Wann muß man damit rechnen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

schornsteinfeger646

Mitglied
Basis-Konto
30.09.2005
01968
Das kleinste Kind, das bisher lebend geboren wurde und auch überlebt hat, wog 230 Gramm. (Das ist kein Schreibfehler!).
Nun wüßte ich gern, in welcher SSW man etwa mit diesem Gewicht des werdenden Kindes rechnen kann (normale Entwicklung vorausgesetzt).

Frank
 
Qualifikation
Frührentner
Fachgebiet
-
B

Baru

Das kleinste Kind, das bisher lebend geboren wurde und auch überlebt hat, wog 230 Gramm. (Das ist kein Schreibfehler!).
Nun wüßte ich gern, in welcher SSW man etwa mit diesem Gewicht des werdenden Kindes rechnen kann (normale Entwicklung vorausgesetzt).

Frank
http://www.gyn.de/schwangerschaft/trimenon2.php3
Also irgendwann zwischen der 18. und 19. Schwangerschaftswoche.

Edit:
Laut Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Fr%C3%BChgeburt ist aber momentan mindestens das Erreichen der 23. Schwangerschaftswoche notwendig um mit medizinscher Hilfe überleben zu können.
 
J

junni

Mitglied
Basis-Konto
31.01.2006
Sambach
Hallo! Ich arbeite auf Frühgeborenenintensiv. Unter der 23. SSW machen wir nichts. Da sind die Chancen zur Zeit (!) noch zu gering, das die Kinder überleben. Auch in der 24. und 25. SSW sind die Chancen mäßig.
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester
Fachgebiet
Frühgeborenen- und Kinderintensivstation
B

behid

Hallo Frank,

ich weiss ja nicht woher du die Info hast, dass ein 230g Frühchen überlebt haben soll....? Zunächst einmal ist die "Reife" des Kindes, also die SSW ausschlaggebend. Ich bezweifle, dass man ein Kind mit 230g Geburtsgewicht behandeln kann. Auch wenn es dystroph wäre und die SSW erreicht hätte, in der man heutzutage üblicherweise (23.SSW) Frühgeborene behandeln kann, wäre es allein aufgrund der Größe gar nicht möglich dieses Kind angemessen zu behandeln. Selbst die kleinsten zur Verfügung stehende Tuben, Katheter, Magensonden usw wären für ein solch kleines Kind noch zu groß und man würde entsprechendes Material benötigen um dieses Kind zu behandeln.

Rein gewichtsmässig würde ich die Grenze bei 350-400g sehen...., Kinder dieser "Größe" habe ich auf Station schon versorgt.....
 
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

I
  • Gesperrt
Folgendes ist vorgefallen.... An einem Samstag um 4:30Uhr kam Baby XY auf die Welt, die Mutter ist Rhesusfaktor negativ es wurde Blut...
  • Erstellt von: Ivi89
5
Antworten
5
Aufrufe
3K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
K
  • Gesperrt
Hallo arbeite als Ltg auf einer Level II Station mit Erstaufnahme der NG und müssen sie jeden Tag wiegen und Temperatur Kontrolle. Dazu...
  • Erstellt von: koenigas
1
Antworten
1
Aufrufe
1K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
M
  • Gesperrt
Hallo liebe zukünftige GuKKP, ich studiere zur Zeit im 8. Semester und brauche dringend Eure Hilfe bei einem Fragebogen. Dieser...
  • Erstellt von: midwife
1
Antworten
1
Aufrufe
2K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
T
  • Gesperrt
Wenn eine rhesusnegative Frau (A neg.) ein Kind bekommen möchte, bereits einen Schwangerschaftsabbruch hinter sich hat, wie ist das mit...
  • Erstellt von: Teetrinkerin
5
Antworten
5
Aufrufe
3K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de