Wieviel zahlt Pflegekasse für Wohnraumanpassung?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

frageboy

Mitglied
Basis-Konto
07.07.2007
91550
Hallo,

ich hoffe, ich habe meinen Thread hier richtig eingestellt :)blushing: wenn nicht, liebe Admins und Mods bitte entsprechend verschieben - Danke:eek:riginal: ).

Also, meine Mutter ist pflegebedürftig, es wurde auch nach erstem Antrag vor paar Monaten Pflegestufe Eins bewilligt. Wir würden ganz gerne einige wichtige Hilfen anbringen/anbringen lassen wie z. B.
- zweiter Treppenlauf (Wendeltreppe mit nur einem Geländer)
- zusätzlichen Haltegriff bei der Badewanne
- Klapp-Haltestange (weiß nicht, wie man das nennt, was man halt so hochklappen kann und runter, je nach Bedarf) neben der Toilette (WC-Becken).

Ist ja bekannt und die Krankenkasse hat auch Broschüre mitgeschickt, daß Kosten für Wohnraumanpassung übernommen werden. Jetzt wollte ich gerne wissen, ob vielleicht jemand von Euch weiß, wieviel daß eigentlich ist.

GAnz einfach deshalb, wenn wir jetzt einen Kostenvoranschlag z. B. für das 2. Treppengeländer machen lassen und es kommt wasweißichwas raus, daß wir wenigstens wissen, ob es überhaupt Sinn hat, da groß auf Kostenübernahme durch die Pflegekasse zu hoffen.

Ich finde da keine Tabellen oder so. Weiß somit auch nicht, ob es irgendwo (öffentlich einsehbare) Tabellen gibt, z. B. Pflegestufe Eins wird dasunddas von der Pflegekasse bezahlt. Ach ja, und noch eine Frage: Angenommen, man hat jetzt sozusagen das "Limit" durch Umbau/Einbau erreicht - ist dann "für alle Zeiten" eine weitere Kostenübernahme erschöpft oder übernimmt die Pflegekasse, wenn es notwendig ist, z. B. in einem halben Jahr später die Kosten für nochmalige Anschaffungen oder Umbauten?

Wäre gaaaaaaaaaaaaaaanz arg nett von Euch, wenn Ihr mir dazu was sagen könnt:eek:riginal: !

Vielen Dank,
liebe Grüße
 
Qualifikation
Arzthelfer
Fachgebiet
Praxis
V

Vroni

Mitglied
Basis-Konto
18.04.2007
97993
Hallo!
Jede Krankenkasse und jedes Bundesland finanziert Wohnraumanpassungen anders, geh am besten mit Kostenvoranschlag zur Krankenkasse und rede mit ihnen persöhnlich! Schon um zu klären, das sie es auch genehmigen!

Was Hilfsmittel wie Halterungen für Bad, Toilette angeht,das geht bei uns über Rezept Arzt, dieser muss eine Begründung an die Krankenkasse schicken und diese entscheidet dann ob genehmigt oder nicht!

Gruss HeikeK
 
Qualifikation
Altenpflegerin/ gerontopsychiatrische Fachkraft
Fachgebiet
ambulante Pflege
L

Lisy

Hallo frageboy,
ich kann mich Heikek nur anschliesen.
Ergänzend dazu, bei uns in BW sind es zur Zeit 2500€ pro Umbaumaßname. Du kannst die Wohnung öfter umbauen, wird aber dann schwer es der Kasse klar zumachen. Denn wenn jetzt umgebaut wird, dann bitte so, das man auch mit Pflegestufe 3 in der Wohnung zurecht kommt.
Übrigens alle von dir angeführten Maßnahmen sind Hilfsmittel und kein Umbau.
Umbau wäre, das Bad muß komplett rausgerissen und behindertengerecht eingebaut werden.
Gruß Lisy
 
L

lemuelreist

Hallo!
Ich möchte zum Begriff `je Umbaumaßnahme´ noch ergänzend anführen:
Mehrere Umbaumaßnahmen sollten nicht gleichzeitig eingereicht werden, da diese dann als Ganzes nur mit den genannten 2557,-€ unterstützt werden.
Es würde sich - ganz grob gesprochen - empfehlen, erst einmal bspw. eine Anpassung des Bades zu beantragen.
Nach geraumer Zeit dann bspw. eine des übrigen Wohnumfeldes. Die Maßnahmen sollen sachlich keinen Zusammenhang haben.
Für andere kleine Maßnahmen (sollte überlegt werden, ob sich da dann eine vollständige Übernahme privat lohnt, wenn dafür die Übernahme anderer Kosten über §40 (4) SGB XI wahrscheinlicher wird.

Ich weiß ja nicht,welche Grunderkrankung vorliegt - aber bei bestimmten Erkrankungen kämen ja eventuell auch Leistungen der KK nach SGB V infrage.

Bis denn!
 
F

frageboy

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
07.07.2007
91550
Hallo Heikek,

Danke für die schnelle Antwort!
Was Hilfsmittel wie Halterungen für Bad, Toilette angeht,das geht bei uns über Rezept Arzt, dieser muss eine Begründung an die Krankenkasse schicken und diese entscheidet dann ob genehmigt oder nicht!

Gruss HeikeK
Verstehe ich das jetzt richtig, daß it Hilfsmittel (bzw. wußte nicht, daß das als Hilfsmittel läuft) - Halterungen etc. wie oben beschrieben, können auf Rp. vom behand. Arzt verordnet werden? Ich weiß, ich weiß, kommt dann wieder drauf an, welcher Arzt (ob er will oder nicht) und die Krankenkasse.
Jedenfalls würde das dann NICHT in das "Pflegekassen-Budget" fallen - oder?
Wäre natürlich von großem Vorteil:eek:riginal: .

Oder hab ich das jetzt falsch verstanden:blushing: ? Bitte nochmal kurze Aufklärung für Leute, die es net gleich blicken (wie anscheinend ich).

Liebe Grüße
 
Qualifikation
Arzthelfer
Fachgebiet
Praxis
L

Lisy

Hallo frageboy,
du hast schon richtig verstanden. Haltegriffe, Badewannenlifter, WC Sitzerhöhung und noch vieles mehr bekommst du vom Sanitätsfachhandel, wenn du ein Rezept hast. Bei den Rezepten für Pflegehilfmittel sind die Ärzte sehr großzügig, da es ihren Eta nicht belastet. Du mußt zwar eine kleine Zuzahlung leisten, aber es hat nichts mit deinem Pflegegeld zu tun. Am besten du suchst dir einen Sanitätsfachhandel, mit dem machst du eine Wohnungsbegehung und dann wirst du beraten.
Gruß Lisy
 
F

frageboy

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
07.07.2007
91550
Hallo Lisy,

Du kannst die Wohnung öfter umbauen, wird aber dann schwer es der Kasse klar zumachen. Denn wenn jetzt umgebaut wird, dann bitte so, das man auch mit Pflegestufe 3 in der Wohnung zurecht kommt.
Übrigens alle von dir angeführten Maßnahmen sind Hilfsmittel und kein Umbau.
Umbau wäre, das Bad muß komplett rausgerissen und behindertengerecht eingebaut werden.
Danke Dir auch - wußte nicht, siehe oben, daß sowas als Hilfsmittel zählt... Aber ist ja eigentlich umso besser, m. E.
Und mit dem zweiten Treppengeländer? Zählt das auch als Hilfsmittel?

Ich meine besser deshalb, weil ich denke, daß es leichter ist, daß die behand. Ärzte soetwas rp. und somit - was ich hoffe - der Zuschuß-Pool vo nder Pflegekasse ja praktisch nicht berührt wird, da ja dann die Krankenkasse der Kostenträger ist. Ist oder richtig, oder?

Auch ganz schon bürokratenmäßig, dieses "wenn jetzt umgebaut wird muß das praktisch auch gleich für eine evtl. Pflegestufe Drei reichen"! Die haben sie ja nicht mehr alle! Aber halt typisch vom Schreibtisch aus gedacht, keine Ahnung von der Praxis und von den Bedüfnissen der Patientinnen und Patienten. Ich meine damit natürlich keineswegs Dich, sondern diese Menschen, die sich diese Verordnungen einfallen lassen:angry: .

Vielen Dank nochmal,
liebe Grüße
 
Qualifikation
Arzthelfer
Fachgebiet
Praxis
F

frageboy

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
07.07.2007
91550
Hallo Jutta,

Danke für den sehr wertvollen Link!

Also, zusätzliches Treppengeländer/Handlauf zählt dämnach zu Wohnraumanpassung - das habe ich jetzt doch richtig verstanden oder? Oh je, oh je, bei dem Betrag wird man wahrscheinlich nicht allzuweit kommen:spinner: .

Nochmal Danke!

Liebe Grüße
 
Qualifikation
Arzthelfer
Fachgebiet
Praxis
L

Lisy

Hallo frageboy,
Hilfsmittel werden, wie Wohnraumanpassung auch, von der Pflegekasse bezahlt, der 2. Türlauf ist, wenn ich mich nicht irre, ebenfalls ein Hilfsmittel.
Gruß Lisy
 
F

frageboy

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
07.07.2007
91550
Hallo lemuelreist,

auch an dich Danke für deine Beitrag!

Mit den Empfehlungen zur Vorgehensweise kann ich praktisch etwas anfangen - hö? wollte sagen, sind sehr hilfreich! Wie auch dein ganzer Beitrag!

Vielen Dank nochmal!
Liebe Grüße
 
Qualifikation
Arzthelfer
Fachgebiet
Praxis
S

Schwester Jaci

Neues Mitglied
Basis-Konto
21.07.2007
12681
Hallo,
also soweit ich weiß zahlt die Pflegekasse für Wohnraumanpassung bis maximal 2500 € egal welche Pflegestufe man hat. Den Betrag erhält man aber nur einmal auch wenn die Stufe im nachhinein noch erhöht wird, es ist ein Festbetrag.
Für alles andere was nicht mit den Kosten abgedeckt wird gibt es andere Tricks.
Lieben Gruß ich hoffe ich konnte etwas weiterhelfen
Jaci
 
Qualifikation
Krankenschwester, Praxisanleiterin, stellvertretende PDL
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
Blauemoewe

Blauemoewe

Mitglied
Basis-Konto
05.10.2002
36037
Hallo,

bei Pflegestufe 1 und geplanten Wohnumfeldanpassungen, sowie Badumbau kann dir ein kompetentes Sanitätshaus (Schwerpunkt Rehatechnik) sehr weiterhelfen. Ich würde bei solchen Maßnahmen dort ruhig mal hingehen und Beratung in Anspruch nehmen.
 
Qualifikation
ex. Krankenschwester/ Dipl. Pflegewirtin (FH)
Fachgebiet
Sanitätshaus
fusselhirn

fusselhirn

Neues Mitglied
Basis-Konto
01.07.2007
22453
www.sebis.info
Hallo, der Betrag für die Wohnraumanpassung kann ggf. auch öfter in Anspruch genommen werden. Man muss dann allerdings gut begründen, warum eine erneute Anpassung notwendig geworden ist. Wenn z.B. durch einen linkshirnigen Insult der Gebrauch der für rechtshändige Bedienung gedachten Badamaturen nicht mehr möglich ist, kann man einen erneuten Zuschuß zum Umbau beantragen, auch wenn diese Amatur vorher extra eingebaut und auch schon bezuschusst wurde.... Die Kassen reden sich allerdings gerne damit raus, dass sie ja schon gezahlt haben....
Schönen Gruß
Fusselhirn
 
Qualifikation
Pflegefachberaterin
Fachgebiet
Norddeutschland
Weiterbildungen
Arbeitsgruppe Pflege des MS-Netzwerkes Hamburg
F

frageboy

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
07.07.2007
91550
Hallo Lisy,

danke für Deine erneute Hilfe:eek:riginal: . Also, das mit dem 2. Treppenlauf/-geländer fällt dann aber anscheinend doch unter Wohnraumanpassung, also Pflegekasse, jedenfalls nach dem Link von
.

Soll jetzt nicht besserwisserisch sein:blushing: , sondern so habe ich es halt verstanden - laß mich aber gerne aufklären, wenn ich da falsch liege:eek:riginal: .

Vielen Dank nochmal,
liebe Grüsse
 
Qualifikation
Arzthelfer
Fachgebiet
Praxis
F

frageboy

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
07.07.2007
91550
Hallo Jaci,

ja, hast mir geholfen:eek:riginal: !
Vielen Dank und
liebe Grüsse
 
Qualifikation
Arzthelfer
Fachgebiet
Praxis
F

frageboy

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
07.07.2007
91550
Hallo Blauemoewe,

danke für Deinen Beitrag! Das mit dem Sanitätshaus ist schon angeleiert (meine Mutter hat dort selber angerufen und angefragt). Wußte gar nicht, daß "die" (Sanitätshaus) auch die Halterungen und so anbringen (sprich, fachmännisch dübeln und was dazugehört). Hab vorher mir schon gedacht, Griffe, Halterungen etc. bekommt man im Sanitätshaus (wegen Verordnung), und dann muß man jemand vom Sanitärfachhandel oder so kommen lassen, wenn man das nicht selber hundertprozentig anbringen kann.

Vielen Dank nochmal!
Liebe Grüsse
 
Qualifikation
Arzthelfer
Fachgebiet
Praxis
F

frageboy

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
07.07.2007
91550
Hallo fusselhirn,

auch Dir danke für Deinen Beitrag.
Das ist recht interessant, was Du schreibst, inbesondere Dein Beispiel (möge es Gott verhüten). Und auch der Hinweis, daß die Kassen sich gerne da rausreden.

Vielen Dank nochmal,
liebe Grüsse
 
Qualifikation
Arzthelfer
Fachgebiet
Praxis
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

P
Hallo Neu hier und schon 2 Fragen Wisst ihr, wieviel km eure Touren gehen, bzw die Tour die ihr fahrt? Fahrt ihr nur in einer...
  • Erstellt von: Pferdefan
5
Antworten
5
Aufrufe
124
Flybee
P
Hallo Ich weiß heikles Thema. Ich habe gerade eine Stelle bei einem ambulanten pflegedienst angefangen. Ich bin seit 6 Jahren nur...
  • Erstellt von: Pferdefan
5
Antworten
5
Aufrufe
225
B
E
Guten Tage, leider bin ich im Internet noch nicht ganz fündig geworden, und hoffe sie können mir ggf. Weiterhelfen. Ich bin examinierte...
  • Erstellt von: Ella1208
2
Antworten
2
Aufrufe
177
Zum neuesten Beitrag
Menschenkind
M
V
Hallo Ihr Lieben, Unsere Studierendenkohorte im vierten Semesters im Studiengang Pflegepädagogik an der Katholischen...
  • Erstellt von: Volpex
0
Antworten
0
Aufrufe
128
V