Allgemein Vermittlungsagentur: Welche Erwartungen habt Ihr?

Z

zacimo

Neues Mitglied
Basis-Konto
Hallo zusammen,

ich bin selbst exam. Krankenpfleger mit mehreren Jahren Intensiverfahrung. Seit nunmehr 7 Jahren bin ich aus der Pflege raus und arbeite in der Beratung bei einem Gesundheitsdienstleister als stellv. Teamleiter. Habe mich mittlerweile kaufmännisch weitergebildet (Fachwirt) und studiere im 3. Semester Gesundheitsökonomie. Aber warum ich eigentlich hier bin:

Seit geraumer Zeit beobachte ich mit einiger Skepsis, wie Vermittlungsagenturen aus dem Boden gestampft werden. Zum Teil haben die Betreiber noch keinen Pflegedienst oder eine stationäre Einrichtung von innen gesehen oder sonst irgendeinen Bezug zur Branche. Sehe dies eher kritisch, ist aber mein persönlicher Anspruch an einen professionellen Auftragsvermittler auf Augenhöhe.

Mich interessiert, welche Erwartungen von den Fachkräften an eine Vermittlungsagentur für freiberufliche Pflegefachkräfte gestellt werden? Womit wäre den Freiberuflern am ehesten geholfen? Mich würde es sehr freuen, wenn ihr kurz Zeit für die folgenden 7 Fragen hättet. Die Beantwortung dauert keine 5 Minuten.

Vermittlungsagentur: Welche Erwartungen haben freiberufliche Pflegefachkräfte eigentlich? Survey

Bitte einfach dem Link auf die Umfrage folgen. Es werden hierbei keinerlei persönliche Daten erhoben.

In einem weiteren Step würde ich gern auch die Auftraggeber interviewen und anschließend die Ergebnisse übereinander legen.

Gern informiere ich dann über die Ergebnisse hier in diesem Forum.

Viele Grüße aus München
Jens
 
Qualifikation
Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen, exam. Krankenpfleger
Fachgebiet
Gesundheitsberatung München, Aufbau eines Freiberufler- Pools zur Vermittlung
Weiterbildungen
Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen, Betriebswirt für Soziale Dienste, Studium B.A. Gesundheitsökonomie
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Vermittlungsagentur: Welche Erwartungen habt Ihr?

Hallo,
habe an deiner Umfrage teilgenommen. Muss jedoch dazu sagen, dass ich bei einer Agentur bin, die mich sehr gut vertritt, d.h. ich stelle meine Aufträge selbst ein, gebe also meine Zeiten an, ebenso meinen Stundenlohn, meine Bedingungen - mein Angebot ist genau so wenig verhandelbar wie die, die Auftraggeber einstellen. Mit anderen Worten: die Angebote von beiden Seiten werden so akzeptiert wie sie eingestellt sind.
Andererseits kann ich bei Fragen oder Problemen immer Rücksprache mit der Agentur halten und bekomme auch kompetente Auskunft.

Gruß
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
Z

zacimo

Neues Mitglied
Basis-Konto
AW: Vermittlungsagentur: Welche Erwartungen habt Ihr?

Hallo Böserwolf,

herzlichen Dank für Deine Rückmeldung.

Umso erfreulicher, wenn es Agenturen gibt, die tatsächlich die Freiberufler im Alltag unterstützen.
Für mich stellt sich nur die Frage, ob es noch Optimierungsbedarf für Freiberufler in der Agenturarbeit gibt und welche Erwartungen konkret damit verbunden sind?

Wenn sich anhand der Umfrage herausstellt (die sicher nicht repräsentativ ist), dass kein Handlungsbedarf ist - auch ok.
Zeigen sich Ergebnisse, die einen konkreten Bedarf erkennen lassen, kann ich mir Gedanken machen, ob und wie man den ein oder anderen Kollegen ggf. unterstützen kann.

Viele Grüße aus München
Jens
 
Qualifikation
Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen, exam. Krankenpfleger
Fachgebiet
Gesundheitsberatung München, Aufbau eines Freiberufler- Pools zur Vermittlung
Weiterbildungen
Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen, Betriebswirt für Soziale Dienste, Studium B.A. Gesundheitsökonomie
D

Delfi

Mitglied
Basis-Konto
0
86165
0
Re: AW: Vermittlungsagentur: Welche Erwartungen habt Ihr?

Hallo Böserwolf,

meine Frage an Dich: Kannst du mir deine Agentur verraten? Ich danke dir vielmals.
LG
Delfi
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Seniorenheim
T

Topas Hamburg

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
22453
0
Also wir haben auch vor ca. einem Jahr eine Agentur gegründet und vermitteln in Hamburg und Umgebung. Ich arbeite selbst schon ca. 10 Jahre freiberuflich und mein Partner studiert Medizin. Auch er arbeitet schon lange nebenbei in der Pflege. Wir sind für die Freiberufler 24 Stunden erreichbar und haben zu allen ein freundschaftliches Verhältniss, da wir die meisten schon aus unserer freiberuflichen Tätigkeit kennen.
Wir arbeiten selbst regelmäßig in der Pflege und machen die ersten Aufträge in Heimen selbst, so das wir uns ein Bild von den Gegebenheiten machen können.
Auch werden die Freiberufler von uns eingearbeitet, wenn sie das erste mal in einem Haus sind.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Selbständig
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
88131
0
AW: Re: Vermittlungsagentur: Welche Erwartungen habt Ihr?

Nun ja eine Einarbeitung von einer Vermittlungsagentur wünsche ich mir persönlich nicht, denn ich möchte das gerne selbst übernehmen. Ein paar Tips am Rande können allerdings niemals schaden. Ich bin nämlich als Freiberuflerin selbständig und sorge selbständig für die Einarbeitung in der Einrichtung, wo ich tätig werde. Das war bisher auch kein Problem, da ich über genügend berufliche und vorallem fachberufliche Erfahrung verfüge.
Die Zeit für eine Einarbeitung eines Freiberuflers muss sehr kurz sein. Wie lange wäre denn bei Euch so eine Einarbeitung? Was versteht Ihr darunter?
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Vermittlungsagentur: Welche Erwartungen habt Ihr?

also eine Einarbeitungszeit in dem Sinn brauche ich auch nicht. Wenn es gut läuft bekomme ich vorab schriftliche Infos über die Bewohner, und das hilft schon weiter. Alles andere ergibt sich.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
T

Topas Hamburg

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
22453
0
Wir zeigen halt den Pflegekräften das Haus und erklären ihnen grob den Ablauf. Das kommt bei den Kollegen und den Vorgesetzten sehr gut an, da die Freiberufler dann nicht vom Festpersonal eingeführt werden müssen, da es für die teilweise mehr Arbeit bedeutet.
Und wir können uns ein Bild von den Freiberuflern machen die wir nicht so gut kennen. Mann kann ja nicht jeden Freiberufler überall einsetzen. In vielen Einrichtungen habe ich die Erfahrungen gemacht, das z.b. nicht nur die Qualität zählt, sondern sehr stark auch wie jemand von Charakter in das Team passt.
Auch haben wir einige afrikanische Pflegekräfte die leider auch nicht in jedes Haus können ( z.b. einige Dementenstationen).Da müssen wir dann halt was anderes für sie finden.
Das was ich Freiberufler am häufigsten gehört habe wenn ich irgendwo das erste mal war: Och wieder jemand neues, wieder alles zeigen und erklären.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Selbständig
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Vermittlungsagentur: Welche Erwartungen habt Ihr?

ok, wenn man eine kleine Agentur hat und einen begrenzten Einzugsbereich kann man ggf. so arbeiten wie ihr, Agenturen, die bundesweit agieren haben da gar nicht die Möglichkeiten. Außerdem: wer bezahlt euch denn die Einarbeitungszeit?
Bezweifeln würde ich allerdings, dass ihr den Charakter eines Menschen innerhalb so kurzer Zeit erkennt.
Und was macht ihr wenn ihr merkt, der Freiberufler passt vom Charakter nicht. Darf der-oder diejenige dann die Koffer packen und nach Hause fahren?
Bei mir hat sich noch keiner beschwert: wieder ein Neuer. Im Gegenteil, alle waren froh, dass Unterstützung kam.
Voraussetzungen, als Freiberufler zu arbeiten, sollten u.a. Flexibilität, eine schnelle Auffassungsgabe und Anpassungsfähigkeit sein...
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
88131
0
AW: Re: Vermittlungsagentur: Welche Erwartungen habt Ihr?

Wir zeigen halt den Pflegekräften das Haus und erklären ihnen grob den Ablauf. Das kommt bei den Kollegen und den Vorgesetzten sehr gut an, da die Freiberufler dann nicht vom Festpersonal eingeführt werden müssen, da es für die teilweise mehr Arbeit bedeutet.
Und wir können uns ein Bild von den Freiberuflern machen die wir nicht so gut kennen. Mann kann ja nicht jeden Freiberufler überall einsetzen. In vielen Einrichtungen habe ich die Erfahrungen gemacht, das z.b. nicht nur die Qualität zählt, sondern sehr stark auch wie jemand von Charakter in das Team passt.
Auch haben wir einige afrikanische Pflegekräfte die leider auch nicht in jedes Haus können ( z.b. einige Dementenstationen).Da müssen wir dann halt was anderes für sie finden.
Das was ich Freiberufler am häufigsten gehört habe wenn ich irgendwo das erste mal war: Och wieder jemand neues, wieder alles zeigen und erklären.
Ist ja Alles schön und gut. Löblich ...allerdings ich als Freiberuflerin bin immernoch selbständig und das bedeutet auch "selbst und ständig". Also ich persönlich brauche niemanden, der mich einarbeitet.
Es kommt nämlich durchaus darauf an, wie man das eigene Personal darüber aufklärt. In der Regel erhält man in den ersten 2-3 Tagen (wenn möglich) einen Ansprechpartner. Knallhart gesagt: Keiner aus dem Team ist mir weisungsbefugt und somit erübrigt sich das auch schon wieder. Um Tips ist man natürlich jederzeit dankbar. Wenn z.B. der Auftraggeber wünscht, dass ich als Freiberufler mich nach dem und dem Standard richte, dann erfrage ich diesen bzw. ich lese nach.
Im Regelfalle verfügen die Auftraggeber auch über Standardordner, Einarbeitungsordner u.a.
Wenn also Zeit ist, dann ist es für mich als Freiberufler selbstverständlich auch mal da nachzuschauen.
Allerdings wenn ein kurzweiliger Einsatz ist z.B. von einer Woche, dann muss man einfach nur ein bisserl die Augen aufsperren und wer über genügend Erfahrung verfügt, der findet sich sehr schnell und zwar innerhalb weniger Stunden zurecht. Da muss sich keiner von den Festangstellten einen großen Kopf machen.
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
A

Axis!

AW: Vermittlungsagentur: Welche Erwartungen habt Ihr?

ja ich brauch ne anständige übergabe.. meist hinterfrage ich gleich selbst was für mich wichtig ist und los gehts.... einarbeiten ist toll aber eher die ausnahme bis null komma selten! brauch ich persönlich eigentlich auch net wirklich... in der heimbeatmung las ich mir auch alles vorher mal erzählen. krankheitsbild, aktuelle ist zustand und meist weiss ich dann schon was sache ist.. kommt mir ein patient nicht ganz so einfach vor, z.b wenn jemand nicht mehr kommunizieren kann dann fahr ich irgendwann vor dem ersten einsatz mal zur grundpflege hin udn schau mir die abläufe an weil da einige leute schon sehr eigen sind und das muss dann reichen.
tut es auch meistens...
 
heloisa

heloisa

Mitglied
Basis-Konto
1
67707
0
AW: Vermittlungsagentur: Welche Erwartungen habt Ihr?

@Topas Hamburg
Wie hoch sind Eure Stundenhonorare?
Und, wie finanziert Ihr Eure Einarbeitung?
Und wenn vorhanden, schick mir doch mal einige Infos per PN, internetseite usw.
Danke.
 
Qualifikation
altenpflegerin, studentin
Fachgebiet
Heimbeatmung
E

Emeline

Mitglied
Basis-Konto
0
25488
0
Re: AW: Vermittlungsagentur: Welche Erwartungen habt Ihr?

Hallo,
Einarbeitung finde ich zwar sehr schön, ist aber bei Kurzeinsätzen kaum möglich. In der Einrichtung ist Not am Mann und Vor Ort ist das Personal froh entlastet zu werden. Bei Einsätzen , die dann über mehr als 5-6 Wochen und länger dauern, gab es eine Einarbeitung. war dann aber schon so von der Einrichtung vorgesehen.

Hamburg empfinde ich als Arbeitsplatz für Freiberufliche sehr schwierig. Der meiste Bedarf an Pflegepersonal wird von den vielen Zeitarbeitsfirmen abgedeckt. Des weiteren
ist mir nur eine Agentur bekannt, die hat gerade ihren Sitz nach HH verlegt, die ich weiterempfehlen kann. Die anderen, die ich kennen lernte, kann ich nur sagen " Nein Danke".

LG Emeline
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Freiberuflich, Bereich: Heimbeatmung
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Re: AW: Vermittlungsagentur: Welche Erwartungen habt Ihr?

dann nenn doch mal Ross und Reiter...
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
E

Emeline

Mitglied
Basis-Konto
0
25488
0
@Böserwolf, was möchtest du wissen und von wem?

Ich finde es schon sehr erstaunlich welch Geheimnis um Agenturen gemacht wird. Es ist ein wenig wie Kindergarten, wenn ich dir das sage, dann willst du das auch haben .
Entweder man ist eine gute Pflegekraft, dann erhält man auch weiterhin seine Aufträge oder aber man ist lausig und dann hat man seine Auftraggeber selber verbaselt.

LG Emeline
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Freiberuflich, Bereich: Heimbeatmung
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Vermittlungsagentur: Welche Erwartungen habt Ihr?

Ich mach da kein Geheimnis raus, habe schon vielen mitgeteilt welche Agenturen ich persönlich gut finde und welche nicht..., mache das nur nicht öffentlich, da ich bereits 1 Verwarnung habe - und ein bisschen vorsichtig geworden bin.
Obwohl andere hier auch schreiben , dass sie eine Agentur haben und vermitteln...
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Vermittlungsagentur: Welche Erwartungen habt Ihr?

Emeline, dein Postfach ist voll...
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
E

Emeline

Mitglied
Basis-Konto
0
25488
0
@Böserwolf,

Danke für den Hinweis :)), ist wie im richtigen Leben, nach Wochen kommt man nach Hause und der Briefkasten ist voll und das meiste davon dann auch noch Werbung.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Freiberuflich, Bereich: Heimbeatmung
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.