Zu Nachtwache gezwungen und dann noch Urlaub nehmen wegen Minusstunden?

A

asmania

Mitglied
Basis-Konto
0
32469
0
Hallo Kollegen

Ich hab ja ständig "lustige" Dinge. Heute mal was ganz besonderes.
Ich muss 4 Nachtwachen machen (nicht schlimm, mach ich gerne) aber damit ich auch Nachtwachenfrei bekommen kann muss ich 2 Tage Urlaub nehmen. Habt ihr sowas schonmal erlebt?

Anbei der Dienstplan für Januar. Ich werd noch bekloppt bei uns....
#
Was haltet ihr davon ?
 

Anhänge

Qualifikation
st. Pflege
Fachgebiet
pflegeheim
H

Hametum

Mitglied
Basis-Konto
0
23869
0
Es ist zwar nicht der netteste Zug derjenigen die den Dienstplan geschrieben hat, doch steht nirgens geschrieben, dass man eine bestimmte Anzahl an Tagen Frei gewähren muss.

Wenn ich den Dienstplan überfliege, kommen mir eher Zweifel daran, ob sich da an geltende Arbeitszeitgesetze gehalten wird.

Das wäre der einzige Punkt den ich kritisieren würde.

Wenn allerdings gegen diese verstossen wird gibt es sehr wohl die Möglichkeit ohne Konsequenzen mal einen Dienst ab zu lehnen.

Aber dazu müsste man die Wochentage sehen und die Stundenanzahl der abzuleistenden Dienste.


Gruß
Hame
 
Qualifikation
Krankenhausdirektor
Fachgebiet
Krankenhaus
Weiterbildungen
MBA Sozial- und Gesundheitsmanagement/Dipl-.Pflegewirt/ex.KP/OP-FKP/Rettsan/QM Auditor/EFQM Excellence Assessor/akkreditierter KTQ©-Visitor
H

Hallu

Mitglied
Basis-Konto
0
25813
0
Leider kommt man aus dieser Sache nicht ohne Konsequenzen heraus.
Natürlich kann der Arbeitgeber das in dieser Form bestimmen, jedoch hast Du trotzdem die Möglichkeit/Option, gegenan zugehen.
Folgende Ergebnisse stehen dann zur Option:
1. Du bekommst Recht / Gleichzeitig aber gehst Du gegen Deinen Vorgesetzten an, was eigentlich nie von Vorteil auf Langszeit ist.
2. Du bekommst kein Recht, musst Urlaub nehmen, und hast trotzdem die bei Deinem Vorgesetzten "verschissen"

Aber eine faire Art und Weise ist es keinesfalls, dass Du Urlaub für "Nachtwachenfrei" nehmen musst!

Auf so eine Idee würde ich als PDL niemals kommen.

Schließlich ist "Mitarbeitergesundheit" das A und O für einen gut funktionierenden Betrieb. Mitarbeiter müssen auch "gepflegt" werden.

Lg.
 
Qualifikation
Pflegedienstleiter
Fachgebiet
Husum
K

*kate*

Mitglied
Basis-Konto
"netter" Dienstplan...nicht wirklich mitarbeiterfreundlich
Aber auf den ersten Blick rechtlich nicht konkret angreifbar. Die Ruhezeiten sind auf dem Papier eingehalten (kein S/F-Wechsel, da haben sie ja nen Urlaub rein geschrieben, auch von der Anzahl der Tage her noch im rechtlichen Rahmen)
Der AG ist auch nur verpflichtet, den Tag an dem der Nachtdienst endet, als "frei" zu geben, danach kann er Urlaub eintragen.
Ich glaube mich zwar zu erinnern, dass der AG nach einer bestimmten Anzahl an Nächten eine bestimmte Anzahl an Tagen Erholungszeit einzuräumen hat (so wars zumindest in den häusern in denen ich war), weiß´aber nimmer ob das ein Soll oder ein Muss ist.

Somit wäre noch fraglich ob die maximale wöchentliche Arbeitszeit nicht eventuell überschritten wird.
Und: Wann du Urlaub nimmst, darf der AG dir nicht vorgeben...
 
Qualifikation
Krankenschwester, Studentin PM
Fachgebiet
Stationäre Altenpflege/Praxisanleitung/QB
N

nattvakt

Mitglied
Basis-Konto
1
Stuttgart
0
Moin!
Je nachdem, in welcher Woche Du die Nachtwache machst, kann es natürlich passieren, das Du auf Minuszeiten kommt, wenn Du nach der Nachtwache
"zuviel" frei nimmst. Da Du in der Woche nach Deinen 4 Nächten eigentlich Frühdienst hättest (Mo.-Fr.) und das Wochenende frei, durch die Nachtwache aber schon alleine unter der Woche zwei freie Tage plus Samstag und Sonntag kommst Du nicht auf Deine Stunden.
Ist bei uns auch oft so, daß man bei zu wenig Nächten ins Minus gerät.
LG
 
Qualifikation
päd. Fachkraft
Fachgebiet
Kinder/Jugendliche
Weiterbildungen
Erlebnistherapie, Erlebnispädagogik
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
Für mich klingt das alles ein bisschen verworren. Arbeitest Du IMMER so, musst Du IMMER Urlaub nehmen um mehr als einen freien Tag nach 4 Nächten zu haben, oder ist der gezeigte DP eher die Ausnahme?
Wieso kannst Du ins Minus kommen, je nachdem welche Woche Du arbeitest? Und letzten Endes müsste es sich doch wieder ausgleichen?
Arbeitet Ihr nur 8 Stunden in der Nacht? Dann könnte ich es noch verstehen, aber bei 10 Stunden stimmt es nicht mehr.
Mo-Do 4 Nächte = 40 Stunden. Fr, Sa, So frei machten sogar noch Plus bei der 38,5 Tage-Woche.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
N

nattvakt

Mitglied
Basis-Konto
1
Stuttgart
0
Bei 10 std pro Nacht kommt das hin, bei uns sind es aber z.B. 9 Std.
Dann würden in dieser Woche Std. fehlen.
LG
 
Qualifikation
päd. Fachkraft
Fachgebiet
Kinder/Jugendliche
Weiterbildungen
Erlebnistherapie, Erlebnispädagogik
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen