Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

Oh ja diese Kollegen, die arbeiten kommen, ohne sich die Stunden zu schreiben, sind auch mir ein Graus, sie sind absolut verbohrt, denken ohne sie läuft nichts, begreifen einfach nicht, das die Pflege nur mit ihnen steht und fällt, denn nur wenn sie einsehen, dass die Arbeit zuviel wird, wird sich was ändern!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
T

thorstein

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
85221
0
AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

Selbstpflege ist eigentlich ein gutes Stichwort wird aber interessanterweise wohl sehr einseitig interpretiert.
Wer sich selbst pflegt kommt nicht früher zum Dienst.
Warum diese entweder-oder-Debatte?
Eine Kollegin hat es für mich nachvollziehbar so erklärt. Kommt sie eine halbe Stunde früher, hat sie eine reelle Chance, den Frühdienst einigermassen entspannt zu überleben. Sie hat den Nachmittag für sich. Kommt sie pünktlich, reduziert sich diese Chance auf ein Minimum.
Ist das sooo abwegig und könnte das nicht auch etwas mit Selbstpflege zu tun haben.
Ich bin zum Beispiel ein Nachtmensch und Morgenmuffel. Der Frühdienst begann für mich schon immer (unabhängig vom Stressfaktor) eine halbe Stunde früher, weil ich ohne zwei Bechertassen Kaffee nicht funktioniere.
Man geniesst die Ruhe vor dem Sturm.
Ausbeutung wird es definitiv dann, wenn dieses Verhalten vom AG gefördert oder gar verlangt wird. (siehe Nofretete)

Was regt mich tatsächlich auf, wenn es um die Selbstverschuldung der Pflegemisere geht?

KollegInnen, die glauben, wir brauchen keine Interessensvertretung oder gegen diese arbeiten.
KollegInnen, die keinerlei Interesse an berufspolitischen Fragen aufbringen.
KolegInnen, die gerne die mobben, die versuchen sich zu wehren und auch mal nein sagen.

Das wir uns gerade an der Frage, ob man auch früher zum Dienst kommen darf, aufspalten, scheint mir nach wie vor übertrieben. Aber die Vehemenz dieses Streites muß einen Hintergrund, einen Auslöser haben, den ich offensichtlich nicht verstehe.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Nachtdienst
Osaka

Osaka

Mitglied
Basis-Konto
0
Leer
0
AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

@ nofretete

Lach, dass wäre schön, wenn sich etwas ändern würde, nur weil man einsieht, dass die Arbeit zu viel wird. Wenn akut ein Mitarbeiter krank wird, dann wird auch tatsächlich jemand von den Bewohnern gebraucht, der einspringen kann. Ansonsten müssen z.B. zwei Pflegekräfte drei Wohnberiche versorgen und die Bewohner leiden dann natürlich auch darunter. Jeder Mensch ist ersetzbar, dass ist klar.
Entweder man kann einspringen oder nicht. Entweder ja, oder nein. Es soll auch Mitarbeiter geben, die gerne mal einspringen. Das Team freut dann auch wenn man mal freiwillig einen Dienst übernimmt. Entweder man kann oder man kann nicht.
Die Welt können wir sowieso nicht verändern. Was die Leute von ganz oben nicht sehen wollen, dass sehen sie auch nicht. Und die Bewohner brauchen aber dann akut jemanden. Wie lange sollen die Bewohner denn leiden, bis da ganz oben endlich mal was passiert?
 
Qualifikation
Pflegeassistentin
Fachgebiet
Gerontopsychiatrischer Bereich
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
24211
0
AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

Oh ja diese Kollegen, die arbeiten kommen, ohne sich die Stunden zu schreiben, sind auch mir ein Graus,
Kannst Du mir jetzt bitte mal sagen, ob ich denn früher kommen darf u. das auch alleine entscheiden darf,oder auch mal 10 Min. länger machen darf, ohne gleich durch das Raster zu fallen.

Man könnte meinen ihr geht u. kommt alle mit dem Gongschlag
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
A

Antje63

Mitglied
Basis-Konto
0
42549
0
Ich verstehe das auch nicht so ganz. Ich komme ca 15 Minuten vor Dienstbeginn, trinke noch einen Kaffee, rede mit den Kolleginnen und kann in Ruhe pünktlich anfangen. Ich habe auch gerne ein paar Minuten Pufferzeit.
Allerdings bin ich auch weg, wenn mein Dienst zu Ende ist.
 
Qualifikation
Pflegeassistentin
Fachgebiet
ambulante Pflege
Osaka

Osaka

Mitglied
Basis-Konto
0
Leer
0
AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

Ich komme eher, weil es eine Angewohnheit von mir ist und ich immer überall überpünktlich bin. Um in Ruhe Zeit zu haben. Dafür gehe ich dann auch mal eher, wenn die Arbeit eher fertig ist und z.B. die Nachtschicht eher da ist. Wenn es lustig ist oder es einen Zwischenfall gegeben hat, bleibe ich auch mal länger. Mir ist es dabei egal, was die anderen über mich denken. Ich muss mit meiner Arbeit fertig werden und es verantworten und nicht die anderen.
 
Qualifikation
Pflegeassistentin
Fachgebiet
Gerontopsychiatrischer Bereich
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
24211
0
AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

Aber die Vehemenz dieses Streites muß einen Hintergrund, einen Auslöser haben, den ich offensichtlich nicht verstehe.
Wenn ich an meine Jahre zurückdenke, dann möchte ich behaupten, das 80 % der Mitarbeiter 10-15 Minuten früher am Arbeitsplatz waren,ich vermute mal. das es auch auf die große Masse hier zutrifft.

Ob die große Masse jetzt Schuldgefühle hat, oder ob es einfach Zeitgemäß ist, sich anders darzustellen, vermag ich auch nicht zu sagen, aber das reale Bild wird hier sicherlich nicht dargestellt.

Ich gehörte auch zu den Außerirdischen, die 30 Min. früher da waren, ich habe meinen Kaffee u. die zwei Zigaretten genossen, es war fast ein Ritual,niemals hatte ich das Gefühl meinen AG etwas zu schenken, niemand hat es erwartet, niemand hat es thematisiert,niemand hat es vom nächsten verlangt, deshalb war es bestimmt auch niemals ein Thema.
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
G

GerontoNurse

Mitglied
Basis-Konto
3
18546
0
AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

Offen gestanden möchte ich Menschen mit Deiner Einstellung nicht unter unseren Mitarbeiter/innen haben. Die "versauen" mir mit ihren altruistischen Verhalten schnell das Betriebsklima.
Mein Ziel ist es, dass beide Seiten, also Arbeitgeber und Arbeitnehmer/innen ihre per Tarif-und Anstellungsvertrag eingegangenen Verpflichtungen nachkommen und nicht mehr und nicht weniger.
Bernd
Würde garnicht erst bei dir Anfangen wollen... ein Arbeitgeber der Engagement und Einsatz nicht zu schätzen weiss, mich möglicherweise Ausbremst, abwertet und vielleicht sogar Befürchtet das positive Feedback von Angehörigen und Kollegen wäre ein negatives Betriebsklima würde mich an die Heimleitung in dem Betrieb nach meiner Ausbildung erinnern... die übrigens nach Besuch der Heimaufsicht und Brief an den Geschäftsführer, dank ihrer offenen Interpretation zum Arbeitszeitgesetz und dem rabiaten Umgang mit Mitarbeitern, fristlos entlassen wurde.

Oh ja diese Kollegen, die arbeiten kommen, ohne sich die Stunden zu schreiben, sind auch mir ein Graus, sie sind absolut verbohrt, denken ohne sie läuft nichts, begreifen einfach nicht, das die Pflege nur mit ihnen steht und fällt, denn nur wenn sie einsehen, dass die Arbeit zuviel wird, wird sich was ändern!
Keine Ahnung wieviel man in das Engagement von anderen hineininterpretiert um so verbohrt zu werden, aber wenn jemand ordentlich, schnell und gewissenhaft alles abverlangte schafft würde ich den Neid mal bisschen bei Seite schieben und mich selbst mehr reinhängen. Jeder hat seine bestimmten Kompetenzen, die herrausragen
oder eben auch nicht so ausgeprägt sind wie bei anderen.
 
Qualifikation
exam. Altenpfleger
Fachgebiet
Geriatrie
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

Wenn man früher kommt, noch ein Schwätzchen hält, Zigarette raucht - ist es etwas anderes als zu kommen und gleich los zu legen.
Ich bin in der Regel auch 5-10 Min. vor Dienstbeginn da, d.h. aber nicht, dass ich mich dann gleich in die Arbeit stürze.
Und ob man pünktlich geht hängt von vielen Faktoren ab, wegen 5-10 Min. mache ich mir da keinen Kopp.

Aber ich komme keine halbe Stunde früherund fange sofort an zu arbeiten.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
M

Microknee

Mitglied
Basis-Konto
31
Augsburg
0
AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

Ich komme auch täglich ca. 30 Minuten früher!
Als ich noch keine Leitung war, um in Ruhe zu frühstücken und mit netten Kollegen zu plaudern. Die 30 Minuten vorher habe ich genossen und nicht als Dienstzeit angesehen.

Nun als Leitung läuft das anders.
Wenn ich pünktlich zum Dienst (7:15 Uhr) erscheinen würde, würde ich es nicht schaffen, eine vernünftige Einteilung in die OP-Säle und Übergabe an die Mitarbeiter zu machen. Da wir um 7:30 Uhr in die Säle gehen, sind 15 Minuten einfach zu knapp.
Außerdem genieße ich die Ruhe vor dem Sturm, bin meist die erste im OP, sperre alle Türen auf und mache das Licht an (aber nie aus!).
Anschließend sind noch ein paar organisatorische Dinge zu erledigen, die ich sofort bei meinem Dienstbeginn erledige, damit ich sie nicht vergesse. Der Mensch ist ein Gewonheitstier!
Wir haben die elektronische Zeiterfassung, somit sind diese 30 Minuten im Arbeitszeitkonto erfasst und als Leitung und Zeitbeauftragte habe ich die Berechtigung sie mir täglich nachzutragen. Denn ich sitze ja nicht rum und trinke Kaffe und lese Zeitung, sondern arbeite tatsächlich. Somit schenke ich nix dem AG, habe aber einen stressfreien Arbeitsbeginn.

LG Microknee
 
Qualifikation
OP-Schwester
Fachgebiet
OP-Managerin (IHK)
Weiterbildungen
Praxsianleitung OP
Fort- und Weiterbildung
Führungskräftewerkstatt
Ausbildung zur OP-Managerin
F

frama

Mitglied
Basis-Konto
0
siegburg
0
AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

Hallo Thorstein
Ich gebe dir 100%ig Recht . Solange das nicht vom Arbeitgeber zu weiterer " Arbeitsverdichtung " missbraucht wird , können schon 10 min sehr dazu beitragen , dass die gesamte Schicht ruhiger und entspannter abläuft . Die Ruhe ( oder auch die Hektik ) des Personals überträgt sich auch auf die Bewohner und damit ist eigentlich allen geholfen .
Natürlich löst das nicht die generellen Probleme in der Pflege aber es kann helfen , die aktuelle Situation erträglicher zu gestalten .
 
Qualifikation
WBL
Fachgebiet
stat. Altenpflege
E

Eisenbarth

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
33181
0
AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

Ich komme auch täglich ca. 30 Minuten früher!
Als ich noch keine Leitung war, um in Ruhe zu frühstücken und mit netten Kollegen zu plaudern. Die 30 Minuten vorher habe ich genossen und nicht als Dienstzeit angesehen.

Nun als Leitung läuft das anders.
Wenn ich pünktlich zum Dienst (7:15 Uhr) erscheinen würde, würde ich es nicht schaffen, eine vernünftige Einteilung in die OP-Säle und Übergabe an die Mitarbeiter zu machen. Da wir um 7:30 Uhr in die Säle gehen, sind 15 Minuten einfach zu knapp.
Außerdem genieße ich die Ruhe vor dem Sturm, bin meist die erste im OP, sperre alle Türen auf und mache das Licht an (aber nie aus!).
Anschließend sind noch ein paar organisatorische Dinge zu erledigen, die ich sofort bei meinem Dienstbeginn erledige, damit ich sie nicht vergesse. Der Mensch ist ein Gewonheitstier!
Wir haben die elektronische Zeiterfassung, somit sind diese 30 Minuten im Arbeitszeitkonto erfasst und als Leitung und Zeitbeauftragte habe ich die Berechtigung sie mir täglich nachzutragen. Denn ich sitze ja nicht rum und trinke Kaffe und lese Zeitung, sondern arbeite tatsächlich. Somit schenke ich nix dem AG, habe aber einen stressfreien Arbeitsbeginn.

LG Microknee


klingt für mich so, als kommst du de jure früher aber de facto pünktlich & nicht früher.

finde ich völlig ok so; unterscheidet sich aber sicher auch von einigen anderen fällen, die hier geschildert wurden.
 
Qualifikation
AP
Fachgebiet
-
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

finde ich völlig ok so; unterscheidet sich aber sicher auch von einigen anderen fällen, die hier geschildert wurden.
so sehe ich das auch. Ist ein Unterschied ob man früher kommt um noch ein paar Minuten für sich zu haben oder ob man früher kommt um früher zu arbeiten....
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
IMC Köln

IMC Köln

Aktives Mitglied
Basis-Konto
2
51024
0
AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

Also ich gehe nicht zum Dienst,um Zeit für mich zu haben,dazu gehe ich nach Hause !
Ja sicher,der Zusammenhalt in unserem Team ist auch super und es bestehen zahlreiche persönliche Freundschaften,aber um diese zu pflegen brauche ich nicht früher auf Arbeit erscheinen und auch nicht,um in Ruhe Kaffee zu trinken,denn das mache ich zu Hause. Wenn ich umgezogen auf Station auftauche,dann vergehen keine 10 Sekunden und der Erste will was von mir,meist leider was dienstliches,selten,um mit mir nen Kaffee zu trinken oder zu rauchen bzw. zu plauschen. Heisst also,wenn ich früher da bin,muss ich zwangsläufig auch was tun,womit ich meinem AG meine Freizeit schenke,für ihn arbeite und nix von hab,denn Stress ist bei uns eigentlich immer,der wird also vom früheren,ertraglosen Beginn auch nicht weniger :nono:.
Insofern ist es natürlich eine rein individuelle Entscheidung,die jeder für sich selbst treffen muss,allerdings spielen dabei auch Faktoren,wie z.B. der Ruf,eine grosse Rolle,denn wenn ich den eines "Workaholics" erstmal weg hab,geniert sich niemand mehr,mich um meine Freizeit zu bringen,die ich u.a. auch für meine "Selbstpflege" brauche.
Deshalb bin auch ich als Leitung pünktlich da und wenn sichs irgend machen lässt auch pünktlich wieder weg.
 
Qualifikation
FKP A/I
Fachgebiet
Stationspfleger IMC
Joan Doe

Joan Doe

Unterstützer/in
Basis-Konto
8
Wolfsburg
0
AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

Warum führen wir dann nicht einfach gleich wieder die 40-Stundenwoche bei gleichem Gehalt ein?

Bernd
Die hatten wir doch schon Jaaahre, bevor ich aus dem aktiven Dienst ausgeschieden bin - und das war 2010 /2011 !!!

Tarif: Angelehnt an den öffentlichen Dienst :(
 
Qualifikation
Altenpflegerin/Sozial- und Pflegeberater in der Altenhilfe
Fachgebiet
Arbeitsuchend
S

Stripping

AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

Und die Bewohner brauchen aber dann akut jemanden. Wie lange sollen die Bewohner denn leiden, bis da ganz oben endlich mal was passiert?
.."und in Afrika sterben Kinder!" Auch so ein Totschlagargument!! Hallo? Wir haben nicht die Aufgabe, die Welt zu retten, sondern professionell zu pflegen und wenn keine MA-Ressourcen vorhanden sind, sollte man eben keine Kunden annehmen!
Das Helfersyndrom ist in der Pflege weit verbreitet und genau das ist es, unter dem Bew. leiden, weil Menschen mit Helfersyndrom den Reiz brauchen, von anderen "Gebraucht zu werden" und Bewohner zerbrechen daran, wenn sie mal unpässlich sind! Man muß schon aufpassen! So einfach ist es nicht!

@Gerontonurse u. andere
Es geht um dieser halben Stunde doch nicht um die "Zigarette davor" sondern sich stressfrei den Dienst zu gestalten. Was heißt es für mich? Ich muß mit meinem AG reeeeden, dass ich mehr Zeit brauche.
Gerontonurse, mit Deiner Einstellung könntest du - genau genommen, ÜBERALL arbeiten, auch in den Heimen, in denen es sch*** lief. Wenn du alles auf dein eigenes Konto nimmst, dann frag ich mich, Wo war dein Problem? Dann ist doch alles paletti ... arbeitest weiter umsonst und der Käs' ist 'gessen! Wärst du doch schon zum Frühdienst morgens um 02:00 gekommen !

Liebe Grüße
 
E

Eisenbarth

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
33181
0
AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

ich würd gern nochmal den unterschied herausstellen, 15 minuten früher da zu sein, um wirklich in ruhe und für sich einen kaffee zu trinken und nochmal tief durchzuatmen, dabei aber niemandem für irgendetwas zur verfügung zu stehen - und dem früher kommen, um bereits vor dem beginn der bezahlten zeit arbeitsbezogene dinge zu erledigen, bzw. arbeitsleistung "anterograd" einzusparen (einsparen ist hier eigentlich kaum das richtige wort).
 
Qualifikation
AP
Fachgebiet
-
S

Stripping

AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

1. gings um 30 Minuten und nicht um 15
2. gings nicht nur um die obligatorische Zigarette davor.

Lies selbst was Gerontonurse geschrieben hat :)
Ich liebe meinen Beruf und komme aus vielen Gründen sogar eine halbe Stunde früher zur Arbeit... ersten weil ich Raucher bin und mir nicht vorwerfen lasse, das ich zu viele Pausen mache und zweitens weil ich mir mehr Zeit für Bewohner und Angehörige nehmen kann
Es geht um einen Vorwurf von mehr Pausen und besseres Zeitmanagement
 
IMC Köln

IMC Köln

Aktives Mitglied
Basis-Konto
2
51024
0
AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

Na dann stell Dir mal folgende Situation vor,Eisenbarth :

Du kommst,fröhlich vor Dich hin summend,um 05:30 Uhr (regulärer Dienstbeginn ist 06:00 Uhr) in Dein Haus (Heim,KH egal) und sitzt dann um 05:40 Uhr fix und fertig umgezogen im Dienstzimmer (oder Aufenthaltsraum) gemütlich beim Kaffee und geniesst die Ruhe.
Dann kommt der ND angeschossen,ruft "Oh schön,Du bist schon da...! Kannst Du bitte schnell die Medis austeilen,bin ich noch nicht zu gekommen !". Du stehst also auf,lässt Deinen Kaffee Kaffee und die Ruhe Ruhe sein,schnappst Dir das Meditablett und stiefelst durch die Pat./Bewohnerzimmer,weil Du eben ein netter Kollege bist und die ND-Kollegin nicht "hängen" lassen willst.
Von Deiner Runde kommst Du ca. 05:58 Uhr zurück,Dein Kaffee ist kalt,während sich der restliche Frühdienst gerade mit nem frischen Kaffee zur Übergabe niederlässt. Kaum dass Du sitzt und an Deinem kalten Kaffee nuckelst,kommt punkt 06:00 Uhr die hübsche ND-Kollegin reingehechelt und beginnt mit der Übergabe.

Toll,die Ruhe und der Kaffee vor dem Sturm,nicht wahr :whistling? Du hast also mal eben ganze 20 Minuten für gratis gearbeitet und somit dem ND zum pünktlichen Feierabend verholfen :grin: ! Wenn Du nun eben der Kollege mit dem besagten Ruf bist,immer zeitiger zu kommen und keine Bitte abschlagen zu können,haben alle was davon,bis auf Dich,denn Du bist zeitiger ausm Bett gekrochen,hast dem ND Arbeit abgenommen und hast als Dank was ? Kalten Kaffee !!
 
Qualifikation
FKP A/I
Fachgebiet
Stationspfleger IMC
S

Stripping

AW: Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere

Odfer er kommt unbezahlt ne halbe Std früher, eben WEGEN der "hübschen ND-Kollegin" ...

Fragen über Fragen
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.