Duales Studium Wer wäscht die PatientInnen?

  • Ersteller Harava
H

Harava

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
Hallo,

ich hätte eine Frage zur Aufgabenverteilung innerhalb des Pflegepersonals, in einem typischen Krankenhaus - wenn es denn so etwas überhaupt gibt. Ich vermute mal, dass es je nach Einrichtung ziemlich unterschiedliche Praxen gibt. Wenn jemand aber eine Art Gesamtbild bieten kann, wäre ich sehr dankbar.

Eine Bekanntin von mir möchte in Deutschland ein duales Pflegestudium absolvieren. Am Ende der Studien würde sie also sowohl die Ausbildung zur Krankenpflegerin als auch den Bachelorabschluss im Bereich Pflege erworben haben.

Seit kurzem beschäftigt sie die Frage, ob es zu ihren Aufgaben (während der Studien oder danach) gehören wird, die PatientInnen zu waschen, oder ob es in der Regel einen Pflegehelfer o. Ä. gibt, der diese Arbeit erledigt. Der Gedanke, einem anderen den Intimbereich zu waschen ist ihr im Moment etwas unbehaglich.

Sie ist aber sehr motiviert, und ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Frage wichtig genug wäre, um ihre Entscheidung in Bezug auf die Studien zu beeinflussen - schließlich wird ja eine Krankenpflegerin in ihrem Beruf wohl so einiges sehen und erleben müssen. Es könnte aber durchaus hilfreich sein, etwas Licht auf die Frage zu werfen, damit sie sich schon im Voraus besser orientieren kann. Wir haben es versucht, uns im Internet zu informieren, haben aber einigermaßen widersprüchliche Auskünfte bekommen. Es liegt wohl eben daran, dass es unterschiedliche Arbeitsstellen gibt und Pflege nicht gleich Pflege ist.

Herzlichen Dank für eure Aufmerksamkeit!

Mikko

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Qualifikation
Nichts mit der Branche zu tun
B

bowielein

Mitglied
Basis-Konto
19
Bonndorf
0
KörperPFLEGE ist eines Patienten/Bewohners gehört zu einem großen Aufgabenbereich der Pflege. Und damit kann man soviel mit verbinden. Diverse Prophylaxen und Mobilisation des zu Pflegenden kann man da genauso mit einbauen, wie die Kontrolle der bisherigen Maßnahmen. Dazu haben viele zu Pflegenden einige Geräte an sich, wo Pflegehelfer einfach überfordert sind.
 
Qualifikation
Intensivpfleger
Fachgebiet
Rottweil
  • Gefällt mir
Reaktionen: Waldy und Lulli1.0
L

Lulli1.0

Mitglied
Basis-Konto
21
0
Wenn die Freundin einer der sehr wenigen Stellen ergattert für das man den Bachelor braucht.

Bis dahin muß sie aber seeeeeehr viele Popos abwischen ;)
Und um einen guten Job auf den Bachelorstellen zu machen, sollte man seeeeehr viele Popos abgewischt haben. Noch mehr realitätsfremde Theoretiker brauchen wir da oben nicht

Nebenbei ohne vernünftige Kenntnis wie Praxis in der Körper- Intimpflege gibt es kein Examen. Das ist eben wie schon oben gesagt unser Brot. Denn da mal Mist gemacht und schon ist die kacke am dampfen. Ich sag nur Pilzinfektionen die von unten nach oben verteilt werden. Von den ganzen Prophylaxen etc. mal abgesehen.
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Anästhesie
W

Waldy

Mitglied
Basis-Konto
5
0
Ich denke wenn das schon ein Problem sein könnte ist deine Bekannte besser in andren Berufen aufgehoben.Denn die Körperpflege ist nicht nur waschen und das war es. Es ist viel mehr von den gesundheitlichen und hygenischen Aspekten abgesehn gehört auch wie schon gesagt mobilisieren, und auch was in der Pflege für mich persönlich wichtig ist, das psysische dazu. Ausserdem wie will sie denn anleiten wenn sie selbst nicht weiss wie es geht. Wie will sie mit den Patienten/Klienten in Verbindung treten wenn es ihr selbst unangnehm ist? Meinst du denn nicht dass es den zu Pflegenden angenehm ist Hilfe bei gerade in dem Bereich zu brauchen? Wie will sie Sicherheit vermitteln?
 
Qualifikation
Schüler
Fachgebiet
Altenpflege
mprasuhn

mprasuhn

Neues Mitglied
Basis-Konto
10
0
"Patienten waschen" klingt immer, als sei das eine Arbeit, die man ohne weiteres an Pflegehelfer delegieren könne.

Die GRUNDPFLEGE (zu der AUCH die Körperwaschung gehört) ist Pflegebasisarbeit, diese ermöglicht nicht nur "sauber" zu sein, sondern:

- Krankenbeobachtung (Haut, Atmung, Gelenkfunktion, Schmerzen, usw.)
- Beziehungaufbau- und vertiefung
- Beratung
- Aktivierung & Förderung
...

Ja, Körperpflege ist zuweilen doof, aber wenn man sie "richtig" durchführt eine pflegetherapeutische Angelegenheit.
Natürlich kann diese auch von Hilfskräften durchgeführt werden, diese sollten aber bitte zumindest in der Krankenbeobachtung gut geschult sein.
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Innere Medizin
Frank Schlößer

Frank Schlößer

Mitglied
Basis-Konto
Über die Bedeutung der Körperpflege wurde ja jetzt schon viel geschrieben, daher möchte ich noch was zum Studium ergänzen.
Die dualen Studiengänge die mir bekannt sind, haben alle eine wissenschaftliche Ausrichtung und qualifizieren nicht dazu eine Leitungsfunktion auszuüben. Das heisst man wird dazu befähigt nach wissenschaftlichen Erkenntnissen zu arbeiten, Abläufe und Tätigkeiten zu hinterfragen oder in verschiedene Themen tiefer einzutauchen als das in der Ausbildung der Fall ist. (Case-Management, Ethische Fallbesprechungen o.ä.). Die Qualifikation geht aber immer hin zum Patienten. Es kann (und sollte) so sein, dass es für Bachelor Absolventen Freistellungen gibt um an Projekten teil zu nehmen, Standards zu erarbeiten usw. aber der Hauptteil der Arbeit wird immer die Pflege am Bett sein.
Grüßle Frank
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Krankenpflegeschule
  • Gefällt mir
Reaktionen: Waldy
Z

zwirbeldrüse

Neues Mitglied
Basis-Konto
3
0
klingt, als ob da jemand Seemann*in werden will, der sich vor Wasser ekelt.
 
Qualifikation
krankenpfleger
Fachgebiet
neurochirurgie, wachstation, endoskopie
H

Harava

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
Vielen Dank für eure Bemühungen und aufschlussreichen Antworten!

Mikko
 
Qualifikation
Nichts mit der Branche zu tun
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.