Zeitvorgaben bei der Praktische Ausbildung als nebenberufliche/r Rettungsassistent/in

Morpheus

Morpheus

Mitglied
Basis-Konto
1
45897
0
Hallo liebe Mitglieder im Forum,

viele der hier registrierten Pflegekräfte sind auch im Rettungsdienst aktiv oder mit der klinischen Ausbildung beauftragt. Aus diesem Grunde wende ich mich mal ans Forum.:wink:
Viele Gesetze werden in verschiedene Länder/Kommunen/Städte anders interpretiert. Es geht hier im speziellen Falle um die Ableistung der Praktischen Tätigkeit als Rettungsassistent im Praktikum (NEBENBERUFLICH !!!).
Wie lange haben die RettAss im Praktikum hierfür Nebenberuflich Zeit ihre 1600 Stunden zu sammeln ??? Selbst die Bezirksregierungen hier in NRW interpretieren auf schriftlicher NAchfrage "von 24 Monate bis unendlich" alles ins REttAssG. Hoffe auf einen "Bundesweiten" Erfahrungsaustausch.
 
Qualifikation
RA; GuK (A+I), QMB, MPG-Beauftragter, Dozent im Gesundheitswesen
Fachgebiet
Ruhrgebiet
Weiterbildungen
AG: Notfallmanagement
AG. Medizinprodukte
AG: Qualitätsmanagement
C

CTX

Mitglied
Basis-Konto
0
45357
0
Hallo WoSch

Habe auch seit einigen Monaten den theoretischen Teil der RA-Ausbildung hinter mir und bin gerabe dabei nebenberuflich meine praktische Ausbildung zu absolvieren. Habe anfangs auch verschiedene Auslegungen über den vorgegebenen Zeitraum für die Praktikumsstunden gehört. Laut meiner Rettungsdienstschule hab ich für das Sammeln der 1600 Stunden "unendlich" viel Zeit. Wenn ich die 1600 Stunden innerhalb von 24 Monaten machen müsste, wäre dies für mich nie nebenbei zu schaffen. Bin ja schon froh, wenn ich neben meiner Vollzeitstelle im KH, paar mal im Monat "Stunden fahren" kann.
Würde mich aber auch sehr interessieren, wie die Regelung in anderen Bundesländern aussieht und in welchem Zeitraum andere KP/KS die Stunden zusammen hatten.
 
Qualifikation
Krankenschwester, Rettungsassistentin
Fachgebiet
Intensiv
S

Stephan2204

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
44369
0
Tag zusammen,
das Problem bei den Stunden ist, das eben, wie ihr schon sagtet, das Rettungsdienstgesetz Landesgesetz ist.

Bei mir war das noch so, das ich die 1600 Stunden in 2 Jahren machen musste, von diesen 1600 Stunden durfte ich einen kleinen teil (ich glaube 350 Stunden oder so) erst NACH der RA Prüfung machen, da es in NRW einen Erlass gab/gibt. - Ich weiss aber nicht, ob dieser erlass noch gültigkeit hat.
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Innere / Geriatrie
Morpheus

Morpheus

Mitglied
Basis-Konto
1
45897
0
Hallo Stefan 2204,
es ist Richtig das der Rettungsdienst in den Bereich der Länderregelung fällt. Aber ist nicht die Rettungsassistentenausbildung ein "Bundesgesetz"; und fällt somit unter der Bundesgesetzgebung?

Ja es gibt in NRW noch diesen Runderlass, der Aussagt, das nach der theoretischen Ausbildung (incl. Prüfung) noch mindestens 360 Stunden an einer "Anerkannten Lehrrettungswache" abzuleisten sind, hierbei ist es auch egal ob der Praktikant schon die 1600 Stunden vor der theoretischen Abschlussprüfung absolviert hat.
 
Qualifikation
RA; GuK (A+I), QMB, MPG-Beauftragter, Dozent im Gesundheitswesen
Fachgebiet
Ruhrgebiet
Weiterbildungen
AG: Notfallmanagement
AG. Medizinprodukte
AG: Qualitätsmanagement
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.