WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

Tombombalin

Mitglied
Basis-Konto
06.07.2013
Sucht sich bei der Pflege die leichtestes BW aus, ist trotzdem langsamer in der Arbeit als andere. Hockt sich gemütlich im Stationszimmer um zu Dokumentieren wo andere Pflegefachkräfte ständig unter Zeitdruck sind. Braucht für arbeiten die eine Fachkraft macht länger. Trägt sich 1-2 mal die Woche Zwischendienst ein wo sie Organisatorische dinge erledigt wie Pflegevisite Dienstplangestaltung Dokus überprüfen. Dann wird man angeschnauzt wenn man nicht alles so genau Dokumentiert wie die WBL weil die sich ja mehr Zeit nehmen kann. Ist das ein Leben, ich glaube ich werde auch WBL.
 
Qualifikation
Exam. Altenpfleger
Fachgebiet
Altenpflege
M

mary_jane

Aktives Mitglied
Basis-Konto
10.02.2008
München
AW: WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

Ja dann auf auf. Scheint ja der Traumjob schlechthin zu sein.
Komisch, dass nicht jeder WBL wird.....
 
Qualifikation
Gesundheits-und Krankenpflegerin/Studentin
Fachgebiet
chirurg. ITS
-lili-

-lili-

Mitglied
Basis-Konto
05.12.2012
21031
AW: WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

@Tombombalin: Die Verantwortung und die Arbeit die auf einem lastet übersiehst du leider.
Ich würde sehr gerne WBL werden, später, wenn ich meiner WBL mal über den Rücken schaue und allein schon den Dienstplan sehe, sträuben sich mir die Haare, da muss mal alles unter einen Hut bringen, Wünsche der Mitarbeiter und das ohne das am Ende Minus raus kommt, das ist wie das Mastermindspiel für große nur mit 100 Steinchen!
Dabei steht man oft auf dünnem Eis, zwischen super Chefin und Blöde Kuh!
Klar hat man weniger körperliche Arbeit, dafür nimmt man öfters mal Papierkram mit nach hause und hat, was an körperlicher Belastung fehlt, an seelischer Belastung, meine WBL kommt so oft reingeschneit, selbst wenn sie frei hat, also von Erholung ist da keine Spur.
Ich würde sagen es ist das selbe wie als PFK nur auf einem anderen Niveau, mit anderem Stress und anderen Problemen.

LG
 
Qualifikation
APF Azubine/FHS & Sterbebegleitung / Trauerbegleitung
Fachgebiet
Seniorenzentrum & amb. Hospizdienst
Weiterbildungen
Sterbebegleitung/Trauerbegleitung beim amb. Hospizdienst
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
28.09.2010
01983
AW: WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

Seh ich ganz genauso, ich möchte keine sein, Prellbock zwischen PDL und Team zu sein ist das schlimmste, was i mir vorstellen kann. Sie ist öfter im Büro ja, das ist aber wahrscheinlich der einzigste Vorteil, wenn es denn einer ist, weil die anderen scheinen darin ja "Erholung" zu sehen! Aber so ist das in der Pflege, jeder guckt, was der andere macht, weil er könnte es ja einfacher haben, mmh naja macht weiter so und überseht weiter, wer wirklich Schuld hat!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
Onkel Fritz

Onkel Fritz

Aktives Mitglied
Basis-Konto
08.03.2012
Berlin
AW: WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

Sucht sich bei der Pflege die leichtestes BW aus, ist trotzdem langsamer in der Arbeit als andere. Hockt sich gemütlich im Stationszimmer um zu Dokumentieren wo andere Pflegefachkräfte ständig unter Zeitdruck sind. Braucht für arbeiten die eine Fachkraft macht länger. Trägt sich 1-2 mal die Woche Zwischendienst ein wo sie Organisatorische dinge erledigt wie Pflegevisite Dienstplangestaltung Dokus überprüfen. Dann wird man angeschnauzt wenn man nicht alles so genau Dokumentiert wie die WBL weil die sich ja mehr Zeit nehmen kann. Ist das ein Leben, ich glaube ich werde auch WBL.
Ist das ernst gemeint?
Wo steht eigentlich geschrieben, dass eine Leitungskraft gleich oder besser in der praktischen Arbeit sein muss?
 
Qualifikation
KS
Fachgebiet
kein
  • Gefällt mir
Reaktionen: AlExAnDrA_30
T

Tombombalin

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
06.07.2013
AW: WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

Keine Ahnung. Es könnte der anschein sonst sein das diese Person sich " hochgeschlafen" "geschleimt" hat.
 
Qualifikation
Exam. Altenpfleger
Fachgebiet
Altenpflege
Onkel Fritz

Onkel Fritz

Aktives Mitglied
Basis-Konto
08.03.2012
Berlin
Qualifikation
KS
Fachgebiet
kein
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
03.04.2008
SCHWÄBISCH GMÜND
AW: WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

Also ich fass es nicht, du denkst ernsthaft deine WBL hat ein "Lotterleben"???
Als WBL ist die immer und überall gefragt, die muß schauen das die Station "läuft" und wenn die sich mal einen Bürotag gönnt, ist dieser sicher notwendig.
Eine BWL hat eine sogenannte Sandwitschposition, sprich sie sitzt immer zwischen den Stühlen. Oben ist die PDL mit ihren Ansprüchen unten die AN mit ihren Wünschen- ein echter Spagat. (Das wurde aber auch schon geschrieben)
Und- sei mir jetzt nicht böse- wenn sie am Bett länger braucht als du, stellt sich mir ganz die vage Frage: ist sie gründlicher als du?
Das was du ihr unterstellst kann man nämlich auch dir unterstellen. Und so ganz nebenbei gefragt: hast du schon mal drauf geachtet wie lange die arbeitet?
Sorry, aber du solltest mal echt eine Woche ihre Arbeit übernehmen damit du die Wirklichkeit kennen lernst.
Lisy (die immer noch arbeitet)
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
  • Gefällt mir
Reaktionen: AlExAnDrA_30
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.09.2008
kassel
AW: WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

@tombombalin, woher nimmst du eigentlich immer deine Erkenntnisse?
Und wieso muss jeder, der etwas höher in der Hierachie steht und zwar als Frau, sich "hoch geschlafen" oder "hoch geschleimt" haben?
Du hast schon eine verquere Denke. Oder denken manche Männer so über Frauen, die über einem stehen?!
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
  • Gefällt mir
Reaktionen: AlExAnDrA_30
T

Tombombalin

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
06.07.2013
AW: WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

ist sie gründlicher als du?
Ähm, wenn die WBL im Dienst sich 6 BW raussucht die Ziemlich leicht in der Pflege sind und denn anderen Jeweils 8-10 BW zum Pflegen gibt und verlangt das die in der gleichen Zeit gemacht werden. Sie kann gründlicher sein weil sie sich die Zeit nehmen kann. Würde ich mir die Zeit nehmen während sie Schichtleitung hat wäre echt Chaos auf dem Wohnbereich und es würde einiges liegen bleiben an Aufräumarbeiten Betreuung Toiletengänge Zimmerservice, Getränke an BW verteilen Zwischenmahlzeiten usw.
Und ich sehe genau welche Fehler ich und sie machen, unterscheiden tun sie sich nicht wirklich. Nur wenn die WBL die fehler macht wird es klein gehalten, sind die fehler meinerseits gemacht. Bämmm
 
Qualifikation
Exam. Altenpfleger
Fachgebiet
Altenpflege
R

Radler

Mitglied
Basis-Konto
31.03.2013
89269
AW: WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

Es gibt da einen Indianerspruch, man könne einen Menschen erst verstehen, wenn man eine Woche in seinen Mokassins gegangen ist. (oder so ähnlich)
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Krankenhaus
G

Gerhild

AW: WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

Wen die WBL Schichtleitung hat muss sie ja wahrscheinlich auch die Telefonate erledigen, sich um Medikamente kümmern usw.. Bei mir war es normal, dass die jeweilige Schichtleitung 2-3 Bewohner weniger zu versorgen hatte wie die anderen . Gerade als WBL hat sie sich auch um die Ordnung der Dokumentation zu kümmern. Oder wer macht bei euch in der Schicht den Bürokram ?
 
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.09.2008
kassel
AW: WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

wie Gerhild schon schreibt, sie hat neben den Bewohnern auch noch anderes zu erledigen, dann kann sie sich nicht die schwersten Fälle aussuchen.
Und sei doch mal ehrlich: wie würdest du denn als WBL handeln? die schwierigsten , wo die Pflege länger dauert und deine restliche Arbeit liegen bleibt und ggf. Überstunden deswegen machen? Glaube nicht.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
  • Gefällt mir
Reaktionen: AlExAnDrA_30
G

Gerhild

AW: WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

Hallo Tombombalin... ein Satz ist mir bei dir noch aufgefallen "Ich werde angeschnauzt" - das geht gar nicht. Eine WBL darf kritisieren,delegieren und kontrollieren, aber immer so, dass es einen Lerneffekt ergibt. Sie sollte den situativen Führungsstil ( Hersey/ Blanchard) beherrschen, Mitarbeitergespräche dokumentieren und nicht wild in der Gegend rumschreien.
 
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
28.09.2010
01983
AW: WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

Dazu kann ich nur sagen, jeder wie er es braucht oder verdient hat, Mitarbeiter, die über eine WBL denken sie hätte sich in irgendeiner Form angebiedert, diesen Job zu machen, haben es nicht anders verdient. Bämm!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
T

Tombombalin

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
06.07.2013
AW: WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

Und was ist mit der sache fehler machen? wenn WBL fehler macht werden die auf kleiner Flame gekocht, machen die Mitarbeiter unter ihr Fehler ist gleich größte Aufregung. Fairness Please?
 
Qualifikation
Exam. Altenpfleger
Fachgebiet
Altenpflege
-lili-

-lili-

Mitglied
Basis-Konto
05.12.2012
21031
AW: WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

Woher weißt du das? Du glaubst gar ned unter welchen Druck viele (alle?) WBL's stehen, sie stehen - wie schon gesagt wurde - zwischen PDL und den Mitarbeitern. Fehler wie "Wunsch im DP ned berücksichtigt" werden oftmals sofort gesehen und die WBL hat ihren Stempel auf der Stirn, wieso weshalb warum es dazu gekommen ist, ist vielen MA egal. (Wobei ich das nie so eng sehe, man kann es nie allen recht machen, aber einige MA sind ganz erpich darauf, jeden Wunsch erfüllt zu kriegen)

Ebenso andere Fehler, die WBL ist verantwortlich alles am laufen zu halten, schafft sie es nicht, die Ziele des Heims zu erreichen, bekommt sie auch von dort Druck, den sie dann natürlich an die MA weiter gibt, da diese eben auch verantwortlich sind, gesagtes auszuführen und somit Ziele zu erfüllen. Woher hast du all dieses "Wissen" über die WBL? Für mich klingt es total seltsam, das du hier so gegen WBL's wetterst ohne mal über den ellerrand zu schauen. Klar, Schwarze Schafe gibts überall, aber wie wäre es für dich, wenn ich alle PFK über einen Kamm scheren würde? Ich finde viele PFK auch ned grad vorbildlich, laden uns Azubis / Pflegehelfern alles auf und machen nur ihre tollen BZ Runden, ansonsten ist telefonieren usw. auch ned schwer *Achtung Ironie!*

Differenziertes Sehen wäre wirklich mal angebracht, tut mir leid, aber ich empfinde es so, als würdest du etwas gegen alle WBL's haben, wolltest du vllt. selbst mal als WBL arbeiten, hast es aber ned geschafft?

LG
 
Qualifikation
APF Azubine/FHS & Sterbebegleitung / Trauerbegleitung
Fachgebiet
Seniorenzentrum & amb. Hospizdienst
Weiterbildungen
Sterbebegleitung/Trauerbegleitung beim amb. Hospizdienst
T

Tombombalin

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
06.07.2013
AW: WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

Ich will noch als WBL arbeiten. Brauch aber dazu erst mein 2 Jahre Berufserfahrung. Nur wenn die Objektive ebene auf die Subjektive trieft, leider viel zu oft im Altenpflegeberuf, dann werden eben Mitarbeiter mit der die WBL befreundet ist anders behandelt als das restliche Personal. Ich hatte bisher 1 WBL die Objektiv war. Der rest hat sich scheinbar von anderen sachen beeinflussen lassen.
 
Qualifikation
Exam. Altenpfleger
Fachgebiet
Altenpflege
S

Stripping

AW: WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

Tombo,

ich versteh deinen Frust zwar, aber das sind auch solche Specials in der AP, dass man von anderen immer das erwartet, was man selbst gibt. Wir beide sind im gleichem Jahr examiniert... du hast auch die Schnauze so voll wie ich . . also die Rechte derAG in der AP werde ich nie vertreten. Sicher nicht. Will kein Sektenanführer werden
 
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
03.04.2008
SCHWÄBISCH GMÜND
AW: WBL zu sein scheint doch nicht so schlecht zu sein

Ach Tombombalin,
wer oder was ist bitte Objektiv? Objektiv (von außen betrachtet) bin ich der größte Faulenzer auf Station. Bin den ganzen Tag damit beschäftigt mit den Kollegen zu reden, vor dem PC zu sitzen während meine armen Kollegen schon Mittags um 12 körperlich und seelisch kaput sind.
Subjektiv betrachtet (von mir) bin ich ne ganz arme Socke. Ich muß alle Fehler der Kollegen bei den Angehörigen irgendwie bereinigen, ich krieg die ganzen Beschwerden rein, muß den Kollegen -je nach Kritikfähigkeit -klar machen was falsch gelaufen ist, kann nie eine Arbeit ohne Unterbrechung zu Ende machen, krieg nicht mal alle Dienstplanwünsche auf die Reihe.....
Und wenn ich dann mal vielleicht nicht senibel genug bin, bin ich dann von außen betrachtet nicht mehr objektiv?
Nö, Nö, ich denke du machst es dir zu einfach.
Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

S
Hallo zusammen, Ich bin 37 Jahre alt, Habe am 1.4.21 einen Job als wbl in einem Pflegeheim angetreten. Dieser Wb ist mir bereits im...
  • Erstellt von: Sabrina 1104
2
Antworten
2
Aufrufe
374
Zum neuesten Beitrag
Sabrina 1104
S
P
Guten Tag, ich arbeite in einem städtischen Krankenhaus das dem TVÖD unterliegt. Hier bin ich auf einer Intensivstation mit insgesamt...
  • Erstellt von: Pfl.HeDe
3
Antworten
3
Aufrufe
273
Zum neuesten Beitrag
Menschenkind
M
S
Hallo Zusammen, kann mir jemand die PPUG kurz und knackig erklären bzw. mir helfen beim Ausrechnen? Ich arbeite in der Neurologie. 15...
  • Erstellt von: Sietho
0
Antworten
0
Aufrufe
216
S
L
Hallöchen Ihr Lieben, ich mache aktuell die Weiterbildung zur Stationsleitung und möchte gerne auf unserer neurologischen...
  • Erstellt von: lauraw1909
1
Antworten
1
Aufrufe
265
Zum neuesten Beitrag
Menschenkind
M