Wake up Call auf der Intensiv ?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
ScruBs

ScruBs

Mitglied
Basis-Konto
11.01.2007
NRW
Wie sieht es bei Euch aus morgendlicher "wake up" bei sedierten Pat.?
Oder werden bei euch LZ- beatmete Pat. strikt durchbeatmet ?

lg

Der Fred kann auch in den Beatmungsbereich geschubst werden ... sorry
 
Qualifikation
hauptamtl. Praxisanleitung
Fachgebiet
Praxisanleitung
HBR69

HBR69

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.10.2000
58644
Guten morgen ScruBs,

unser Chef besteht schon seit einiger Zeit darauf, dass unsere Beatmungspatienten einmal am Tag wach werden sollten. Leider ist unser Sedierungsregime nicht so super gut am Laufen und somit versuchen wir nun ersteinmal einige grundlegende Dinge zu regeln. Ich kenne so einige Scores und hoffe nun sie auf meiner Station einführen zu können. Bis jetzt leider immer wieder als Stiefkind behandelt. Somit haben wir Sedierungsstufen von R 1-5. Für den einen ist der Patient zu wach. Für mich sind sie meistens viel zu "weit weg". Dazu müsen wir aber ersteinmal schulen schulen schulen.
Wenn wir dann endlich eine einheitliche "Linie" haben wird auch das morgendliche "Wake up" nicht mehr als "großes Ärgeniss" betrachtet sondern als eine gezielte Möglichkeit, den Patienten von seiner Beatmungspflichtigkeit Stück für Stück zu entwöhnen und zu führen.

Gruß
Heike
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester I/A, freie Dozentin
Fachgebiet
Lungenfachklinik Intensivstation, Stationsleitung
Weiterbildungen
Mitgliedschaft bei der DGF
D

Dirk Jahnke

Mitglied
Basis-Konto
Moin ScruBs

Wir haben kein morgendliches "Wake-Up". Eher den Versuch die Sedierungstiefe bei Ramsay 3-4 zu halten und falls ohne Grund zu tief sediert wird zu pausieren. In der Konsequenz wird dann auch häufig mrgs. bei der Frühvisite pausiert.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger A/I
Fachgebiet
Internistische Intensivpflege
S

Surrogat

Hallo miteinander,

"wake-up"-calls sind bei uns noch kein echtes Thema, sollen aber im Zuge der Umstellung auf sehr kurz wirksame Medikamente (Ultiva+ Propofol) seitens unserer Anästhesiologen stationsweit umgesetzt werden, wenn es der AZ des Patienten erlaubt.
Ansonsten gilt - so wenig Medikation wie möglich, aber soviel wie nötig.
Man orientiert sich da am AASS und die Steuerung obliegt in vorgegebenen Dosisgrenzen der Pflege.
Bis vor einigen Monaten war leider immer noch Dipidolor + Dormicum als Analgosedierung ein "Standard" in vielen Köpfen und damit sinnvolle Planung zu betreiben...naja.

Gruss,

Surrogat
 
ScruBs

ScruBs

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
11.01.2007
NRW
Also so wie es ausschaut immer noch nicht ganz durchgesetzt. Was mir ein Dorn im Auge ist, ist das es teilweise kaum machbar ist "wake up´s " durchzuführen bei Pat. die incompliant sind. Man hat nicht ständig die Möglichkeit im hektischen Tagesgeschäft im Pat.zimmer zu sein und ein Pat. der im Bipap-Modus wach wird (weil er vorher noch nicht suffizient geatmet hat) versucht sich natürlich schnellstmöglich den störenden Tubus zu "rupfen" ...

Abgesehen von dem Stress den der Pat. hat ...
 
Qualifikation
hauptamtl. Praxisanleitung
Fachgebiet
Praxisanleitung
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

W
Hi, ich bitte um rat, bin gerade ein wenig verzweifelt. Ich hatte über das letzte Wochenende 4 Nachtdienst und kann seit dem nicht mehr...
  • Erstellt von: Wacken11
4
Antworten
4
Aufrufe
805
M
ghetti26
Hallo, Ich habe Mal eine Frage: Wie steht ihr zur Anwendung eines Warm Touch wenn der Patient Katecholamine laufen hat. Mir ist die...
  • Erstellt von: ghetti26
4
Antworten
4
Aufrufe
478
A
S
Hallo zusammen , im Rahmen meiner Forschungsarbeit habe ich drei verschiedene Konzepte erstellt, die zeigen, wie die Zukunft des...
  • Erstellt von: sijuki
0
Antworten
0
Aufrufe
197
S
McMiller
Hey liebe Kollegen und Kolleginnen der Notfallmedizin :) Ich würde euch gerne mein kompaktes Video zum Schock-Syndrom/Schock-Spirale...
  • Erstellt von: McMiller
0
Antworten
0
Aufrufe
175
McMiller