn ich was nicht verantworten kann wird mich kein mensch auf dieser welt dazu nötigen können da weiter zu machen!
auch eine vertragsstrafe würde ich mir bei solchen zustädnden nicht davon abhalten da nicht mehr weiter zu machen!
kann mich ja noch an die geschichte vom bösen wolf erinnern wo absprachen nicht eingehalten wurden und er trozdem weiter gemacht hat.. niemals würd ich das mit mir machen lassen!
 
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
88131
0
AW: Zustände in Einrichtung belasten

...ich suche dann ganz klar das Gespräch mit der Pflegedienstleitung und genau Morgen habe ich auch solch ein Gespräch. Denn es ist nicht in Ordnung, wenn ein Kolleche einen absichtlich an der Arbeit hindert, nur weil der Kolleche gerade unglücklich ist und Freiberufler nicht gerade liebt. Das habe ich definitiv nicht verdient und nötig schon mal grad garnicht.
Denn ich bin ein Mensch, der sich nicht vor schwierigen Situationen und Gesprächen scheut. Ich stehe das durch und geh mit diesen "Zicken" proff. um. Für mich ist das Thema definitiv durch. Sollen die sich die Köppe einschlagen....ich lasse mir garantiert nicht drohen und vor Allem lasse ich mir meinen Seelenfrieden nicht rauben.
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
S

Schwarzesmuttertier

Mitglied
Basis-Konto
0
58332
0
AW: Zustände in Einrichtung belasten

Hallo ihr Lieben,

ich habe gerade einen Auftrag abgebrochen weil die Zustände unhaltbar für mich waren!! Da arbeiten ungelernte Pflegehelfer die an den Bewohnenr vorbeigehen und denen an den Kopfschnippen, oder das Essen von den Bewohnern wegessen. Die bew. werden von diesen Helfern auch nicht gewaschen oder gar versorgt, weder toilettengänge noch sonstwas. Wenn man was sagt, wenn man die wbl drauf anspricht, bekommt man einen hilflosen Blick, den Satz: aber ich bin doch froh das er Leute versorgt, und das wars!!!! Die Doppeldienste waren nicht das Problem, aber die Art und Weise wie dort gearbeitet wurde. Machte man vorschläge wie es einfacher geht, dann kam der schöne satz: das haben wir aber schon immer so gemacht. Dir doku wurde regelrecht gefälscht, was zeiten, lagerungen, einfuhr, usw angeht. ich konnte das mit meinem Ethischen Verständniss nicht mehr vereinbaren. Die heimaufsicht und MDK sind öfters in dem haus, und ich habe nun ebenfalls eine Meldung bei der dortigen heimaufsicht gemacht. ich bin der meinung das solche Häuser umgehend geschlossen gehören, auch wenn die Bew. evtl dann weit weg von den Verwandten untergebracht werden müssen. Aber so ist es unverantwortlich
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
88131
0
AW: Zustände in Einrichtung belasten

Richtig...das geht überhaupt nicht. Puuuh das ist natürlich übel. Hoffe, Du findest bald wieder einen neuen Auftrag, um den Ausfall zu kompensieren.

Bei mir ist das Gespräch gut gelaufen und ich habe den Auftrag zu Ende machen können. Ich bin mit dieser Sache proffessionell umgegangen und auch mit dieser Pflegekraft ist das Thema kein Thema mehr und ich hab sogar ein Stück weit Verständnis für ihre Situation. Obwohl es letztendlich nicht o.k. von ihr war, so ist dann nach dem Gespräch keine weitere unangenehme Situation entstanden. Faszit: Dort gehe ich gerne wieder hin.
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.