Zeitarbeit

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
thorsten252

thorsten252

Neues Mitglied
Basis-Konto
19.02.2017
Bremen, Deutschland
Hallo Zusammen! :eek:)

wolte mal hören ob hier noch mehr Kollegen aus dem Pflegebereich in Zeitarbeitsfirmen tätig sind und mal fragen wie ihr es so findet? Zu meiner Person, ich bin 39 Jahre alt, examinierter Altenpfleger und habe jetzt 16 Jahre Berufserfahrung als Pflegefachkraft. Hab mich über die Jahre in Bremen durch viele Altenheime gearbeitet, von Kirchlichen Trägern über private usw. usw. und bin seit 2 Monaten bei einer Zeitarbeitsfirma. Obwohl alle mich gewarnt haben mit Sprüchen wie "man wird nur ausgenutzt" " Gehalt ist scheiße" usw. muß ich sagen ich erlebe das Gegenteil. Werde für mehrere Monate gebucht und bekomme als Fachkraft 400/5oo Euro Netto mehr. Bin in allen Heimen gut klargekommen aber war irgendwann frustriert, weil gerade die privaten Altenheime in Bremen Pflegefachkräfte echt mit dem Gehalt verarschen und ausnutzen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit Zeitarbeit?
 
Qualifikation
Pflegefachkraft
D

Danilongo

Ich selbst habe keine Erfahrung damit gemacht, kenne mich aber mit dem Thema auskennt. Es ist wohl im Moment die einzige Möglichkeit, für die Arbeit in der Pflege, nennen wir es mal "leistungsgerecht" entlohnt zu werden. Es gibt in der Zwischenzeit sehr viele Anbieter in diesem Bereich, es entscheiden sich wohl immer mehr Pflegekräfte dafür.

Allerdings frage ich mich, wie diese Rechnung aufgehen kann. Festangestellte verdienen wenig, aber wenn jemand in Überlassung kommt, verdient diese Person deutlich mehr. Irgendwo im System ist doch ein Fehler.

Zudem habe ich die Aussage einer PDL in einem Altenheim, dass Arbeitskräfte in Überlassung nur ihr Programm abspulen würden. Die Meisten in der Pflege arbeiteten aber mit Herz und hätten das Auge für das Gesamte im Team, und das vertrage sich wohl nicht. Wobei ich persönlich sagen muss, dass ich nicht alle in ein und dieselbe Schublade stecken würde.

Du bist also sehr zufrieden dort? Setzt sich dein Stundenlohn auch aus zwei Komponenten zusammen? Wie wird man im Krankenhaus von den fest angestellten Kollegen behandelt?
 
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
17.02.2016
Wien
Also die fest eingestellten Altenpfleger die ich kennen gelernt habe, arbeiten nicht mit Herz und Seele, sondern am Rande des Nervenzusammenbruchs...

Warum verdient man bei Zeitarbeitsfirmen mehr? Die haben schlichtweg die Dienstleistung als "Marktlücke" entdeckt. Und um das am laufen zu halten muß man gut mit den MA umgehen, das fängt bei der Bezahlung an und hört bei verlässlichen DPs auf. Denn wenn denen die Leute weglaufen, dann können die richtig einpacken. Dann ist nix mehr mit Gewinne machen. Hier wird der Pflege wirklich als Wirtschaftsfaktor und als Gewinnebringend gesehen. Im KH sind das die Ärzte und die HüftTEPS... im KH ist die Pflege nur Kostenfaktor.

Etwas was in den Krankenhäusern zum Verrecken nicht angekommen ist.. Bleibt mir unverständlich
 
Qualifikation
Pflege
thorsten252

thorsten252

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.02.2017
Bremen, Deutschland
Krankenhäuser kann ich leider nicht viel zu sagen da ich mich hauptsächlich in Heime vermitteln lasse. Was oben gesagt wurde stimmt, die DP sind sehr zuverlässig und vor allem ist es im Heimwesen so das man als Zeitarbeiter mittlerweile sehr wertgeschätzt wird. Schuld der Personalmangel nehme ich an. Habe in den Heimen mit Fachkräften gesprochen die mit 10 oder mehr Jahren Berufserfahrung für 13-14 Euro die Stunde buckeln, als Zeitarbeiter (Firma möchte ich nicht nennen, kein Bock auf Werbung) bekomme ich gleich 17 pro Stunde,. Mein Gehalt setzt sich auch aus 2 Komponenten zusammen, ja. Allerdings den großen Vorteil das alles was ich arbeite am Monatsende auch ausgezahlt wird. Habe vorher in einer Stiftung gearbeitet 147 Stunden im Monat und dafür lächerliche 1500 Netto bekommen (steuerklasse1 ohen KInder) bei der Zeitarbeit nur 140 Stunden und mehr Netto, und arbeite ich mal 160 Stunden im Monat wird das ausgezahlt. Habe 15 Jahre selbst das Gewäsch von Heimleitungen und PDLs geglaubt, das Team isrt wichtig, Weiterbildung bla bla bla. Aber in jeder Einrichtung ist man als PFK wieder nur ausgenutzt worden. Und hat am Monatsende 3-400 Euro weniger in der Tasche.
 
Qualifikation
Pflegefachkraft
thorsten252

thorsten252

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.02.2017
Bremen, Deutschland
lulli00 hat Recht - reiner Wirtschaftsfaktor. Das stört mich aber nicht wirklich weil sonst stecken sich fette Manager das Geld in die Tasche indem Sie Pflegekräfte ausbeuten. Wie so viele private Heime oder Gruppierungen in Bremen und woanders wohl auch.....
 
Qualifikation
Pflegefachkraft
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
17.02.2016
Wien
Was mich interessieren würde wie sich dein Stundenlohn zusammensetzt.

Zeitarbeitsfirmen arbeiten gerne mit einem Grundstundenlohn und freiwilligen Zuschlägen.
In einer anderen Branche waren das bei mir 9,XX + 3,00 Freiwillige Zulagen z.b. Fahrtkosten. So kam ich auf Knapp 12,00 Euro die Stunde.
Für meine Sozialversicherung wurden aber nur die 9,XX gerechnet. Somit hatte ich wenig Sozialabgaben und KV Beiträge und natrülich ein angenehmes Netto.

AAAAAABER. Soweit ich weiß sollen das AL, KV und die RV wird an dem Grundlohn gerechnet und dann steht man im Falle von Arbeitslosigkeit, Krankheit und Rente ganz schön blöde da. Dazu können die Freiwilligen Zuschläge einfach ohne Vorankündigung gestrichen werden. Diese Beiträge sind nicht verlässlich.

Wie sieht deine Gehaltsabrechnung aus?
 
Zuletzt bearbeitet:
Qualifikation
Pflege
S

Schwester S 2011

Mitglied
Basis-Konto
21.03.2011
München
Also bei uns ist der Stundensatz 18,50€ plus sämtliche Fahrtkosten plus sämtliche Übernachtungskosten plus die allgemein üblichen Zulagen plus einer "Entfernungspauschale". Allerdings wird das Grundgehalt nur auf 35 h/Woche bezahlt. Alle Mehrstunden werden direkt im nächsten Monat überwiesen. Und man muss reisebereit sein...
 
Qualifikation
Geschäftsführer
Fachgebiet
Vermittlung freiberuflicher Pflegekräfte
D

Danilongo

Wie geht das, dass Festangestellte so schlecht bezahlt werden, und dann hört man von so einem Stundenlohn bzw. solchen Bedingungen im selben Bereich?
 
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
14.03.2007
Mannheim
Hallo.

ich denke Lulli, hat es richtig formuliert. Wenn ich weniger Sozialabgaben zahle, komme ich am Ende besser raus. Ein weiterer Faktor warum Leasingkräfte von den Heimen vermeintlich besser bezahlt werden ist, dass keine Ausfallszeiten berücksichtigt werden müssen. Ich bezahle für eine Leistung ob Mitarbeiter A oder B vor der Tür steht ist mir egal.

Ähnlich sind auch die "Willkommensprämien" zu verstehen. Wenn ich in der Einrichtung A anfange bekomme ich 5000 Euro erst mal, dass ich da bin. Das unterstreicht die "Wichtigkeit" des Pflegeberufes als Wirtschaftsfaktor, wenn die nämlich kein Personal bekommen, müssen sie Betten reduzieren, das ist Geld. Auch hier in der Gegend gibt es immer mehr Einrichtungen die darauf setzen. Ich persönlich denke es ist der falsche Weg in einer Abwärtsspirale. Geld ist meist nur ein kurzer Anreiz. Viel sinnvoller ist es das Geld in "Mitarbeiterpflege" und damit in den guten Ruf als AG zu investieren.

sophie
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bazille und lulli00
S

Schwester S 2011

Mitglied
Basis-Konto
21.03.2011
München
Das Geld für externe Pflegekräfte kommt einfach aus einem anderen Topf...
 
Qualifikation
Geschäftsführer
Fachgebiet
Vermittlung freiberuflicher Pflegekräfte
  • Gefällt mir
Reaktionen: lulli00
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
17.02.2016
Wien
Das Geld für externe Pflegekräfte kommt einfach aus einem anderen Topf...
Stimmt das zählt zu den Betriebskosten und nicht mehr zu den Lohnkosten. Die haben ein anderes erlaubtes Verhältnis zum Umsatz und über diesen Weg kann man Externe nehmen und auch argumentieren. Grundsätzlich sind diese dauerhaft für den Betrieb teuer. Kommt aber auf die Differenz an ist der Break even point erst nach Monaten erreicht. Unter dieser Zeit sind die Externen sogar günstiger als dauerhaft Mitarbeiter zu beschäftigen.

Eigentlich sind Externe auch dazu da Engpässe aufzufangen und nicht um einen Unternehmen grundsätzlich am laufen zu halten.
Da sie aber genutzt werden um einen generellen Personalmangel aufzufangen, sind hier die Anbieter und die Angestellten am längeren Hebel. Allerdings setzt das ein hohes Maß an Flexibilität voraus. Im Sinne der immer neuen Kollegen, kurzen Zeit die man sich auf neue Bedingungen anpassen muß und man darf nie länger als 18 Monate bei einem Kunden eingesetzt sein. Sonst muß der Externe übernommen werden oder weiter ziehen. Das Kompensiert man gerne damit das man einen anderen Kollegen 18 Monate schickt und sich so den Kunden erhält. Auch einen ständigen Standortwechsel muß man verkraften können. Die üblichen Unangenehmen Dinge wie Überstunden etc. scheint man in dieser Branche nicht aushalten zu müssen. Hier hat man ganz klar eine Besserstellung für den Zeitarbeiter, wenn ihn die anderen Faktoren nicht aufstoßen.

Das Festangestellte sich schlechter bezahlen lassen, bleibt mir unverständlich, denn eine Externer und ein Interner sollten sich in ihrer Eigenen Lohntüte nicht unterscheiden. beide haben das anrecht auf die gleiche Vergütung. Während die Externe ja rum schummeln... ;) Ob die wirklich mehr verdienen... ich zweifle...
Die externen bekommen Zulagen die es als Festangestellter im KH i.d.R. halt nicht gibt, wie z.b. Fahrtkosten. Diese können dann auch nicht von der Steuer abgesetzt werden. Da ist der Festangestellte im Vorteil.
Gut vergleichen kann man das in dem man die Sozialversicherungen intern der Lohnsteuerprogression vergleicht. Ich vermute das kommt bei Intern und Extern aufs gleiche raus.
 
Qualifikation
Pflege
S

Schwester S 2011

Mitglied
Basis-Konto
21.03.2011
München
Gut erklärt...
 
Qualifikation
Geschäftsführer
Fachgebiet
Vermittlung freiberuflicher Pflegekräfte
S

Schwester S 2011

Mitglied
Basis-Konto
21.03.2011
München
Irgendetwas bleibt immer hängen... ;-), Auf jeden Fall bleibt festzuhalten das Zeitarbeit im Pflegesegment nicht unattraktiv ist.
 
Qualifikation
Geschäftsführer
Fachgebiet
Vermittlung freiberuflicher Pflegekräfte
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
17.02.2016
Wien
Jupp. :D

Ich finde Zeitarbeit durchaus attraktiv. Kommt natürlich auf die Agentur an.

Beides hat seine Vor- und Nachteile.
Wenn ich mir im Moment die Zickerein auf Station so angucke, würde es mich freuen wenn ich dort nicht dauerhaft seien müsste, bzw. ich für einen Wechsel nicht wieder das Bromborieum neuer Bewerbungen auf mich nehmen muß. Einfach Chef anrufen und nach einem neuen Einsatz fragen.
Zudem sieht man viel und es besteht die Möglichkeit seine Fertigkeiten weit gefächert zu entwickeln.
Wer es dann noch mag sich immer wieder einen neuen Abenteuer zu stellen, der ist da genau richtig.

Nachteil in der Überlassung:
- häufig werden die für die Drecksarbeit ran gezogen um internes Personal zu schonen
- schlechtere Inklusion ins Team. Aber nicht unmöglich
- Standortwechsel
- immer neue Kollegen, jedesmal das Nasenrisiko etc.
- Tricksereien bei der Lohnabrechnung die zu meinen Lasten gehen.
- Große gefahr, man könnte in einem Altenheim eingesetzt werden. Das ist mein Persönliches Horrorzenario.
- Grundsätzlich, da wo man sich durch gerungen hat das Geld für externe doch in die Hand zu nehmen ist selten Urlaubsstimmung auf Station ;)

Wirtschaftlich gesehen ist das natürlich der Clou. Als Unternehmen würde ich sogar noch ein eigenes Unternehmen gründen und hätte immer einen zuverlässigen Kunden und auf der anderen Seite einen zuverlässigen und berechenbaren Dienstleister ;) Ich bin mir aber sicher das Arbeitsgericht würde das gaaaaanz schnell kippen ;)
 
Qualifikation
Pflege
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
14.03.2007
Mannheim
für mich wäre ein weiterer Nachteil, wenn es denn zutrifft, das fehlende Weihnachts- /Urlaubsgeld (gibt es sowas bei Zeitarbeitsfirmen?
und die fehlende/schlechtere betriebliche Altersvorsorge (auch hier meine Vermutung).

Vorteil sicherlich zu sehen, dass es abwechslungsreich/spannend bleibt. Außerdem hat man seinen etwas Abstand zum Team, das kann je nach Team auch von Vorteil sein.

Gleichzeitig würde ich aber bei einer solchen Überlegung eher noch die Freiberuflichkeit ausloten. (Derzeit ist es ja still geworden). Ich kenne 3, die sind ausgebucht. Hier im Forum lese ich kaum noch was. Das mag an veränderten Bedingungen liegen.

sophie
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
S

Schwester S 2011

Mitglied
Basis-Konto
21.03.2011
München
Weihnachts- und Urlaubsgeld? Das kommt auf die Agentur an bzw. Firma an. Betriebliche Altersvorsorge ist auch nur im öffentlichen Dienst üblich. Bei privaten Einrichtungen eher selten.
 
Qualifikation
Geschäftsführer
Fachgebiet
Vermittlung freiberuflicher Pflegekräfte
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
17.02.2016
Wien
Weihnachts- und Urlaubsgeld ist Verhandlungssache. Eine BAV ist Pflicht.

Jeder AG muß eine BAV anbieten. Ob das eine Firmenfinanzierte oder eine nach Umlageverfahren ist, ist dabei wieder genauso Verhandlungssachen. Beide Formen untereinander habe wieder Vor- und Nachteile. Unverfallbarkeit etc.

Bei den Honorarkräften ist es still geworden, weil es i.d.R. immer auf eine Scheinselbstständigkeit hinausläuft die ordentlich von der GRV geahndet wird.
 
Qualifikation
Pflege
thorsten252

thorsten252

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.02.2017
Bremen, Deutschland
Das sind interessante Antworten. Der öftere Wechsel hab ich auch aber der stört mich weniger weil jedesHeim wo ich in Bremen komme ist fast eine Kathastrophe - leider. Grosse Träger wie die Bremer Heimstiftung oder Caritas bilden da noch eine Ausnahme. Lange Gesichter, Überforderung erlebe ich überall. Für mich ausschlaggebend - ich habe als Pflegefachkraft mit 15 Jahren Berufserfahrung nie mehr als 2600 Brutto verdient. In Steuerklasse 1kann sich jeder wohl denken was bleibt. In der ZAF wo ich bin habe ich jetzt nach 3 Monaten abgemacht was ich arbeite wird ausbezahlt. Da ich alleinstehend bin habe ich im Monat März mal 180 Stunden gearbeitet und habe meine 3500 Brutto in der Tasche. 2 Heime wo ich war totales Chaos, hab mich umgedreht bin gegeangen' anderen Tag neues Haus. Spritgeld bekomme ich , w. Geld u. Geld auch.
 
Qualifikation
Pflegefachkraft
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bazille und Heike2104
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

J
Liebe Pflegefachkräfte, im Rahmen meiner Master-Abschlussarbeit des Studiengangs Gesundheits- und Sozialwirtschaft an der Hochschule...
  • Erstellt von: jguenther
0
Antworten
0
Aufrufe
386
J
G
Guten Tag an alle, Ich hätte mal paar Fragen zur Freiberuflichkeit, und benötige daher Antworten von Freiberuflern. 1. Welche...
  • Erstellt von: GOLDSecurity
10
Antworten
10
Aufrufe
2K
Saxon
Jojo13
  • Gesperrt
Hallo zusammen, ich werde demnächst bei einer Zeitarbeitsfirma - Stegmed - anfangen als exam. Altenpflegerin. Bin 54 und habe 20 Jahre...
  • Erstellt von: Jojo13
4
Antworten
4
Aufrufe
984
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
Crinne
  • Gesperrt
Ich bin seit einem Jahr als zeitarbeitende PFK tätig. Meine Erfahrung ist, diese Form der Arbeit in der Pflege ist, neben der...
  • Erstellt von: Crinne
4
Antworten
4
Aufrufe
1K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de