VW SPK und PEG

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

FaLu1812

Neues Mitglied
Basis-Konto
16.10.2007
88888
Hallo,

habe auch mal wieder eine Frage

Wir haben Bewohner mit SPK und PEG Punktionsstellen.
Was macht Ihr wenn die Einstichstllen suppig und/oder verkrustet sind?
Wie reinigt/säubert Ihr die Einstichstellen und wie reagiert Ihr auf evtl. Rötungen, suppen ... .
Gar nichts oder Betaverband???
Gibt zur Zeit viele Diskussionen bei uns.

Danke für Eure Tips
Grüsse FaLu
 
Qualifikation
ATP
Fachgebiet
WBL
S

Surrogat

Verkrustung: Mechanische Reinigung mit sterilen Kompressen und Octenisept.

Bei Rötung: s.o. + Betaisadona, sowie zuvor Abstrich und Urikult.

Steriler VW bei beiden Ausgangslagen.

Gruss,

Surrogat
 
M

matras

Hallo,
bitte auch bei Rötungen keine färbenden Mittel (z. B. Beta) anwenden, diese erschweren die Beurteilbarkeit der Wunde/respektive Eintrittstelle und können mit dem Material der Katheter reagieren! Verbände mit Lavasept-Gel sind wesentlich verträglicher und greifen auch die Materialien der PEG oder SPG nicht an. Auch die Reinigung von Inkrustationen kann mit Lavasept/Lavanid-Lösung vorgenommen werden!

Matras
 
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Mein Rat wäre ja, das Forum zu durchsuchen. Da gibt es schon ganz viiiiiiiiele Rratschläge.
Und dann evtl. mal an das Wichtigste, die ärztl. AO denken?
Und danach wird dann verfahren.

:thumbsup2: Wassermann
 
Qualifikation
Krankenschwester
S

Surrogat

Hallo,
bitte auch bei Rötungen keine färbenden Mittel (z. B. Beta) anwenden, diese erschweren die Beurteilbarkeit der Wunde/respektive Eintrittstelle und können mit dem Material der Katheter reagieren! Verbände mit Lavasept-Gel sind wesentlich verträglicher und greifen auch die Materialien der PEG oder SPG nicht an. Auch die Reinigung von Inkrustationen kann mit Lavasept/Lavanid-Lösung vorgenommen werden!

Matras

Die Aussage ist völlig korrekt und dieses "Lavasept" klingt ja 'mal ganz interessant - Hersteller?

Gruss,

Surrogat
 
Lilly-Willow

Lilly-Willow

Mitglied
Basis-Konto
17.07.2007
56130
HALLO :eek:riginal:

also ich stimme allen Aussagen zu! :thumbsup2: Lavasept ist eine prima Sache. im Altenpflegebereich wird es vom Hausarzt rezeptiert und in der Apotheke ganz neu zusammengestellt / gemischt.

ABER!!!!
Lavasept ist wenn ich bitte mal ganz salopp ausdrücken darf, "schweineteuer"

eine 250ml Tube oder gramm wie auch immer, kostet fast 100,00€ und wird in der Regel auf Privatrezept verordnet! :spinner:
will heißen dass dies eine riesen finanzielle Belastung für den Bewohner darstellt und da auch nicht jeder Betreuer oder Angehöriger mitmacht.

auch könnte ich mir spontan vorstellen, dass da der Hausarzt nicht mitspielt, auch wenn die Aussage bezügl. der Wundbeurteilung sicher gerechtfertigt ist, weil "Jod-Salbe tuts ja auch" :wink:


manchmal ist es wirklich eine Überlegung wert, ob man nicht doch evtl. das Übel der Wundverfärbung in Kauf nimmt! in der Regel erfolgt die Behandlung mit Jod-Salbe ja auch nur ein paar Tage bis Besserung eintritt. einen Angriff der Materials habe ich/wir bisher nicht feststellen können, also an PEG oder SPK

Also wir reinigen solche Eintittspforten auch mit steriler Kompresse und Octenisept und tragen dann wie ärztlich verordnent (meist Jod-Salbe) auf.


lieben Gruß Christina :eek:riginal:
 
Qualifikation
Krankenschwester; Praxisanleiterin
Fachgebiet
Alten und Pflegeheim
Weiterbildungen
"Expertenstandard Menschen mit chronischen Wunden"
Weiterbildung zur Praxisanleiterin
M

matras

Hallo,

Lavasept ist meines Wissens von Resorba, Lavanid weiß ich net. Beide sind, wie weitere Produkte auch, auf Polihexanidbasis. Dass sie so teuer sind wie oben beschrieben stimmt nicht! Eine 500ml Flasche (Tuben sind mir, außer beim Prontosan-Gel, nicht bekannt) kostet nach meinen letzten Infos etwa um 10 Euro und kann innerhalb von 6 Wochen aufgebraucht werden (Herstellerangaben). Dass keine Jodsalbe auf die Eintrittstelle soll steht in den Produktinformationen der Katheterhersteller!!! und sollte beachtet werden. Wenn der Arzt das anordnet, dann soll er selber das Zeug draufschmieren. Ich würde mich hierfür nicht hergeben (Durchführungsverantwortung). Ansonsten ist gegen Octenisept grundsätzlich nichts einzuwenden.

Matras
 
Lilly-Willow

Lilly-Willow

Mitglied
Basis-Konto
17.07.2007
56130
hallo @matras :eek:riginal:

also ich muss doch nochmal rückschreiben das die Preisangabe zu 100% stimmt.
wenn wir Lavaseptgel bestellen und wir arbeiten wirklich viel damit, wird dies von unserer Stammapotheke hergestellt und kostst in der Tat so viel. ich kann dies sogar so sicher sagen, da ich die Rechnung gesehen habe, mit der die entsetzte Bewohnerin zu mir kam.
es waren wirklich was um die 98 € auch wenn du das nicht glauben willst.

vllt gibts das auch über normales Kassenrezept oder so und fällt damit auch billiger aus, aber wie oben gesagt bekam diese Bewohnerin ein Privatrezept und eine Rechnung über den besagten Betrag.

wir haben noch nie Lavasept Gel von festen Herstllern bezogen, sondern immer über unser städtische Apotheke oder unserer KH-Apotheke (Verbund mehrerer Krankenhäuser und Altenheime). gut möglich das es da dann preisliche Unterschiede gibt die mir nicht bekannt sind.

wohlgesprochen spreche ich von Lavasept- Gel in einer Tube.

also ich wäre natürlich über genaue Angaben zu Hersteller und Preisen sehr dankbar, weil ich dann nämlich Alternativen hätte. :eek:riginal:

Gruß Christina
 
Qualifikation
Krankenschwester; Praxisanleiterin
Fachgebiet
Alten und Pflegeheim
Weiterbildungen
"Expertenstandard Menschen mit chronischen Wunden"
Weiterbildung zur Praxisanleiterin
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Ann Maria
Hallo ihr Lieben, ich bin neu im Pflegeboard und freue mich auf den Austausch mit Euch. Hier direkt meine erste Frage: Wenn ich...
  • Erstellt von: Ann Maria
1
Antworten
1
Aufrufe
70
B
T
Hallo zusammen Wird bei euch bei Patienten immer bei Inkontinenzversorgung (Slips etc.) Hautschutzcreme verwendet? Und wenn die...
  • Erstellt von: Tom77
1
Antworten
1
Aufrufe
260
Zum neuesten Beitrag
DarkSephiroth
D
T
Hallo zusammen, Ich bin seit 2 Monaten frisch PDL in einem Altenheim. Habe folgendes Problem: Wir benutzen Senso7 als...
  • Erstellt von: Timson
0
Antworten
0
Aufrufe
299
T
E
Hallo zusammen ! Leider fiel mir keine passende Überschrift für mein Anliegen... Wir sollen laut unserer WBL nun immer angeben ob wir...
  • Erstellt von: Edforelle
5
Antworten
5
Aufrufe
420
L