Verstoffwechselung von sublingual/ bukkal verabreichten Medikamenten

Mrs. Smith 72

Mrs. Smith 72

Mitglied
Basis-Konto
Hallo!
Ich bräuchte mal Eure Hilfe!
Werden Medikamente z.B Temesta Expidet die sublingual/ bukkal gegeben werden über das Pfortadersystem verstoffwechselt oder gehen sie direkt in den Blutkreislauf?
Danke und Gruß!
 
Qualifikation
Pflegefachkraft und pädagogische Fachkraft
Weiterbildungen
Ich mache derzeit die Weiterbildung zur Praxisanleiterin.
Veganpeppie

Veganpeppie

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Mrs. Smith 72,

was meinst Du mit "direkt ins Blut gehen"? Wie ein Medikament verstoffwechselt wird, hängt nicht von der (oralen) Darreichungsform (Tablette, Tropfen, Plättchen) ab, sondern von der Substanz. Medikamente werden m. W.in ihre wirksamen, weniger und garnicht wirksamen Bestandteile aufgespalten (Stichwort "Metaboliten") und in der Hauptsache über die Leber oder die Nieren ausgeschieden. Die Substanz geht insofern auch nicht unverändert ins Blut über. Für parenteral verabreichte Medikamente sollte das Gleiche gelten, sie werden jedoch -je nach Art der Zubereitung und Applikation- schneller oder langsamer metabolisiert. Als Beispiele mögen hier die s.c., i.v. oder i.m. Injektion gelten, letztere auch in Form von Wirkstoffdepots, beispielsweise für an chronischen Formen der Schizophrenie erkrankte Personen.

Die Wirkstoffplättchen ("Expidet") habe ich mal für Tavor nachgesehen und konnte dort keinen Unterschied bezüglich der Kumulationsgeschwindigkeit und des Wirkungseintritts ersehen. Das mag bei anderen Plättchen anders sein, was ich aber nicht glaube. Die Plättchen dienen eher dazu, bei Patienten mit eingeschränkter oder fehlender Therapietreue ("Compliance") die Einnahme zu gewährleisten, da sie sich -einmal im Mund befindlich- praktisch nicht mehr ausspucken lassen. Zudem können sie auch bei Schluckstörungen unterschiedlicher Genese leichter eingenommen werden.

In jedem Fall kannst Du solche Informationen über die Rote Liste (R) oder die Gelbe Liste (R) bekommen. Für Angehörige medizinischer Fachberufe ist der Zugang nach Antrag und Nachweis der Berufszugehörigkeit möglich. Möglich wäre auch eine Anmeldung bei DocCheck, dieses Passwort funzt auch auf vielen medizinischen Seiten. Alternativ gibt es auch noch die Seite www.compendium.ch, die allerdings auf Medikamente des Schweizer Marktes beschränkt ist. Über den Wirkstoff solltest Du aber die entsprechenden Infos bekommen können.

Ich hoffe, dass Dir diese Infos weiterhelfen. Beim Durchlesen habe ich festgestellt, dass ich Die Anrede "Du" gewählt habe, eine Angewohnheit aus mittlerweile über 37 Jahren in der Pflege. Ich hoffe trotzdem, das ist okay.

Herzliche Grüße

Uwe
 
Qualifikation
Krankenpfleger für Psychiatrie
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mrs. Smith 72
Mrs. Smith 72

Mrs. Smith 72

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Uwe,
danke für Deine ausführliche Antwort. Das duzen ist kein Problem!
LG
 
Qualifikation
Pflegefachkraft und pädagogische Fachkraft
Weiterbildungen
Ich mache derzeit die Weiterbildung zur Praxisanleiterin.
H

heiner62

Neues Mitglied
Basis-Konto
Hallo,
die letzten Anatomie- und Physiologiestunden liegen zwar schon Jahrzehnte zurück. Ich denke aber, dass sich in dieser Zeit an grundlegenden Zusammenhängen keine wesentlichen Änderungen ergeben haben.

Hallo!
Ich bräuchte mal Eure Hilfe!
Werden Medikamente z.B Temesta Expidet die sublingual/ bukkal gegeben werden über das Pfortadersystem verstoffwechselt oder gehen sie direkt in den Blutkreislauf?
Danke und Gruß!
Über die Pfortader gelangen alle im Magen-Darm-Trakt aufgenommenen Substanzen zunächst in die Leber. In der Leber als zentralem Stoffwechselorgan unterliegen sie dem sogenannten "first-pass-Effekt". Bei Wikipedia gibt es Details dazu (First-Pass-Effekt – Wikipedia). Das heißt, sie werden, bevor sie in den Körperkreislauf gelangen, bereits (z.T.) metabolisiert. Das kann den Effekt haben, dass sie dabei in ihre wirksamen Bestandteilen auf- oder umgebaut, aber auch, dass sie in unwirksame Metabolite umgewandelt werden.
Wenn mich meine Erinnerungen nicht ganz trügen, gehört der Mundraum nicht zum Pfortaderkreislauf (Sublingual – Wikipedia). Ob aus der sublingualen/bukkalen Applikation ein schnellerer Wirkungseintritt resultiert, hängt vermutlich entscheidend vom Wirkstoff selbst ab.

Schönen Sonntag noch
Heiner
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Anaesthesie. INPULS & PDMS
Weiterbildungen
INPULS
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.