Welche Software

Z

Zaubermaus777

Neues Mitglied
Basis-Konto
2
47137
0
Hallo,
aufgrund meiner anstehenden Gründung muss ich mich auch mit dem Thema Software auseinander setzen.

Welche benutzt ihr und welche bevorzugt ihr?

und natürlich jetzt die Sesamstrassen Fragen.
Wieso
Weshalb
Warum
Bitte helft mir

Danke

lg Zaubermaus
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
amb. Intensivpflege
A

ArneBerlin

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
Potsdam
0
AW: Welche Software

Hallo Zaubermaus. Ich habe vor knapp zwei Jahren meinen Pflegedienst gegründet. Am Anfang ist bekanntlich das Geld knapp und gute Software kostet gutes Geld. Damals habe ich mich ganz bewusst für das kostenlose Internetprogramm vom DMRZ entschieden. Es ist völlig kostenlos, bis du abrechnest. Dann wird pro Patient (Abrechnungsfall) eine sehr geringe "Provision" fällig, welche du mit einem "Prepaidkonto" beim DMRZ (bei mir sind da immer so ca. 350€ drauf) bezahlst. Der Datenaustausch erfolgt via DMRZ, womit du auf der sicheren Seite bist. Die nehmen glaube ich aktuell 0,5% pro Abrechnungsfall, also übersichtlich. Und wenn du mal weniger Patienten hast, weil mal wieder alle sich im Krankenhaus verabredet haben, kostet es auch weniger...
Das Programm selbst ist brauchbar. Eine gute Internetleitung unverzichtbar und ein guter Computer selbstverständlich.
Ich habe mit ca. 60 Patienten angefangen. Bis 100 Patienten war Alles ganz gut. Tourenplanung etc. lief stabil. Danach wurde es schwierig. Da immer riesige Datenmengen durch das Netz schwirren hat es uns oft die gesamte Planung zerschossen und das "Upps, das hätte nicht passieren dürfen", das immer kommt, wenn man rausfliegt hat mich total Aggro gemacht.
Deshalb habe ich mich umgesehen und jetzt bei 125 Patienten Medifox gekauft! IRRE TEUER!!!! Als spar lieber dein Geld am Anfang für Wichtigeres!!!
Auf Online-Abrechnung kannst du nachlesen und einen "Probeaccount" freischalten lassen. Dann bekommt man ein Telefontermin und kann sich Alles erklären lassen. Alles ist lernbar, auch wenn man anfänglich echt oft überfordert ist.
Ach so - Factoring, also Vorfinanzierung über das BFS geht dort total unkompliziert. Das war bei Medifox nicht so einfach, weil die ihr eigenes, viel zu teures Factoring verkaufen wollten!
Erkundige dich einfach! Hier nochmal ne Hausnummer für die Software von Boss, Medifox etc. --> 10.000€ ist man da schnell los!
Bei Fragen zu "tiefen" Details stehe ich gern zur Verfügung! Viel Kraft im Gründungsalltag! Aufregend! ;-)
Gruß, Arne.
 
Qualifikation
Geschäftsführer / PDL
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
F

Fürsorge-mit-Herz

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
AW: Welche Software

Guten Abend,

wir haben uns verschiedene Software angesehen und für den Start ist diese ausgewählt worden : CareSocial® - Pflegesoftware | App's & Software für Pflege / Pflegedienst

Internetbasierend, Cloud-Lösung und je nach Umfang brauchbar. Andere Software ist wesentlich teurer, aber auch etwas besser. Es muss aber am Anfang nicht gleich die beste und teuerste sein.

mfg,
Rainer Reubelt
 
Qualifikation
Technischer Betriebswirt
Fachgebiet
Inhaber
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
41
Köln
0
AW: Welche Software

Internetbasierend, Cloud-Lösung und je nach Umfang brauchbar. Andere Software ist wesentlich teurer, aber auch etwas besser. Es muss aber am Anfang nicht gleich die beste und teuerste sein.
Patientendaten gehören weder ins Internet noch in eine Cloud. Ich bin wirklich erschrocken darüber, wie unsensibel der Umgang mit den Daten ist. Abgesehen davon was macht ihr wenn eure Internetleitung mal spinnt?
Als Pflegedienst seid ihr sicher keine Großkunden bei den Providern die dann sofort springen.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
Z

Zaubermaus777

Neues Mitglied
Basis-Konto
2
47137
0
AW: Welche Software

Kann mir wer was zu Curasoft sagen?
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
amb. Intensivpflege
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schifa PD
G

Gerhild

AW: Welche Software

derzeit kaufen die hiesigen Unternehmen kaum neue software, da die meisten ja auf die SIS umsteigen und da wird eine kompatible software gebraucht
 
A

ArneBerlin

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
Potsdam
0
AW: Welche Software

Mal kurz an stern3007: Vielleicht informieren Sie sich erstmal gründlich, bevor Sie hier solch unqualifizierten Bemerkungen machen in Punkto Datensicherheit und Internetverbindungen. Haben Sie schon einmal Meidfox, BosS oder ähnliches genau angeschaut? Glauben Sie tatsächlich, dass es kein externes Backup gibt. Alle Firmen sichern ihre Daten gegen unerlaubten Zugriff. Dazu sind wir alle verpflichtet! Generalverdachtsäußerungen gehören hier nicht hin. Und selbst die Krankenkassen bestehen auf einem internetbasierten Datenaustausch... Komisch.
Programme, welche nur auf dem PC installiert hängen nie? Glückwunsch!

@Zaubermaus777: Sie werden schon das richtige Programm für sich und Ihre Firma finden! Hören Sie auf Ihre Erfahrungswerte und Ihren Geldbeutel! Nichts ist am Anfang so wichtig, wie Liquide zu sein.
 
Qualifikation
Geschäftsführer / PDL
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
71
Mannheim
0
AW: Welche Software

Hallo Zaubermaus,

wir arbeiten schon seit Jahren mit Vivendi (Marktführer). Nicht günstig, aber sein Geld wert. SIS ist hier schon verfügbar. Modulsystem auf Pflegeprogramm, Leistungsabrechnung und Dienstplanung. Sicherlich kann man hier auch klein einsteigen.
Die W-Fragen sind mit Stabilität, intuitiver Bedienbarkeit und Fachkompetenz zu beantworten, wenn man etwas Windows Erfahrung hat.

Nimm dir die Zeit schau dir verschiedene Produkte an, ggf. in der Demoversion beim Hersteller. Lass dir Adressen geben die dir ihr "Echtsystem" vorstellen, befrage dich nach den Daten, nach den Anschlusskosten und vor allem wie stabil das Programm läuft und welche Hardware du hierfür brauchst.

Sicherlich ist aber der Punkt, am Anfang Liquide zu sein sehr wichtig und man muss rechnen, wie man finanziell aufgestellt ist. Gleichzeitig sollte man vorausschauend planen.

Sophie
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
41
Köln
0
AW: Welche Software

Mal kurz an stern3007: Vielleicht informieren Sie sich erstmal gründlich, bevor Sie hier solch unqualifizierten Bemerkungen machen in Punkto Datensicherheit und Internetverbindungen. Haben Sie schon einmal Meidfox, BosS oder ähnliches genau angeschaut? Glauben Sie tatsächlich, dass es kein externes Backup gibt. Alle Firmen sichern ihre Daten gegen unerlaubten Zugriff. Dazu sind wir alle verpflichtet! Generalverdachtsäußerungen gehören hier nicht hin. Und selbst die Krankenkassen bestehen auf einem internetbasierten Datenaustausch... Komisch.
Programme, welche nur auf dem PC installiert hängen nie? Glückwunsch!
Bitte nicht hier mit Begriffen um sich werfen nur weil man meint ich hätte keine Ahnung von der Materie. Der internetbasierte Datenaustausch mit den Krankenkassen zum Zweck der Abrechnung hat auch überhaupt nichts mit dem Speichern von Patientendaten auf externen Servern (z.B. in einer Cloud) zu tun. Das sind 2 völlig verschiedene Paar Schuhe. Sicher kenne ich Programme wie Medifox.

Eine nicht funktionierende Internetverbindung ist ganz anders zu bewerten als mal ein Hänger eines Programmes auf dem lokalen PC. Als wissender User weiß man in solchen Fällen was man tun sollte. Wer solche Probleme nicht händeln kann, sollte sich mal weiterbilden in der Richtung bzw. überlegen was er falsch gemacht hat. In der Regel sitzt das Problem nämlich ca. 60 cm vor dem Bildschirm. Bei einer nicht funktionierenden Internetverbindung ist man auf den Provider angewiesen. Und die spuren nicht gerade, nur weil ein Pflegedienst nicht an seine Daten kommt wenn die Inetverbindung nicht geht. Das ist nunmal so und ich würde mich von so etwas niemals abhängig machen.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
A

ArneBerlin

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
Potsdam
0
AW: Welche Software

@ stern3007:
Sehr schlau gesprochen! Wahrscheinlich seit ewiger Zeit extrem erfahren und in Kontakt mit den Entscheidern dieser Zeit. Ich bin beeindruckt. aber mal ernsthaft:
1. Krankenkassen gehen sehr schlecht mit Datenschutz um : siehe bitte dazu pdl.konkret ambulant Ausgabe 20/15 KW 36 (sehr interessant!). Übrigens, die Server der Kassen sind teilweise gemietet! Bei so Datenschützern wie Telekom etc.:rotwerd:
2. Sie scheinen als Kunde schlechte Erfahrungen gemacht zu haben, was Internetprovider anbelangt, wie wohl jeder schon mal zuvor. Das sollte aber kein Ausschlusskriterium sein. Bei Problemen hilft eine qualitativ gute Doku innerhalb der Firma und Mitarbeiter, die wissen was zu tun ist, auch wenn man evtl. den Tourenplan mit der Hand schreiben muss...:super:
3. Externes Datenbackup bei festinstallierter Software: Glauben Sie tatsächlich, das alle Updates nur auf Ihrem Computer stattfinden? Und dass die Daten dafür nicht von Ihnen generiert wurden? Ehrlich? BosS etc. haben ihre Server unter Ihrem Schreibtisch? Das sollte ganz schön warm werden...
3. Das Problem 60 cm vor dem Bildschirm ist bekannt. Die Erwähnung in Ihrer Antwort "als wissender User" (O-Ton!) soll sicher ein wohlgesinnter Rat sein, die Mitarbeiter immer kräftig zu schulen und auch selbst immer up to date zu sein. Ich danke nochmals herzlich dafür und beglückwünsche Sie zum "wissenden Wissen"!
4. Ich hoffe, dass auch in Ihrer Firma und bei Ihnen persönlich, das Bundesdatenschutzgesetz genau die Rolle spielt, welchem Sie diesem Gesetz hier mit Kraft Nachdruck verleihen. Wir brauchen mehr von dieser engagierten Spezies in der Pflege. Weiter so!:thumbsup2:

Ach, und nicht immer alles so Bierernst nehmen hier, ein wenig Ironie gespickt mit etwas Zynismus sorgt bei uns allen für etwas Erheiterung im Alltag. Aber leider nur, wenn man sich selbst nicht ganz Solo ernst nimmt.:verknallt
Wir verlieren nämlich sonst noch das Thema aus den Augen!
@ Zaubermaus 777: Schon was probiert, getestet, für Doof befunden? Bin auf Ihre Erfahrungen sehr gespannt!
 
Qualifikation
Geschäftsführer / PDL
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
41
Köln
0
AW: Welche Software

@ stern3007:
Sehr schlau gesprochen! Wahrscheinlich seit ewiger Zeit extrem erfahren und in Kontakt mit den Entscheidern dieser Zeit. Ich bin beeindruckt. aber mal ernsthaft:
1. Krankenkassen gehen sehr schlecht mit Datenschutz um : siehe bitte dazu pdl.konkret ambulant Ausgabe 20/15 KW 36 (sehr interessant!). Übrigens, die Server der Kassen sind teilweise gemietet! Bei so Datenschützern wie Telekom etc.:rotwerd:
Ja und genau deshalb muß man als Pflegedienst genauso fahrlässig mit den Daten umgehen?

2. Sie scheinen als Kunde schlechte Erfahrungen gemacht zu haben, was Internetprovider anbelangt, wie wohl jeder schon mal zuvor. Das sollte aber kein Ausschlusskriterium sein. Bei Problemen hilft eine qualitativ gute Doku innerhalb der Firma und Mitarbeiter, die wissen was zu tun ist, auch wenn man evtl. den Tourenplan mit der Hand schreiben muss...:super:
Wer hat noch keine schlechte Erfahrung mit Internetprovidern gemacht? Tourenplan mit der Hand schreiben, ja klar, das machen alle locker mal eben so, wenn sie nicht daran gewöhnt sind. Habe ich schon mehrfach erlebt. Was geschieht im Ernstfall? Die meisten stehen wie paralysierte Hasen herum und wissen nicht was tun. Schon mehrfach erlebt.
3. Externes Datenbackup bei festinstallierter Software: Glauben Sie tatsächlich, das alle Updates nur auf Ihrem Computer stattfinden? Und dass die Daten dafür nicht von Ihnen generiert wurden? Ehrlich? BosS etc. haben ihre Server unter Ihrem Schreibtisch? Das sollte ganz schön warm werden...
Sorry blabla. Das Hauptproblem der Pflegedienste ist, dass die kein Personal haben, was sich mit der Materie auskennt. Da versuchen ein paar Krankenschwestern mit dem PC fertig zu werden und das geht meist ins Auge. Schon oft genug erlebt und das hat auch sehr zu meiner Erheiterung beigetragen.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
R

Ritterrath

Mitglied
Basis-Konto
1
53489
0
AW: Welche Software

Das DMRZ kann ich jetzt nicht unbedingt empfehlen. Die Software ist schon sehr unpraktisch wenn nicht sogar schon schlecht. Der Preis ist eigentlich der einzige Vorteil. Ansonsten nichts.

Curasoft hat mir persönlich nicht besonders gut gefallen. Die Oberfläche und das Handling finde ich stellenweise schon schwierig für PC Laien. Außerdem doch relativ Anfällig für Fehler die verhältnissmäßig schwer wieder zu beheben sind. Macht irgendwie den Eindruck als hätte das Programm jemand zuhause in der Garage geschrieben.

Care social kenne ich persönlich nicht hat in meinem Freundeskreis einen guten Ruf.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
PDL ambulant
  • Gefällt mir
Reaktionen: Entwickler
Entwickler

Entwickler

Neues Mitglied
Basis-Konto
Ich empfehle dringend bei der Entscheidung für die Mobile Datenerfassung - unabhängig vom Anbieter - sich schriftlich bestätigen zu lassen,
dass die übertragenen Daten nach Stand der Technik verschlüsselt sind !!!

Diese Bestätigung wird in der Regel vom Hersteller gern ausgestellt - kann jedoch in den seltensten Fällen einer Prüfung standhalten.

Egal in welcher Preislage - fast überall - und vor allem bei jedem "Premium"-Hersteller bzw. "Markt"-Führer klaffen riesige Sicherheitslücken !

Unter die Haube schaut nur niemand gern und Kunden ist es nicht anzumuten an Werbeversprechen zu zweifeln. Jedenfalls nicht was die
Sicherheit anbelangt ....

Der eine Hersteller empfiehlt seinen Kunden das "s" aus der Server-Adresse bei Problem zu entfernen
https:\\ => http:// ..........

ein anderer überträgt die Daten per FTP ( grundsätzlich unverschlüsselt )

Katastrophale Zustände ! Ich schreibe nicht von kleinen Softwareunternehmen sondern ausschließlich von den Unternehmen die
insgesamt mehr als 80% Marktanteil auf sich vereinen.


Sollte es da draußen einen Pflegedienst geben, dessen Geräte nach Synchronisation diese Meldung bringen

"Datenbanken wurden erfolgreich hochgeladen."

Der sollte seine Geräte besser sofort außer Betrieb nehmen.

Jede Software im medizinischen Bereich - die es zulässt auch nur temporär Daten unverschlüsselt zu übertragen sollte sofort
außer Betrieb genommen und juristischer Beistand herangezogen werden um sich selbst und sein Unternehmen/Mitarbeiter zu schützen.
 
Qualifikation
Entwickler
Schifa PD

Schifa PD

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
71634
0
Wir haben uns für CuraSoft entschieden. Sehr einfach in der Handhabe. Günstig im Kauf und eine super Servicehotline. Keine Cloud und selbt das CuraGo, was nun erneuert in der Testfase läuft ist nur mit dem Hausserver verbunden. ICh empfehle es auf jedenfall.
 
Qualifikation
selbständig
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
A

Angel78

Mitglied
Basis-Konto
Wir arbeiten in einigen Betrieben mit Curasoft was sehr gut und günstiger als andere ist. Beim Kauf sollte man immer darauf achten, was einem wichtig ist. Curasoft bietet einem zum Beispiel den kompletten Überblick der offenen Posten in dem es alle Kunden namentlich, plus Postenmonat auf einer Seite anzeigt. Die mobile Datenerfassung darüber läuft super, ein Klicks und der Mitarbeiter hat während seiner Tour, einen Kunden von einem anderen MA übernommen, der plötzlich krank wurde.

In anderen Betriebe läuft Vivendi bei uns. Da ist es so das man in jeden einzelnen Kunden reinklicken muss um die offenen Posten zu sehen. Die Jahresbilanz ist auch nicht wirklich übersichtlich. Curasoft ist ein super Programm und wer sich gut einweisen lässt wird es zu schätzen wissen. Ich habe auch schon mit Medifox gearbeitet, was ich aber nicht so problemlos empfand, wenn man Korrekturabrechnungen erstellen muss.

Viel Glück bei der Gründung.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Endoskopie
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen