Sonstiges Vernetzung von Theorie und Praxis

M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
65
Rosenheim
0
Hallo an Euch,

ich bin nun schon längere Zeit Praxisanleitung in der Altenpflege, und bisher ist mir die Vernetzung von Theorie und Praxis eigentlich relativ gut gelungen.

Aktuell habe ich eine neue Auszubildende zur Altenpflegehelferin von einer Schule, mit der ich bisher keine Erfahrung gemacht habe.

Gestern präsentierte sie mir die theoretisch erlernten Themen, und nannte mir so manche Inhalte.

Da wurde gesagt, das die Fachlehrkraft starken Wert darauf legt, das die Intimpflege aller Bewohner im Bett durchzuführen ist, da man sonst den Hautzustand nur unzureichend ermitteln kann.:sick:
Da wurde gesagt, das eine Flächendesinfektion gründlichst mit einer Sprühdesinfektion durchzuführen ist.

Da muß immer ein Waschwasserwechsel durchgeführt werden, es sind 2 Abwurfschüsseln mitzunehmen( eine für die Schmutzwäsche, eine für Inkontinenzmaterial).

Die Schule verlangt für die 1jährige Ausbildung 3! umfassende Beurteilungen.

Ehrlich , im Moment weiß ich nicht wirklich, wie ich hier den Mittelweg finden soll.
Im November kommt die Lehrerin zum Praxisbesuch, ich werde mich umfassend darauf vorbereiten.:angry: ( und mir den Ordner der Schülerin reinziehen)

Die Auszubildende meint, sie muß die Grundpflege so durchführen, wie es die Fachlehrkraft wünscht, sonst bekomme sie eine schlechtere Note.
Mein Einwand, das an allererster Stelle die Wünsche und Bedürfnisse des Bewohners stehen, das wir entsprechende Standards haben, an die sich auch Auszubildende halten müssen, und ich letztendlich dabei bin, hat glaube ich nicht wirklich geholfen.

Wie geht ihr damit um?

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
P

Penthesilea

Mitglied
Basis-Konto
1
33617
0
Hallo Manu,
Du sagst, Du hast mit dieser Schule noch keine Erfahrungen? Dann verschaff' Dir doch welche. Wirf doch schon einmal einen "schnellen" Blick in die Unterlagen Deiner Schülerin und dann kontaktiere die Schule. Vielleicht kann man die Lehrerin ja auch schon einmal zu einem Vorab-Gespräch einladen. Und wer weiß, vielleicht lösen sich dann ja so manche Ungereimtheiten.
Gruß
Penthesilea
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Psychiatrie
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
65
Rosenheim
0
Hallo Penthesilea,

Wirf doch schon einmal einen "schnellen" Blick in die Unterlagen Deiner Schülerin und dann kontaktiere die Schule. Vielleicht kann man die Lehrerin ja auch schon einmal zu einem Vorab-Gespräch einladen. Und wer weiß, vielleicht lösen sich dann ja so manche Ungereimtheiten.
:thumbsup2: Danke dafür!

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
P

Penthesilea

Mitglied
Basis-Konto
1
33617
0
Nicht dafür,
aber bei einer unbekannten Schule und einer Schülerin, die vielleicht irgendetwas falsch verstanden hat, was sollst Du denn da sonst machen?
Und mir scheint es doch ein wenig skurill zu sein, daß der Wunsch der Fachlehrkraft über dem der Bewohner zu stehen hat (Intimpflege im Bett).
Gruß,
Penthesilea
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Psychiatrie
Vaiolenz

Vaiolenz

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo, Manu!
Das scheint mir ja ne komische Schule zu sein! Das mit der Insichtnahme des Intimbereiches wegen Wunden, et cetera, leuchtet mir schon noch ein, aber es soll doch ressourcenorientiert gepflegt werden?! Und wenn jemand gar nicht "unten herum" im Bett gewaschen werden möchte? Sollen jetzt die alten Menschen wie kleine Kinder behandelt werden? Also, ich höre das jetzt das erste Mal und bin wirklich entsetzt, obwohl ich schon oft Kontakt hatte zu diversen Pflegeschulen. Da stimmt doch irgend etwas nicht......... Mensch, da hast Du Dir ja schwer was eingebrockt, wie ich finde. Das mit der Flächendesinfektion und zwei Schüsseln kenne ich aber, das ist wohl der Regelfall. Na, ich würde ja gern mal wissen, was das für ein Laden sein soll. Wenn Du Daten diesbezüglich hast, schick diese mir, wenn Du magst.
Da hat die individuelle Pflege ja keine Chance mehr auf Erfolg, puh.
Alles Liebe und Gute Dir, Manu!
Ein entsetzter
Altenpflegel mit Namen Jens.
 
Qualifikation
Altenpfleger, Pflegeexperte Wachkoma, PA, Hygiene
Fachgebiet
24- Stunden Heimbeatmung
Weiterbildungen
Ich würde mich auf eine Fachweiterbildung in Palliative Care freuen. Und das schon seit nunmehr sechs Jahren. Ich pack das..........!
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
65
Rosenheim
0
Hallo Jens,

hab Dank für deinen Beitrag!:eek:riginal:

Ehrlich gesagt hoffe ich inständig, das mir die Auszubildende einen " Käse" erzählt hat. Morgen werde ich mir den Schulordner von ihr zu den entsprechenden Themen ansehen, und umgehend mit der Lehrkraft sprechen.
Von der Aussage über die Durchführung der Intimpflege bin ich wirklich entsetzt, und kann es so nicht verstehen. Hier hört bei mir die Logik auf.


Auch das Thema 2 Abwurfschüsseln fällt mir ein logisches Denken auch schwer, ich verstehe einfach die Gründe nicht.

Wir nehmen 1 Abwurfschüssel mit ins Bewohnerzimmer, hinein kommen sowohl Schmutzwäsche als auch Inkontinenz- und sonstiges Schmutzmaterial.
Anschließend kommt die Schmutzwäsche in die Wäscherei, der Rest wird entsorgt.
Ich sehe hier das hygienische Problem nicht!:blushing: ( Dreck ist hier letztendlich Dreck oder net?( mal krass ausgedrückt)).

Stellt euch das doch mal praktisch vor:
Ganzkörperwaschung im Bett, man nehme zu allen anderen notwendigen Materialien noch mit: 2 Abwurfschüsseln und die Waschschüssel!
Wo stellt ihr das denn alles bewohnernah ab? Bewohnernah deshalb, weil du ja das Schmutzmaterial vom Körper gleich in die entsprechenden Schüsseln abzuwerfen hast!
Bitteschön nicht auf irgenwelche Bewohnersessel, die mit Stoff bezogen sind, denn die kannst net entsprechend wischdesinfizieren.:nono:
Bewohnertisch? Igitt!
Nachtkästchen? Paßt niemals alles drauf.
Eigentlich bräuchte man noch nen extra Wagen dafür:laughing: , aber net den Pflegewagen, den darfste ja net mit ins Zimmer nehmen.

Wo hört der Wahnsinn auf???

Übrigens, vom Steckbecken hab ich noch gar nix erwähnt, das benötigt auch noch nen Platz.:blushing:


Sollte ich jetzt sehr kleinlich und engstirnig wirken, tut es mir leid, so bin ich nicht.
Aber manchmal geht mir einfach der Gaul durch:wink: !

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
E

elli796

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
20251
0
Hallo aus Hamburg an alle,
Hallo Manu 5959

ich kann deine Verwirrung verstehen. Deine Schülerin hat etwas falsch verstanden.
Ich kenne auch den Spruch, im Stehen kann keine gründliche Intimpflege
durchgeführt werden.Das gilt insbesondere für Stuhlinkontinente und oder Adipöse Bewohner. Aber folgende Kriterien müßen auch bedacht werden:
1) Es kommt auf den Wunsch des Bewohners an, wie er gewaschen möchte.
Sollte der betreffende Bewohner zu den beiden Gruppen gehören, muß es
in der Dokumentation hinterlegt werden, dass er es nicht möchte
2) Es gilt immer der Hausstandart, dort ist hinterlegt, wie die Pflege durch- gefürt wird. (Deine Schülerin solte sich informieren, wie es im Heim
gehandhabt wird.)

Abwurf: Warum benutzt ihr keine Mülltüten für das Inko-material?
Dann habt ihr kein Problem, wenn ihr nur 1 Abwurf habt.
Die Mülltüte kann am Bett ( Nachtschrank) befestigt werden.
Beurteilung: Bei 1 Jahr Ausbildung sind 3 Beurteilungen nicht ungewöhnlich.
Es werden 2 in der Probezeit verfasst und eine am Ende des
Jahres.

Ich hoffe mein Beitrag war etwas hilfreich

LG elli 796
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Heim
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
65
Rosenheim
0
Hallo Elli796,

ja Danke, klar hat mir dein Beitrag weitergeholfen!:thumbsup2:
Ja, man könnte auch noch ne Mülltüte mit ins Zimmer nehmen, aber warum???
Bei mir tuts auch eine Abwurfschüssel, mit der Begründung vom vorherigen Beitrag!
Und ja, ich hoffe sehr, das die Schülerin etwas falsch verstanden hat, deine Ausführungen kenne ich genauso!

Grüßle Manu

noch zur Beurteilung: Bisher kannte ich es nicht so, 2 waren ausreichend.
Die Schülerin benötigt 1 Beurteilung zum Abschluss der Probezeit( nach 3 Mon.), dann nach 1/2Jahr und zum Ende.
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
E

elli796

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
20251
0
Hallo 5959,

bei uns gehören die Mülltüten zum Hygienestandart. Wenn wir sie vergessen und wir werden von der Pdl gesehen, müssen wir schon eine gute Ausrede haben.

Zur Probezeit: Wir haben ein eigenes AltPfG. Es besagt unter anderen eine
6 Monatige Probezeit, deshalb auch 2 Beurteilunggespräche.

Hast du denn schon Kontakt zur Schule gehabt?
LG
elli796
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Heim
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
65
Rosenheim
0
Hallo elli796,

Zur Probezeit: Wir haben ein eigenes AltPfG.
Das Altenpflegegesetz und die ausbildungs-und Prüfungsverordnung sind bundeseinheitlich!
Beide beinhalten soweit ich weiß nur die 3jährige Ausbildung zum Altenpfleger, nicht aber die 1jährige Ausbildung zum Altenpflegehelfer.
AltPflG - Gesetz über die Berufe in der Altenpflege


Es besagt unter anderen eine
6 Monatige Probezeit, deshalb auch 2 Beurteilunggespräche.
Ja, 2 Gespräche sind ja auch ok, aber 3?

Hast du denn schon Kontakt zur Schule gehabt?
Leider nein. Ich habe erst heute, und das nur sehr kurz, Einsicht in den Ordner genommen, gestern hatte ihn die Auszubildende nicht mit.


Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
E

elli796

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
20251
0
Hallo Manu5959,

mit dem Altenpflegegesetz hast du Recht, aber die Hamburger sind schon etwas weiter.Schau doch mal hier nach:

Ein Service von Hamburg und juris

Gegenüber dem Bundesrecht haben wir ein paar Feinheiten dazu.
Mit den Lernfeldern kann sehr gut überprüft werden, ob der Azubi auf den Stand ist. Die Azubis bekommen in den 3 Jahren der Ausbildung 33 Zwischenzeugnisse, für jedes Lernfeld eins.
Kannst mir eine PN schicken, dann lasse ich dir den Ausbildungrahmenplan für die 1 Jährige Ausbildung für Gesundheits und Pflegeassistenz zukommen.

Bis bald

LG elli796
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Heim
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
65
Rosenheim
0
Hallo elli796,

wie gestaltet sich die Erstellung der Beurteilung nach Lernfeldern bei Euch in der Praxis?
Aus meiner Praxis kann ich mir dies bisher nur schwer vorstellen, weil ich ehrlich gesagt gar nicht weiß und merke, wann ein Lernfeld abgeschlossen ist.
Es klingt sehr interessant, deshalb wäre es schön, wenn Du mir hier nähere Informationen geben könntest.
Nächste Woche haben wir Anleitertreffen in der Schule, da wären wir deine Hinweise als Hifestellung und Argumentationshilfe sehr willkommen.

Ich habe einen ähnliches Gesetzesanhang für die Altenpflegehilfe schon mal gesehen, ich finds nur net, werd gleich noch mal danach googeln. :blushing:

Dein Angebot nehm ich gerne an, schick dir meine emailaddy per PN. Dankeschön!

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
65
Rosenheim
0
Hallo, ich noch mal:eek:riginal:

hier
Altenpflegegesetz

ist auch die Altenpflegehelferausbildung mit benannt.
Speziell für Bayern hab ich momentan nix gefunden.
Den Praxisordner kann ich übrigens erst in ca. 2 Wochen ansehen, da die Schülerin jetzt Theorieblock, und ich dann ne Woche Weiterbildung habe.

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
elladaan

elladaan

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
47798
0
Hallo, an alle
Als Praxisanleiterin habe ich nicht viel Erfahrung, habe seit Juni meine erste Schulerin, und leider die Vernetzung von Theorie und Praxis ist mit ihre Schule nicht das beste...Lernziele erst zum Ende des Praktika, obwohl habe ich auch ihre Dozentin persönlich angerufen...
Und was ich schade finde ist, das sie haben Gruppenarbeit, oder Selbst bestimmten Themen ausarbeiten, und keine kontrolliert ob gut ist oder falsch...Nach dem Motto" Thema Dekubistusprophylaxe" wir kucken ein Film über Lagerung und ...ab in der Praxis...
und so auch mit Intimpflege im Bett..ist einfach und geht schnell ...warum soll die Dozentin mehr Zeit investieren in erklärungen wie...Bewohner/Patient Gruppen wo kann und soll das durchgeführt werden...
Gruß, Elladaan
 
Qualifikation
Pflegefachkraft/ Praxisanleiterin
Fachgebiet
seniorenheim
Weiterbildungen
Altenpflege und ihr Ruf in der Öffentlichkeit / Essen mit Genuß in Seniorenheim
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
65
Rosenheim
0
Hallo elladaan,

ich verstehe nicht ganz, warum die Schüler Lernziele erst am Ende des Praktikums erhalten!:blushing: Sie müssen doch irgendeinen Auftrag für die Praxis erhalten!

Die Schule hat die Hauptverantwortung über die Vermittlung der Lerninhalte, aber:
Du als Praxisanleitung bist für die Vermittlung und Überprüfung der praktischen Lerninhalte verantwortlich.
Der Schüler geht einen Lehrvertrag mit der auszubildenden Einrichtung ein, diese muß sicherstellen, das die Lernziele erreicht und umgesetzt werden können.
Die Schüler erhalten einen Lernzielkatalog/ Nachweisheft, indem du nachvollziehen kannst, welche Inhalte theoretisch vermittelt wurden und in der Praxis erlernt werden können.

Unsere Schüler ( zumindest von der bekannten Schule) erhalten immer einen Praxisauftrag von der Schule.

Ich persönlich gleiche damit meine gezielten Anleitungen an, ggf. erhält die Schülerin auch von mir noch einen Auftrag.

Sei dir bewußt, das du deine durchgeführten Anleitungen dokumentieren mußt, ansonsten hast du keinerlei Nachweis für deine durchgeführte Anleitung und wenn du Pech hast, führt das bei schlechtem Prüfungsergebnis auf dich zurück.:blushing:
Will heißen, Schüler sagt: Das hab ich niemals üben können, PA hatte keine Zeit, ich hab da nix gelernt usw....


Sollte es so sein, das du zu Praktikumsbeginn keine Lernziele für den Schüler erhälst, dann setze mit ihm zusammen Ziele fest. Der Schüler selbst weiß am Besten, was er lernen muß und möchte!


Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
elladaan

elladaan

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
47798
0
Hallo, Manu
Du hast ja recht..aber leider der Kurs hat am 1.04.08 angefangen, aber " meine" Schulerin hat erst am 9.06.08 bescheid bekommen, " Sie hat doch ein Platz bekommen"...das heisst Ihr fehlt 2 Monaten Theorie und natürlich muss viel nach ausarbeiten, Klausuren und so weiter...Klar das keine unterlagen gehabt hat...aber habe ich durch eine Ordner von eine Kollegin von ihr, gemeinsam die Themen ausgesucht wie, Körperpflege mit Intimpflege, Mundpflege, Hautbeobachtungen, und langsam haben eigene Lernziele ausgearbeitet und auch erreicht...aber leicht ist nicht..habe Gezielte Anleitung zuhause ausgearbeitet, weil Praxis ohne Theoretische Wissen geht nicht..das heisst habe auch verschiedenen Lernaufträge ausgearbeitet und natürchlich durchgeführt....aber SIE HAT PROBEZEIT BESTANDEN...sie ist lernfähig und motiviert...
Gruß,Elladaan
 
Qualifikation
Pflegefachkraft/ Praxisanleiterin
Fachgebiet
seniorenheim
Weiterbildungen
Altenpflege und ihr Ruf in der Öffentlichkeit / Essen mit Genuß in Seniorenheim
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
65
Rosenheim
0
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.