Verhinderungspflege

S

SAPDIDI

Mitglied
Basis-Konto
0
72393
0
Hallo zusammen,

wie wird die Verhinderungspflege beantragt? Wann können 2.418€ beantragt werden, oder sind dies generell 1.612€

Vielen Dank
 
Qualifikation
Betriebswirt
Fachgebiet
72
mysteha

mysteha

Unterstützer/in
Basis-Konto
Hallo SAPDIDI,

Verhinderungspflege muss bei der Pflegekasse beantragt werden. Hierin muss der Grund für die Verhinderung genannt werden und wer in dem angegebenen Zeitraum die Pflege übernimmt.
Seit 2015 ist es möglich, bis zu 50 % der Leistungen der Kurzzeitpflege auf die Verhinderungspflege zu übertragen, wenn diese nicht, oder nur teilweise benötigt wird 1.612 € Verhinderungspflege + 806 € Kurzzeitpflege = 2.418 €

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.
 
Qualifikation
KS/PDL/Fachkraft für Gerontopsychiatrie/Hygiene/Pflegeberaterin §7a SGB XI
Fachgebiet
Tagesstätte/Demenz
L

ludmilla

Mitglied
Basis-Konto
Hallo SAPDIDI,

man stellt einfach einen formlosen Antrag bei der Kasse. Als "Grund" gibt man nur an, die Pflege im beantragten Zeitraum nicht selbst übernehmen zu können, mehr und genauere Angaben sind nicht erforderlich. Die Verhinderungspflege kann durch einen Pflegedienst erfolgen oder durch eine private Ersatzpflegeperson. Wenn die Verhinderungspflege nur stundenweise benötigt wird, kannst du den schon genannten Betrag mit der Ersatzpflegeperson stundenweise abrechnen. Ausser die Ersatzpflegepflegeperson ist ein enger Verwandter (Sohn, Tochter, Mutter, Vater, Oma, Opa des Pflegebedürftigen). Dann kann man nur in einem geringeren Betrag als Verhinderungspflege ( ich glaube das 1,5 fache des monatlichen Pflegegeldes) abrechnen.

Achten muss man darauf, dass man mehrtägiger Verhinderung zusammenhängend das monatliche Pflegegeld gekürzt wird. Der erste und letzte Tag dieses Zeitraumes sind aber von der Kürzung nicht betroffen.

Gruss
Ludmilla
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
ausserhalb der Klinik
Granny

Granny

Unterstützerin
Basis-Konto
Die Verhinderungspflege ist eine Erstattungsleistung. Das heißt, man muss die "Verhinderung" nicht vorher anmelden (die Kassen sehen es zwar gerne, aber es gibt dafür keine Rechtsgrundlage).
Das ist auch logisch, weil bspw. eine Krankheit, bei der auch die Verhinderungspflege infrage kommt, kaum planbar, also bei der Kasse "anmeldbar" ist. ;-)

Man kann also die Ausgaben für die Verhinderungspflege bei der Kasse mit einem formlosen Antrag auf Erstattung einreichen. Die Nachweise müssen halt nachvollziehbar sein und den Begriff "Verhinderungspflege" enthalten.
Beste Grüße!
 
Qualifikation
Pflegesachverständige, Pflegeberaterin, Rentenberaterin
Fachgebiet
careKonzept Sachverständigenbüro für Pflege & Pflegeberatung Aachen
S

südwind

Mitglied
Basis-Konto
6
karlsruhe
0
Für die Verhinderungspflege dürfen die Kinder und Enkelkinder nicht eingetragen werden.
Ich habe sie auf das ganze Jahr über verteilt beantragt und bekommen. Dann wird kein Pflegegeld abgezogen.
Auf dem Antrag sollte dann 'stundenweise ' stehen.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Klinik
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen