Information ausblenden
Tipp: Für registrierte Mitglieder ist das Forum (fast) vollständig werbefrei.

Weiterbildung PDL

  1. Hallo,

    Ich habe dieses Jahr vor die Weiterbildung zu machen. Die schulleitung berichtete, dass es wichtig ist, dass ich eine Stelle dann erhalte, als Stell. PDL bzw. In leitender Position.
    Ich finanziere das selber und wollte jetzt mal wissen, sei es von leitenden Personen oder denjenigen, die in Ausbildung sind oder waren, ob das realistisch ist. Denn ein extra Praktikum gibt es nicht, sondern nur die Schulblöcke und dann muss ich die Zeit nutzen, die ich arbeite sozusagen als Praktika.
    Nun meine Frage: wie realistisch ist es, dass ich mit meiner aktuellen Leitung darüber spreche und sie vor die Wahl stelle, entweder bleibe ich und erhalte so eine Position oder ich muss mir was anderes suchen, jedoch frage ich mich wie realistisch es ist, sowas dann auch zu finden?
     
  2. Oder aber, was mir sicher auch helfen würde, wie ihr so eine Ausbildung gemacht habt.
     
  3. Ich habe die Weiterbildung berufsbegleitend gemacht, war damals WBL und stellv. PDL. Meine Hospitation habe ich im Rahmen der Weiterbildung bei einem anderen Träger gemacht (so war das allgemein üblich in dem Kurs).
    Als PDL ist keine Leitungserfahrung in NRW notwendig (Achtung, Landesrecht!), sondern nur 2 Jahre Berufserfahrung.
    Die Hospitation verlief über 3 Tage...aber ich habe 5 draus gemacht, weil es mir so gut gefiel. Das habe ich mit Freizeitausgleich geregelt...allerdings hat der Arbeitgeber mir die Weiterbildung bei vollem Lohnausgleich und Freistellung der benötigten Zeiten gestattet.
    Da du das auf einen Kappe machst, wäre ein Antrag auf Bildungsurlaub möglich, in dem du die Hospitation unterbringst.

    Wie realistisch es ist, dass du deiner Einrichtung die Pistole auf die Brust setzt...es liegt an dir, wie gut du bluffst, oder wie ernst dir deine eigene Karriere ist!
    Als PFK solltest du in GER heutzutage keine allzugroßen Probleme haben, einen neuen Job zu finden. Mit deiner Weiterbildung in Petto als stellv. PDL oder WBL in einer anderen Einrichtung neu zu starten oder sich gleich als PDL zu bewerben...ich sehe da jetzt nicht soooo die Probleme...außer, du kannst überhaupt keine Leitungserfahrung vorweisen...dann wird es gleich als PDL schwieriger...aber auch nicht unmöglich!
     
  4. Okay ich hab jetzt mal geguckt. Die meisten Stellen verlangen eh Vollzeit und zum anderen verlangen Sie Vorerfahrung wie soll man denn Vorerfahrung haben, wenn man gerade die Ausbildung gemacht hat... ‍♀️ Ich mein nur.
    Gibt es denn nicht mehr Leute hier, die mir da ein paar Tipps geben können?
    Ich finde einfach so eins zwei Wochen innerhalb zwei Jahren echt wenig als Erfahrung für Leitungsaufgaben...
     

  5. Ich verstehe deinen Wunsch dich weiterzubilden allerdings solltest du auch als Stell.PDL arbeiten . Ich habe 10 Jahre aktiv als Pflegefachkraft stationär und ambulant gearbeitet, dann hat mir mein Arbeitgeber die Stelle der PDL angeboten und mich auch gleich an der Schule angemeldet und auch die Kosten der Ausbildung getragen. Ich muss dazu sagen das ich immer sehr interessiert bin, da ich eigentlich immer den Wunsch gehegt habe mich selbstständig zu machen.

    Die Sache mit vor die Wahl stellen kommt nicht gut an , es gibt Chefs die Suchen ein bestimmtes Mitarbeiterprofil für die leitende Tätigkeit ich habe in einigen ambulanten Diensten ständig wechselnde PDL-en erlebt kaum sind sie da halten sie ein Jahr durch und sind schon wieder weg und es liegt nicht an den PDL-en sondern an den "Umständen".

    Mein Tipp frag ob es die Möglichkeit für dich gibt als Stell.PDL wenn nicht dann suche dir einen neuen Arbeitgeber der dir diese Möglichkeit bietet.


    Ich wünsche dir viel Erfolg
     
  • Wenn dir die Beiträge zum Thema „Weiterbildung PDL“ in der Kategorie „Pflegedienstleitung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit dem Jahr 2000 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit über 40.000 Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     
  • Hinweis: Sollte hier extremistisches oder fremdenfeindliches Gedankengut verbreitet oder der Tenor der Diskussion inakzeptabel werden, dann informiere uns bitte über den Button "Melden", den Du in jedem Beitrag findest. Vielen Dank!
    Die Seite wird geladen...

    Diese Seite empfehlen