Vitamine in der Neurologie

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
N

NeuroNurse

Mitglied
Basis-Konto
1
49090
0
Hallo @all!
Suche Informationen über Vitamine, besonders B1, B6, B12 und Folsäure. Unsere Stationsärztin auf der Stroke Unit ist total darauf versessen, das jeder Patient unbedingt Vitaminzusätze bekommt (i.v.), z.T. in Dosierungen die laut Beipackzettel völlig überhöht und damit unsinnig sind, da meines Erachtens und Wissens der Körper nur eine bestimmte Menge aufnehmen kann und den Rest ungenutzt ausscheidet.Verwendet irgendjemand sonst Vitamine und kann mir erklären, was das bewirken soll?
gruss NeuroNurse
 
E

elena

Mitglied
Basis-Konto
3
29562
0
Hallo neuronurse,
Vit. B1: wichtig für den Stoffwechsel des Nervensystems
Vit. B2: wichtig für die Zellatmung
Vit. B6: wichtig für den Eiweißstoffwechsel, Mangel führt zu zentralnervösen Störungen
Vit. B12: wichtig für die Bildung von roten Blutkörperchen.
Folsäure wird bis zum 40. Lebensjahr vom Körper selbst gebildet. Folsäure in ausreichender Menge hält die vom Körper gebildete Aminosäure Homocystein in Schach. Homocystein ist für vermehrte Plaquebildung an den Gefäßen verantwortlich, die dann wiederum ein erhöhtes Infarktrisiko ( sowohl cardial, als auch cerebral) darstellt.
ein gesundes neues Jahr und ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen.
elena
 
N

NeuroNurse

Mitglied
Basis-Konto
1
49090
0
Hallo!
Erstmal danke für die prompte Hilfe. Was ich jetzt noch bräuchte wären sinnvolle Dosierungen, hat da jemand Ahnung? Und ist es überhaupt sinnvoll, den "Vitaminspeicher" akut aufzufüllen? Wenn der Patient mit Vitaminmangel ins KH kommt und wird von uns "aufgefüllt", verbessert er dann sein Outcome? Oder geht es da eher um Sekundärprophylaxe? Aufklärung, bzw. Umstellung auf tgl. Dosis, z.B. mit Multibionta-Tropfen findet nämlich nicht statt und wäre dann doch sinnvoll, oder?

Gruss NeuroNurse

P.S.: Unsere Ärztin kann mich da auch nicht wirklich aufklären, sie meint einfach die Gabe von Vitaminen täte dem Patienten halt gut....
 
sisternic

sisternic

Mitglied
Basis-Konto
3
85250
0
Hallo NeuroNurse..

bei uns werden standardmässig auch keine Vit. gegeben.

Wenn, dann meistens nur bei Erkrankungen, denen ein Vit.mangel zugrunde liegen könnte oder auch bei C2-Abusus bzw. C2-Intoxikationen,welche wir auch auf Station behandeln.
Meistens geben wir dann Betabion (C2) oder Cytobion,wenn ein B12-Mangel vorliegen könnte.
Selbst bei einem blossen Verdacht auf Vit.B12-Mangel wird dann erstmal Blut abgenommen, und dann bekommt der Pat. s.c.Injektionen.

Pat.,die Nutriflex bekommen (i.v.-Ernährungslösung) bekommen meist Cernevit zugesetzt.

Aber wie gesagt, das geht nicht bei jedem automatisch.
Was jedoch auf alle Fälle sein muss, dass ein Pat. mit C2-Intox oder oder Abusus das Betabion bekommt zur Leberprotektion.

LG aus Dachau,
Nic:happy:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen