Weiterbildung für die Tonne?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
W

weiße pfote

Neues Mitglied
Basis-Konto
27.07.2007
42105
Hallo,

Ich habe folgendes Problem, ich bin Altenpflegerin und habe 2003 meine Weiterbildung als Lehrerin für Pflegeberufe mit Erfolg abgeschlossen.
Die Vorraussetzung für diese zweijährige Weiterbildung war eine abgeschlossene Ausbildung in der Alten- Kranken- Kinderkrankenpflege oder Hebammen Ausbildung.
Mit dem Abschlussdiplom war eine Lehrtätigkeit an allen Pflegeschulen möglich.
Ich wollte immer an einer Krankenpflegeschule arbeiten, am 01.04.2004 habe ich eine Stelle angenommen, leider nur befristet. Am 26.11.06 musste ich leider aufhören, weil die Kollegin aus der Elternzeit zurück kam.
zum Glück habe ich schnell was neues gefunden, schom ab 02.01.2007 hatte ich eine neue Stelle.
Die Stelle ist befristet bis 30.11.2008, ich habe aber gute Aussicht auf Festanstellung. Alles wunderbar, man ist zufrieden mit mir ich fühl mich wohl, da kommt Post von der Bezirksregierung Münster. Sie teiltem meinem AG mit, dass ich laut neuem KrpfG nicht hauptamtlich mit Grundausbildung Altenpflegerin an einer KPS arbeiten darf. Mein AG steht voll hinter mir und hat sich mit der Bezirksregierung auseinandergesetzt.Leider ohne Erfolg, die haben eine Frist gesetzt bis 30.11.2007.Wenn die Vorausetzungen bis dahin nicht erfüllt werden (neue Lehrerin mit KP Ausbildung) bekommt die Schule die staatliche Zulassung entzogen, d. h. ich darf dann gehen.
Inzwischen habe ich viele Materialien gesammelt u. meine Kollegen unterstützen mich, ein Anwalt kümmert sich um alles. Es ieht mehr als übel für mich aus.
Die einzigste Hoffnung, die ich momentan habe (und da habe ich auch nicht viel von) ist, dass ich bis zum Ende der Befristung bleiben darf, weil die Schulen laut Gesetz bis Januar 2009 Zeit haben die Voraussetzungen zu erfüllen. Meine berufliche Zukunft ist ruiniert wenn ich nicht zu meinem Recht komme.
Im Übrigen, die Bezirksregierung Düsseldorf, die bei meiner vorherigen Stelle zuständig war, hat sich nie gemeldet.
Vielleicht kennt jemand einen ähnlichen Fall (Altenpfleger an KPS.)
Oder hat ne Idee?
Weitere Fragen zum Sachverhalt benatworte ich gerne!
Werde den Sachverhalt auch in eine der Unterforen stellen.
Viele Grüsse weiße pfote
P.S Heute Anwalttermin, bitte Daumen drücken!
 
Qualifikation
Altenpflegerin / Lehrerin für pflegeberufe
Fachgebiet
Krankenpflegeschule
stinkfisch

stinkfisch

Mitglied
Basis-Konto
21.07.2007
23554
Hammerhart! ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll!!:eek:
leider kann ich dir gar nicht weiterhelfen außer kräftig die daumen zu drücken....
ich hoffe, du hältst uns auf dem laufenden.

viel,viel glück:thumbsup2:
 
Qualifikation
kinderkrankenschwester
Fachgebiet
ambulante sozialpsychiatrische fachpflege
W

weiße pfote

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
27.07.2007
42105
Hallo,
vielen Dank für`s Daumen drücken:eek:riginal:
Der Anwalttermin gestern war gar nicht übel, ich darf noch hoffen.
Das ich wirklich Ende des Jahres aufhören muss ist eher unwahrscheinlich, den Rest klären wir über eine Prüfung meiner Fachlichkeit u. im Zweifelsfall mit einer Feststellungsklage.
Ist trotzdem alles zermürbend...
Bis bald Guss weiße pfote
 
Qualifikation
Altenpflegerin / Lehrerin für pflegeberufe
Fachgebiet
Krankenpflegeschule
stinkfisch

stinkfisch

Mitglied
Basis-Konto
21.07.2007
23554
....na dann hat das drücken ja jedenfalls etwas genützt. in einem jahr hast du ja dann etwas mehr zeit dich zu orientieren und alternativen zu finden.
und schließlich ist es doch auch oft so, das sich aus den blödesten situationen dann die besten sachen entwickeln. ist jedenfalls meine erfahrung (und davon reichlich:wink: )

ich drück auf alle fälle mal prohylaktisch weiter:wink:
 
Qualifikation
kinderkrankenschwester
Fachgebiet
ambulante sozialpsychiatrische fachpflege
G

Gerd

Mitglied
Basis-Konto
15.06.2001
Neustrelitz
Hallo weiße pfote,
du schreibst, die Düsseldorfer haben damals nichts dazu gesagt. Schreib sie doch mal privat an und frag sie ob du an einer KPS im Regirungsbezierk D`dorf arbeiten darfst. Wenn du eine positive Antwort erhälst, hat Münster einen Erklärungsnotstand. Ein Versuch ist es doch wert.
Gruß
Gerd

AG FREIER HIMMEL
 
Qualifikation
Dipl.Sozialarbeiter
Fachgebiet
Pflegedienst
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung DBfK-Statement zur Aussetzung der Pflegepersonaluntergrenzen DBfK-Präsidentin Christel Bienstein zur geplanten...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
55
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung „Das nachgebesserte Gesetz ist ein Erfolg unserer Arbeit.“ DBfK zum Krankenhauspflegeentlastungsgesetz Mit über...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
48
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Deprofessionalisierung ist keine Lösung! Vorschläge des BWKG-Vorsitzenden Heiner Scheffold stoßen auf Kritik...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
62
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Pflege kann sogar noch mehr: DBfK zur Kampagne „Pflege kann was“ des BMFSFJ Der Deutsche Berufsverband für...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
86
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel