warum darf in die Ambulante Pflege die schwesternhelferin behandlungspfle machen?

S

Sr.Elli18

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
69190
0
AW: warum darf in die Ambulante Pflege die schwesternhelferin behandlungspfle machen?

so ist es auch, jeder der genau weiß was er da tut ist verantwortlich......i.....unwissenheit und Dummheit schützt vor Strafe nicht........
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
amb.Pflege Heimbeatmung
S

Schokokeks

AW: warum darf in die Ambulante Pflege die schwesternhelferin behandlungspfle machen?

Hallo Sr Elli,

da greift hier die Pflege-Ethik. Das Prinzip des "Nicht schaden wollen" und " Erfurcht vor dem Leben" und wenn du siehst, dass sogar Praktikanten Medikamente stellen(?) und verteilen, dann liegt es an den Fachkräften hier unbedingt einzuschreiten!
Eine gute Fachkraft zeichnet sich eben genau DARIN aus, dass sie dir deswegen NICHT das Leben zur Hölle macht und sich ihrer beruflich pflegenden Aufgaben bewußt ist, sachlich und objektiv sein soll, um eine Sachlage wertfrei einzuschätzen. Kann sie es nicht, sollte man den Wahrheitsgehalt generell in Frage stellen. Es gibt Dinge, die müssen zum Schutz der Pflegeempfänger auf den Tisch.

Hallo Renje,
Wie heißts so schön
die Kleinen hängt man,
die Großen lässt man laufen.
Ja. Und weißt du das ist sehr sehr traurig, dass man die "Kleinen " verheizt, sie aussaugt und dann noch aufhängt. Gott bewahre, dass in der kurzen Ausbildungszeit nicht noch was passiert.

LG
 
B

Bookwood

Mitglied
Basis-Konto
0
52531
0
AW: warum darf in die Ambulante Pflege die schwesternhelferin behandlungspfle machen?

Es gibt nur Pflegehilfskräfte und Pflegefachkräfte. Ob die Pflegehilfskraft eine dreimonatige oder eine einjährige Ausbildung (selbst Arzthelferin) durchgeführt hat, ist irrelevant
In NRW dürfen Pflegehilfskräfte LG1 und LG2 Leistungen durchführen, wenn die nötige materielle Qualifikation (Anleitung, Fortbildung usw.) nachgewiesen werden kann. Zum Beispiel:
MDK Prüfer stellt im Durchführungsnachweis fest, dass eine Pflegehilfskraft Kompressionstrümpfe an- und auszieht! Der Püfer wird fragen ob ein Nachweis der materiellen Qualifikation vorgelegt werden kann. Im Rahmen der Einarbeitung hat eine Pflegefachkraft die Pflegehilfskraft in diesem Bereich nachvollziehbar angeleitet. Ergebniss: KEINE MAßNAHME

Das Problem ist allerdings, dass die Durchführungsnachweise einfach von den "Examinierten" abgezeichnet werden, obwohl diese Leistungen eine Pflegehilfskraft durchgeführt hat. Ein Nachweis ist hier fast unmöglich, dass die Mitarbeiter nicht qualifikationgerecht eingesetzt werden (soviel zur Dokumentation). Der MDK Prüfer hat hier keine Möglichkeiten mehr in der Einrichtung diesbezüglich etwas zu beanstanden.

Und meine Private Meinung:
Behandlungspflegen nur durch Pflegefachkräfte. Sonst erschließt sich der Grund der dreijährigen Ausbildung nicht. Die Aussage, dass jeder mit zwei Händen eine Mundpflege mit infizierten Hintergrund durchführen kann, stimmt. Aber es bezieht sich nur auf die Durchführung. Der ganze Hintergrund (Genese, Entstehung, Wechselwirkung usw.) ist in der Regel nur den Pflegefachkräfte bekannt. Wenn der Zahnarzt mir zeigt, wie ich eine kranken Zahn bohre und blombiere, kann ich dies in der Durchführung auch. Aber mich würde trotzdem keiner (verständlicherweise) in seinem Mund bohren lassen!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Qualifikation
Auditor
Fachgebiet
TQM Auditor, QM
Weiterbildungen
Exam. Krankenpfleger, Wundmanger (ICW), Qualitätsbeauftragter DIN ISO (TÜV), DCM Basic, TQM Auditor (EQ Zert), Gutachter
S

Schokokeks

AW: warum darf in die Ambulante Pflege die schwesternhelferin behandlungspfle machen?

Hallo Bookwood

Das Problem ist allerdings, dass die Durchführungsnachweise einfach von den "Examinierten" abgezeichnet werden, obwohl diese Leistungen eine Pflegehilfskraft durchgeführt hat. Ein Nachweis ist hier fast unmöglich, dass die Mitarbeiter nicht qualifikationgerecht eingesetzt werden
Gibt es sowas, dass Fachkräfte ihren Namen für geleistete Verordnungspflege durch Hilfskräfte "hinhalten"?:blink: Damit schießt man sich doch selbst ins Knie, da man für eine unprofessionelle Durchführung unterzeichnet hat, diese nichtmehr nachprüfen kann und sogar Fehler in kauf nimmt. Dadurch nimmt man als PFK ebenso einen schlechten Ruf billigend in Kauf.
 
M

malou

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
63930
0
AW: warum darf in die Ambulante Pflege die schwesternhelferin behandlungspfle machen?

Warum soll ich fähige Schwesternhelfern das verbieten? ich muss mich davon überzeugen das sie es richtig machen, muss jährliche Visiten durchführen und auch bei Behandlungspflegen unterscheiden. Ich denk irgendwann hört es auf mit deligieren. Medikamente richten zb ist ein no go.
 
Qualifikation
examinierte AP, QB
Fachgebiet
ambulanter Dienst
M

malou

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
63930
0
AW: warum darf in die Ambulante Pflege die schwesternhelferin behandlungspfle machen?

Ja nur leider in Anbetracht des Mangels an Fachpersonal, bleibt vielen nicht die Wahl. Und ich denk da sollten sich gewisse Leute doch mal Gedanken machen. Warum gehen unsere Fachkräfte denn ins Ausland oder schmeissen den Beruf???
 
Qualifikation
examinierte AP, QB
Fachgebiet
ambulanter Dienst
S

Schokokeks

AW: warum darf in die Ambulante Pflege die schwesternhelferin behandlungspfle machen?

Hy Malou,

ich bin ja auch schon mehr als 10 Jahre im Pflegeberuf und war mal KPH. Mein damaliges Halbwissen hat einfach nicht ausgereicht, um eine gute Entscheidung zu treffen, die der Anforderung am Pat, des AG und nicht auch zuletzt mir selbst gegenüber gerecht werden könnte. Es lag nicht daran, dass ich eine schlechte KPH war, sondern das theoretische Hintergrundwissen perse nicht ausreicht, um eine behandlungspflegerische Tätigkeit in allen Seiten fachlich zu reflektieren. Ja sowas muß einfach sein!! Man muß schon wissen, WOZU es erforderlich ist, einen Kompressionsverband nach 20 Min Liegen anzulegen, oder WARUM man gerade ein Lantus und kein Normalinsulin spritzt. Nur weil es "Da in der Planung steht", ist einfach nicht ausreichend.
Vielleicht sollte man den Anspruch der Tätigkeiten der Ausbildung anpassen. Ich sehe keinen Sinn darin, eine Fachkraft 60 minütige hauswirtschaftliche Versorgung leisten zu lassen und die Helfer sollen Behandlungspflege machen.

LG
 
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
67
Bonn
0
AW: warum darf in die Ambulante Pflege die schwesternhelferin behandlungspfle machen?

Bei allem ZippundZapp ist es doch so, dass der Patient Kunde ist und damit Anspruch darauf hat, genau die Leistung zu erhalten, für die er (z.T über viele Jahre hinweg) bezahlt hat.
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
M

malou

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
63930
0
AW: warum darf in die Ambulante Pflege die schwesternhelferin behandlungspfle machen?

Hi Schokokeks,
ich geb dir Recht das ein Pat. 20min. vorher liegen sollte, aber ist es immer machbar? Nein! Und da ist der Kunde auch König und kann es bestimmen, ich muss es nur dokumentieren. Damit gibt auch ein MDK sich zufrieden.
Und eine Fachkraft putzen, ok das ist ja auch ein Kostenfaktor.
in Anbetracht des Fachkräftemangel muss man aber leider auch mal eine PHK ATS anziehen lassen.

LG
 
Qualifikation
examinierte AP, QB
Fachgebiet
ambulanter Dienst
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen