Verlust der Nachtschicht durch PSG 2

  • Ersteller Retter_in_der_not
  • Erstellt am
R

Retter_in_der_not

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
Guten Abend,

ich hoffe in diesem Bereich richtig zu sein und eine hilfreiche Antwort zu. bekommen.

Ich bin 33 Jahre alt und arbeite im Krankenhaus auf einer Akutgeriatrie. Seit fast 12 Jahren im 3 Schichtsystem. Ursprünglich wollte ich dem Pflegeberuf nun den Rücken kehren. Die Unzufriedenheit ist grenzenlos und Besserung ist in weiter Ferne. Nun dachte ich, dass ich ja erstmal Dauernachtwache probieren könnte, dass wurde mir auch gewährt und seit Dezember 2019 gehe ich nun nur noch nachts arbeiten. Zu Weihnachten informierte mich. un die PDL, dass dies doch nicht so weiter gehen kann, aufgrund des PSG 2 und der daraus resultierenden Personalschlüssel.
Zur Infrmation, ich bin gelernter Altenpflegehelfer.
Nun heißt es, dass ich mit meiner Qualifikation nicht mehr als Dauernachtwache laufen kann da sonst der Personalschlüssel nicht erfüllt wird.

Dies habe ich so erstmal zur Kenntniss genommen und akzeptiert. Nun kommen aber immer wieder Personen auf mich zu die meinen ( es also auch nicht genau wissen ), dass ich doch auch als gelernter APH im Dauernachtdienst arbeiten dürfte.

Der Personalschlüssel sieht bei uns vor, dass bei unserer 30 Betten Station 1 zu 10 von 6-22 Uhr gearbeitet wird. Von 22-6 Uhr 1 zu 20 und davon 20 % Hilfskräfte.

Meine Frage wäre daher, ist dies so korrekt oder gibt es für mich die Möglichkeit weiter als Dauernachtwache zu arbeiten?

Über Hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar.

MfG
 
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
527
0
Deine Frage zu beantworten, wird ohne weitere Informationen leider nicht möglich sein. Der Personalschlüssel wird anhand der Anzahl der Bewohner/Patienten und deren individueller Pflegegrade ermittelt.
 
R

Retter_in_der_not

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
Wir bestehen aus ca. 90 Geriatrischen Betten und etwa 25 Internistische Betten. Daher wüssste ich nicht wie man die Pflegegrade zur Ermittlung des Personalschlüssels einrechnen soll bzw. kann ?
 
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
527
0
Die Rechnung selbst ist nicht schwierig (X Patienten mit Pflegegrad Y ergeben 1 Pflegekraft). Die Pflegegrade lassen sich i.d.R. jedoch nur aus eurer internen Patientenverwaltung entnehmen.
 
C

Cutter

Mitglied
Basis-Konto
59
Hannover
0
Wie genau ist Deine gelernte Berufsbezeichnung mit der Du gerade arbeitest? Wie lange dauerte die Ausbildung? Welches Bundesland?

Ein Beispiel:
Gesundheits- und Pflegeassistent möchte nachts arbeiten. Der GPA läuft aber in Niedersachsen nur als Pflegehelfer auf dem Schlüssel. Nachts muss mind 1 Pflegefachkraft und 1 Pflegehelfer vorhanden sein. Soweit so gut.
Bis die Bezahlung kommt. Hier ist der GPA teurer gegenüber einem ungelernten PH. Da der GPA nicht vorgeschrieben ist, wird meist auf den billigeren PH zurückgegriffen.

Für den Schlüssel ist nur die Fachkraft und der Helfer wichtig. Der GPA kann zwar tagsüber der PFK helfen (BZ, Insulin, Heparin, etc), wird aber nachts einfach nicht gebraucht und/oder vorgeschrieben.
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen