Wie würde ich gerne gepflegt?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

BettinaK.

Mitglied
Basis-Konto
Hallo ihr Lieben,

ich höre immer wieder die Aussage... "Ich pflege so, wie ich gerne gepflegt werden würdes"... hmmm....

Wie haltet ihr's damit?

Wollt ihr das wirklich?

Ist das gut?


Liebe Grüße

Bettina
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Geriatrische Rehabilitation
E

eumel02

Mitglied
Basis-Konto
04.08.2005
Wackersdorf
Natürlich hoffe ich, das ich nie in ein Pflegeheim muß, denn schön is anders.
Ich für meinen Teil behandle meine Bewohner mit Respekt, versuche Ihnen aber trotzdem ein kleines Stück Familie zu "ersetzen", da die meisten ja niemanden mehr haben. Die, die geduzt werden wollen duze ich und einige bekommen abends nach dem zu Bett bringen ein Bussi auf die Stirn, schön wenn man dann ein Lächeln zurückbekommt. Ich "schrubbe" auch nicht jeden Tag von oben bis unten (Gesicht, Achseln und Intimbereich ist selbstverständlich), sondern verwende die Zeit lieber zum "betuddeln". Die Erfahrung zeigt, die Pflegepersonen die diese Einstellung haben sind bei den Bewohnern weitaus beliebter, als die die nur an "sauber und satt" denken.

Ich denke, ich würde das später zu schätzen wissen, wenn ich so behandelt werden würde. Leider hat man viel zu wenig Zeit, aber das ist ein anderes Thema.
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Ambulante Pflege
S

stupanka

Aktives Mitglied
Basis-Konto
29.11.2006
52070
Hallo, das ist ein Ausspruch auf den ich im Alltag immer sehr gereizt reagiere.
Ich versuche mir das mal vorzustellen.
Ich möchte wenn ich mal ins heim komme nicht morgens aus dem Bett kommen um dann unter die Dusche geschoben zu werden.Allerdings lege ich grossen Wert auf tägliches duschen.Ich möchte täglich meine Haare gewaschen haben.Ausserdem möchte ich vor dem Aufstehen eine Tasse Kaffee ans Bett haben und natürlich meine morgendliche Zigarette rauchen.
Ich mag morgens nich sprechen,mag auch nicht getätschelt werden.
Ach und ich creme mich jeden Tag ein und mag Parfüm.


So,wenn ich das jetzt mal alles für die BW so übernehme......na,sie sind es nicht gewohnt täglich zu duschen,sie wollen morgens keinen Kaffee ans Bett.Teilweise sind die BW morgens sehr gesprächig und möchten intensiven Körperkontakt.Sie mögen nicht täglich gecremt werden und manche BW verzichten gerne auf Deos und ähnliches.
Wenn ich jetzt so pflegen würde wie ich es mir für mich vorstellen würde,na dann Prost für die armen Bewohner...
Alles nur beispielhaft......
Jeder BW sollte individuell gepflegt werden, seinen Bedürfnissen und Wünschen entsprechend,soweit es allgemein sozial veträglich ist.
Genau das ist mein Motto, wie ich gepflegt werden möchte interessiert hier keinen Menschen,denn ich pflege und werde nicht gepflegt.

Lg stupanka
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Stationär Altenheim
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
29.07.2005
Köln
Ich würde das nicht konkret auf den Pflegeablauf beziehen, sondern eher global gesehen. Ich weiß doch heute noch nicht, wie es mir in 30 JAhren geht und wie ich dann gepflegt werden möchte. Ist doch auch abhängig von dem Zustand in dem man ist.

Ich möchte entscheiden wann ich aufstehe.
Ich möchte entscheiden wann und wie ich versorgt werde.
Ich möchte, dass meine individuellen Bedürfnisse berücksichtigt werden.
Ich möchte die Freiheit, über mich selbst entscheiden zu dürfen nicht abgenommen bekommen. (Ausnahme wäre natürlich z.B. ein Krankheitsverlauf der mich entscheidungsunfähig macht)

Gibt noch viele Punkte die man aufführen kann, aber ich denke. Jeder versteht was ich meine.

Die Realität sieht heute schon anders aus.
Ich kann mich nicht ausreichend mit dem Patienten unterhalten/zuhören weil ich keine Zeit habe.
Ich muß den Patienten anhalten zügig zu agieren...........
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
C.Tina

C.Tina

Mitglied
Basis-Konto
30.01.2006
25489
Ich möchte entscheiden wann ich aufstehe.
Ich möchte entscheiden wann und wie ich versorgt werde.
Ich möchte, dass meine individuellen Bedürfnisse berücksichtigt werden.
Ich möchte die Freiheit, über mich selbst entscheiden zu dürfen nicht abgenommen bekommen. (Ausnahme wäre natürlich z.B. ein Krankheitsverlauf der mich entscheidungsunfähig macht)
Diese Punkte unterstreiche ich 100%ig :thumbsup2:
Ich versuche nach Möglichkeit immer danach zu pflegen und zu handeln.Auch wenn ich mir dafür den A.... wund laufe.
Natürlich muss eine gewisse Struktur in den einzelnen Schichten vorhanden sein,aber dennoch sollte jede Pflegekraft zumindest versuchen auf die Wünsche und/oder Gewohnheiten der Bew. einzugehen.
Ich habe immer im Hinterkopf das jeder einzelne Bew. auch ein Leben VOR dem Heimaufenthalt hatte,ein selbständiges Leben in dem sie sicher viel geleistet haben und da soll ich jetzt daher kommen und sagen *Sie müssen das jetzt so oder so machen*?
Ich bin sicher nicht die *Bedienstete* der Bew.,aber wer gibt mir das Recht ihnen etwas aufzudrängen? Ihnen *vorzuschreiben* wie sie sich jetzt als 80, 90jährige zu pflegen usw.haben?
Es soll jetzt nicht der Eindruck entstehen das ich mich zum Affen der Bew. mache,aber was ist dagegen einzuwenden wenn der Bew. z.B. morgens eine Tasse Kaffee vor sich stehen hat,er aber lieber einen Tee möchte und ich ihm schnell einen koche?
Also,ich möchte mal wenn´s soweit ist nach den oben aufgeführten Punkten gepflegt werden :eek:riginal: .
Sorry das es so lang geworden ist,aber dies ist eines meiner Lieblingsthemen und könnte noch stundenlang darüber schreiben :happy:


LG,Tina
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Senioren - und Pflegeheim
Weiterbildungen
Arbeitsgruppe Palliative Care
B

BettinaK.

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
Hallo ihr Lieben,

wir sind ja jetzt einige Pflegekräfte, die doch der Meinung sind, dass wir mal (wie heißt das schöne Schlagwort nun wieder)... ach ja... INDIVIDUELL gepflegt werden möchten...

Ähm... ich glaube, das will jeder... ABER die Häuser, sei es Krankenhaus oder Pflegeheim geben uns feste Strukturen vor, von denen man oft nicht abweichen kann (oder will??? lass ich jetzt einfach mal so im Raum stehen)... Denn eine Struktur gibt ja auch Sicherheit und sie ist eine prima Ausrede... "Ich würde ja gerne, aber es geht halt nicht"... Da sind die Küchen zu unflexibel, um das Essen individuell zu bringen... wenn die Frühstückstabletts nicht pünktlich um 9.00 Uhr wieder in der Küche sind gibt's Ärger... in den Kliniken gibts dann noch die versammelten Funktionsabteilungen, die den Menschen morgens zur Untersuchung brauchen (aber komisch... nicht jeder Mensch hat jeden Tag eine Untersuchung... warum an diesen untersuchungsfreien Tagen nicht ausschlafen?)... Die Leute werden völlig aus ihrem natürlichen Lebensrhythmus gerissen... und dann das saublöde Gefühl... "die Schwestern haben so eine Hetze, wenn ich läute, dann kommen sie, aber ich will denen ja nicht zur Last fallen"...

Würde ich später irgendwann mal gepflegt, kommt es mir glaub ich nicht mal unbedingt darauf an, was die Pflegenden tun... es kommt mir darauf an, dass ich ... ich persönlich, als Bettina... gemeint bin... dass eine Haltung rüberkommt die mir bedeutet "Du bist mir wichtig"... ich möchte mit Respekt und Wertschätzung behandelt werden... ob ich jetzt jeden Tag gewaschen werde oder nicht... ist mir glaub ich ziemlich egal...

liebe Grüße

Bettina
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Geriatrische Rehabilitation
C.Tina

C.Tina

Mitglied
Basis-Konto
30.01.2006
25489
... es kommt mir darauf an, dass ich ... ich persönlich, als Bettina... gemeint bin... dass eine Haltung rüberkommt die mir bedeutet "Du bist mir wichtig"... ich möchte mit Respekt und Wertschätzung behandelt werden...

Genau so!!! :thumbsup2: :wink:



LG,Tina
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Senioren - und Pflegeheim
Weiterbildungen
Arbeitsgruppe Palliative Care
U

UlrichFürst

Jeder BW sollte individuell gepflegt werden, seinen Bedürfnissen und Wünschen entsprechend,
Ich denke mal das dieser Ausspruch eher so gemeint ist. So verstehe ich den zumindest und so würde ich auch gepflegt werden wollen. So wie es mir passt. Und folglich versuch ich auch so zu pflegen wie das der Pflegeempfangende will. Das klappt mal mehr und mal weniger. Und gelegentlich sehe ich es halt auch als meine Aufgabe an, jemanden etwas nahezulegen, wo ich denke, dass für denjenigen (nicht für mich) wichtig ist.

Ulrich
 
S

stupanka

Aktives Mitglied
Basis-Konto
29.11.2006
52070
Hallo,ja,es mag sein,dass der Ausspruch so gemeint ist.Dennoch denke ich,dass er vielfach unüberlegt ausgesprochen wird.Tatsächlich pflegen viele Pflegekräfte so wie sie es für richtig halten.Wie kommt es sonst zu dem ach so beliebten " Waschzwang" von Pflegekräften?
Sie können es nicht verstehen,dass die BW zum grossen Teil weder gerne gewaschen noch geduscht werden.
Woher kommt das? Durch unsere Sozialisation,wir haben es so gelernt.
Diese PK finden es ekelhaft wenn die BW sich nicht "ordentlich" waschen,aslo wird mit allen Mitteln versucht irgendwie an den BW heranzukommen und mit den Schwesterntricks bei der Rückenwäsche dann doch mal schnell unter die Achseln zu gehen und dann noch mal schwupps über das Gesäß..Das ist nur ein Punkt den ich schildere,derer gibt es sicherlich noch viele andere.Wie seht ihr das?

Lg stupanka
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Stationär Altenheim
U

UlrichFürst

Da haste wohl auch wieder Recht stupanka.

Ulrich
 
P

Petruschka

Mitglied
Basis-Konto
10.07.2001
3
Bevor ich gepflegt werde morgens in einen Heim möchte ich nicht das das Radio angeschaltet wird. Ich möchte vorher gefragt werden welchen Sender. Denn ich erlebe es oft. Statt erst guten Morgen gesagt wird, wird das Radio angeschaltet und statt eines Heimatsender wie NDR 1 oder WDR 4 wird radio FFn oder ein andere Sender eingestellt. Dann gehts los. Oder der Fernseher wird angestellt und dann kommt denn SAT frühstücksfernsehen oder VOX. Ich möchte nur damit ausdrücken, denn es ist das Zuhause des Bewohners.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Pflegedienst
V

Vroni

Mitglied
Basis-Konto
18.04.2007
97993
Hallo!

Ich hoffe, das es dieses System Altenheim und ambulante Pflege so in der Art nicht mehr gibt!
Denn das wäre absolut nichts für mich!

Diesen Satz:" ich pflege, wie ich gepflegt werden möchte", hab ich mir abgewöhnt, weil ich persönlich keine Pflegerin haben will, die nach Zeit an mir arbeitet und mich nicht gehen lassen darf, wenn ich will. (auf Freiheit und Tod bezogen).

Bin jedoch positiv eingestellt und denke das sich dieses System ändern wird im laufe der Jahre!

MfG
HeikeK
 
Qualifikation
Altenpflegerin/ gerontopsychiatrische Fachkraft
Fachgebiet
ambulante Pflege
double19

double19

Aktives Mitglied
Basis-Konto
18.10.2006
56335
Ich möchte menschlich und ordentlich gepflegt/versorgt werden. Meine Vorstellung vom Leben im Alter soll akzeptiert und unterstützt werden. Die Pflegekraft soll nett mit mir umgehen. So werde ich es hoffentlich auch tun und kein alter Sturkopf werden.
Die obigen Sätze gelten unabhängig davon, wo ich wohne. Das wäre wieder ein neues Thema.

Gruß Markus
 
Qualifikation
selbstständig; Heimberater
Fachgebiet
Rheinland-Pfalz
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Moerphy
  • Gesperrt
Hey, gibt es was Neues von der basalen Front oder ist der Kampf schon verloren? Ist noch Jemand da?
  • Erstellt von: Moerphy
3
Antworten
3
Aufrufe
7K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
E
  • Gesperrt
Hallo, ich habe für meine praktische Prüfung eine Patienten mit Demenz, starken Kontrakturen und verbale Kommunikation (so sagt man...
  • Erstellt von: ebalessi
3
Antworten
3
Aufrufe
16K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
Moerphy
  • Gesperrt
Ich habe einen Basiskurs und einen Aufbaukurs für die Basale Stimulation machen dürfen. Ich habe schon einige Bücher über die Basale...
  • Erstellt von: Moerphy
3
Antworten
3
Aufrufe
5K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
Moerphy
  • Gesperrt
War jemand von euch in Hamburg bei dem Kongress für Basale Stimulation? Hat euch dort etwas besonderst gut gefallen oder war es eher...
  • Erstellt von: Moerphy
4
Antworten
4
Aufrufe
4K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de