Altenpflege Vollbad bei Fußpilz

B

Biene777

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
Hallo zusammen,

ich würde euch gerne eine Frage stellen: Ich würde gerne bei einer Bewohnerin ein Vollbad machen, da sie es sich schon länger wünscht. Allerdings hat mir meine Praxisanleiterin gesagt, dass das bei ihr nicht erlaubt ist, weil sie einen Fußpilz hat, da sich dieser durch über Wasser verteilt. Ich möchte gerne wissen, ob das alleine als Ablehnung ausreicht und was dazu fachlich zu sagen ist, habe dazu leider nichts gefunden...

Vielen lieben Dank!!!

Biene
 
Qualifikation
Schülerin
Fachgebiet
Altenpflege
L

Lückenlos

Mitglied
Basis-Konto
1
0
Da Fußpilz nicht nur Fuß betreffen kann, sondern auf ganzem Körper ausbreiten kann, wurde ich bis komplette Abheilung kein Vollbad anbieten. Das könnte sowohl für dieselbe Bewohnerin als auch für andere Bewohnern, die gleiche Badewanne nützen werden gefährlich werden.

Wenn Fußpilz schon lange vorhanden ist, wurde ich nachhaken warum mit der Heilung so lange dauert? Vielleicht braucht ein anderes Medikament? Normalerweise sollte Fußpilz mit konsequente Behandlung (z .B. Clotrimazol-Creme 3x oder mindestens 2x tgl) bald abheilen.

(Präventionsmaßnahmen von möglichen Verschleppung der Pilzen würde ich nachlesen und im Team besprechen. Z.B. falls du die Tatsache, das die Bewohnerin Fußpilz hat nicht selber wusstest und diese nur von Pflegefachkraft Bescheid bekommen hast, stellt Gefahr dar, dass du z.B. keine erweiterte Massnahmen einhältst wie z.B. Schutzmaßnahmen/Hygienemaßnahmen während deinen Aufenthalt in Bewohnerzimmer und Kontakt mit ihr oder ihren Gegenstände, die evtl. Pilzsporen erhalten können. Und danach kann sein, (wenn du nicht weiß, dass Wegen Pilzgefahr Handschuhe zu tragen sind und die Hände auf jeden Fall zu desinfizieren sind) dass die Pilzsporen von deinen Händen auf deine eigene Körperteile oder auf anderen Bewohnern oder Gegenstände verteilst.)
 
Qualifikation
Examinierter Altenpfleger
Fachgebiet
Altenpflege
M

marinadiezweite

Mitglied
Basis-Konto
43
Uelzen
0
Hallo Biene777, sicherlich wurde da schon bisher etwas leichtsinnig mit umgegangen. Denn nicht nur beim Vollbad, auch bei der Dusche verbreiten sich ja die Sporen. Selbst das Abtrocknen erfordert somit eine besondere Aufmerksamkeit. Insgesamt würde ich den Fußpilz genauso vorsichtig einordnen wie ein ansteckendes Ekzem am Körper. Mit dem man ja auch nicht in ein Schwimmbad dürfte.
Die Badewanne selbst wird ja sowieso desinfiziert nach jedem Bad. Schwieriger wird es in der Tat mit allem Drumherum, zum Beispiel Liftertüchern, falls man diese braucht. Daher würde ich das auch abwarten, bis eine Behandlung erfolgreich abgeschlossen ist. Und bis dahin die von Lückenlos beschriebenen Vorsichtsmaßnahmen sowie eine bestimmte Reihenfolge beim Waschen und Duschen und Abtrocknen einhalten.
 
Qualifikation
Altenpflegeassistentin
Fachgebiet
stationäre Altenpflege
Weiterbildungen
Einjährige Ausbildung Pflegeassistentin Alten- und Krankenpflege mit Ausbildung als Alltagsbegleiterin §87b, jetzt 53c
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lückenlos
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.