Wo Reha lange nach Schädel-Hirn-Trauma

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
weissbrk

weissbrk

Unterstützer/in
Basis-Konto
18
Münster
0
Einen schönen guten Morgen!
Mein Schwiegervater hat im Nov. 05 ein Schädel-Hirn-Trauma durch einen Sturz erlitten.
Im Juli 06 wurde die Neurol. Frühreha beendent, da er nicht reha-fähig war. Kommunikation war praktisch nicht möglich, es erfolgte keine Mitarbeit von seiner Seite.
Jetzt hat er sich zu unser aller Freude sehr gut erholt, spricht mit uns, ist räumlich und zeitlich einigermaßen orientiert und soll auf Anregung von Krankengymnastin und Arzt - und auf seinen eigenen Wunsch - nochmals in eine Reha.
Jetzt suchen wir nach einer geeigneten Reha-Einrichtung, die sowohl seine Pflegebedürfnisse (SPK, Stuhl-inkontinent, Rollstuhlfahrer) als auch seinen Reha-Bedürfnissen entgegen kommt.
Leider haben wir insb. mit der Pflege in der vorherigen Einrichtung keine guten Erfahrungen gemacht. Wir wohnen in Niedersachsen, nahe NRW / Münsterland, würden für eine gute Einrichtung aber auch längere Wege in Kauf nehmen.
Über jeden Tipp würde ich mich sehr freuen, Fragen beantworte ich sehr gern!

einen sonnigen Tag wünscht

weissbrk:wink:
 
Nightnurse76

Nightnurse76

Mitglied
Basis-Konto
Hallo weissbrk :eek:riginal:

In Köln gibt es die neurologische Frühreha Herzlich Willkommen bei der RehaNovaKöln GmbH

Dort wird das Prinzip der Bezugspflege praktiziert, die Therapien basieren auf dem Bobathkonzept.
Ausserdem kann man dort als Angehöriger, wenn weitere Wege zur Heimat bestehen, auch Zimmer mit Verpflegung anmieten, die sich im Haus befinden.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung :wink:

LG
Nightnurse76
 
Griesuh

Griesuh

Gesperrter Benutzeraccount
Hallo,
eine Rehaklinik kann ich dir leider nicht benennen.
Dennoch habe ich eine Frage: Soll diese Reha privat bezahlt werden oder über die Krankenkasse abgewickelt werden?
Wenn letzteres zutrifft wird es problematisch mit der Auswahl an Rehakliniken, denn die Kassen haben Verträge mit Rehaeinrichtungen. Ihr könnt dann evtl unter 3 oder 4 Einrichtungen auswählen.
Ansonsten Google mal einwenig. Sicherlich findet ihr was im Net.
grüße Griesuh
 
weissbrk

weissbrk

Unterstützer/in
Basis-Konto
18
Münster
0
Hallo,
eine Rehaklinik kann ich dir leider nicht benennen.
Dennoch habe ich eine Frage: Soll diese Reha privat bezahlt werden oder über die Krankenkasse abgewickelt werden?
Wenn letzteres zutrifft wird es problematisch mit der Auswahl an Rehakliniken, denn die Kassen haben Verträge mit Rehaeinrichtungen. Ihr könnt dann evtl unter 3 oder 4 Einrichtungen auswählen.
Ansonsten Google mal einwenig. Sicherlich findet ihr was im Net.
grüße Griesuh
Hallo Grisuh,
mein Schwiegervater ist privat versichert, hat allerdings den Status eines Regelpatienten, dh keine Chefarztbehandlung o.ä.
Mir ging es jetzt eher um Erfahrungen mit Kliniken, aber ein paar Tipps habe ich ja schon bekommen.
Dafür ein herzliches :danke:
 
S

smily

Mitglied
Basis-Konto
2
91056
0
Hallo,

ich selbst arbeite in einer Reha, die u.a. schwerpunktmäßig Neuro-Patienten betreut, ich selbst arbeite auf einer der Pflegestationen.

Guckst Du hier:

m&i-Fachklinik Herzogenaurach - medizinische Rehabilitation und Akutmedizin

Ist zwar nicht grad bei Dir um die Ecke, aber vielleicht ists ja was. Ohne Eigenwerbung betreiben zu wollen, kann ich behaupten, daß wir deutschlandweit einen sehr guten Ruf in Sachen Pflege, Reha und Betreuung geniesen.
Falls Du weitere Infos brauchst- Eail genügt:thumbsup2:
 
weissbrk

weissbrk

Unterstützer/in
Basis-Konto
18
Münster
0
Hallo an Smily und an alle anderen!

Vielen Dank für Eure Tipps und Infos, leider wird nichts davon umgesetzt werden.
Mein :ironie:lieber Schwiegerpapa hat nämlich vor 4 Jahren die Versicherungsleistungen seiner privaten Versicherung (er ist beihilfe-berechtigt) so zusammen gestrichen, dass keine Rehabilitaion, keine Kur, keine Logopädie oder Krankengymnastik o.ä. mehr übernommen wird.
Der Eigentanteil für die ambulanten Behandlungen ist so gerade noch zu leisten, aber Ihr kennt sicher die Tagessätze in einer neurologischen Reha...
Das habe ich aber leider erst erfahren, nachdem ich schon alle Hebel in Bewegung gesetzt und etliche Leute an die Arbeit gekriegt habe.:cry:
:zweigegen
(der in der Mitte bin ich)

Also, noch mal vielen Dank für Eure Infos, die ich leider nicht mehr umsetzen kann.

Eure
weissbrk
 
M

Mondenkind

Neues Mitglied
Basis-Konto
Hallo,

Mein Mann hat einen hypoxhischen Hirnschaden nach Laienreanimation.

Das Haus Cadenbach in Aachen ist sehr gut. Gutes Therapiekonzept und sehr gute Pflege. Ein sehr guter Dialog mit den Angehörigen.

Mit der Reha-Nova habe ich leider keine guten Erfahrungen machen können.
 
ROW-NCH

ROW-NCH

Mitglied
Basis-Konto
0
27356
0
wir schicken unsere sht pat meisten nach
1.jesteburg(bei hh )
2.Leezen (müßte bei schwerin sein)
3.hessisch oldendorf (bei harmeln)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen