Innere Medizin Wertrichtlinien bei Gabe von Insulin

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

mary_1604

Mitglied
Basis-Konto
03.12.2006
04758
Hallo!
Ich habe im Septemeber meine Lehre angefangen und meine Kenntnisse sind dehalb noch nicht so gut :innocent: !
Kann mir jemand sagen, ab welchen Werten man Insulin spritzen muss oder ist das Individuell, hatte mich auch schon belesen, aber nicht wirklich was entdeckt. Einige Pat. nehmen auch nur Tabletten ein. Wie kann ich mich da am besten zu recht finden?
Hoffe ihr haltet mich nicht für blöd.
Danke Mary
 
Qualifikation
Altenpflegeschuelerin
Fachgebiet
Tagespflege
Borgi

Borgi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
15.09.2006
86647
Hallo Mary!
Du bist natürlich nicht blöd. Dir fehlt natürlicherweise noch das nötige Basiswissen(Diabetes->Anatomie/Physiologie, Krankeheitslehre, Krankenpflege). Ich werde jetzt nicht x Antwortseiten verfassen, um das Pferd nicht von hinten aufzuzäumen. Wonach hast Du denn geschaut, als Du Dich belesen hast?
Wenn Dich das Thema so sehr interessiert mach Dich ersteinmal mit dem Krankheitsbild Diabetes vertraut und dann mit der Therapie. Wenn Du dann parallel dazu noch auf z.B. der Inneren im Einsatz bist und es dort einen netten Stationsarzt gibt, stell ihm Fragen. Natürlich auch auf Diabetes- Pat. der Station bezogen (das PP ist natürlich auch für Dich da :) )
Oft schwillt dann stolz die Ärztebrust, wenn sie etwas erklären dürfen(meine Erfahrung).

Also keine Sorge. Es erwartet bei Deinem Ausbildungsstand niemand, dass Du Dich da auskennst, da Krankheitslehre erst dann kommt, wenn Du entsprechend anatomische und physiologische Grundkenntnisse hast(oder läuft das heutzutage anders?), die Dir offensichtlich noch fehlen. Daher möchte ich "noch" nicht gezielt auf Deine Frage eingehen- o.k.?

Belies Dich nochmal in Ruhe an richtiger Stelle und stell wieder Fragen

Alles klar?

Bis hoffentlich bald mal!

LG
Petra
 
Qualifikation
Krankenschwester/Pain Nurse
Fachgebiet
Neurologie
U

UlrichFürst

Kann mir jemand sagen, ab welchen Werten man Insulin spritzen muss oder ist das Individuell, hatte mich auch schon belesen, aber nicht wirklich was entdeckt. Einige Pat. nehmen auch nur Tabletten ein. Wie kann ich mich da am besten zu recht finden?
Zunächst würde ich Dir auch das Vorgehen von Petra ans Herz legen. Trotzdem kurz zur Antwort auf Deine Frage:
Normalerweise wird der Blutzucker in einem bestimmten Bereich gehalten. Beim Diabetiker funktioniert das nicht mehr. Deshalb nimmt er Medikamente. Wie viel und welche er braucht ist für jeden Unterschiedlich.

Falls Dir die Bücher zu theoretisch sind, schau mal hier hin. Die Seiten sind von einem der Pfleger und Diabetiker ist. Wirkt teils wie für Kinder geschrieben, aber auf der zweiten Seite geht's dann los. Ach ja, die Links für "nächste Seite" uws. sind in dem Balken am Seitenende und oben rechts kannst Du auch direkt zu einem bestimmten Kapitel springen.
Grundlagen - Diabetesinfo fuer Einsteiger


Ulrich
 
M

mary_1604

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
03.12.2006
04758
Ok ich danke euch, werd gleich mal in den link hineinschauen. Belesen habe ich mich in den Pflege heute. Momentan bin ich auf einer Otrhopädie, aber da gibts auch einige Diabetes Pat.
Gestern habe ich mal meine Mentorin gefragt wegen dem Insulinspritzen und sie meinte, das der Arzt festlegt wieviel IE gespritzt werden müssen, außer es sind Pat. die keine großen Abweichungen bei der Messung haben, dann werden immer die selben IE gespritzt. Und dann haben wir viele Pat. die sich selbst spritzen.
Alöso dann, vilen Dank nochmal
 
Qualifikation
Altenpflegeschuelerin
Fachgebiet
Tagespflege
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.