Allgemein wie freiberufliche Altenpflege angehen

A

Axis!

AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

heimbeatmung wird wohl defintiv nochmal anders bewertet aber ich bin beim feststellungsverfahren durchgefallen als ich noch normal im altenheim gearbeitet habe und ich habe etliche freiberufler kennen gelernt die ähnliche probleme hatten bzw am ende mit nachzahlungsforderungen zu kämpfen hatte genauso wie ich etliche kennnengelernt habe die befreit waren trotz selber tätigkeit..
keine ahnung wie die rv das da tätigt.. der laden ist mir suspekt!
 
Stephan128

Stephan128

Mitglied
Basis-Konto
0
49088
0
AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

Mir auch, deswegen will ich ja da weg. Ich halte euch mal auf dem laufenden, ob die mich ev. aus der Knechtschaft entlassen.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
B

Bookwood

Mitglied
Basis-Konto
0
52531
0
AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

Ist denn überhaupt der Wechsel von Privater KV in die gesetzliche möglich? Wäre ja ziemlich ungerecht!!!
 
Qualifikation
Auditor
Fachgebiet
TQM Auditor, QM
Weiterbildungen
Exam. Krankenpfleger, Wundmanger (ICW), Qualitätsbeauftragter DIN ISO (TÜV), DCM Basic, TQM Auditor (EQ Zert), Gutachter
A

Axis!

AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

Ist denn überhaupt der Wechsel von Privater KV in die gesetzliche möglich? Wäre ja ziemlich ungerecht!!!
nur wenn du wieder in eine festanstellung wechselst... dann bist du automatisch wieder in der gesetzlichen...

fragen ob du trotzdem wechseln kannst kostet aber nix.. ist aber um einiges teurer...
werd früher oder später aber auch wieder zurück wechseln.. ab 55 kommt man nicht mehr in die gesetzliche kv zurück... und das kann dann teuer werden!


Nähe Taufkirchen
schade bissl weit...
 
P

pericardinchen

Mitglied
Basis-Konto
1
88131
0
AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

Hallo

also, den Antrag hatte ich natürlich schon abgegeben. Wichtig ist, dass du deine Steuer-Nr. vom FA hast, deine Berufshaftpflicht abgeschlossen ist, du bei der Berufsgenossenschaft angemeldet bist...dann kannst du quasi loslegen.

Der Gründungszuschuss beträgt generell 300 € pro Monat + in den ersten 9 Monaten dein Arbeitslosengeld (vorausgesetzt du hast den entsprechenden Anspruch darauf) und nach 9 Monaten wird geprüft ob du die 300 € noch für weitere 6 Monate bekommst.

Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen:

Gründungszuschuss wird in der Höhe des zuletzt bezogenen Arbeitslosengeldes für die ersten 9 Monate gezahlt. In den ersten 9 Monaten kommt zusätzlich noch 300 Euronen für die soziale Absicherung hinzu (die genau auch dafür verwendet werden muss). In der 2. Phase könnte man für 6 Monate nochmal 300 Euro für die soziale Absicherung erhalten.
Seit 1.Februar 2006 : freiwillige Arbeitslosenversicherung
Seit 2009 muss sich jeder Freiberufler auch krankenversichern.

Der Buisnessplan stellt ggfs. die größere Hürde und ebenso das Vermeidung der Scheinselbstständigkeit.

Da ich auch gerade in der Planung bin und den Buisnessplan angefangen habe ist für mich allerdings die Frage, wie so der Stundensatz ausschaut. Was darf man als Fachpflegekraft verlangen?


Merci
 
Qualifikation
FKS Anästhesie - und Intensivpflege
Fachgebiet
Anästhesie, Intensiv
A

Axis!

AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

verlangen kannst du soviel du willst solange dein auftraggeber das bezahlt...
bundesweit sind die stundenlöhne unterschiedlich.. von 16-40 euro alles drin..
kalkullieren würde ich aber erstmal mit 22-25 euro!
 
Stephan128

Stephan128

Mitglied
Basis-Konto
0
49088
0
AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

Hallo, ich hab jetzt meine private Krankenversicherung über die Central abgeschlossen. Der Berater meinte, dass Altenpflege nicht unter die freien Berufe fällt.
Folglich muss ich jetzt etwas mehr bezahlen. Wie dass Finanzamt mich einstuft, weiß ich noch nicht, da ich mich dort erst anmelde, wenn ich den Gründerzuschuss beantragt habe.
Nicht dass ich damit ev. Probleme bekomme.

Wie ist das bei euch? Selbstständig oder Freiberuflich? Umsatzsteuerpflichtig sind wir ja nicht lauf Altenpflegegesetz § blablabla.
Wie ist das mit Gewerbesteuer oder ähnlichem? Letztlich ist das ja kein Gewerbe.

MfG
Stephan
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
A

Axis!

AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

hä? was willst du den genau machen? dich in altersheimen buchen lassen oder nen eigenen pflegedienst aufmachen?

altenpfleger sind freiberufler und wir zahlen keine umsatzsteuer.... gewerbe brauchst du auch keins...
das brauchst du erst wenn du andere mitarbeiter in einer art agentur vermittelst...

und die krankenversicherung intressiert es eigentlich gar nicht was du machst sondern eher wie gesund oder krank du bist..bzw dein alter und vorkrankheiten usw..
danach berechnet sich dein satz...

was sollst du monatlich den zahlen?
 
P

pericardinchen

Mitglied
Basis-Konto
1
88131
0
AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

Altenpflege ist ein Katalogberuf in der freiberuflichen Tätigkeit , wie die Krankenpflege.
Lass Dich nicht über den Tisch ziehen. Ist nur ein Tip am Rande. Für mich wird ersteinmal keine PKV in Frage kommen, da ich mit meiner GKV recht zufrieden bin.
Wenn ich mehr möchte, dann kann ich das immernoch.
Machst Du Werbung? Hast Du über eine Berufsunfähigkeitsversicherung und über eine Krankentagegeldversicherung ab dem ersten Tag nachgedacht?
 
Qualifikation
FKS Anästhesie - und Intensivpflege
Fachgebiet
Anästhesie, Intensiv
Stephan128

Stephan128

Mitglied
Basis-Konto
0
49088
0
AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

Nein nein, buchen lassen in Pflegeeinrichtungen oder ambulanten Pflegediensten. Wollte nur nochmal sichergehen, nicht dass mir da was entgeht.
Und wegen der Krankenversicherung möchte ich einfach mal fragen, ob der Typ nicht ev. bescheißt.
Bei der Central kann man sich seinen Beitrag auf der Internetseite ausrechnen.
Vorab wird gefragt nach Alter, männlich, usw. Und dann ob Freiberufler oder Selbstständiger.
Der Typ von der Central meinte, dass ich unter Selbstständige fallen würde, nur so ist der Beitrag 50 € höher.
Kommt mir ein bisschen merkwürdig vor.

Aber er sagte auch, ausschlaggebend wäre die Einstufung vom Finanzamt, ob freiberuflich oder selbstständig.

@pericardinchen: BU hab ich, KG-Tagegeldvers. hab ich und Werbung mach ich auch, danke für den Tip :)
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
A

Axis!

AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

wie hoch soll dein beitrag den sein? wie alt bist du?
 
Stephan128

Stephan128

Mitglied
Basis-Konto
0
49088
0
AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

Der Versicherungsbeitrag ist bei beiden gleich hoch, nur die Krankengeldversicherung ist höher als beim Freiberufler.
Nach welchem Praragraphen werden denn die freiberuflichen Altenpfleger versteuert?
Der Versicherungsmensch sagte, dass es darauf ankommt.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
A

Axis!

AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

ok dazu kann ich nicht mehr sagen irgendwie....
würd mich aber nochmal ne 2te meinung einholen an deiner stelle..
mir wurde am anfang auch viel mist erzählt ...

ich hab einfach ne private kv für freiberufler abgeschlossen incl krankentagegeld und gut war..

in der gesetzlichen kv hätte ich 19% von meinem umsatz als beitrag zahlen müssen.. max beitrag wäre bei 800 oder 900 euro gewesen... das hätte ich jeden monat erreicht und in der privaten zahle ich 300 inlc soli...
da ich ne vorerkrankung habe wurds etwas teurer.. normalerweise wäre ich mit 220 euro dabei gewesen!
 
Stephan128

Stephan128

Mitglied
Basis-Konto
0
49088
0
AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

So alles geklärt, man wird definitiv nach §18 versteuert als Freiberufler. Hab bei der Krankenkasse etwas Druck gemacht, die sollen gefälligst beim Finanzamt anrufen und selbst nachfragen.
Ansonst bliebe ja noch die Möglichkeit, die vom Vertrag zurück zu treten. Einen Tag später hatte ich den Bescheid. Warum nicht geich so?


Jetzt bin ich mal richtig gespannt, was die Rentenkasse zu tun gedenkt. Denen wird als nächstes Feuer unterm Kessel gemacht.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
A

Axis!

AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

da bin ich mal gespannt.halt mal auf dem laufenenden was die rente zu deinem feuer so sagt :)
 
benny34

benny34

Mitglied
Basis-Konto
102
Wiesbaden
0
AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

Hallo!
Ich will jetzt keinen extra Thread aufmachen, gibt schon genügend zum Thema Freiberuflichkeit.
Ich stehe auch kurz vor diesem Schritt, muss nur noch eine Weiterbildung abschließen; ab nächstes Jahr gehts los.
Mich interessiert allgemein folgendes:
- wie ist die Akzeptanz seitens der Kunden (Altenheime, Pflegedienste)
- wer sind die meisten Kunden: eher stationär (Altenheim) oder ambulant?
- wo liegt ungefähr die "Richtschnur" für das Honorar - die Spannen sind ja recht unterschiedlich ?
Und zum Schluß:
- hat jemand Erfahrung mit Freiberuflichkeit in einer festen Einrichtung (hier: als PDL freiberuflich im amb. PD)?

An dieser stelle schonmal Danke für eure Hilfe (upps...hab ganz vergessen, mich vorzustellen....nachhol..)
 
Qualifikation
Altenpfleger;Fachkrankenpflege Neurologie/Geriatrie
Fachgebiet
Früh-Reha (B,C)
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

Hallo,

die Nachfrage nach Freiberuflern ist sehr groß, jedenfalls aus meiner Sicht. Und wenn sie nicht akzeptiert würden, würde man keine beschäftigen.
Überwiegend kommen Anfragen aus stationären Einrichtungen. Honorar pro Stunde zwischen 24 und 30 €, je nach Lage (Nord/Südgefälle), wobei es auch Einrichtungen gibt, die 28 €/Std. von sich aus anbieten + Zuschläge und Spesen, falls keine U/V gestellt wird.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
Stephan128

Stephan128

Mitglied
Basis-Konto
0
49088
0
AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

Hallo,
ich habe grad ein sehr anstrengendes Gespräch mit der Infotante der RVK in Berlin hinter mir bezügl. Statusfeststellung.

Bei mir ist das so. Ich kann zur Zeit nur einen Auftraggeber nachweisen, da ich ja grade erst begonnen habe, selbstständig zu arbeiten.
Dieses Jahr bin ich nur bei einem Auftraggeber. Ab Januar wird es dann ziemlich sicher bei einem anderen sein, Februar wieder bei einem anderen, usw.

Meine Fragen liefen nun darauf hinaus, dass ich im März die Statusfeststellung einreiche (V23), dann kann ich min. 3 Auftraggeber benennen.
Laut Auskunft der Rententante wertet die RVK das so:

Von Nov. bis Dez. war ich nur bei einem Auftraggeber beschäftigt, im Januar nur bei einem, im Februar nur bei einem. Somit bin ich in einem bestimmten Zeitraum
nur bei einem Auftraggeber beschäftigt. Ich müsste schon paralell mehrere Auftraggeber haben, um den Status "mehrere Auftraggeber" zu erfüllen.
Es ist egal, ob ich übers Jahr verteilt 10 Auftraggeber habe.

Die sind doch bescheuert. Ich kann doch nur an einem Ort gleichzeitig arbeiten!!! Also müsste ich schon jeden Tag in eine andere Einrichtung. Oder ich müsste mich clonen.
Ich seh es schon kommen, das Ganze wird vor dem Sozialgericht enden. ICH WILL NICHT ZWANGSGESCHÜTZT WERDEN!!!!

Gruß
Stephan
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: wie freiberufliche Altenpflege angehen

Hallo

entscheidet da eigentlich jeder wie er will? Oder geht es hier um Scheinselbständigkeit?

Gruß
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.