Wir fordern wirksame und nachhaltige Gesundheitsförderung in der Pflege

Pressespiegel

Pressespiegel

Moderation
Teammitglied
27
0
DBfK Pressemitteilung
Wir fordern wirksame und nachhaltige Gesundheitsförderung in der Pflege
"Pflegefall Pflegebranche? So geht`s Deutschlands Pflegekräften." Der Titel des heute veröffentlichten Gesundheitsreport 2019 der Techniker Krankenkasse weist auf seine Ergebnisse hin. Beschäftigte in der Pflege sind nicht nur häufiger und länger krank als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anderer Branchen. Besonders der Anstieg stressbedingter Erkrankungen ist überproportional hoch. Woran das…
 
W

Willy_Wuff

Aktives Mitglied
Basis-Konto
244
Deggendorf
0
Ist ne Sinnvolle Forderung.

Die Tollen Gesundheitsförderprogramme von Arbeitgebern in der Pflege kommen in der Regel von Büroangestellten, und sind eigentlich nur für Büroangestellte.

Wenn ich in einem Dienst mal eben Locker so meine 12.000 Schritte mache, habe ich bestimmt noch die Kraft und die Motivation mich in meiner Freizeit zu nem betrieblichen Lauftreff zu treffen :)

Solange immer weniger Pflegekräfte eine Gleichbleibende Patientenzahl und eine Steigende Patientenzahl zu betreuen haben, galoppieren wir langsam auf den Ultimativen Kollaps zu und es ist nur noch ne Frage der zeit bis in Deutschland Menschen vermeidbar sterben, weil einfach keine Pflegekräfte und auch keine Qualifizierten Ärzte mehr da sind.

DANN wird das Geflenne in der Politik groß sein und alle sind unschuldig und schuld sind immer die anderen. Halt Deutsch.

Wen interessiert es denn wenn eine Pflegekraft für fast 30 Patienten zuständig ist, und vielleicht noch nen Auszubildenden als Hilfe hat, den sie logischerweise nicht mehr ausbilden kann.

Wen interessiert es, wenn eine Pflegekraft zum Dienst geht und auf dem Weg dahin nen Stoßgebet gen Himmel schickt mit dem Wortlaut ….. : Lieber Gott, lass mich heute keinen Umbringen weil ich irgendwas verwechselt oder übersehen habe. Lieber Gott lass meine Patienten meine Schicht überleben.

Das einzige was interessiert ist das die Kohle Stimmt.

Die Arbeitgeber heulen rum das die Personaluntergrenzen ja sooooooo teuer sind und es deswegen in Deutschland bald keine Krankenhäuser mehr gibt.

Im gleichen Zug werden Service Kräfte in den Kliniken abgeschafft weil sie ja nicht auf die personal unter grenze angerechnet werden….. die Servicekräfte werden dann mit Pflegehelfern ersetzt, welche ja angerechnet werden, aber durch ihre Service Tätigkeit kein Stück mit der Pflege von Kranken oder alten beschäftigt sind.

Solange unsere Politiker nur laut und Populistisch Schwätzen und irgendwelche Regelungen Treffen die schon von den Geldgierigen Konzernen unterwandert werden können, noch bevor sie wirklich in Kraft treten, wird unser Gesundheitssystem weiter mit 7 Mailenschritten den bach runter gehen.

Das einzige, das mich beruhigt ist das ich den Zusammenbruch des Gesundheitssystems sicherlich in den kommenden paar Jahren miterleben werde :-(

Und somit vielleicht noch den Aufbau eines echten Gesundheitssystems erleben darf.
 
Qualifikation
Fachpfleger für Intensiv Medizin
Fachgebiet
IMC
  • Gefällt mir
Reaktionen: frama
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.