Altenpflege Zu viel Arbeit keine Freizeit

S

sonnenscheiiin

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
04329
0
Hallo ihr lieben ich habe mal eine Frage

Ich bin Azubi im 2. Ausbildungsjahr in der ambulantenpflege

Ich hatte letzte Woche schule, meine Chefin meint das meine Schultage nicht als 8 Stunden tage gezählt werden und ich deswegen minusstunden habe.

Gleich nach der Woche schule hatte ich Praxis und schon die ganze Woche nur teildienst. Laut dienstplan wären es nur 2 tage gewesen. Nun soll ich morgen und voraussichtlich am we auch noch teildienst machen!!

Ich habe keine Freizeit bin nur zum schlafen und essen Zuhauses.

Ich werde auf Arbeit wie eine volle kraft behandelt ( ist ja überall so)
Und mache meine Touren auch alleine. Meine Chefin meint das ist alles rechtens so, ich habe das Gefühl sie macht ihre eigenen Regeln.

Ich bin momentan wirklich unzufrieden und funktioniere eigentlich nur noch.

Nun meine frage wie würdet ihr an eure Chefs rangehen das Euch das zu viel wird?

Gesendet von meinem C6903 mit Tapatalk
 
Qualifikation
Altenpflege azubi
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
85
Karlsruhe
0
AW: Zu viel Arbeit keine Freizeit

Als erstes mit deiner Schule sprechen - und zwar über alle Punkte.
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
PflegerPhil

PflegerPhil

Unterstützer/in
Basis-Konto
10
Köln
0
Ich würde auch dringend mit der Schule sprechen. Es kommt am Ende auch darauf an, wie viele Unterrichtsstunden du in der Schule immer hast. Meiner Meinung nach ist es auch nicht in Ordnung, das du touren alleine machst, da ich finde, dass du als Schülerin immer eine Fachkraft in der nahe haben musst, wenn du fragen hast. Wenn du Pflegefehler machst/ muss da doch auch jemand die Verantwortung für übernehmen. Als Azubi hat man finde ich auch das recht mal was falsch zu machen, wenn man daraus lernt.

Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Konservative Intensivstation
W

Waldtroll

Mitglied
Basis-Konto
1
79098
0
Hallo ihr lieben ich habe mal eine Frage

Ich bin Azubi im 2. Ausbildungsjahr in der ambulantenpflege

Ich hatte letzte Woche schule, meine Chefin meint das meine Schultage nicht als 8 Stunden tage gezählt werden und ich deswegen minusstunden habe.

Gleich nach der Woche schule hatte ich Praxis und schon die ganze Woche nur teildienst. Laut dienstplan wären es nur 2 tage gewesen. Nun soll ich morgen und voraussichtlich am we auch noch teildienst machen!!

Ich habe keine Freizeit bin nur zum schlafen und essen Zuhauses.

Ich werde auf Arbeit wie eine volle kraft behandelt ( ist ja überall so)
Und mache meine Touren auch alleine. Meine Chefin meint das ist alles rechtens so, ich habe das Gefühl sie macht ihre eigenen Regeln.

Ich bin momentan wirklich unzufrieden und funktioniere eigentlich nur noch.

Nun meine frage wie würdet ihr an eure Chefs rangehen das Euch das zu viel wird?

Gesendet von meinem C6903 mit Tapatalk
In welchem Bundesland machst du die Ausbildung?

Normalerweise, zumindest hier in Baden-Württemberg, ist mit 5 Tagen Schule die komplette Wochenarbeitszeit abgegolten. Daher werden bei uns im Heim (wir haben eine 38,5-Stunden-Woche) die Schultage auch mit 7,7 Stunden gerechnet.

7,7 mal 5 Schultage (Mo-Fr) = 38,5 Stunden

Mit anderen Worten: Mit 5 Tagen Schule hat man sein Wochensoll erfüllt, unabhängig davon, wie lange der Unterricht tatsächlich dauert. An meiner Schule sind es abzüglich Pausen eigentlich nur 6 Stunden Unterricht. Auf die Woche hochgerechnet also gerade mal 30 Stunden. Die fehlenden 8,5 Stunden sind quasi dafür da, zu lernen und sich auf Klausuren vorzubereiten, Berichte zu schreiben etc...

In meinem letzten Heim gab es eine 39-Stunden-Woche. Entsprechend standen im Dienstplan 7,8-Stunden pro Schultag. Das hat die PDL leider nicht davon abgehalten, mich auch während eines Schulblocks am Wochenende einzuplanen, weshalb ich das Heim gewechselt habe.

Im Idealfall sollten Schüler die Wochendenen vor, nach und vor allem während eines Schulblocks vom Dienst freigestellt werden. So zumindest besagen es die Ausbildungsrichtlinien. Aber leider sind sie eben nur das: Richtlinien.

Kritisch finde ich auch, dass dir abweichend vom Dienstplan plötzlich zusätzliche Dienste aufgebürdet werden sollen. Um es ganz klar zu sagen:Ein Dienstplan ist verbindlich, und zwar für beide Seiten. Sobald er genehmigt und ausgehängt wird, kann er nur noch mit ZUSTIMMUNG des Betroffenen geändert werden. Du hast keine Verpflichtung, einer Änderung zuzustimmen und kurzfristig Dienste zu übernehmen.
 
Qualifikation
Schüler
Fachgebiet
statonäre Altenpflege
S

sonnenscheiiin

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
04329
0
Danke für deine ausführliche Antwort

Ich arbeite in Sachsen.
Naja das ist bei uns Gang und gebe das sie die dienstpläne einfach umstellen ohne zu fragen.

Gesendet von meinem C6903 mit Tapatalk
 
Qualifikation
Altenpflege azubi
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
W

Waldtroll

Mitglied
Basis-Konto
1
79098
0
Danke für deine ausführliche Antwort

Ich arbeite in Sachsen.
Naja das ist bei uns Gang und gebe das sie die dienstpläne einfach umstellen ohne zu fragen.

Gesendet von meinem C6903 mit Tapatalk
Das ist dann zumindest etwas, was wirklich bundesweit einheitlich geregelt ist: Dienstpläne können nur mit deiner Zustimmung geändert werden. Es gibt zwar Ausnahmeregelungen im "Notfalll", wie Überschwemmung, Brand etc... aber gerade im ambulanten Breich dürfte das wohl kaum vorkommen. Manche Arbeitgeber argumentieren auch im Falle einer Krankmeldung mit einem Notfall, wenn sie Ersatz finden müssen. Das ist aber in erster Linie ein Planungsfehler, bzw. unternehmerisches Risiko des Arbeitgebers. In deinem Fall geht es zudem um vermeintliche Minusstunden, die in deinem Schulblock angefallen seien sollen. Auch hier bin ich mir ziemlich sicher, dass die Bestimmungen bundesweit einheitlich sind: 5 Tage Schule = Wochenarbeitszeit geleistet.

Falls ihr einen Betriebsrat habt, würde ich mich an deiner Stelle an diesen wenden, und ebenso, wie es hier schon vorgeschlagen wurde, an die Schule.
 
Qualifikation
Schüler
Fachgebiet
statonäre Altenpflege
S

sonnenscheiiin

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
04329
0
Einen Betriebsrat haben wir leider nicht dafür ist unser Betrieb wohl zu klein

Aber danke für eure Ratschläge ;) ich denke Jetz fühle ich mich bei meiner Argumentation schon sicherer

Gesendet von meinem C6903 mit Tapatalk
 
Qualifikation
Altenpflege azubi
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
Morbus Bahlsen

Morbus Bahlsen

Unterstützer/in
Basis-Konto
37
Leipzig
0
AW: Zu viel Arbeit keine Freizeit

Touren alleine fahren darfst du nur, wenn keinerlei Behandlungspflege gemacht und abgerechnet wird, zu Allem Anderen haben ja meine Vorposter schon was gesagt.

Allerdings gebe ich zu bedenken, dass hier die Schule wenig bis gar nichts ausrichten kann, denn als Altenpflegeazubi wird sie direkt beim Pflegedienst angestellt sein.
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Heimbeatmung
Weiterbildungen
Krisenintervention, Ernährungsberatung, PDL, Mentor, Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege
S

sonnenscheiiin

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
04329
0
Morbus Bahlsen

Behandlungspflege habe ich aber mit drin.

Die schule ist während der Ausbildung der hauptverantwortliche. Aber die meinen auch nur das ich halt den Betrieb wechseln soll

Gesendet von meinem C6903 mit Tapatalk
 
Qualifikation
Altenpflege azubi
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
G

Gerhild

AW: Zu viel Arbeit keine Freizeit

Du darfst an Behandlungspflege nur machen, was auch unterrichtet wurde ! Die Schulwoche zählt in Sachsen mit 40 Stunden. Wenn du über die Schule läufst, bist du ja vermutlich von der Arbeitsagentur bezahlt, die verlangen sowieso eine 40 Stunden Stunden Schulwoche mit Null Stunden Ausfall.
 
S

sonnenscheiiin

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
04329
0
Nein ich werd vom Betrieb bezahlt und gehe an eine privat schule

Gesendet von meinem C6903 mit Tapatalk
 
Qualifikation
Altenpflege azubi
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
Morbus Bahlsen

Morbus Bahlsen

Unterstützer/in
Basis-Konto
37
Leipzig
0
AW: Zu viel Arbeit keine Freizeit

Nein ich werd vom Betrieb bezahlt und gehe an eine privat schule

Gesendet von meinem C6903 mit Tapatalk
Wenn der Betrieb dich bezahlt dann hat auch der Betrieb das sageb. Behandlungspflege darfst du erst nach deinem Examen alleine machen bis dahin nur unter Aufsicht einer examinerten Kraft, wenn du trotzdem Touren mit Behandlungspflege hast ist das a. verboten und b. Leistungsbetrug seitens deiner Chefin. In Sachsen darf Behandlungpflege nur von examinierten Pflegekräften erbracht und abgerechnet werden.
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Heimbeatmung
Weiterbildungen
Krisenintervention, Ernährungsberatung, PDL, Mentor, Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege
A

Ace111

AW: Zu viel Arbeit keine Freizeit

Schule wird bei uns in Schleswig-Holstein mit 38,5 Stunden gerechnet, damit ist die Wochenarbeitszeit abgegolten.
Die Wochenenden vor und nach dem Schulblock sind laut Vorgabe des Ministeriums frei.
 
S

saftus

Mitglied
Basis-Konto
0
Riesa
0
AW: Zu viel Arbeit keine Freizeit

Du hast vollkommen Recht! Es ist verboten und ich verurteile das!!! Aber in Zeiten von enormen Kostendruck und Fachkräftemangel muss ein PD schon erfinderisch sein. Ich weiß von einem regionalen PD in meiner Nähe wo Azubis allein ambulant unterwegs sind, BZ-Messungen vornehmen und entsprechend IJ verabreichen. Auch weiß ich das Azubis vom Beginn ihrer Ausbildung an mit verheizt werden. Das spricht sich rum! Kein Wunder das es wenig Nachwuchs gibt. Ich komme aus Sachsen
 
Qualifikation
ex.Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
S

Stripping

AW: Zu viel Arbeit keine Freizeit

Ich habe auch ambulant drei Jahre gelernt. Ich war vorher schon langjährige Kph, da nahm keiner Rücksicht auf mich. In Behandlungspflege war ich unnachgibig und habe den größten Ärger heraufbeschworen, wenn ich laut meines Praxisberichtsheftes keine Anleitung bekam. Ich bestand darauf!!! Habe darauf bestanden, fachlich alle sgb5 Leistungen von Theorie in Praxis gezeigt zu bekommen. Sehr oft erolglos,. Ansonsten war ich IMMER in den Touren alleine. Habe mich mit Hausärzten bei Patienten getroffen, die mir alle ärztlichen Leistungen gezeigt haben. Das war zwar nicht mein Aufgabenbereich, dafür zu sorgen, dass ich gut ausgebildet werde, aber ich wollte mich dem Schicksal auch nicht ergeben. Da braucht man schon viel Widerstand.. den hatte ich. In meinem Praxisberichtsheft unterschrieben Hausärzte die sgb5 Leistungen, dass ich es von ihnen gezeigt und angelietet wurde und diese eigenständig durchführen darf. Meine Praxisanleitung war fachlich sowas von schlecht, dass sie sogar Hydrokoloidauflagen als Intertrigoprophylaxe in der Bauchfalte verwendete. Sie hätte vielleicht auch mal Anleitung von Ärzten gebraucht.
Besehe auf dein Recht, du hast nicht nur Pflichten
 
geronto88

geronto88

Mitglied
Basis-Konto
2
10785
0
AW: Zu viel Arbeit keine Freizeit

Willkommen in der Wirklichkeit, eure Lehrer sollten euch besser aufklären
 
Qualifikation
Ex.Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
Weiterbildungen
Kath. Theologie
hexe1070

hexe1070

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Zu viel Arbeit keine Freizeit

Das kommt schon auch immer auf den PD an! In dem PD in dem ich bis vor kurzem tätig war, werden Schüler frühestens im Dritten LJ allein losgeschickt. Eher aber mit der tourenverantwortlichen Pflegekraft mitgeschickt und nach und nach übernehmen sie mehr Bestandteile der Pflegtätigkeiten innerhalb dieser Tour. Bei sicheren mehrfach überprüften Tätigkeiten ( kommt auch immer nen bisschen auf die PFK an) wird der Schüler auch mal allein in den Haushalt entlassen, während die PFK einen anderen Pat versorgt.

unsere Schüler mussten auch nie teildienste fahren, waren aber häufig den großen Touren zugeordnet, hier wurde ausdrücklich nacharbeitung theoretischer Themen als Arbeitszeit integriert/deklariert.

Auch konnten immer wünsche geäußert werden. So gibts hier ne stationäre Betreuung die tageweise bestimmten Patienten über betreuungsleistung Angebote machen. Dort konnte man mal reinschnuppern, die palliativtour oder wundschwestern begleiten.
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Palliativstation
geronto88

geronto88

Mitglied
Basis-Konto
2
10785
0
AW: Zu viel Arbeit keine Freizeit

schüler sollten nie allein sein…………………………….,.,.,.,,,,,….r………..
 
Qualifikation
Ex.Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
Weiterbildungen
Kath. Theologie
P

PFK-AP

Es spricht im Grunde nichts dagegen erfahrene und angeleitete AZUBIs im ambulanten Bereich auch gelegentlich wie Ergänzende Hilfen (EH) einzusetzen. Behandlungspflege ist allerdings wie bereits angesprochen problematisch. Diese kann schlicht und ergreifend nicht alleine von AZUBIs erbracht und dann abgerechnet werden. Bestimmt hilft es die Pflegedienstleitung (bzw. Geschäftsführung) daran zu erinnern das zwar die Durchführungsverantwortung immer bei der durchführenden Pflegekraft liegt die Leitung jedoch bei Gestaltung der Rahmenbedingungen und Auswahl des eingesetzten Personals unabwendbar in die Verantwortung für Kundenschäden eingebunden sind.
 
geronto88

geronto88

Mitglied
Basis-Konto
2
10785
0
AW: Zu viel Arbeit keine Freizeit

es muss immer eien Fachkraft sofort verfügbar sein für Fragen und probleme...

Alles rein ökonomisches Interssse der Ausbilder, billige fachkräfte,,billigst , noch billiger, ganz unten


ein Hilfsarbeiter am Bau verdient ungelernt 11,78 die stunde Mindestlohn!…..ich krieg das kotzen
 
Qualifikation
Ex.Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
Weiterbildungen
Kath. Theologie
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.