Allgemeinchirurgie Wie messt ihr die Tiefe einer Wunde?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

tomaetle

Mitglied
Basis-Konto
30.01.2006
88239
Wie meßt ihr die Tiefe einer Wunde?

Ich versuche das derzeit mit einer sterilen Pinzette, an der ich hinterher die Höhe der Verschmutzung abmesse, das scheint mir aber nicht die ideale Lösung zu sein.
 
Qualifikation
Altenpfleger/PDL
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
minchen

minchen

Mitglied
Basis-Konto
08.04.2006
63869
Re: Wie meßt ihr die Tiefe einer Wunde?

Hallo tomaetle.

Zur Meßung von Tiefe ,Breite und Größe einer Wunde ,gibt es spezielle Meßstäbchen , die der Arzt verschreibt. Weiß leider Im Moment jetzt keine bestimmte Firma.

Gruß minchen
 
Qualifikation
Krankenschwester/ PA/WBL, Pain-Nurse , WB Palliative care
Fachgebiet
Seniorenheim
M

mighty2489

Mitglied
Basis-Konto
07.05.2006
41238
Von der Firma Braun gibts es so was. Wenn man Sorbsan-Ribbon bestellt, sind die dabei. Eigentlich ist es eine Applikationshilfe aber es sind cm darauf angegeben. Müsste man vielleicht mal anfragen, ob es die auch einzeln zu bestellen gibt....

LG Mighty
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
HNO
F

Friedmar

Mitglied
Basis-Konto
11.08.2000
56271
www.wfi.ch
Hi,
von Smith & Nephew gibt es einen spezielle, sterilen Wundmesser mit cm-Skala und Schaumstoffspitze, heißt Visitrak-Deph. Eine andere Möglichkeit sind sterile Wattestäbchen, das funktioniert ähnlich wie mit der Pinzette. Schwierig ist immer die exakte Abmessung des Hautniveaus. Bei einer großen Wundfläche kann man die Höhe des Wundrandes mit den Fingerspitzen abgreifen oder mit einem separaten Stift markieren. Bei einer schmalen Wunde geht man Gefahr, die Wunde zu berühren. Ich habe auch schon mal PVP-Jod-Lösung als Marker missbraucht. Das heißt: Wundrand an einer geeigneten STelle damit bestreichen, Wattestäbchen / Pinzette anlegen, an die STelle mit PVP-Jod drücken und schon habe ich die Markierung, an der ich danach mit Hilfe einer Messskala die Wundtiefe abmessen kann. :eek:riginal:
 
Qualifikation
Schulungsreferent, Zertifizierter Wundmanager
Fachgebiet
Akademie Zertifiziertes Wundmanagement - KAMMERLANDER-WFI
K

Klaus Meier

Hallo liebe KollegenInnen,
das sicherste und genauste Verfahren, daß ich kenne, ist das "Auslitern". Man kann damit das Gesamtvolumen der Wunde ermitteln und somit feststellen, ob die Wunde granuliert, gleich bleibt oder größer wird.
Einfach eine Blasensppritze mit steriler Kochsalzlösung füllen und in die Wunde geben. Zu dokumentieren ist die eingefüllte Menge Flüssigkeit in ml als Wundvolumen. Anschließend Flüssigkeit wieder absaugen oder abtamponieren. Das ganze funktioniert natürlich nur, wenn der Patient so gelagert werden kann, daß die Wundränder eine grade Ebene bilden.
 
F

Friedmar

Mitglied
Basis-Konto
11.08.2000
56271
www.wfi.ch
Das ganze funktioniert natürlich nur, wenn der Patient so gelagert werden kann, daß die Wundränder eine grade Ebene bilden.
Mmhh, das ist wohl der Haken dabei. Der Patient müßte bei einem Sakraldekubitus auf dem Bauch liegen (meist nicht zu machen), bei einem trochantären Dekubitus in 90°, das geht ja noch.

Ich mache öfters mal ne Schulung über Wunddokumentation. Bislang kam die Rückmeldung von den Teilnehmern, dass das Auslitern theoretisch eine gute Messmethode zur Erfassung des Wundvolumens ist und damit auch die Wundtiefe in die Meßgröße mit berücksichtigt wird. Aber wie kann ich praktisch gewährleisten, dass der Patient immer die gleiche Körperhaltung einnimmt? Auch in der Seitenlage ist es denkbar, dass je nach Lage die Wundhöhle sich mehr oder weniger verlegt.
 
Qualifikation
Schulungsreferent, Zertifizierter Wundmanager
Fachgebiet
Akademie Zertifiziertes Wundmanagement - KAMMERLANDER-WFI
M

Magic

Neues Mitglied
Basis-Konto
13.02.2006
34560
Die Wundtiefe habe ich bisher auch immer ausgelitert. Dabei ist es wichtig den Patienten immer in der gleichen Position zu lagern. Damit die Flüssigkeit nicht rausläuft, sollte man die Wunde mit einer sterilen Folie, z.B. Opsite Folie abkleben.

Magic
 
Qualifikation
Krankenschwester, stellvertretende PDL
Fachgebiet
ambulante Pflege
B

Batz

Mitglied
Basis-Konto
15.05.2006
64625
Hallöle!:eek:riginal:
Tsja da sind wir wohl noch etwas altmodisch:grin: (hehe)
Wir haben einige Knopfkanülen mit Skala ist na ganz praktische Sache und sehr angenehm für die Patienten.
Lg Batz:happy:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Wachstation
pflege007

pflege007

Neues Mitglied
Basis-Konto
20.09.2006
18059
Hallo, Tiefenmessung mit Visatrek von Smith & Nephew sind toll,allerdings nutze ich bei tiefen Wunden, besonders bei Taschenbildung die Volumenmessung mit Ringerlösung. Smith & Nephew bieten eine ganze Reihe guter Wundmeßgeräte an und senden bei Bedarf auch Probemuster. Es gibst schon ein digitales Lineal, natürlich nicht für Tiefenmessung.
 
Qualifikation
Wundexpertin/ medizinprodukteberater
Fachgebiet
Aussendienst
E

Elwetritsche

Mitglied
Basis-Konto
08.08.2006
55545
Die Wundtiefe habe ich bisher auch immer ausgelitert. Dabei ist es wichtig den Patienten immer in der gleichen Position zu lagern. Damit die Flüssigkeit nicht rausläuft, sollte man die Wunde mit einer sterilen Folie, z.B. Opsite Folie abkleben.

Magic

Genau so würde ich es auch machen!!!!!!!!!!!!!
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
amb. Pflege / Sozialstation
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

N
Guten Morgen, da ich aktuell sehr unzufrieden in der Langzeitpflege bin, wollte ich mich nun in die Akutpflege wagen. Nun habe ich...
  • Erstellt von: NayrB95
0
Antworten
0
Aufrufe
91
N
Amorelie
  • Gesperrt
Hallo. Ich kotze gleich. Aufgrund falscher Verbandspflege ist bereits seit drei Tagen eine Kompresse im steiss Dekubitus festgewachsen...
  • Erstellt von: Amorelie
6
Antworten
6
Aufrufe
5K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
S
  • Gesperrt
Habe mal eine Frage. Ich arbeite in der stationären Altenpflege und es wurde ein Konzept entwickelt, in der Tag täglich auf den...
  • Erstellt von: Shein818
2
Antworten
2
Aufrufe
1K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
J
  • Gesperrt
Hallo liebe Kollegen und Kolleginnen! Im Rahmen meiner Bachelorarbeit suche ich examinierte 3jährig ausgebildete Gesundheit- und...
  • Erstellt von: Jolina
1
Antworten
1
Aufrufe
920
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de