Verfahrensanweisungen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
H

Huibu77

Mitglied
Basis-Konto
14.06.2008
27570
Hallo liebe Kollegen!

Habe gerade 2 Stunden bei Dr. Google verbracht, der konnte mir allerdings auch nicht helfen...Also muss ich leider Euch belästigen...lächel...

Es geht um allgemeine Verfahrensanweisungen. Kann mir jemand sagen wie diese so in Euren Einrichtungen geschrieben werden? Ist ne insgesamte Frage, aktuell zu dem Anlaß, dass die jeweiligen zuständigen Oberärzte abteilungsspezifische Verfahrensanweisungen zum Thema externe Qualitätssicherung schreiben sollen. Ich habe denen schon eine Vorlage gegeben, in denen es fast genau drinsteht, was die Herren wo und wie ergänzen sollen, klappt aber leider nicht. Erste Reaktion ist Unwillen und Überforderung...

Hat einer von Euch evtl. einen guten link, in dem man verfahrensanweisungen und so etwas ansehen kann? Nicht zum abschreiben, nur damit man weiß, wie das aussehen soll, was alles drinstehen muss, eben Vorlagen, die man natürlich auf seinen Arbeitsplatz umschreiben muss?

Wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte. Vielen Dank!!!

Huibu
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Qualitätsmanagementbeauftragt
R

romana

Aktives Mitglied
Basis-Konto
21.02.2008
Ostrach
Vertsändnisfrage : Wer soll die Verfahrensanweisung denn verfassen ?
So wie ich das verstehe, müssen das die Ärzte machen ? Du hast eine Vorlage engebracht als Hilfestellung und die können, wollen nicht ?

Wenn ich welche hätte, würde ich sie Dir schicken, aber bei uns gibt es eben die Standards für die Pflege, die sind dann auch von der Pflge verfasst worden.
Soll es eine Anweisung von den Ärzten sein, sollen sie das auch selber schreiben ! Oder hast Du ein extra-Stundenkontingent bekommen für diese Zusatzarbeit mit Extra-Vergütung ?
Entschuldige, bin gerade etwas ketzerisch drauf.

LG
Romana
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
QMB
Weiterbildungen
Bin Praxisanleiterin und MAV
Weiterbildung Stationsleitung mit Zusatzqualif. QMB
zebro

zebro

Mitglied
Basis-Konto
04.06.2005
Duisburg
Hallo Huibu77,

ich gehe jetzt mal davon aus, dass du im QM-Bereich arbeitest. Das du beim Thema Verfahrensanweisungen darauf achten muss, dass bestimmte Formen und Anforderungen eingehalten werden müssen, das leuchtet mir ein.

Aber wenn ich dich richtig verstanden habe, dann sollen die jeweiligen Oberärzte ihre Vorstellungen bzw. Inhalte selbst formulieren. Na dann denke ich mir, sollen sie es auch mal tun. Deine Aufgabe besteht doch dann eigentlich eher darin, diesen Herren Oberärzten Feuer unter den Popo zu machen, damit sie endlich in Wallung geraten. :wink: Und im Zweifel sollte dich deine Geschäftsführung bei diesem Vorhaben unterstützen ...

Nur am Rande: was soll eine externe Qualitätssicherung sein ? Geht es um Case-Management ? Wenn ja, warum sollen ausgerechnet Oberärzte Verfahrensanweisungen dazu formulieren ?

Gruß Stefano
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Interdisziplinäre Intensivstation
Weiterbildungen
WB Praxisanleitung, WB Respiratory Therapist, WB Stationsleitung
H

Huibu77

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
14.06.2008
27570
Hallo und vielen Dank.

Romana: Ich kann verstehen, dass Du ketzerisch drauf bist, bin ich auch häufiger mal...lächel...

Zebro: Yes. Genauso sieht das aus...
Nur das mit dem Feuer ist nicht so einfach, hier regnet es gerade...grins...
Es gibt die gesetzliche externen Qualitätssicherung und die freiwillige. Sieh mal unter BQS (google) nach, da steht alles...

Vielen Dank und lieben Gruß

Falls noch jemand ne Idee für mich hat - immer gerne!!!

Danke!!!
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Qualitätsmanagementbeauftragt
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Ich habe denen schon eine Vorlage gegeben, in denen es fast genau drinsteht, was die Herren wo und wie ergänzen sollen, klappt aber leider nicht. Erste Reaktion ist Unwillen und Überforderung...
Hallo Huibu,

es wird Dich nicht trösten, dass es ein gängiges Problem ist, dass (Ober-)Ärzte viel zu sehr damit beschäftigt sind, Leben zu retten, als zu verschriften, wie genau das am besten funktionieren kann :wink: .

Hier hilft wirklich nur Hartnäkigeit und langer Atem: schriftlich Termin setzen, 3 Tage nach Frist anmahnen mit neuer Fristsetzung, das Ganze noch ein Mal wiederholen, dann Schreiben an Chefarzt und Geschäftsführung mit dem Inhalt "Ich habe OA Wichtig am ..., .... und ... um Erstellung einer Verfahrensanweisung zum Thema XXX gebeten. Bis heute wurde meiner Bitte leider nicht nachgekommen. Ich bitte um Anweisung bezüglich des weiteren Vorgehens".

Richtig nett wird es, wenn Du mit den Oberärzten per z.B. outlook kommunizieren kannst. Neben den erwähnten Schreiben kannst Du dann dem OA sowie dem jeweiligen Sekreteriat den "Abgabetermin" in den Terminkalender als Vorschlag eintragen.

Ich habe mit dieser Vorgehensweise gute Erfahrungen im Beschwerdemanagement gemacht.

Ich wünsch Dir viel Erfolg!!

Monika
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.