Vernetzung im Gesundheitswesen - Integration der Pflegeeinrichtungen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A

Alex0912

Neues Mitglied
Basis-Konto
26.11.2019
Hallo zusammen,
vielleicht finden sich unter euch einige, die an meiner Umfrage im Rahmen meiner Bachelorarbeit teilnehmen. Es geht um die digitale Vernetzung im Gesundheitswesen - insb. in Pflegeeinrichtungen. Über weitere Hinweise und Informationen wäre ich super dankbar!

Was bringt eigentlich die digitale, sektorenübergreifende Vernetzung im Gesundheitswesen⁉ In einem digitalen Gesundheitsnetzwerk sollen die Potenziale digitaler Anwendungen grenzenlos genutzt werden, um die Gesundheitsversorgung durch einen besseren Informationsfluss zwischen Ärzten, Krankenhäusern, weiteren Akteuren im Gesundheitswesen und Patienten zu optimieren. ➡Der Link zur Umfrage:

Das digitale Gesundheitsnetzwerk
 
Qualifikation
Pflegerin
Fachgebiet
Intensivpflege
C

Cutter

Mitglied
Basis-Konto
16.11.2008
Hannover
"Was bringt eigentlich die digitale, sektorenübergreifende Vernetzung im Gesundheitswesen⁉"

Nicht viel. Wir arbeiten ausschließlich mit Fax.
Digitale Schnittstellen gibt es höchstens bei Emailverkehr mit einigen, wenigen Angehörigen.

Die Heime sind privat und wollen Geld verdienen, nicht investieren. Das Fax ist dokumenten- und rechtssicher. Alles andere nicht. Die Weitergabe von Daten (besonders medizinische) ist sehr heikel. Da wird sich unser Chef 100%ig nicht die Finger dran verbrennen.

Wobei schon unsere hausinterne Dokumentation sehr frickelig da steht, denn sie läuft auf Servern von 1und1. Per VPN greifen wir auf einen Remote Desktop zu und führen dort unser Programm aus. Wir haben nicht einmal die Möglichkeit ein Datenbank Backup zu machen und bei uns zu speichern. Unsere Daten werden also nicht dort gespeichert, wo sie erfasst werden. Wenn uns 1und1 den Saft abdreht oder die Internetverbindung über längere Zeit ausfällt (gab es schon für 3 Wochen), haben wir nichts womit wir arbeiten können.

Ich halte nichts davon solche sensiblen Daten an fremde Unternehmen weiter zu geben. Man müsste denen Vertrauen im Umgang mit diesen Daten und in die dortige Sicherheit gegen Missbrauch und Einbruch. Sicherheitslecks treten doch andauernd irgendwo auf. Selbst bei großen Firmen.

Dann gibts da noch die "anonymisierte" Erhebung von Statistiken oder Ähnliches mit dem diese Firmen dann nebenbei noch mit unseren Kundendaten Geld verdienen wollen. Poah, ne, geht gar nicht.
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Hannover
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.