Arbeitsrecht Wer kann mir bei der Lösung helfen? (Rechtskunde Fallstudie)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
C

Ciara

Neues Mitglied
Basis-Konto
11.08.2007
97421
Hallo, ich muss eine Fallstudie in Rechtskunde bearbeiten, komme damit aber nicht zurecht... Kann mir jemand helfen, der mehr davon versteht? Wäre echt lieb!

Die Aufgabe ist:
Bearbeiten Sie den Text, Definieren Sie die Probleme und bearbeiten Sie diese entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen. Beantworten Sie die Aufgabe in Stichworten, präzise und genau.

Fallstudie:
Ein Pflegeheim liegt in einer mittelgroßen Stadt am Stadtrand. Es wurde vor 5 Jahren eröffnet, bietet 70 Bewohner mit Pflegestufe 1-3 Platz und verfügt über 20 Doppelzimmer & 30 Einzelzimmer.
In den bd. Wohnbereichen A & B finden je 35 Bewohner Aufnahme. Jeder Wohnbereich wird von einer Wohnbereichsleitung geleitet. Die gesetzlich geforderte Fachkraftquote von 50% des Gesamtpflegepersonals ist zwar eingeplant, wird wegen Krankheit und Schwangerschaft jedoch derzeit knapp unterschritten.
Seit einiger Zeit gibt es im Wohnbereich A Schwierigkeiten. Die Wohnbereichsleitung hat mehrfach bei der Pflegedienstleitung mehr Fachpflege-Personal eingefordert, da sie nicht länger bereit ist, die Verantwortung für den Wohnbereich zu übernehmen. Die Auskunft der PDL war, dass lt. Stellenplan genügend Fachkräfte eingstellt sind.
Pflegekraft Otto, früher Metzgergeselle, arbeitet seit 2 Monaten auf dem Wohnbereich. Zuvor hat er ein Praktikum im Rahmen des Pflegediensthelfer-Lehrgangs in einer anderen Einrichtung gemacht. Otto soll am Morgen Hr.Huber, 89 J., leicht dement, baden.Er hat dies bereits mehrfach getan. Als Otto Hr.Huber in die Wanne setzen soll, rutscht dieser ihm vom Lifter. Hr.Huber fällt auf den Boden und bricht sich den Oberschenkel. Die Angehörigen forderen Schmerzensgeld und die sofortige Kündigung von Otto.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Innere
L

lemuelreist

Was sind denn Deine bisherigen Ergebnisse?
 
L

lemuelreist

Oder anders: Ich gebe mal die Stichworte Delegationsverantwortung - Haftungsrecht/Strafrecht ~ Arbeitsrecht, Überlastungsanzeige, HeimmindestpersonalVO
 
C

Ciara

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
11.08.2007
97421
Hallo,

also ich habe Folgendes:

1.Absatz: /

2.Absatz: Mindestbesetzung des Pflegepersonals und Einhaltung der vorgeschriebenen Fachkraftquote lt. Heimgesetz

3.Absatz: Überlastungsanzeige muss schriftl. erfolgen; Personal reicht nicht aus wenn es beschäftigt ist, sie müssen auch tatsächlich einsatzbereit sein.

4.Absatz:Fehlende Qualifikation des Pflegehelfers zum Baden (stimmt das?), Fachkraft trägt somit Verantwortung, Angehörige haben Anspruch auf: Schadensersatzansprüche bzw. Schmerzensgeld gg. Träger (nicht gegen Otto, wg. Haftungkomplex auf Grund des Heimvertrages: Heim haftet für Mitarbeiter da diese die Erfüllungsgehilfen des Vertrages sind), Ansprüche können nicht gegen Otto gerichtet werden da kein Vorsatz vorliegt, sofortige Kündigung nicht gerechtfertigt da kein Grund für eine fristlose Kündigung vorliegt.

Passt das schon mal? Oder ist was nicht richtig?

Vielen Dank schon mal!!
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Innere
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

C
Erst einmal einen schönen guten Tag in die Runde. Ich selber bin nicht in der Pflege tätig aber benötige trotzdemk einmal Euren Rat...
  • Erstellt von: Cedric
1
Antworten
1
Aufrufe
224
C
J
Hallo zusammen, wenn die Frage hier unpassend ist, bitte verschieben! Wie wird in Euren Einrichtungen/ Stationen/ Häusern mit der lt...
  • Erstellt von: jasmin
0
Antworten
0
Aufrufe
304
J
D
Folgende Problematik in einem Pflegeheim. Patientin zeigt starke eigen- und Fremdgefährdung, wird schon Medikamentös Sediert Quetiapin...
  • Erstellt von: DarkSephiroth
4
Antworten
4
Aufrufe
420
Zum neuesten Beitrag
DarkSephiroth
D
P
Hallo in die Runde, liebe Forenmitglieder, nach einem Abteilungswechsel innerhalb unserer Klinik, bin ich auch das erste mal mit dem...
  • Erstellt von: Peltierchen
6
Antworten
6
Aufrufe
632
Zum neuesten Beitrag
Peltierchen
P