Wespen und andere Biester!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

Suseline

Liebe Kollegen,
heute nacht hatte ich Dienst und musste lange Zeit im (natürlich) beleuchteten Dienstzimmer zubringen, weil ich stundenlang Medikamente gestellt habe. So nach zwei Stunden begann mich mein Gesicht zu jucken. Hinter den Ohren, die Nase, am Mund. Dann begann ich mich auch an anderen Körperstellen zu kratzen und stellte fest, dass ich überall gestochen war und mir ständig winzig kleine Mücken vor dem Gesicht herumflogen. Nun, ich war konzentriert bei der Sache und hab mich halt gekratzt und weitergerichtet.
Dann rief ein Kollege an und während des Gesprächs fragte ich ihn, ob bei ihm eine Fliege auf dem Telefon sitzen würde, weil ich ein ständiges Summen im Ohr hatte. Er lachte und sagte nein. Beim Auflegen fiel mir dann auf, dass auf dem Schreibtisch, der Tastatur und der Computermaus etliche Wespen herumkrochen. Ich schaute mich um und überall waren diese Viecher, es waren so um die 15 - 20 Stück! Ich rase in Panik aus dem Raum, weil ich echte Angst vor Wespen habe. Nicht dass ich auf Stiche allergisch reagiere, aber das dauert immer sehr lange bei mir bis solche Stiche heilen und es tut saumässig weh. Ich hab das Licht ausgemacht, die Terrassentür aufgerissen und versucht durchzulüften.
Tja, ich musste ja wieder zurück und fertig richten. Leute, mich hats am ganzen Körper gekrabbelt und ich habe die PDL mit der dringenden Bitte um ein hochwirksames Insektizid angeschrieben.
Die Kollegen am Morgen haben sich bei der Geschichte köstlich amüsiert. Eine meinte bei so vielen müsste irgendwo ein Nest sein. :cry:
Aber es waren nicht nur die Wespen. Lauter kleine Viecher, die versucht haben in sämtliche zugängliche Öffnungen meines Körpers zu kriechen.
Vom Ekelfaktor mal ganz abgesehen, das juuuuuuuuuuuuuuuuuuuckt!
Kennt ihr das auch und wie geht ihr damit um?
Ich jedenfalls habe mir gleich einen Azaronstift gekauft, für alle Fälle!
Susi
 
M

mobileSchwester

Mitglied
Basis-Konto
14.12.2007
91217
Hallo
Ich sag meinen Nachtwachen immer bei dieser Jahreszeit und wenn innen das Licht an ist UNBEDINGT die Fenster zu.
Die ganzen Leichen am nächsten Tag sind nämlich auch kein Spaß.

Gruß Yvonne
 
Qualifikation
PDL, QM, Praxisanleitung
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
weissbrk

weissbrk

Unterstützer/in
Basis-Konto
07.03.2006
Münster
Hi Suseline! Probates Mittel dagegen.. Fliegengitter vor die Fenster.. das hält die Wespen mit Sicherheit fern, Mücken auch. Ist vorbeugend wirksam, giftfrei und auch nicht allzu teuer.
Was das aber für winzige Mücken gewesen sein sollen... sofern es nicht die ganz normalen "Blutsauger" waren.. hm...
 
Qualifikation
Verwaltung
Fachgebiet
privat
S

Suseline

Themenstarter/in
:icon_waveHallo Carola, schön von dir zu hören!

Habe heute von unserer PDL gehört, dass wir etwas kriegen, was man in die Steckdose macht. Und der Raum soll gut abgesucht werden, weil die Wespen zahlenmässig echt sehr viel waren. Der Scherz eines Kollegen wegen des Wespennestes wurde ernst genommen.
Das mit dem Fliegengitter geht nicht. Wir haben kein Fenster, sondern eine Terrassentür. Die hatte ich auch die ganze Nacht zu und die Gardine vor. Nur als ich die Viecher bemerkte, habe ich die Türe aufgemacht und durchgelüftet. Also müssen die schon vorher dagewesen sein.
Die winzigen Mücken erinnern mich an die Obstmücken, die ich manchmal in meiner Küche habe.
Was ich zuhause gerne mache, ist eine Zitronellakerze abbrennen lassen oder in eine Duftlampe geben.
Gruss
Susi
 
weissbrk

weissbrk

Unterstützer/in
Basis-Konto
07.03.2006
Münster
hmmmm... ok, ich geb ja zu, ich bin da beruflich geschädigt...:wink:
Diese "Dinger zum in die Steckdose machen" sind meist Verdampfer, also auch Insektizide.
Die andere Möglichkeit ist eine Lampe, die die Insekten anzieht und dann verbrennt... macht immer "bzz" oder "summ"... eine weniger.
Halte ich für die für den Menschen gesundheitlich weniger bedenkliche Methode...
Guckt mal in Euren Rolladenkasten.. da nisten die Viecher gern und krabbeln dann gelegentich mal durch die Gurtführung ins Zimmer...
Wenn es tatsächlich die kleinen Fruchtfliegen waren, dann muss auch irgendwo überreifes oder faulendes Obst o.ä. sein. Da hilft dann nur Quelle finden und beseitigen.
Und Fliegengitter/-türen gibts auch für die Terassentür.. ist dann nur etwas teurer.

Summsige Grüße

Karola (mit "K" :eek:riginal:)
 
Qualifikation
Verwaltung
Fachgebiet
privat
A

Ameise

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo,

da gibt es noch so ein kleine Sorte ekliger Fliegen, sehen aus wie Fruchtfliegen sind aber mehr so durchsichtig und passen gut durch die Ritzen/Lücken der Fliegengage. Aber meines Wissen stechen die nicht sondern sind mehr so lästig.

Ja die Insektenzeit ist auch für mich immer Hauptkampfzeit, jeder möchte hochwirksame Sprays von mir haben und ist dann enttäuscht wenn ich nichts rausgebe.

Grüße von der Ameise

(was denkt ihr woher mein Nick kommt:laughing: )
 
Qualifikation
HFK
Fachgebiet
gGmbH
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
Hallo,

ein wirksames Mittel, das ohne Insektizid auskommt und super wirkt gegen kleinere Fliegen, Fruchtfliegen o.ä. Stelle das auch in Pat.wohnungen auf wenn nötig.

Ein Schälchen mit Bier oder alternativ Zuckerwasser, Bier wirkt besser. Ein paar tropfen Spülmittel und stehen lassen. Ihr werdet sehen, nach ein paar Tagen ist aus der Schale ein Friedhof geworden. Täglich wechseln intensiviert das ganze noch.

Viel Erfolg

renje
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
weissbrk

weissbrk

Unterstützer/in
Basis-Konto
07.03.2006
Münster
Sorry, renje, aber Dir ist schon bewusst, dass Ihr damit die Viecher erst mal anlockt, um sie dann zu killen?
Der Geruch des Biers oder des Zuckerwassers signalisiert eine Nahrungsquelle... also alle schnell hin!
Finde ich nur akzeptabel in mit Fliegengaze gesicherten Räumen, um so vereinzelte Insekten zu erwischen.
Und ob ich den Geruch von schalem Bier mögen würde... ich weiß nicht...
 
Qualifikation
Verwaltung
Fachgebiet
privat
S

Suseline

Themenstarter/in
Hallo Carola,
also Fliegengaze ist nicht und einen Rolladen haben wir auch nicht. So einen Lichtkiller habe ich auch zuhause und hier wirkt es ganz gut.
Früchte oder sonstige Lebensmittel haben wir im Stationszimmer auch nicht. Bei uns liegt es vermutlich wirklich daran, dass bei diesem Wetter die Terrassentür die ganze Zeit auf ist (tagsüber). Und wenn ich für die Medis reingehe, mache ich zwar die Tür zu, muss aber mit Licht arbeiten und wir haben recht helles Licht. Was da dann noch irgendwie und irgendwo durchschlüpfen kann, will natürlich diese Lichtquelle erreichen.
Ich habe mich jetzt mit einer Kollegin unterhalten, die hat einen recht umfangreichen Kurs zu Aromatherapie gemacht. Wir haben bei uns so schöne kleine blaue elektrische Duftlampen. Die Kollegin wird Zitronellaöl besorgen und wir stellen die Duftlampen auf. Es wurde nämlich festgestellt, dass bei uns auch die alten Menschen vermehrt gestochen wurden und wir müssen die Leute schützen.So riecht es gut, Zitronenduft erfrischt auch die Sinne und es wirkt.
Eine Erklärung für unser ungewöhnlich hohes Insektenaufkommen könnte sein, dass wir in unserem Garten (nah am Haus) einen Teich haben, da summt und brummt es auch ordentlich rum. Vom Teich zu zu unserem Arbeitszimmer sind es nur wenige Meter.
Ich werde erzählen, wie es geholfen hat.
Liebe Grüsse
Susi
 
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
Hallo weissbrk,

danke für deine Anmerkung. Für mich ist natürlich klar, dass ich bei so einer Aktion die Fenster und Türen geschlossen halte. Sonst macht das wirklich keinen Sinn, ich will ja keine Fütterung der Insekten der Umgebung machen. Gilt ja für alle Lockstoffe die eingesetzt werden!!!

Es geht dabei wirklich nur um die, die bereits im Raum sind und die ich einfach und giftfrei loswerden will.

Und ob ich den Geruch von schalem Bier mögen würde... ich weiß nicht...
Probiers aus, "duftet" für Menschen nicht wahrnehmbar..

Gruß renje
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
weissbrk

weissbrk

Unterstützer/in
Basis-Konto
07.03.2006
Münster
Hallo weissbrk,

danke für deine Anmerkung. Für mich ist natürlich klar, dass ich bei so einer Aktion die Fenster und Türen geschlossen halte. Sonst macht das wirklich keinen Sinn, ich will ja keine Fütterung der Insekten der Umgebung machen. Gilt ja für alle Lockstoffe die eingesetzt werden!!!

Es geht dabei wirklich nur um die, die bereits im Raum sind und die ich einfach und giftfrei loswerden will.


Probiers aus, "duftet" für Menschen nicht wahrnehmbar..

Gruß renje
...werde ich, danke :thumbsup2:
 
Qualifikation
Verwaltung
Fachgebiet
privat
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Leeny94
Hallo ich bräuchte eure Hilfe :) Im Rahmen meiner Bachelorarbeit habe ich eine Umfrage erstellt zur Personalgewinnung der Generation Z...
  • Erstellt von: Leeny94
0
Antworten
0
Aufrufe
167
Leeny94
S
Hallo ihr Lieben, derzeit geht es bei uns drunter und drüber Folgendes: Gestern Abend, nach meinem Spätdienst (sind zu zweit für 24Bew...
  • Erstellt von: Sunnymami123
6
Antworten
6
Aufrufe
1K
Saxon
mcmarkus44
Zwei Pflegekräfte eine Fach und eine Pflegeasistenzkraft für das ganze 24 Bewohner Heim mit Küche Hauswirtschaft Besucher testen und...
  • Erstellt von: mcmarkus44
3
Antworten
3
Aufrufe
703
Saxon
N
Liebe Kollegen, Ist es rechtens, das bei einer Fort-/Weiterbildung, die acht Stunden dauert, Teilzeitkräfte nur die Stunden anteilig...
  • Erstellt von: Nugget
3
Antworten
3
Aufrufe
570
Saxon