Arbeitsrecht Wie weit darf Pdl gehen ?

S

Selma

Mitglied
Basis-Konto
0
26133
0
Hallo,

darf eine Pdl das tauschen von diensten verbieten ?

Auch wenn ich tausche und immernoch eine Examinierte im dienst ist ?

Wer steht über eine private Einrichtung ?

Gruß Selma:angry:
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
Intensiv
PflegeFrei

PflegeFrei

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo Selma,

tut mir fr Dich leid, aber eine PDL darf das Tauschen von Diensten verbieten.


Grüsse DvD
 
Qualifikation
exam.Fachaltenpfleger für Gerontopsychiatrie, PA Gerontopsychiatrie,
Fachgebiet
Freiberuflich
Weiterbildungen
Wundexperte ICW
Pflegefachkraft ausserklinische Beatmung
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lulli1.0
S

Selma

Mitglied
Basis-Konto
0
26133
0
Hey,

und wenn ich einen wichtigen Arzttermin habe der sich nicht verschieben lässt und ich mit einer exe tausche .Mal ganz im ernst ihr kann es doch sch... egal sein oder ?:heul::heul:
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
Intensiv
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
Hey,

und wenn ich einen wichtigen Arzttermin habe der sich nicht verschieben lässt und ich mit einer exe tausche .Mal ganz im ernst ihr kann es doch sch... egal sein oder ?:heul::heul:
Da wird Dir kaum jemand widersprechen, es ändert leider nicht die Tatsache, dass die PDl es darf.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
chaosnicki

chaosnicki

Mitglied
Basis-Konto
0
25335
0
Hey,

und wenn ich einen wichtigen Arzttermin habe der sich nicht verschieben lässt und ich mit einer exe tausche .Mal ganz im ernst ihr kann es doch sch... egal sein oder ?:heul::heul:
Stümmt, eigentlich egal, bei uns ist es egal, hauptsache eine ex. gegen eine ex.
Wüsste auch nicht, was es da zu verbieten gibt.
Nur halt vorher die Obrigkeiten informieren, ansonsten gibt es da bei uns kein Problem.
Wurde das Verbot auch begründet?

LG Chaos
 
Qualifikation
Pflegefachkraft
Fachgebiet
APH
L

Lisy

Hallo Selma,
eine PDL darf den Tausch "leider" verbieten, eine kluge PDL machen das in Regel eigentlich nicht, außer, wenn der Tausch schlecht für den Dienst ist. EX ist nicht immer gleich EX. Verschiedene Qulifikationen, unterschiedlicher Wissensstand, es gibt viele Möglichkeiten, wieso ein Tausch ungut ist.
In einer privaten Einrichtung steht über dem Inhaber niemand, da greifen dann "nur" noch die Gesetze.
Gruß Lisy
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Saxon
N

Nordlicht

Mitglied
Basis-Konto
4
25377
0
kommt ja auch ein bischen darauf an, wie sowas abläuft...

ist die PDL vorher informiert worden oder tauscht Ihr nach eigenem Ermessen?

Ich wäre zumindest angesäuert, da es vorkommt, dass die, die sich gut verstehen, untereinander tauschen, andere das Nachsehen haben.
Oder: es wird getauscht, aber nicht zurück getauscht, d.h. einer sammelt Std (und das, wo man sich vorher lange Gedanken gemacht hat, die Std. im DP gerecht zu verteilen)
Oder: vielleicht kann ein anderer MA die Std. gerade gut gebruchen (habt Ihr immer den Überblick über Eure und Kollegen-Std.)
Oder: ich muss jeden Tausch auch im PC eingeben, damit am Ende des Monats die Vordrucke für die Abrechnung stimmen - wie soll das funktionieren, wenn ich nicht weiß, was los war.

Damit möchte ich nur eine kleine Auswahl einstreuen, warum ich es nicht witzig finde, wenn getauscht wird (abgesehen von solchen Momenten, wenn ich Sr. X auf dem Handy anrufe, doch bitte Pat. Y mit zu versorgen, dann aber höre, dass Sr. Z auf Tour ist)

Wenn jemand ein zeitliches Problem hat, finde ich es gut, wenn derjenige kommt, evtl. schon einen Lösungsvorschlag mitbringt und ich noch einmal gucke, ob das Ganze denn auch Sinn macht. Es geht nicht darum, jemandem einen termin zu vermiesen, aber tut mir leid, einer muß den Überblick behalten. Sonst macht das ganze DP-Schreiben keinen Sinn.

Gruß Britta
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
KH
C

chriziko

Mitglied
Basis-Konto
0
München
0
man denkt sich ja etwas beim schreiben des dienstplans. also, ich wäre ziemlich sauer, wenn jemand einfach tauscht ohne mich zu fragen.
allerdings wäre es ziemlich dämlich einen tausch zu verbieten, wenn es wichtige gründe dafür gibt. so motiviert man mitarbeiter bestimmt nicht.
wenn ich einen tausch ablehne, versuche ich verständnis für meine gründe zu wecken.
 
Qualifikation
altenpfleger / neuerdings PDL
Fachgebiet
wohnungslosenhilfe
K

kotzfisch

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
85614
0
Meine MA können tauschen,wie sie wollen.
Hauptsache die Station ist besetzt.Ich erwarte dass das klappt, ansonsten: Feuer frei!
Minusstunden in einem gewissen Umfang sind auch kein Problem.
KF.
 
Qualifikation
SLVT
Fachgebiet
Forensik
L

Lulli1.0

Mitglied
Basis-Konto
25
0
JA eine PDL kann das Verbieten. BZW. nicht umsetzten. Denn der DP ist ein Verbindliches Papier. Willigt sie der DP Änderung nicht zu, wird nichts geändert. Ein Tausch ist eine DP Änderung.

Hast du einen wichtigen unaufschiebbaren Arzttermin der nicht in die Freizeit geplant werden kann, hat sie dich dazu freizustellen. Dur erbringt dafür das entsprechende Attest des Arztes.
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Anästhesie
  • Gefällt mir
Reaktionen: Saxon
Saxon

Saxon

Mitglied
Basis-Konto
18
0
Die Frage sollte doch eigentlich sein : Wie ist es festgelegt mit dem " Tauschen " ? Wer ändert den DP , warum soll getauscht werden .....und und. Ein einmal aufgestellter DP ist verbindlich zum Ablauf der Versorgung der Patienten. Selbstverständlich sollte beim erstellen des DP die MA mit einbezogen werden, soweit möglich. Von Wunschbüchern oder Wunschdiensten - wie so oft gehandhabt wird, halte ich nicht viel. Bringt nur dann einige immer ihren Vorteil. Und ja die PDL kann und muß sogar hier eingreifen oder auch wenn nötig es verbieten. Jeder der einmal damit zu tun hatte einen DP zu erstellen, weiß wovon ich spreche, zusätzliche Zeit und Stress. Der Dienstplan ist Bestandteil des AV ! Und somit eine Anweisung. Die PDL müßte auch dies nicht begründen - warum dies unterbunden werden soll, aber wenn diese clever ist macht diese es ! um den MA aufzuzeigen warum. Unaufschiebbare Arzttermine - sind ja eigentlich nicht die Regel. Somit sollten sich Änderungen da im rahmen halten, eine Änderung darf nur durch die PDL erfolgen oder durch diese befürwortet und genehmigt werden da diese die Dienstabsicherung vollumfänglich inne hat. Je weniger getauscht wird um so besser funktionieren die Teams......alles andere ist nur jammern auf hohem Niveau. Bei der Erstellung des DP kann ja jeder MA im Vorfeld auch mitwirken wenn die Kommunikation offen und Fair sich gestaltet.Und ja es kann und darf dann auch nicht jedem alles Recht gemacht werden, immerhin verdienen die MA ja dadurch ihr Einkommen.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger Anästhesie u. Intensivmedizin
Fachgebiet
Palliativ care
Weiterbildungen
PDL, Heimleiter, Dozent
Studium
Uni Leipzig
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lulli1.0
O

ostfriesland

Neues Mitglied
Basis-Konto
Ja, die PDL kann Dir das Tauschen untersagen.
Zum ersten muss Sie Dich allerdings freistellen, wenn Du einen Arzttermin hast und diesen nicht verlegen kannst; zum zweiten finde ich es doof, wenn eine Tauschaktion (gerade in so einem Fall) nicht genehmigt wird.
Ich hatte bisher immer das Glück, das ich auf Stationen gearbeitet habe, wo dies möglich ist. Natürlich bedeutet es für eine Stationsleitung Mehrarbeit, die Dienste im PC zu aktualisieren, aber es hilft doch etwas zur Mitarbeiterzufriedenheit und auch tritt öfters einmal der Fall ein, dass die Stationsleitung oder PDL möchte, dass der Dienst aus betrieblichen Gründen anders erfolgt oder wegen Ausfall eines Mitarbeiters jemand gesucht wird um einzuspringen. Bei einer PDL wie oben, würde ich auf meinen Dienstplan beharren; aber ich finde es schöner wie es bei uns läuft - ein Geben und Nehmen.
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester Intensiv
  • Gefällt mir
Reaktionen: Saxon
S

Skifahrer

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
Bayreuth
0
Sofern die betreffende PDL entsprechendes Weisungsrecht des Arbeitgebers vertritt um "Inhalt, Ort oder die Zeit der Arbeitsleistung nach billigen Messen zu bestimmen, darf sie somit einen Tausch - der von ihr nicht genehmigt ist - widersprechen.
Allerdings ist sie an ihre eigene Weisung, die in der Regel im Dienstplan erfolgt, auch gebunden! D. h. Änderungen hinsichtlich Dienstplan wie Tausch, Zusatzdienste oder andre Arbeitszeit als im Dienstplan hinterlegt (Einspringen, Wechsel, kürzere oder längere Arbeitszeit usw.) sind ebenfalls unzulässig bzw. nur im Einverständnis mit den betreffenden Mitarbeitenden möglich. Generell gilt die Gewerbeordnung Paragraf 106 (ArbZG; TzBfG; Tarifvertrag, Betriebsvereinbarung...) und eventuell weitere Vorschriften.
 
Qualifikation
Energieberater
Fachgebiet
Helfer
P

Pfleger_Marcel

Mitglied
Basis-Konto
Nein, es kann ihr eben nicht egal sein.
Als Pflegedienstleitung ist sie auch dafür verantwortlich den Arbeitsschutz sowie die Arbeitszeitenregelung entsprechend zu vertreten. Es mag ja sein dass es sich nur um einenTausch handelt, wenn sie aber dadurch in einen unbegründeten Konflikt mit den Pausenzeiten etc. kommt, geht das halt einfach nicht. Du hast aber durchaus die Option der Krankschreibung oder der Urlaubsregelung somit würde sich der Begründungsrahmen und der Spielraum der PDL ändern.
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
außerklinische Intensivpflege
Weiterbildungen
Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege.
Praxisanleiter
Pflegedienstleitung
Schmerzspeziallist na. Liebscher und Bracht
Studium
,
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.