wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

steffilein

Neues Mitglied
Basis-Konto
28.05.2012
59071
Hallo zusammen,

kann mir jemand vielleicht mal helfen?

Suche eine Schule wo man noch in Vollzeit die Weiterbildung zur PDL machen kann?

Freu mich auf Antworten....und schonmal vielen Dank

Liebe Grüße

Steffi:smile:
 
Qualifikation
examinierte Altenpflegerin
Fachgebiet
stellv.PDL
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

Sehr konkret deine Frage :kopfkratz:

Gibst du z.B. ein - pdl ausbildung - in google und schon erhältst du 10 Seiten im ganzen Bundesgebiet.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
Morbus Bahlsen

Morbus Bahlsen

Unterstützer/in
Basis-Konto
25.11.2011
Leipzig
AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

Wenn du Zeit/Geld/Möglichkeit hast eine Weiterbildung zur PDL zu machen, warum studierst du dann net gleich Pflegemanagment? Hättest auf jeden Fall mehr davon.
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Heimbeatmung
Weiterbildungen
Krisenintervention, Ernährungsberatung, PDL, Mentor, Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege
S

steffilein

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
28.05.2012
59071
AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

Das habe ich ja schon längst gemacht, aber ich suche was in Vollzeit und da bin ich bis jetzt nur in Rostock fündig geworden. Ist sehr weit weg von mir:-(
 
Qualifikation
examinierte Altenpflegerin
Fachgebiet
stellv.PDL
Morbus Bahlsen

Morbus Bahlsen

Unterstützer/in
Basis-Konto
25.11.2011
Leipzig
AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

Da die PDL Wb ein Auslaufmodell ist, gibt es soviele Schulen die das noch anbieten nicht mehr und da kaum jemand Wb in Vollzeit absolviert, weil sich das keiner leisten kann bzw. die die es können, dann lieber gleich Pflegemanagment studieren oder aber viele auch Fernkurse mit den geforderten 20% Präsenzphase absolvieren, gibt es ergo kaum noch Schulen die die VZ Wb anbieten.
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Heimbeatmung
Weiterbildungen
Krisenintervention, Ernährungsberatung, PDL, Mentor, Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege
S

Stripping

AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

Wenn du Zeit/Geld/Möglichkeit hast eine Weiterbildung zur PDL zu machen, warum studierst du dann net gleich Pflegemanagment? Hättest auf jeden Fall mehr davon.
Vielleicht ist meine Ansicht recht altmodisch und nicht ausgereift genug, aber wenn man für WB schon ein Studium absolvieren muss, dann würde ich gerne wissen wollen, wie es in 10 Jahren aussieht, wenn jeder abiturient in die Pflege kommt. Dann haben wir nur noch "Prinzen und Prinzessinnen" und niemand will mehr am Bett pflegen wollen.
Die WB zum "Lehrer für Pflegeberufe" wurde ja schon durch ein Studium in Pflegepädagogik ersetzt, und nun die PDL auch noch. Die Bodenständigen PDL'ler wären mir lieber, sie haben wenigstens einen Bezug zur Praxis und haben auch eine Ahnung, wie es in der Praxis läuft. In 10 Jahren werden wir nur noch Pflegetheoretiker vorfinden, die nach der Grundausbildung gleich studieren werden.
Die Zugangsvorraussetzungen werden angehoben und ich finde es für völligen Quatsch. Man braucht zum Pflegen kein Abitur. Die Pflege braucht mehr Fachkräfte, aber nicht über den Weg der Akademisierung.
Wo führt das noch hin?
 
M

mary_jane

Aktives Mitglied
Basis-Konto
10.02.2008
München
AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

Ich kann diese Vorurteile bzgl. studierten Pflegekräften, Pflegemanager, Pflegepädagogen nicht mehr hören.

Steffilein ist doch bereits Altenpflegerin und als stellv. PDL tätig. Wieso sollte sie nach einem Studium ihren Bezug verlieren bzw. wieso sollte ihn durch eine Vollzeit-Schule nicht verlieren?

Wo steht geschrieben dass jetzt jeder zum Pflegen Abitur benötigt?

Es wäre echt hilfreich sich etwas über die Thematik zu informieren über die man sich beschwert.
 
Qualifikation
Gesundheits-und Krankenpflegerin/Studentin
Fachgebiet
chirurg. ITS
S

Stripping

AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

Ich verstehe das du es nichtmehr hören kannst. Es war mir nur nicht bekannt, dass sogar PDL-Wb nun durch ein Studium ersetzt wird. Die Tendenz geht aber nunmal auf Richtung Akademisierung der Pflege. Das Zugangsvorraussetzungen in der Pflege ein Abi wünschenswert ist, steht nirgends geschrieben, es sind aber traurige Gewissheiten, über die sogar schon diskutiert wurde. Leider gibt es weniger Schüler die "von unten" sich über die 1 jährige hocharbeiten. Es gibt zunehmends Pflegeschüler, die auf ein Medizinstudium warten und anstatt nichts, eben eine Pflegeausbildung absolvieren.
Es braucht sich eigentlich niemand zu wundern, wo die Schülker alle sind, denn mit Abi würde ich mir diesen Stress in der Pflegelandschaft auch nicht antun.
Da oben bei den Theoretikern haben wir schon genug, wi brauchen Kollegen, die am Bett pflegen!

Von Steffilein ist dabei garnicht die Rede. Wer durch die Ausbildungshölle AP gegangen ist, WEIß was es heißt. Das sie PDL wird, ehrt sie nur.
 
M

mary_jane

Aktives Mitglied
Basis-Konto
10.02.2008
München
AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

Es braucht sich eigentlich niemand zu wundern, wo die Schülker alle sind, denn mit Abi würde ich mir diesen Stress in der Pflegelandschaft auch nicht antun.
Diese Aussage ist schon bedenklich. Denk mal drüber nach!
 
Qualifikation
Gesundheits-und Krankenpflegerin/Studentin
Fachgebiet
chirurg. ITS
S

Stripping

AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

Nö, mit Abi würde ich andere Ressourcen in mir aktivieren, die vieles einfacher macht. Darüber kannst du auch gerne nachdenken.

Ich halte es auch für bedenklich einen Pflegeberuf zu wählen mit dem Gedanken, Pflege studieren zu wollen. Es muß doch sicherlich noch mehr geben, sich dafür entschiedne zu haben.
 
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

Liebe Betablockerin,

dein Beitrag #6 scheint mir ziemlich unausgegoren um das mal freundlich auszudrücken.

Es war mir nur nicht bekannt, dass sogar PDL-Wb nun durch ein Studium ersetzt wird.
Na da würde ich mich dann mal schnellstens Informieren.
Die ersten Studiengänge gabs schon vor 15Jahren.

Mal ne Fachzeitschrift in die Hand nehmen?

Das Zugangsvorraussetzungen in der Pflege ein Abi wünschenswert ist, steht nirgends geschrieben, es sind aber traurige Gewissheiten, über die sogar schon diskutiert wurde.
Darüber wurde nie ernsthaft in den Beratungs- und Entscheidungsgremien diskutiert.
Reisserische Aufmachungen in den Zeitungen ersetzen nicht das selbst Denken und Fachzeitschriften lesen.

Es gibt zunehmends Pflegeschüler, die auf ein Medizinstudium warten und anstatt nichts, eben eine Pflegeausbildung absolvieren.
Dies ist eine völlig unbewiesene Behauptung.
Die Wartelisten sind sehr lang für die Doppelqualifizierung und den dualen Studiengang.

Da oben bei den Theoretikern haben wir schon genug, wi brauchen Kollegen, die am Bett pflegen!
Würdest du denn nun erklären, warum das bei einer zweijährigen privaten Schule der Fall ist und bei einem Studium nicht - zur PDL/Management?
Glaubst du wirklich, dass diejenige die für ca. 15-20tsd € und 2Jahre Lohnverzicht an einer privaten Schule die PDLausbildung macht, dann anschließend damit ans Bett zurückkehrt?

@steffilein:
Entschuldige - habe Vollzeitschule überlesen.
Kann mich MorbusBahlsen nur anschließen und das Unterstreichen was sie sagt.

Rechne mal durch, wahrscheinlich ist das Studium sogar billiger und bietet natürlich sicherere Zukunftsaussichten.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
M

mary_jane

Aktives Mitglied
Basis-Konto
10.02.2008
München
AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

Deine Aussage impliziert für mich, dass jemand mit Abitur das sich ja nicht antun muss und wenn dann die Möglichkeit hat zu flüchten.
Die anderen ohne Abitur kommen nicht so leicht nach oben und müssen die Bedingungen mangels Ausweg ertragen?!


Du denkst wirklich der Pflegenotstand ist durch die Akademisierungsbemühungen verursacht?

Von Steffilein ist dabei garnicht die Rede. Wer durch die Ausbildungshölle AP gegangen ist, WEIß was es heißt. Das sie PDL wird, ehrt sie nur.
Was weiß sie denn? Wie schlecht die Arbeitsbedingungen sind?
Wissen das die jetzigen PDls nicht noch zum Großteil?
Hmm, ich muss sagen, den Vorwurf der Praxisferne müssen die sich doch auch schon lange anhören.
 
Qualifikation
Gesundheits-und Krankenpflegerin/Studentin
Fachgebiet
chirurg. ITS
S

Stripping

AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

Hallo renje,

bisher wußte ich nur von PDL Wb ohne studieren zu müssen. Es wird auch noch so angeboten. Lehrgänge, zB für Lehrer für Pflegeberufe gibt es dagegen garnichtmehr.
Wer sich für ein Studium entscheidet, hat durch ein Abi die Vorraussetzungen. Damit strebt man dooch sicherlich im Pflegeberuf andere Absichten an als es ohne Abitur der Fall ist, oder meinst du nicht?

Ob dir meine Ansicht unausgegoren erscheint oder nicht, ist dir überlassen. Ich würde gerne wissen, welche Absichten ein Schüler mit Abitur sonst anstrebt, wenn nicht Pflege am Bett? Kann es ein Wunsch sein, dual Pflege zu studieren mit dem Wissen, sowieso nicht auf Dauer Pflege auszuüben?

mary_jane
Du denkst wirklich der Pflegenotstand ist durch die Akademisierungsbemühungen verursacht?
Nein, aber es verbessert nichts. Ohne Abitur kommt man nicht so einfach "nach oben". Genau das denke ich. Ich glaube, als Führung muß man über einer gewissen Erfahrung in der Praxis verfügen. Pflege zu studieren ist ja keine fixe Idee gewesen, sondern, wie man sieht, sogar schon von Anfang an durch Pflege dual ein "Traum-Job" geworden. Ja ich zweifle es an, ob sie über Erfahrung verfügen :)
 
S

Stripping

AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

mary_jane,

es soll sich für dich nicht so anhören, als würde ich dir falsche Absichten deines studiums unterstellen. Aber es kann doch auch förderlich sein, Vorurteile aufzuheben, oder? ;-) Ich sehe nur leider keinen Sinn darin, wissenschaftliche Texte zu lesen, deduktiv und induktiv auswerten zu können, wenn wir händeringend nach Fachkräften suchen. Es macht doch riesen Spass und Freude, mit Menschen zusammenzuarbeiten. Es ist doch super, wenn Patient und PFK gemeinsam an ein Pflegeziel gelangt sind. DAS war es doch, für das man sich einst für den Beruf entschieden hat, oder nicht? Ohne Abi hat man idR diese Erfahrung gemacht, man kann nicht gleich oder während der Ausbildung studieren. Man hat mit mittleren Reife Berufserfahrung, wenn man die Wb zur PDL absolviert.

Es ist bewunderswert, wenn man wissenschaftliche Texte, indem ein Satz 10 Zeilen lang ist, lesen und auswerten kann. Meine Freundin studiert auch. Es ist bemerkenswert. (Um es nicht nur negativ zu behaften)


Grüße
 
M

mary_jane

Aktives Mitglied
Basis-Konto
10.02.2008
München
AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

Betablockerin, ich nehm das gar nicht so persönlich, wie sich das hier "anhört". :)
Ich studier noch nicht mal was von dem oben genannten.
Abitur habe ich übrigens auf dem 2. Bildungsweg erworben, was gar nicht mal so selten ist. Fluchtmöglichkeiten gibts also immer;)
Nein, ich will das aber nicht so stehen lassen, als ob ich primär flüchten wollten. Ne etwas andere Richtung einzuschlagen hatte mehrere Gründe als nur die Bedingungen.


Aber ich schweife ab.

Der Thread gehört Steffilein und ich hab ihn völlig in ne andere Ecke geführt. Das tut mit leid, diese Diskussion gehört hier nicht hin.

Grüße

P.S.: Diese langen Schachtelsätze kann ich absolut nicht ab und muss sie nach wie vor mehrmals lesen...
 
Qualifikation
Gesundheits-und Krankenpflegerin/Studentin
Fachgebiet
chirurg. ITS
Morbus Bahlsen

Morbus Bahlsen

Unterstützer/in
Basis-Konto
25.11.2011
Leipzig
AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

Nö, mit Abi würde ich andere Ressourcen in mir aktivieren, die vieles einfacher macht. Darüber kannst du auch gerne nachdenken.
Wozu brauchst du da Abi. Für fast jeden Studiengang gibt es Zulassungsprüfungen, die wenn du sie bestehst dich für das Studium qualifizieren. So bei mir. Ich hab auch den Realschulabschluss. Hab die Zulassungsprüfung für's Pflegemanagmentstudium vor zwei Wochen gemacht und bestanden und werde ab nächstes Jahr Oktober Pflegemanagment auf Master nebenberuflich (hab ab da eine 75% Stelle als PDL) studieren. Auch das mach ich als Quereinstieg ohne den Weg über den Bachelorstudiengang, denn ich habe dann bereits eine abgeschlossene PDL Wb, die mir voll auf das Studium angerechnet wird.

Siehst also es geht auch ohne Abi. Und von Pflegetheorethiker kann man bei mir wahrlich net sprechen. ich habe 13 jahre Berufserfahrung auf Intensivstation, Entbindungsstation, Palliativstation, in der Reha, in der ambulanten Pfelege und in der Heimbeatmung. Ich hab im Qualitätsmanagment gearbeitet und als Mentor (leider beides ohne eine Weiterbildung).
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Heimbeatmung
Weiterbildungen
Krisenintervention, Ernährungsberatung, PDL, Mentor, Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege
S

Stripping

AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

Hallo MB

du hast Berufserfahrung und erst später studiert. Das ist was anderes. Ich meinte eher diese heutige Tendenz, wonach sich die Pflege orientiert und zwar an der "Akademisierung der Pflege" :)) (Das isn Reizwort geworden, hab ich schon bemerkt)
Es gehen Leute in ein Pflegeberuf und studieren zeitgleich. Also MEINE Vorstellung war es damals nicht und ich habe auch in einer Zeit gelernt, in der die Akademisierung Thema war. Selbst wenn ich Abitur gehabt hätte, wäre es nicht meine Vorstellung von einem Pflegeberuf gewesen.
Versuche meinerseits, so einen wissenschaftlichen Text zu lesen, ging völlig daneben. Am Ende habe ich glaub ich weniger gewußt als vorher. :))

OT Aber vielleicht sollte man manchmal besser seinem Passfoto ähnlich sehen gehen OT :))
 
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

@betablockerin:

Es gehen Leute in ein Pflegeberuf und studieren zeitgleich
Das meine ich mit Unausgegoren.
Dir Fehlen, so scheints mir, gewisse Informationen.
Denn das ist Unsinn und gar nicht möglich.

Es ist Richtig - Ich brauche nicht unbedingt GuK oder AP zu sein um ein Studium aufzunehmen, bekomme aber keine Stelle als

PDL im KH oder Amb., ohne die vorherige 3jährige und für den Studiengang werden i.d.R. mind. 2Jahre Beruferfahrung gefordert.

Und genauso nein - ich brauche kein Abitur um den BA machen zu können, wie MorbusBahlsen schreibt.
Es gibt genügend Studiengänge ohne ABI, da mir vieles angerechnet werden kann, und dann noch die Möglichkeit der Eingangsprüfung.

Sind diejenigen auch auf der Flucht, die die bisherigen Möglichkeiten (der letzten 30Jahre) genutzt haben und in eine 2jährige Privatschule gegangen sind um Lehrer oder PDL zu werden, in nicht unbeträchtlichem Teil komplett finanziert vom damaligen Arbeitsamt oder mit zinslosem Kredit eben von dieser Institution?

Also MEINE Vorstellung war es damals nicht und ich habe auch in einer Zeit gelernt, in der die Akademisierung Thema war.
Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht.
Wer geht denn in die Pflege mit 17/18/19 mit dem Gedanken Lehrer oder PDL zu werden - unabhängig von der Schulbildung?
Mal von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
S

Stripping

AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

@renje,
wo habe ich denn geschrieben, dass Studenten auf der "Flucht" sind? O-O Habe nochmal meine Beiträge gelesen und nichts gefunden. Ich finde es allerdings für fragwürdig, dass Wb durch Studiengänge ersetzt werden. Waren diese Wb bisher denn nicht gut genug?
Du verstehst meine Beiträge leider nicht. Ich gehe davon aus, das man durch den dualen Studiengang nicht das Ziel verfolgt, am Bett zu pflegen. Es werden sicher andere Ziele verfolgt als jemand, der über Hauptschule die einjährige deb Sprung in die Dreijährige schafft, oder? Welchen Platz soll deiner Meinung nach ein Bachelor in der Praxis einnehmen? Sind sie durch 4,5 Jahren Studium mit Fachkräften auf Augenhöhe? Irgendein Ziel muß es doch haben.
Wozu ein Studium, wenn für den Stationsablauf auch eine dreijährige Ausbildung reichen würde. Sie wollen doch etwas erreichen, nur WAS. Und mit dieser Antwort würde ich etwas anfangen können.

Diese Frage ist übrigens ernst gemeint.
 
B

Bookwood

Mitglied
Basis-Konto
31.03.2010
52531
AW: wo gibt es noch PDL-Schulen in Vollzeit?

Mal was von Spezialisierung gehört? Und das ein Mensch einen Weg gehen möchte ist doch legetim! In den USA funktioniert diese System seit Urzeiten hervorragend und die Primary Nurse steht auf Augenhöhe mit dem Arzt!

EDIT

Für die reine grundpflege brauche ich auch keine dreijährige Fachausbildung. Die Pflegefachkraft steuert den Pflegeprozess und die Pflegehilfskräfte unterstützen
 
Qualifikation
Auditor
Fachgebiet
TQM Auditor, QM
Weiterbildungen
Exam. Krankenpfleger, Wundmanger (ICW), Qualitätsbeauftragter DIN ISO (TÜV), DCM Basic, TQM Auditor (EQ Zert), Gutachter
Status
Für weitere Antworten geschlossen.