Was ist ein "Fachpflegedienst"? Wie wird man einer?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

SchrOEder

Mitglied
Basis-Konto
06.02.2006
31735
Hallo KollegInnen,

mir kommt in letzter Zeit immer häufiger der Begriff "Fachpflegedienst" vor die Augen.
Gibt es dafür eine besonder Zulassung? Besondere Kriterien? Oder darf sich jeder so nennen?

Gruß
ein sich nachdenklich am Kopf kratzender SchrOEder
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
juttawa

juttawa

Mitglied
Basis-Konto
Wir z.B. haben so einen Fachpflegedienst. Ein ambulanter psychiatrischer Fachpflegedienst.

Die Auflagen sind, je nach Bundesland, unterschiedlich und sind bezogen auf PDL, Stammpersonal, Anzahl und Dauer getätigter Stunden im Fachbereich Psychiatrie etc.

Natürlich darf sich nicht jeder so nennen, die Ausbildung und Zulassung muss vorhanden sein. Sonst würde es ja erheblich die Qualität mindern könnnen, wenn sich jeder so nennen dürfte, aber die Leistung nicht erbringen könnte.

LG von Jutta
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester Psychiatrie
Fachgebiet
psychiatrischer Fachpflegedienst
S

SchrOEder

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
06.02.2006
31735
Hm... wo kann man sowas denn nachlesen? Oder recherchieren. Denn bisher habe ich da nix gefunden....
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
F

ferdi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20.03.2007
44379
Hallo SchrOEder,

"Fachpflegedienst" für Wundversorgung nach OP, Beatmungspatienten, Komapatienten, Kinderkrankenpflege, Weiterführung des Haushalts mit Kindern wenn der Erziehungsberechtigte erkrankt ist u.s.w., müssen nachweisen das sie für ihre Fachkompetenz auch extra geschultes Personal haben.
Das hat ja nichts mit Pflegedienst im Sinne von Altenpflege zutun, sonder wird von den Krankenkassen gezahlt.

ferdi
 
Qualifikation
AP,
Fachgebiet
nach Bedarf
S

SchrOEder

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
06.02.2006
31735
Danke, das habe ich soweit schon verstanden... nur, wo finde ich das rechtlich, oder wo kann ich das nachlesen.

Oder besser: Wenn ich so ein Fachpflegedienst werden will (oder meine, eigentlich einer zu sein)... wie gehe ich dann vor?
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
F

ferdi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20.03.2007
44379
SchrOEder,

bei den Krankenkassen. Was sind die Anforderungen für was?

ferdi
 
Qualifikation
AP,
Fachgebiet
nach Bedarf
S

SchrOEder

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
06.02.2006
31735
Naja, wenn ich z.B. ein "Fachpflegedienst für die Versorgung von chronischen und Problemwunden" werden will (wenn es sowas gibt)... reicht es dann, dass ich einen Wundmanager habe, oder brauche ich mehrere? Oder z.B. für Portversorgung...
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
Griesuh

Griesuh

Gesperrter Benutzeraccount
Hallo, die Antworten sind soweit schon zutreffend.
Wo erfährt mann was mann alles braucht für einen Fachpflegedienst?
Bei der AOK Zulassungstelle Abt. Vertragsmangement des jeweiligen Bundeslandes.
Hallo Ferdi, sobald Leistungen ihrgend einer Art, auch Fachpflege ambulant erbracht wird, bist du ein ambulanter Pflegedienst. Du rechnest deine Leistungen mit der Pflege und oder Krankenkasse ab, sobald du eine Zulassung hast.
Um als Fachpflegedienst eine Zulassung zu erhalten muss eine Aus/ Fort und Weiterbildung in den Bereichen nachgewiesen werden die du erbringen willst.
Das Zulassungsprozedere ist das wie bei einem normalen Pflegedienst.
Du kannst auch einen normalen Pflegedienst bei Nachweis der Eignung als Fachpflegedienst eintragen lassen.
Da leider jedes Bundesland seine eigene Zulasungssuppe kocht kann hier keine allgemein gültige Angabe zu den Voraussetzungen gegeben werden.
Deshalb gilt wie oben schon gesagt: AOK Zulassungstelle des Bundeslandes in dem der PD eröffnet werden soll kontraktieren. Die wissens genau was'e wollen.
Grüße Griesuh
 
Qualifikation
Krankenpfleger/PDL/MDK Gutachter
Fachgebiet
Ambl. Pflegedienst
F

ferdi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20.03.2007
44379
Hallo Griesuh,

Hallo Ferdi, sobald Leistungen ihrgend einer Art, auch Fachpflege ambulant erbracht wird, bist du ein ambulanter Pflegedienst.
Das war mir klar.
Da hier die Konkurenz sehr gross ist was ambulante Pflege angeht, haben sich viele die ursprünglich auf AP ausgerichteten waren spezialisiert.
Einen reinen Fachpflegedienst gibt es hier nur für Kinderpflege.
Die herkömmlichen ambl. Pflegedienste sahen mit Einführung der DRGs neue Möglichkeiten.

SchrOEder: reicht es dann, dass ich einen Wundmanager habe, oder brauche ich mehrere?
Hier gibt es ein ambl. Pflegedienst der bei den DRGs die Nase vorn hatte. Die haben mit den Städtischen Kliniken Verträge abgeschlossen und Personal von den Kliniken schulen lassen. Für diesen "Fachpflegebreich" gibt es ein Wundmanager.

Aber wie Griesuh schon sagt:
Da leider jedes Bundesland seine eigene Zulasungssuppe kocht kann hier keine allgemein gültige Angabe zu den Voraussetzungen gegeben werden.
ferdi
 
Qualifikation
AP,
Fachgebiet
nach Bedarf
S

SchrOEder

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
06.02.2006
31735
Na, ich danke für die Hinweise!
Dann werde ich mich mal an die hiesige AOK wenden...

:thumbsup2:
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
fampev

fampev

Mitglied
Basis-Konto
11.12.2006
22767
www.f-am-p.de
Hallo,
beim Thema Fachpflegedienst scheiden sich die Geister.

Auf der einen Seite ist es nicht sinnvoll einen Patienten, der über Jahre von einem Nichtfachpflegedienst versorgt wurde, bei einem bestimmten gesundheitlichen Zustand, durch einen anderen Pflegedienst zu ersetzen. Hier gehe ich mit dem Hausärzteverband sicherlich konform.

Auf der anderen Seite kann z. B. ein MS-Fachpflegedienst sicherlich vielmehr für einen MS_Betroffenen tun, als ein normaler Pflegedienst. Hier gibt es viel Vorsprung im Wissen, in der Therapie, in Netzwerkstrukturen und Kooperationen.

Was ist jetzt sinnvoll?

Man könnte über ein ähnliches Modell nachdenken, wie bei den Haus- und Fachärzten oder man sorgt für eine grundlegende bessere Qualifiaktion von Pflegediensten.

'Wenn man an einem Integrierten Versorgungsvertrag beteiligen möchte, werden auch hier besondere Anforderungen gestellt; diese sollen nur von jedem erfüllbar sein.

Es besteht auch die Gefahr für Fachpflegedienste, wenn sie nicht an einem IV-Vertrag in einer Region beteiligt sind, dass sie ihre Grundlage verlieren. So ergeht zur Zeit einigen Fachpraxen und Fachkliniken.

Schau am besten in einem FOrum für integrierte Versorgung vorbei.

Gruss fampev
 
Qualifikation
Berufspolitiker
Fachgebiet
Integrierte Versorgung und Qualifikation
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Patrick Weferling
Hallo, Ich bin Assistent in der Privatwohnung eines Klienten welcher seinen Angehörigen eine generalvollmacht erteilt hat und sich...
  • Erstellt von: Patrick Weferling
3
Antworten
3
Aufrufe
318
Zum neuesten Beitrag
Patrick Weferling
Patrick Weferling
likeadash
Hallo zusammen, Wir eröffnen in Berlin einen Pflegedienst und erstmal nur SGB Xl. wir beschäftigen uns gerade mit Kundengewinnung. Ich...
  • Erstellt von: likeadash
0
Antworten
0
Aufrufe
310
likeadash
T
Hallo zusammen, wir sind gerade dabei, ein Konzept zu entwickeln, mit dem sich alle Prozesse im Bereich der ambulanten Pflege...
  • Erstellt von: TH0M45
0
Antworten
0
Aufrufe
208
T
T
Hallo zusammen, wir sind gerade dabei, ein Konzept zu entwickeln, mit dem sich alle Prozesse im Bereich der ambulanten Pflege...
  • Erstellt von: TH0M45
0
Antworten
0
Aufrufe
146
T