wieviele Nächte in Folge?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
N

nightqueen

Neues Mitglied
Basis-Konto
06.05.2006
Bottrop
Hallo,

ich arbeite als Teilzeitnachtwache mit 19,25 Stunden Wochenarbeitszeit in einem Pflegeheim.
Die Dienste sind so geregelt, dass ich immer 7 Nächte in Folge arbeite und dann 21 Tage frei habe.
Da ich 7 Nächte in einem Block als sehr stressig empfinde, habe ich vorgeschlagen, die Blöcke in jeweils 3 und 4 Nächte aufzuteile. Einige meiner Kolleginnen sind dagegen.
Weiss jemand, ob es im Arbeitsschutzgesetz einen Paragraphen gibt, der dieses Problem regelt? Ich weiss, dass EMPFOHLEN wird, nicht mehr als 3 Nächte in Folge zu arbeiten, finde aber den entsprechenden Paragraphen nicht...
Wer kann mir helfen? Danke, Eure nightqueen
 
Qualifikation
altenpflegerin
Fachgebiet
nachtdienst pflegeheim
H

Hermann L

Mitglied
Basis-Konto
11.01.2006
26817
Hallo nightqueen
Also ich habe mich eien wenig im Arbeitsrecht Dschungel umgeschaut, so wie ich es verstanden Haben (Beamten Deutsch?!?!?) ist es erlaubt Maximal 7 Nächte a´12 Stunden mit jeweils 2Stunden Pause durch zu Arbeiten.
Die angesprochene Empfehlung habe ich jedoch nicht gefunden, werde aber versuchen mich weiter Schlau zu Machen
Bis Dann Hermann L
 
Qualifikation
Altenpfleger/ Hospizhelfer
Fachgebiet
Pflegezentrum
W

Willy_Wuff

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.12.2005
Deggendorf
Scheinst ja nette Kollegen zu haben, ich empfehle das die Kollegen, die was dagegen haben doch einfach mal 7 Nächte machen sollen :devil: :laughing:

Und seit wann wird der Dienstplan geschrieben weil einige Kollegen was dagegen haben ? Was das für ne Leitung ?

Also ich mach jeden Monat meine 5 Nächte, und ich muß gestehen das finde ich schon mehr als ausreichend.
7 , das könnt ich mir nicht mal ansatzweise vorstellen.

Viel wichtiger ist doch was Deine Stationsleitung zu Deinem Wunsch sagt.
 
Qualifikation
Fachpfleger für Intensiv Medizin
Fachgebiet
IMC
Isis

Isis

Aktives Mitglied
Basis-Konto
16.05.2005
2
Also, früher, als ich noch jung war (kleiner Scherz am Rande :) ), habe ich bei Krankheitsvertretung schon mal den 8er Rhythmus gearbeitet (8 Nächte, 6 Tage frei), und einmal hatte ich 9 Nächte am Stück. Bei den 8 Nächten fiel mir damals schon auf, daß ich leichte zeitliche Desorientiertheit bei mir bemerkte - nach spätestens 3 Nächten wußte ich nicht mehr, welcher Wochentag war und ob ein Ereignis nun gestern oder vorgestern war. Bei den 9 Nächten war ich dann auch körperlich ziemlich am Ende. Nun machen wir es so, daß wir maximalstens 5 Nächte am Stück arbeiten, einmal im Jahr können es auch 6 sein (nämlich Weihnachten/Silvester). Bei 5 Nächten ist bei uns Mädels schon echt die Luft raus (wir sind zwischen 36 und 58 Jahre alt), und wir fragen uns, wie andere den 7er Rhythmus durchhalten. Gesetzmäßig gibt es da keine so klaren Aussagen, außer, daß in einer Kalenderwoche nicht mehr als 70 Stunden gearbeitet werden dürfen. Da aber ein Nachtrhythmus ja meistens mitten in der Woche anfängt, sind z.B. 7 Nächte innerhalb von zwei Kalenderwochen aufgeteilt - und schon ist der AG aus dem Schneider...
 
Qualifikation
Krankenschwester/Nachtwache
Fachgebiet
Altenpflegeheim
L

Lisy

Hallo Ihr Alle,
bin vielleicht ein bischen "verklährt" mit den Nachtschichten. 7 Nächte am Stück und dann eine Woche frei ist gesetzlich erlaubt. War mir früher, als ich noch Nachts arbeitete auch am Liebsten, wegen der Umstellung. Nach 7 Nächten nicht morgens ins Bett gehen, sondern irgendwann nachmittags, wenn gar nichts mehr geht und dann eine Woche Normalität, fand ich gut. Lag vielleicht auch daran, daß wir wir im 3 Schicht Systhem gearbeitet haben.
Gruß Lisy
 
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Tja, als ich noch jung war, da hat diejenige, die in die Nachtschicht ging, Frühdienst bis 13 Uhr gehabt und ist dann 22 Uhr in den Nachtdeinst.
Dann habe ich in einem KH gearbeitet, dort war ein 14-Nächterhythmus, 20-6 Uhr, am WE 19-6 Uhr. Spätestens nach 1 Woche hat man nur noch funktioniert und ist dann kurz vor 18 Uhr zum Einkauf in einen Laden reinmarschiert und freudestrahlend "Guten Morgen" gesagt.
Wurde dann auf 7 Nächte reduziert.
So war es auch später in anderen Einrichtungen die Regel, wo ohne Dauernachtwachen gearbeitet wurde. Man war dann nach einer Woche froh, dass es mal wieder vorbei war, aber so ab der 4. Nacht hatte ich mich einigermassen an den verkehrten Tag/Nachtrhythmus "gewöhnt".
Mir ist es mit diesen kurzen Wechseln nicht so angenehm, weil ich mich dann erst umgewöhnt habe. Wenn ich schon Nachtdienst machen muss oder müsste, dann lieber eine Woche.

Am liebsten mache ich natürlich keinen Nachtdienst.
 
Qualifikation
Krankenschwester
W

Willy_Wuff

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.12.2005
Deggendorf
Naja, nur da der Nachtdienst erwiesenermaßen der Ungesündeste Dienst von den drein ist, sollte der Diensplan schreiber ( meißt ja der direckte Vorgesetzte ) schon seiner Fürsorgepflicht nachkommen und im rahmen der Möglichkeiten auf die Wünsche des Arbeitnehmers eingehen.
Das wirklich nicht zu viel verlangt.
Ich mach auch jeden Monat meine 5 Nächte, nach meiner Definition von leben bin ich in diesen 5 "Tagen" "Tod" denn mein leben besteht dann in der Regel aus essen schlafen Arbeiten, das highligt des Tages is der Weg zur Toilette ;-)
Mal von der Üblichen Zeitlichen und Kalendarischen Dessorientierung abgesehen... find ich die 5 Nächte super anstrengend, da wir nen Spielplatz vor der Tür haben ;-)
Ich könnt beim besten Willen keine 7 Nächte durchhalten.
Und im Zweifelsfall macht man ab Nacht 4 mal nen Engmaschiges BZ Profiel ... die warscheinlichkeit ist groß das man dann androhen kann zum Hausarzt zu gehen ;-)
Ich weiß nicht wies euch geht, aber mein BZ entgleist da immer fein säuberlich.
Nur würde ich 7 Nächte machen müssen, müßte ich die auch teilen, und wenn meine "Kollegen" was dagegen haben...... boaaa is mir das egal .... im zweifelsfall gibbet Atest da muß sich auch der Ignoranteste Dienstplanschreiber drann halten.
 
Qualifikation
Fachpfleger für Intensiv Medizin
Fachgebiet
IMC
SonnigerTag

SonnigerTag

Neues Mitglied
Basis-Konto
10.05.2006
45968
Hallo!
Ich arbeite auch als Nachtwache in einem Altenheim.
Allerdings mache ich im Monat 12 Nächte und das in drei 4er Blöcken, meistens hab ich 5-7 Tage zwischendurch frei. Ich finde das so recht angenehm muss ich sagen, und hab auch mit der Umstellung auf "Normales Leben" weniger Probleme!
 
Qualifikation
Altenpflegehelferin
Fachgebiet
Alten/Pflegeheim
A

Anett

Neues Mitglied
Basis-Konto
18.05.2006
Erlangen
Hallo,

ich bin HL in einen Seniorenheim und Deine Frage ist sehr leicht zu beantworten.

In einer Woche darf man bis zu 60 Stunden arbeiten. Die Woche wird von Montag bis Sonntag gerechnet. Wenn Du also am Montag anfängst, kannst Du je nach Stundenzahl nur 5-6 Nächte machen. Wenn Du aber am Mittwoch anfängst, gehen Deine 7 Näche über 2 Wochen und somit ist es erlaubt.

Falls Du noch Fragen hast kannst gerne schreiben.

Anett
 
Qualifikation
Heimleitung
Fachgebiet
Seniorenheim
N

nidis

Neues Mitglied
Basis-Konto
26.04.2006
68623
Hallo nightqueen!

Erst einmal ist es nach dem Arbeitszeitgesetz möglich 7 Nächte in folge zu arbeiten.
Jetzt kommt es darauf an, ob ihr einem Tarifvertrag unterliegt.
Dort könnten nämlich andere Regelungen drin sein wie im ArbZG.

Falls ihr einen Personal- oder Betriebsrat habt, kannst du dich auch an diesen wenden.
Der hat nämlich die Möglichkeit, bei der Dienstplangestaltung einzugreifen.
Gruß nidis
 
Qualifikation
Personalfachkaufmann
Fachgebiet
Freigestellter Betriebsrat
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Ludger Hermann
Hallo Ihr Lieben, ich habe von einer Kollegin gehört, dass man durch den Paragraphen Anrecht auf .... und somit Pflegeboxen kostenlos...
  • Erstellt von: Ludger Hermann
0
Antworten
0
Aufrufe
63
Zum neuesten Beitrag
Ludger Hermann
Ludger Hermann
Huhn
Hallo. ich würde interessieren wie eure Bedingungen aussehen und was ihr wie gewichtet. Hier ist man ja mehr oder weniger anonym. Will...
  • Erstellt von: Huhn
0
Antworten
0
Aufrufe
303
Huhn
R
Hallo zusammen, liebe Pflegeboard-Nutzer! Im Rahmen meiner Recherche Arbeit "Digitalisierung von Pflege-Organisation- und Planung"...
  • Erstellt von: Rene N.
0
Antworten
0
Aufrufe
221
R
Q
Hallo Zusammen, ich finde zwar zahlreiche Tracker, aber irgendwie keinen, der nicht potentiell recht "leicht abgelegt" werden kann...
  • Erstellt von: Quallus
8
Antworten
8
Aufrufe
500
L