Information ausblenden
Tipp: Für registrierte Mitglieder ist das Forum (fast) vollständig werbefrei.

Welcher erste Hilfe Kurs ist der Richtige?

  1. Hallo alle Miteinander,
    ich habe mal eine Frage bzgl. des EH-Kurses...
    Ich bin exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin und möchte natürlich auch meiner Verpflichtung nachkommen und entsprechend die Auffrischung der ersten Hilfe machen.
    Meine Chefin hat mich zum Kurs angemeldet, der für den Führerschein, Familie und Freizeit gedacht ist. Allerdings gibt es auch Kurse die extra für Pflegepersonal gedacht sind.
    Jetzt ist meine Frage, ob das egal ist, welchen Kurs ich besuche? Welcher Kurs ist hier verpflichtend. Weis irgendjemand ob es gesetzliche Grundlagen dafür gibt?
    Immerhin ist es ein Unterschied ob ich einen Kurs besuche, der z.B. die Notfallmedikation gar nicht behandelt, obwohl diese im Krankenhaus ja benötigt wird, zumindest das Wissen darüber?
    Vielen Dank schon mal für Antworten^^
     
  2. Wenn ich das richtig verstanden habe,arbeitest Du in einem Krankenhaus.dort ist ein einfacher Erste-Hilfekurs nicht ausreichend.In größeren Krankenhäusern ist es so geregelt,daß regelmäßig Reanimationstraining als Megacodetraining von der hauseigenen Anästhesie angeboten wird.In meiner Klinikzeit war jede Pflegekraft,auch Personal der Intensivstationen, verpflichtet,1x jährlich dieses Megacodetraining nachzuweisen.Dieses erfolgte in Kleingruppen mit Fallsimulation,es wurden im Megacodetraining sowohl Beatmung,als auch Herzdruckmassage und deren Effektivität überprüft und der Einsatz von Defibrillation und Medikamenten besprochen und geübt.In den kleinen Gruppen fand ein mehrfacher Wechsel statt,so daß Jeder Alles üben konnte.Praktisch war auch die Fallsimulation bestimmter Notfälle und des Procedere,einschließlich des Einsatzes von Medikamenten.
     
  3. Hallo zusammen,
    gerne würde ich die Frage von Jily-Potter aufgreifen: Aus welcher rechtlichen Grundlage ergibt sich die ständige Weiterbildungspflicht hinsichtlich Erste Hilfe / Notfallmaßnahmen / Reanimation? Aus der Sicht des Arbeitsschutzes (Ersthelfer von Mitarbeiter zu Mitarbeiter) ist dies ja seitens staatlichem als auch autonomen Versicherungsrecht klar geregelt. Aber woher kommt die Forderung der -höherwertigen- Erste Hilfe von Mitarbeitern zum Patienten? Ggf. mit genauer Quellenangabe
    Besten Dank
     
  4. An Holzhausen
    Ich verstehe nicht ganz,worauf Du hinauswillst.Daß man als Pflegekraft andere und erweiterte Kenntnisse in Notfallsituationen/Reanimationssituationen haben muß,als ein Führerscheinbewerber im Erstehilfekurs,ist doch naheliegend.Es gehört zur Qualitätssicherung eines jeden Hauses,sein Pflegepersonal zu Fortbildungen zu verpflichten.In größeren Krankenhäusern gibt es die Stabsstelle Qualitätssicherung,die der Pflegedirektion unterstellt ist.Wie ich schon geschrieben hatte,war die Vorgabe,1x jährlich am Megacodetraining,was von der Anästhesieabteilung angeboten wurde,teilzunehmen.Dies mußte vom Kursleiter per Unterschrift bestätigt werden.
    Ich war mehrere Jahre in der ausserklinischen Intensivpflege Fachbereichsleitung und unter anderem für die Qualitätssicherung in der Beatmungs-WG und als stellv. PDL auch für die Fortbildungen/Schulungen in der Demenz-WG zuständig.Für die Bereiche gab es Qualitätsstandards,die für Jeden im entsprechenden Ordner nachzulesen waren,diese Standards beruhten auf entsprechenden Leitlinien .Für den Beatmungsbereich waren z.B. maßgebend die S2-Leitlinien in der außerklinischen Intensivpflege.
    Die Fortbildungen in Erster Hilfe/Notfallsituationen/Reanimation waren für alle Bereiche 1x jährlich verpflichtend und wurden von mir auch selbst angeboten als Verpflichtung für Alle.Dies mußte per Unterschrift nachgewiesen werden.Der MDK überprüft Pflegedienste diesbezüglich auch und verlangt Nachweise,Damit sind schon durchaus Pflegedienste empfindlich auf die Nase gefallen.
    Die Überprüfungen in der Klinik fanden im Rahmen von Zertifizierungen/Rezertifizierungen statt.
    Aber mal praktisch gesehen:Wärest Du zufrieden,wenn Du nur einen Erstehilfekurs auf Führerscheinniveau hättest und im Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung nicht wüßtest,wie Du einen Patienten reanimierst?
     
  5. Hier mal eine Aussage von einem Pflegeverband: "...für die QPR (MDK) ambulant )(Pflegedienst) reicht ein normaler Nachweis (z.B. Führerschein-Erste Hilfe) -nicht älter als 2 Jahre. Refrescher darf dann die PDL machen. Reanimation o. Ä. ist nicht relevant. Dieser Nachweis muss auch erst nach 1-jähriger Betriebszugehörigkeit vorliegen. ....soviel zu den Prüfkriterien.... ZU klären wäre ja, wofür und warum der Schein gemacht werden soll.....als Fachkraft im KH ist das Wissen vorausgesetzt."
    Die Praxis zeigt....als erfülltes Prüfkriterium absolut ausreichend.......was immer man davon halten mag....
     
  6. Also bei uns gibt es diesen Schein, den man speziell machen konnte für den Führerschein gar nicht mehr.
    Es wird jetzt ein 9-stündiger Kurs angeboten, den auch Führerscheinneulinge belegen, aber er ist auch valabel für
    alle anderen.
    Das sind die Inhalte
    Lehrgangsinhalt
    Es werden folgende Schwerpunkte behandelt:

    - Bewusstseinsstörungen/Bewusstlosigkeit
    - Atemnot/Atemstillstand
    - Herz-Kreislauferkrankungen
    - Herz-Kreislauf-Stillstand
    - Verletzungen mit starken Blutungen
    - Schock
    - Vergiftungen
    - Verbrennungen/Verbrühungen
    - Retten aus Gefahrenbereichen
     
  7. Hallöchen, bei uns ist es so:
    alle 2 Jahre 1. Hilfe Schulung, 8 Stunden, alle Mitarbeiter. Die Inhalte auch so, wie mysteha geschrieben hat.
    Grüße von nordwind
     
  • Wenn dir die Beiträge zum Thema „Welcher erste Hilfe Kurs ist der Richtige?“ in der Kategorie „Andere Weiterbildungen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit dem Jahr 2000 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit über 40.000 Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     
  • Hinweis: Sollte hier extremistisches oder fremdenfeindliches Gedankengut verbreitet oder der Tenor der Diskussion inakzeptabel werden, dann informiere uns bitte über den Button "Melden", den Du in jedem Beitrag findest. Vielen Dank!
    Die Seite wird geladen...

    Diese Seite empfehlen

    Besucher fanden diese Seite u.a. bei der Suche nach:

    1. welchen erste hilfe kurs benötige ich für kinderbetreuun g

      ,
    2. welchen 1.hilfe kurs benötige ich weniger als 2 jahre