Zum Nachdenken

E

Engelein

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
36251
0
Sieh mich - sieh mich.

Als eine alte Dame auf der Pflegeabteilung eines kleinen Seniorenheims in Dunndee in Schottland starb, nahm man an, dass sie nichts von Wert hinterlassen habe.Später als die Schwestern ihre wenigen Besitztümer einpacken wollen, fanden sie dieses Gedicht. Sein Inhalt beeindruckte sie so sehr, dass sie Kopien anfertigen und an alle Mitschwestern verteilen ließen. Eine Pflegerin schickte ihre Kopie nach Irland. Die einzige Hinterlassenschaft der alten Dame ist dort in der Weihnachtsausgabe eines nordischen Magazins erschienen. So kam dieses Gedicht nach Kanada und von dort nach Deutschland. In freier Übersetzung:

Wen siehst du, Schwester, wenn du mein Zimmer betrittst?
Wie siehst du mich, die vor dir sitzt?
Die schrullige Alte, die so abwesend blickt,
mit zittrigen Händen, zu nichts mehr geschickt?
Die Marmelade verkleckert und kaum reagiert,
wenn du sie bedrängst:"Nochmal wirds probiert!"
Die anscheinend nicht fühlt, wie gut sie ihr pflegt,
die immer und überall etwas verlegt,
die gerne oder ungern dir lässt deinen Willen,
weil auch Baden und Essen den langen Tag füllen-
ist´s das, was du siehst - bin ich das für dich?!

Ich will Dir sagen wer der Mensch ist,
der auf dein Geheiß hin aufsteht, sich kleidet und isst:
Ein kleines Mädchen mit blondem Haar,
das einst der Sonnenschein seiner Eltern war.
Mit 16 ein fröhliches, junges Ding,
sorglos und heiter - ein Schmetterling.
Die erste Liebe, eine holdselige Zeit:
"Wir meistern das Leben, wir sind ja zu zweit!"
Mit 30 nenn`ich drei Kinder mein eigen,
darf Ernst und Schönheit der Welt ihnen zeigen.
Sie erfahren Geduld und Geborgenheit
und Strenge und viel Fröhlichkeit.

Mit 40: Zwei Söhne sind groß, sie fahren zur See.
Zum ersten Mal spüre ich Abschiedweh.

Mit 50 sind wieder Babys um mich,
noch mal hüten wir Kinder, mein Liebster und ich!
Dann folgen Tage, bis zum Rand voller Not,
Krankheit und Kummer - mein Liebster ist tot!
Dunkel die Zukunft - die Tochter ist weit,
hat eigene Freuden, hat eigenes Leid.
Alt bin ich, habe keine Anmut mehr.
Doch ist auch das Herz wüst und leer?

Nein! Das kleine Mädchen wohnt immer noch hier, die Braut,
die Mutter sind alle in mir!
Gedenken der Freuden, gedenken der Schmerzen,
sagen ja zu allen aus ganzem Herzen.

Ich mühe mich, dass vertraut mir werde:
Vergänglich ist alles auf dieser Erde.

Öffne dein Herz, Schwester, bitte, und schau:
Sieh mich - sieh mich! Nicht die schrullige Frau!!!

Quelle unbekannt
 
Qualifikation
Pflegefachkraft für Altenpflege, Palliativmedizin, Praxisanleitung/Mentor
Fachgebiet
stationär
Kessia

Kessia

Aktives Mitglied
Basis-Konto
3
Berlin
0
:thumbsup2:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intensivpflege
janto

janto

Mitglied
Basis-Konto
0
44793
0
AW: Zum Nachdenken

:thumbs: Wohl war ! :thumbs:
 
Qualifikation
KS, PA mit Kopf, Herz und Hand
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Weiterbildung zum Praxisánleiter
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Zum Nachdenken

Werde dieses Gedicht ausdrucken und bei uns auf die Stationen hängen.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
E

Engelein

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
36251
0
AW: Zum Nachdenken

Hallo Nofrotete,
freut mich dies zulesen,
bei uns hängt dies gedicht auch auf den Stationen
 
Qualifikation
Pflegefachkraft für Altenpflege, Palliativmedizin, Praxisanleitung/Mentor
Fachgebiet
stationär
B

Bastet76

Mitglied
Basis-Konto
0
82057
0
Re: AW: Zum Nachdenken

Hallo!

Das ist wunderschön und es steckt soviel Wahrheit darin! Ich hatte Tränen in den Augen während ich es las.....
Alle Pflegenden sollten auch mal hinter die Fassade schauen.Jeder unserer Patienten hat seine eigene Geschichte, auch sie waren mal jung, haben viel erlebt, schönes, trauriges, schlimmes....

Ich werde das ausdrucken und in unseren Stationsstützpunkt hängen, in der Hoffnung das manchen die Augen aufgehen........

Vielen Dank!
 
Qualifikation
Krankenschwester/ STL/ PA/ QB
Fachgebiet
Kardiologie
J

Jana1

Mitglied
Basis-Konto
0
30916
0
AW: Zum Nachdenken

:ermm:Hallo,
habe eben das Gedicht gelesen und mir hat es sehr gefallen. Werde es auch ausdrucken und bei uns
auf der Station verteilen. Es regt zum nachdenken an.
LG Jana1:ermm:
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
stationäre ALTENPFLEGE
E

Engelein

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
36251
0
AW: Zum Nachdenken

Hallo ihr Lieben,
es freut mich das so vielen dies Gedicht gefällt,
ich habe es vor gut einem Jahr in die Hände gelegt bekommen
als ich meine Palliativ Aus - Weiterbildung gemacht habe,
auch mir erging es so wie einigen von Euch,
auch ich hatte Tränen in den Augen als ich es las.

Danke das es viele auf Ihren Stationen aushängen wollen!!

So nun habe ich noch ein Gedicht für Euch vielleicht kennt ihr es ja schon, ich finde auch dies regt sehr zum Nachdenken an...

Ganz liebe Grüße Engelein




Empathie

Ich liege in einem Bett
und starre an die Zimmerdecke.
Ich kann meine Beine nicht mehr bewegen,
meine Arme sind steif und schmerzen.
Ich kann nicht mehr sprechen,
nur noch hören, sehen und denken.
Jemand hat einen Schlauch in meine Blase gelegt,
jemand hat einen Schlauch in meinen Magen gelegt.
"Guten Morgen, haben Sie gut geschlafen?"
Jemand zieht die Decke von mir weg,
fährt mir mit einem nassen Lappen durch das Gesicht,
über Brust und Arme,
ein Handtuch trocknet notdürftig die Nässe,
ich werde zur Seite gekippt,
kalter Schaum wird auf meinen Po gesprüht
und mit eiligen plastikbehandschuhten Händen wieder abgewischt,
ich werde auf den Rücken gerollt und
grobe Hände legen sich unter meine Achseln
und ziehen mich nach oben,
die Decke wird hastig über mich geworfen.
Fremde Finger öffnen meinen Mund,
bohren sich mit einem feuchten Stück Tuch
in meine Wangentaschen,
Zitronengeschmack auf meiner Zunge
- ich mag keine Zitronen.
Eine Flasche mit Nahrungsbrei hängt über mir,
der anonyme Brei tropft langsam in meinen Magen.
Ich liege in einem Bett
und starre an die Zimmerdecke
niemand spricht mit mir .........
 
Qualifikation
Pflegefachkraft für Altenpflege, Palliativmedizin, Praxisanleitung/Mentor
Fachgebiet
stationär
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen