Zusammenarbeit mit den Ärzten im Altenheim

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

kmaus

Mitglied
Basis-Konto
27.02.2001
45468
Hallo!
Ich würde sehr gerne erfahren, ob in anderen Heimen auch Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit mit den Hausärzten bestehen?
Oft passiert es, das die Ärzte "Ferndiagnosen" am Telefon stellen und es schwierig ist sie zum Hausbesuch zu bewegen.Die wenigsten haben regelmäßige Besuchstage oder kommen zu den unmöglichsten Tageszeiten.
Wie geht ihr mit diesem Problem um oder habt ihr schon Lösungen gefunden?
 
Qualifikation
examinierte Altenpflegerin
Fachgebiet
Wohnbereichsleitung/Altenheim
S

Siegfried Buttjes

Verstorbenes Forenmitglied
Basis-Konto
Hallo kmaus,

ich bin zu diesem Thema geneigt zu sagen, dass die Ärzte immer nur soweit gehen, wie wir – als verantwortliche Fachkräfte – bereit sind, ihr Handeln zu tolerieren.
Der Hinweis, dass der Kollege oder die Kollegin seine telefonische Anordnung in dieser Angelegenheit über die Sprechanlage mitgehört hat, verbunden mit einem weiteren Hinweis, dass direkt im Anschluss eine entsprechende Dokumentierung erfolgt, bewirkt in aller Regel Wunder ;).
So konnten wir die Unsitte einer Ferndiagnose und / oder telefonische Anordnung – abgesehen von wirklichen Notfällen – nahezu auf den Nullpunkt zurückfahren.
Wichtig ist, dass die Ärzte erkennen, dass Ihr Euren Worten auch Taten folgen lasst und auch zu zweit die Anordnung in der Dokumentation abzeichnet. Du wirst sehen, wie schnell sich dass unter den Ärzten herumspricht :D.

[ 21. April 2001: Beitrag editiert von: Sigi ]
 
Qualifikation
Altenpfleger / Heimleiter / QMB
Fachgebiet
Sachverständiger für Pflegeversicherung und Pflegegutachten
K

kmaus

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
27.02.2001
45468
Hallo, Sigi!
Vielen Dank für den guten Tip. Werde versuchen auf diesem Wege unsere Ärzte zu einer besseren Zusammenarbeit zu bewegen
MFG
kmaus
 
Qualifikation
examinierte Altenpflegerin
Fachgebiet
Wohnbereichsleitung/Altenheim
C

coolman

Neues Mitglied
Basis-Konto
17.04.2001
Hallo!
Ich würde sehr gerne erfahren, ob in anderen Heimen auch Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit mit den Hausärzten bestehen?
Oft passiert es, das die Ärzte "Ferndiagnosen" am Telefon stellen und es schwierig ist sie zum Hausbesuch zu bewegen.Die wenigsten haben regelmäßige Besuchstage oder kommen zu den unmöglichsten Tageszeiten.
Wie geht ihr mit diesem Problem um oder habt ihr schon Lösungen gefunden?
:cool:Hallo kmaus,

Wie läuft denn eigentlich die Visite vor Ort ab?
Meldet sich der betreffende Hausarzt beim Pflegepersonal? oder geht ggfs. jemand mit auf der Visiteß
Wäre über ein Auskunft dankbar.
Mfg
coolman
:cool:

[ 22. April 2001: Beitrag editiert von: coolman ]
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger
Fachgebiet
Anästhesie
Bob Brewer

Bob Brewer

Mitglied
Basis-Konto
01.12.2000
44287
WOW Hi @lle!

Ich glaube, dass die Ärzte nur so gut sind, wie wir sie erziehen ;)
Sigi hat schon recht. Ein geschicktes Manöver kann helfen, oder auch den Beweis, dass wir professionelle Pflegepersonen sind.

Ich habe meine Leute eingeimpft, dass sie vor jedes Telefonat sich eingehend informieren sollen und aufschreiben, worum es geht. Dadurch blamieren sie sich nicht und ein gegenseitigen Respekt entsteht.

Es gibt weiterhin die Schulmeister, die ohnehin nie ein Fehler machen und nie auf den Vorschlag eines Pflegers eingehen würden - aber hier gilt es umso mehr: Informieren statt blamieren!

Es ist auch gut, wenn ein Arzt immer begleitet werden kann, wenn er Visite macht. Sie kritzeln ohnehin statt zu schreiben, es ist sinnvoll alles vorzuschreiben - und manchmal ein Diktiergerät dabei zu haben.

Schließlich meine ich, dass wir die Ärtzte zur Zusammenarbeit nur dann bewegen können, wenn sie merken wie gut wir sind :tongue:

Gruß

Bob :cool:
 
Qualifikation
Einrichtungsleitung, Pflegedienstleiter, TQM Qualitätsbeauftragte
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
WBL, PDL, TQM-QMB, HL
K

kmaus

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
27.02.2001
45468
Hallo, Coolman!
Wenn die Ärzte zu uns kommen, werden sie von einer Fachkraft begleitet. Natürlich passiert es auch, dass ein Arzt, ohne sich bei uns gemeldet zu haben seine "Visite" macht.
MFG
kmaus
 
Qualifikation
examinierte Altenpflegerin
Fachgebiet
Wohnbereichsleitung/Altenheim
S

Steffi

Mitglied
Basis-Konto
23.08.2000
25361
Hallo!
Ich finde die Zusammenarbeit mit den Ärzten sehr wichtig und sie funktioniert ganz gut. Wir haben bei uns im Hause verschiedene Ärzte, da die Bewohner sich aussuchen können, welchen Arzt sie haben möchten. Die Ärzte vor Ort kommen in der Regel einmal in der Woche am Vormittag und die anderen Ärzte entweder nachmittags oder gegen Abend. Wir versuchen, soweit es möglich ist, die Ärzte bei der Visite zu begleiten und wenn mal was akutes anliegt, wird es telefonisch durchgegeben. Aber das wird wohl in jedem Heim gemacht. Es kommt immer darauf an, wie wir personell besetzt sind. Es kommt also auch vor, daß die Ärzte alleine Visite machen. Aber wir haben es schon so weit hinbekommen, daß die Ärzte die Anordnungen/Verordnungen gleich in die Akten eintragen :smile:. Und wir besprechen mit den Ärzten, was man machen könnte und ich denke, es ist ja auch nicht schlimm, wenn man etwas dazu beitragen kann. Nur so wird eine gute Zusammenarbeit gewährleistet, oder sehe ich das falsch?
Gruß Steffi
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Alten - und Pflegeheim
C

coolman

Neues Mitglied
Basis-Konto
17.04.2001
Hallo zusammen!

Also, wenn die Visite immer so ablaufen würde, wäre das sicher optimal.
Richtig ist, dass es auf eine gute ZUSAMMENARBEIT ankommt.
Mfg
coolman :cool:
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger
Fachgebiet
Anästhesie
H

Herta Höfler

Mitglied
Basis-Konto
21.10.2001
www.reichelsheim.de
Hallo ihr Lieben
Leider lese ich erst jetzt die Diskusion über die Ärzte ,
Wie ich schon gelesen habe ,erziehen kann man sie schon
aber denkt doch mal an die Krankenkassen ,die den Ärzten das Leben zur Hölle machen ,die wollen ja nicht einmal mehr die Hausbesuche bezahlen .Das die Ärzte so werden, sind nur die Krankenkassen und die Gesetze da zu schuld :mad:

Tschüß Herta
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
mobiler Pflegedienst u. Pflegeheim
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Huhn
Hallo. Ein Altenheim dass zu einer großen, privaten Kette gehört, die viele Altenheime in Europa betreibt, hat den Heimleiter entfernt...
  • Erstellt von: Huhn
0
Antworten
0
Aufrufe
170
Huhn
PflegeNeuling
Hallo, was ist eurer Meinung nach besser? Ich habe ein Angebot bei einem privaten ambulanten Pflegedienst und eins bei einem...
  • Erstellt von: PflegeNeuling
7
Antworten
7
Aufrufe
382
B
K
Hallo zusammen:-) vielleicht kann mir jemand von Euch helfen. Seit 10 Jahren in der stationären Pflege ist es für mich und auch meine...
  • Erstellt von: Kali39
4
Antworten
4
Aufrufe
450
C
Q
Hallo Zusammen, es ist möglich offene Pflegeheime zu finden es ist auch möglich Pflegeheime mit "geschütztem Bereich" oder gar...
  • Erstellt von: Quallus
1
Antworten
1
Aufrufe
383
S