Wie erkenne ich ein gutes Pflegeheim?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Gustl

Neues Mitglied
Basis-Konto
23.05.2006
00000
Hallo!
Ich habe Fragen an die Fachleute unter Euch!
Mein Schwiegervater muß in ein Pflegeheim. Bis jetzt war er in einem betreuten Wohnen. Aber die Pflegebedürftigkeit wurde größer und dort geht es nicht mehr.
Mein Mann und ich suchen nun ein gutes Pflegeheim für ihn. Mein Schwiegervater ist dement, braucht Unterstützung in der Grundpflege und auch in der Haushaltsführung. Pflegestufe "eins" hat er bereits.
Auf was müssen wir achten, wenn wir die Pflegeheime anschauen.
Könnt Ihr uns Tipps geben.
Vielen Dank
Gustl
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Krankenhaus
G

grossi

Neues Mitglied
Basis-Konto
20.05.2006
90480
Ela Gustl!
In meiner Familie is zum Glück noch keiner reif für ein Seniorenheim!
Ich hab jetzt 2 Monate in einem Seniorenzentrum gearbeitet und ich hab mir geschworen, dass meine Oma, Eltern, und auch die Eltern von meinem Schatz in KEIN Altenheim kommen!
Was mich zu dieser Entscheidung gebracht hat!?!?
Also!Wo ich gearbeitet habe, hat 1 Pflegekraft eine Etage zu versorgen!Das heißt 19 Bewohner!Natürlich gemischt von rüstig bis stark pflegebedürftig!
Hört sich vielleicht net so schlimm an, aber dann is 8.00 Uhr Frühstück!Wenn man "nur" 5 Bew. hat die Hilfe bei der Grundpflege benötigen kommt man in einer 1.5 std. schon enormen Zeitdruck und man wird doch nicht fertig!
Das wär das erste Problem aus der Sicht der Bwohner, da immer jemand zurück stecken muß!
Und mit dem Zeitproblem geht es auch weiter! Will dich damit jetzt net langweilen! Kennst das ja Bestimmt irgendwie!?

Also achte am besten auf die Anzahl der PK!Man hat einfach nicht annähernd genug Zeit sich mit den Menschen auseinander zu setzen, und sie bekommen auch nicht das wofür sie bezahlen und ihnen zusteht!

Das hilft dir bestimmt net wirklich weiter!Sorry!Trotzdem viel Glück bei deiner Suche!
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
häusliche Intensivpflege
L

Lisy

Auf was würde ich achten. sind die Versorgungszeiten flexibel, darf ein Langschläfer lang schlafen oder müssen alle um 8 Uhr früstücken, wie lang geht der Spätdienst? Müssen alle um 19 Uhr im Bett sein, welche Tagesstrukturierende Maßnahmen werden angeboten? Können die MA valiedieren? Wie ist der Umgang mit fragenden MA? Ansonst verlass dich auf dein Gefühl, du kommst vom Fach
Gruß Lisy
 
C

charleene

vielleicht ist es möglich an einer aktivität des hauses teilzunehmen, manchmal wird seniorengymnastik, basteln, gedächtnistraining oder sonstiges angeboten. vielleicht ist es deinem schwiegervater sogar möglich an diesem termin teilzunehmen, so daß er sich sein eigenes bild machen kann. gerade, wenn er dement ist, sind heime die stationen mit dementenbetreuung anbieten, bzw. komplett darauf spezialsiert sind sehr sinnvoll. es gibt auch heime die bieten z. b. eine tagesbetreuung für demente an u. a. kann man hier gemeinsam kochen, in einer ecke lümmeln, gemeinsame Spaziergänge zeitung lesen oder vorgelesen bekommen, spiele, singen usw.
Wie schon erwähnt wurde, ist der Personalschlüssel interessant für dich.
gibt es viell. einen snoozel-raum? regelmäßige fortbildungen für die mitarbeiter? kommt ein friseur ins haus oder ist sogar einer vorhanden? gleiches gilt für die fußpflege. ist "nur" ein waschbecken im zimmer oder gar ein richtiges badezimmer angeschlossen? sich auf eine richtige toilette setzen (die nicht so weit weg ist, wie z. b. das gästeklo oder das pflegebad) ist angenehmer als ein toilettenstuhl. sind hilfsmittel vorhanden? ein hebelifter zum baden oder mag der schwiegervater nur duschen?

ganz besonders wichtig finde ich, darauf zu achten was die herrschaften tagsüber machen können. leider findet man oftmals einen speisesaal mit davor aufgereihten stühlen auf denen sich die bew. mehr oder weniger langweilen und abgestellt sind.
 
A

Axel-S

Neues Mitglied
Basis-Konto
Es gibt noch ein weteres sehr einfaches Kriterium, gerade wenn es um den Umgang mit dementen Menschen geht. Wenn du ein Pflegeheim betritts und es ist alles leer , du triffst keinen Menschen ausser Pflegepersonal oder anderes Personal ist es wahrscheinlich so, dass die dementen Menschen entweder medizinisch oder mechanisch fixiert sind. Kommst du hingegen in das Heim und dir kommen häufig offensichtlich demente Menschen entgegen sprechen dich an,oder du siehst Pflegepersonal bei normalen Alltagsverrichtungen demente Menschen bei sich haben, dann kannst du davon ausgehen, das hier ein menschenwürdiger Umgang mit Dementen gepflegt wird
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger, Kinaestheticstrainer
Fachgebiet
Stationsleitung einer gemischten Inneren Station
C

confuge

Mitglied
Basis-Konto
25.04.2006
Düsseldorf
Qualifikation
Fachkinderkrankenpfleger
Fachgebiet
.
S

schizophrenie

Neues Mitglied
Basis-Konto
Hallo Gustl,
es ist nicht leicht, ein passendes Heim zu finden. Sicher ist, fast alle Heime geben ihr bestes. Doch es wird alles finanziell gesehen. Ein Heim ist ein Berieb der nur von Einnahmen lebt. Auch ist es nicht immer der Preis wie gut ein Altenheim ist. Ich bin 20 Jahre examinierte Kraft in der Altenpflege. Mir kommt es auf die Menschlichkeit an, wie die Pflegekräfte mit den Bewohner trotz Zeitmangel, die es in allen Heimen gibt umgehen. Ist der Ton höflich oder nur dienstlich gespielt. Ich als examinierte Kraft würde mich eine Zeitlang auf einer verwirrten Station aufhalten, und das verhalten der Bewohner beobachten. In nicht wenigen Heimen bekommt der alte Mensch mehr Psychopharmaka als nötig. Man muss auf so einen Bereich die Bewohner in die Augen schauen ob sie einen starren Blick haben. Niemand will gedopt werden. In unserm Haus wird sehr vorsichtig mit Psychopharmaka umgegangen. Sicher es liegt in den Händen der Ärzte, wie viel und was für Medikamente verschrieben werden. Doch habe ich als Pflegender großen Einfluss. Ich halte für verwirrte Menschen eine vernünftige Dosierung an Medikamenten für sinnvoll. Doch der Mensch soll noch die Möglichkeit haben sich auf den Bereich frei zu bewegen. Fixierungen am Tag halte ich nur in Ausnahmefällen für nötig. Unser Heim hat einen Garten, dieser Garten kann von den verwirrten immer begangen werden, weil dieser mit einem Zaun umgeben ist. Angehörige sind begeistert, weil die Bewohner sich fei bewegen können ohne das gleich eine Schwester hinterherläuft.

Unser Haus arbeitet nach dem neuen Konzept der Hausgemeinschaft. Hausgemeinschaft bedeutet nur 12 Bewohner auf einen Bereich. Gerade bei verwirrten ist es wichtig, das der Bereich möglichst klein gehalten wird. Auf den Bereich wird gekocht, Wäsche gewaschen, gebügelt und auch geputzt, von den Pflegekräften. Alle Bewohner haben die Möglichkeit Tätigkeiten die sie noch können mitzumachen. Einige falten Unterwäsche, andere decken den Tisch, oder bereiten sich ihren Cappuccino selber. Aber glauben Sie nicht, dass ich da so zufrieden bin. Die Pflegekräfte bei uns nennen sie sich Präsentkräfte haben eine Menge zu tun. Was ich beklage, die Bewohner sind fast alle nicht bereit eine Tätigkeit zu übernehmen. Aber wenn ich schon ins Altenheim müsste, würde ich so ein Haus gehen.

Ganz kurz, wie geht das Pflegepersonal mit den Bewohner um und bekommen die Bewohner die Möglichkeit sich frei zu entfalten, wie viele Medikamente bekommen sie. Das ist gerade bei verwirrten sehr wichtig. Am Personal wird jedes Heim sparen.

Kleiner Tipp, den ich als Pflegekraft eigentlich nicht machen dürfte! Holen sie sich eine Frau aus Polen ins eigene Heim. Kostet ca. um die 1000 Euro im Monat. Minus des Pflegegeldes, das rechnet sich. Und der Angehörige ist im eigenen Haus noch zufriedener.

Schaut mal auf meine Seite, dann wisst ihr in etwa von was ich spreche.

Gruß Schizophrenie

 
Qualifikation
Altenpflege
Fachgebiet
Pflege
C

confuge

Mitglied
Basis-Konto
25.04.2006
Düsseldorf
Habe grade noch einen Artikel in der PFLEGE gefunden, der zum Thema passt: Sabine Josat, et al.: Qualitätskriterien, die Altenpflegeheimbewohnern und Angehörigen wichtig sind. Wenn's dich interessiert, schick' mir 'ne mail...
 
Qualifikation
Fachkinderkrankenpfleger
Fachgebiet
.
F

februar

Neues Mitglied
Basis-Konto
02.11.2004
44534
ich glaube zu dieser frage kann man keine pauschal antwort geben.zuerst einmal wenn man keinen bew, auf dem gang sieht, heisst es noch nicht das die bew. fixiert sind. ich habe mir angwöhnt, das personal zu beobachten, wirken sie gehetzt, versuchen sie dem bew."vorzuspielen" ich habe alle zeit der welt für dich, natürlich völlig umsonst der bew. merkt sofort ob jemand ehrlich ist oder ob jemand versucht seine ungeduld zu überspielen.suchen sie sich einen platz auf dem wohnbereich und beobachten sie das ganze geschehen für 2-3 stunden.nehmen sie kontakt mit dem sozialen dienst auf, was wird den bewohnern geboten. ich glaube so kann man ein haus im vorfeld schon mal ein bisschen kennen lernen
 
Qualifikation
altenpflegerin
Fachgebiet
k.A.
Ulrich

Ulrich

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Gustl,
könnte mir vorstellen sich eine Zeitlang in das Haus zu setzen und die Kollegen und Bewohner ansehen. Man kann so recht leicht Hektik erkennen beim Personal sowie das Befinden der Bewohner. Habe da noch einen Fragebogen, den kann man sich bei www.pflege-lippe.de unter Infos & Broschüren unter Download herunterladen Dateiname lautet "Checklisten für Auswahl von Angeboten". Es ist eine PDF-Datei. Ein Teil der Fragebögen befasst sich mit Altenpflegeheimen. Ich finde diese Liste recht aufschlussreich. Kann man gut für Ihr Vorhaben verwenden.

mfg uno
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Ambulante Pflege
Weiterbildungen
"Senior" (nach Berufsjahren!) in der Pflege
E

Estevan

Neues Mitglied
Basis-Konto
23.05.2006
51709
Hallo!
Ich habe Fragen an die Fachleute unter Euch!
Mein Schwiegervater muß in ein Pflegeheim. Bis jetzt war er in einem betreuten Wohnen. Aber die Pflegebedürftigkeit wurde größer und dort geht es nicht mehr.
Mein Mann und ich suchen nun ein gutes Pflegeheim für ihn. Mein Schwiegervater ist dement, braucht Unterstützung in der Grundpflege und auch in der Haushaltsführung. Pflegestufe "eins" hat er bereits.
Auf was müssen wir achten, wenn wir die Pflegeheime anschauen.
Könnt Ihr uns Tipps geben.
Vielen Dank
Gustl
Hallo,
hast du dir schon Alternativen zum Pflegeheim überlegt? Wie bekannt ist dir eine Demenz-WG? Kann ich bestens empfehlen, besonders mit Blick auf demenziell veränderte Menschen. Im Interesse deines Vaters, schaue dir Heime sehr genau an; frage nach dem Pflegekonzept, lass dir erklären und zeigen, wie eine Pflegeplanung umgesetzt wird, wie es funktioniert; schau dir den Wohnbereich nicht nut fünf Min. an, verweile eine Zeit und beobachte das Geschehen und besonders das Personal; erkundige dich besonders, was wird für die dementen Bewohner des Hauses getan (zusätzlich und überhaupt). Es ist nicht einfach einen geeigneten Platz zu finden > Demenz-WG, bei geteilter Verantwortung, dass ist der Weg in die richtige Richtung.
Ich wünsche euch viel Erfolg
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
stationäre Pflege
G

Gustl

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
23.05.2006
00000
Vielen Dank für die vielen Antworten!
Wir haben viele Anregungen bekommen und werden uns nächste Woche mehrere Heime anschauen.
Ihr habt uns alle sehr geholfen.
Vielen Dank
Gustl
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Krankenhaus
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

N
Hallo, ich arbeite seit Dezember 1998 in einem nicht Tarifgebundenem Altenheim. Unser Gehalt ist Verhandlungssache. Ab September 2022...
  • Erstellt von: Nachtwachenclaudi
0
Antworten
0
Aufrufe
118
Zum neuesten Beitrag
Nachtwachenclaudi
N
Huhn
Hallo. ich würde interessieren wie eure Bedingungen aussehen und was ihr wie gewichtet. Hier ist man ja mehr oder weniger anonym. Will...
  • Erstellt von: Huhn
0
Antworten
0
Aufrufe
332
Huhn
R
Hallo zusammen, liebe Pflegeboard-Nutzer! Im Rahmen meiner Recherche Arbeit "Digitalisierung von Pflege-Organisation- und Planung"...
  • Erstellt von: Rene N.
0
Antworten
0
Aufrufe
237
R
Q
Hallo Zusammen, ich finde zwar zahlreiche Tracker, aber irgendwie keinen, der nicht potentiell recht "leicht abgelegt" werden kann...
  • Erstellt von: Quallus
8
Antworten
8
Aufrufe
536
L