Wechsel von der Intensivstation in die Psychatrie

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

kleinehexe98

Neues Mitglied
Basis-Konto
08.01.2008
40885
Hallo Ihr,

erst einmal möchte ich mich kurz vorstellen, denn ich bin neu hier im Forum.
Ich bin Fachkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie. Bis vor einem Jahr habe ich auf einer interdisziplinären Intensivstation gearbeitet. Mein Haupeinsatzgebiet war allerdings immer die Neurochirurgie. Seit gut einem Jahr bin ich jetzt in Elternzeit. Schon vor dem Beginn der Elternzeit war mir klar, das es Zeit wird für berufliche Veränderungen, nur was und wohin?!

Jetzt habe ich vielleicht die Chance in einer psychatrischen Klinik anzufangen. Die Krankheitsbilder sind mir nicht fremd, denn gerade die Neurochirurgie umfasst oft psychische Auffälligkeiten als Begleitsymptome. Auch Suizidversuche uns Suchterkrankungen sind mir in den letzten 9 Jahren des öfteren begegnet.

Ich denke schon, dass mir die Psychatrie liegen würde, habe aber schon Bedenken, dass mir die Somatik fehlt. Denn gerade Intensivpersonal bezeichnet sich ja auch gerne mal als "Adrenalinjunkie".

Zu fragen ob ich es wagen soll, ist wohl wenig ergiebig. Vielleicht gibt es aber hier jemanden der einen ähnlichen Werdegang hat.

Über Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen.

Danke
Kleine Hexe
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester für Intensimedizin
Fachgebiet
Intensiv
H

Holzhacker

Mitglied
Basis-Konto
27.07.2007
24145
hallo kleinehexe,

nach 16 jahren intensiv entschied ich mich wegen meines alters ( 40 jahre) für einen wechsel auf eine periphere station. sogar dort hatte ich große probleme mich mit dem medizinischen umfeld abzufinden. zu den kollegen hatte ich aber einen netten kontakt. nach einem jahr verliess ich nach über 20 jahren die klinik, um für ein halbes jahr im altenheim unseres ortes zu arbeiten. ich dachte, ich könne fahrkosten sparen. aber im nachhinein war mir klar, dass es nicht der grund war. danach wechselte ich in die interdisziplinäre pädiatrie unserer kreisstadt. wir hatten sehr häufig intensivpflichtige kinder, da die uniklinik 6o km von uns entfernt ist. erst dort fühlte ich mich wieder wohl und angekommen.

wegen eines sudecks in der linken hand und des unterarmes arbeite ich wieder dort, aber in einem wohnbereich mit selbständigen bewohnern. in anbetracht meines alters und der erkrankung kann ich mich ganz gut damit arrangieren. die akutmedizin fehlt mir aber immer noch etwas.

hospitier doch einige tage in der psychiatrie, dann bekommst du wenigstens einen kleinen einblick. schau dir dann auch den dienstplan genau an: wieviele überstunden, freie wochenenden, geteilte dienste.

außerdem kenne ich viele ehemalige kollegen, die wieder an ihren alten arbeitsplatz, der akutmedizin, zurück gekehrt sind.

ich wünsche dir viel glück. lass uns deine entscheidung wissen.

nette grüsse holzhacker
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Psychiatrie
P

Popinga

Mitglied
Basis-Konto
23.11.2007
12167
hallo kleinehexe,

hospitier doch einige tage in der psychiatrie, dann bekommst du wenigstens einen kleinen einblick. schau dir dann auch den dienstplan genau an: wieviele überstunden, freie wochenenden, geteilte dienste.
holzhacker
Hallo. Ich sehe es genau wie holzhacker. Hopitiere und dann entscheide.

Gruß, Popinga
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
schmerzen
K

kleinehexe98

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
08.01.2008
40885
Hallo,

vielen Dank erst einmal für Eure Antworten.

Ich warte jetzt mal ab, wie das Gespräch läuft und werde die Möglichkeit einer Hospitation ansprechen, denn ich denke das ist ein guter Vorschlag.

Wenn es etwas Neues gibt, lasse ich es Euch auf alle Fälle wissen.

Liebe Grüße

Kleine Hexe
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester für Intensimedizin
Fachgebiet
Intensiv
K

kleinehexe98

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
08.01.2008
40885
Ich habe es so gemacht. Erst hospitiert und dann entschieden, für die Intensivstation.

Nach gründlicher Überlegung bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich nur im Moment nicht mehr auf meine alte Intensiv zurück möchte. Nachdem ich jetzt aber die Chance bekommen habe, auf einer anderen Intensivstation anzufangen und ich da auch ein sehr gutes Gefühl habe, freue ich mich nun auf meine neue Aufgabe.

Ich danke Euch noch einmal für Eure Antworten!

Kleine Hexe
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester für Intensimedizin
Fachgebiet
Intensiv
HBR69

HBR69

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.10.2000
58644
hallo hexe,

ich glaube wenn man einmal auf einer Intensiv gearbeitet hat, vor allem so wie du mit Fachexamen und seit so vielen Jahren, ist man "versaut" (bitte jetzt richtig verstehen....)
Ich habe auch mal überlegt ob ich die Akutmedizin verlassen soll um etwas ganz anderes zu machen (auch nach der Geburt unserer Kinder)
Nach langen überlegen aber mußte ich feststellen, dass ich nirgens anders mehr arbeiten KANN. Mir würde zuviel fehlen. Ist einfach so. Habe aber nun ab dem 01.04. eine neue Stelle als Leitungskraft, auch wieder Intensiv, und somit einen anderen Blickwinkel bzw. eine andere Aufgabe. Die Motivation ist wieder voll da und ich freue mich tierisch auf die neue Stelle.

Gruß
Heike
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester I/A, freie Dozentin
Fachgebiet
Lungenfachklinik Intensivstation, Stationsleitung
Weiterbildungen
Mitgliedschaft bei der DGF
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

S
Hallo, ist in für die Arbeit in der Psychiatrie ein Führungszeugnis vorzulegen? Bzw. darf der Arbeitgeber ein Führungszeugnis...
  • Erstellt von: Sternderl
1
Antworten
1
Aufrufe
149
B
J
Studienteilnehmer:innen gesucht Für unsere Online-Befragung zum Thema Befürchtungen, Belastungen und Bedürfnissen im Umgang mit...
  • Erstellt von: JuleZi
0
Antworten
0
Aufrufe
292
J
B
Hallo Zusammen, ich bin auf dieses Board gestossen da ich mich seit geraumer Zeit mit dem Gedanken trage in die Pflege zu gehen, den...
  • Erstellt von: Berndian
0
Antworten
0
Aufrufe
863
B
NUTOKA200
Hallo zusammen, ich habe es geschafft, als erster Sozialpädagoge auf der Hochsicherheitsstation der Forensik eine Stelle zu bekommen...
  • Erstellt von: NUTOKA200
0
Antworten
0
Aufrufe
753
NUTOKA200