Urlaubszeiten ?

H

HKM-Andreas

Mitglied
Basis-Konto
0
40668
0
Hallo,

es geht um folgendes:

Meine Frau arbeitet auf einer Wachkomastation. Sie ist Halbtags beschäftigt und hat eine Arbeitszeit von 21 Stunden pro Woche.

Jetzt entsteht eine Streitfrage was den Urlaub betrifft. Also wir haben 14 Tage Urlaub gemacht (an einem Stück).

Kann die Firma jetzt wo meine Frau arbeitet 12 Tage komplett abziehen (ausgenommen Sonntage) wenn Sie keine Vollzeitkraft ist oder wie sieht es dann aus ?

Ich kann mich Erinnern das bei einer Vollzeitstelle das so ist, garkeine Frage aber bei einer Halbtagsstelle ?

Lieben Gruß
Andreas
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Meerbusch
M

Mai08

Mitglied
Basis-Konto
0
48683
0
hallo,
bei einer halbtagstelle ziehen sie auch 14 tage ab aber da zahlt ein tag nur 3,5 stunden. sie hat die gleichen urlaubstage wie eine vollzeitkraft auch nur das sie eben weniger stunden zählen.
lg Mai08
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
H

HKM-Andreas

Mitglied
Basis-Konto
0
40668
0
Hallo,

berichtige mich wenn ich falsch liege, vielleicht habe ich auch nur einen Denkfehler.

Wenn man 3,5 Stunden pro Tag rechnet dann müsste man doch dann genauso viele Urlaubstage haben wie eine Vollzeitkraft oder nicht ?

Meine Frau hat auf das ganze Jahr als Halbtagsangestellte 16 Urlaubstage die anderen Vollzeitmitarbeiter 32.

Ich sage ja vielleicht habe ich einen Denkfehler oder die Firma versucht Sie über den Tisch zu ziehen und das versuche ich gerae zu klären.

Danke erst einmal und hoffe das noch viele Antworten kommen.

LG
Andreas
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Meerbusch
M

Mai08

Mitglied
Basis-Konto
0
48683
0
hallo,
also bei mirt ist es so das eine vollzeitkraft 29 urlaubstage hat die mit 7,00 stunden angerechnet werden,
ich als halbtagskraft habe auch 29 urlaubstage die mit 3,5 stunden angerechnet werden.
lg mai08
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
S

Schwester_Funny

Mitglied
Basis-Konto
0
60311
0
Hallo Andreas!

Also ich habe auch eine Teilzeitstelle mit 19,25 Std. Ich habe 32 Urlaubstage genau wie die Vollzeitkräfte. Meiner Meinung nach muss das auch so sein!

Wenn ich eine Woche Urlaub nehme dann zählt man die Werktage mit 3,5 Std., der Samstag als halben Tag und der Sonntag ist frei da wird kein Urlaubstag abgezogen.

Irgendwie stimmt da was nicht bei der Firma deiner Frau.
Soweit ich weiss muß die Anzahl der Urlaubstage genauso sein wie bei Vollzeitkräften.

LG
 
Qualifikation
Altenpflegehelferin
Fachgebiet
Plege
H

HKM-Andreas

Mitglied
Basis-Konto
0
40668
0
Hallo Andreas!

Also ich habe auch eine Teilzeitstelle mit 19,25 Std. Ich habe 32 Urlaubstage genau wie die Vollzeitkräfte. Meiner Meinung nach muss das auch so sein!

Wenn ich eine Woche Urlaub nehme dann zählt man die Werktage mit 3,5 Std., der Samstag als halben Tag und der Sonntag ist frei da wird kein Urlaubstag abgezogen.

Irgendwie stimmt da was nicht bei der Firma deiner Frau.
Soweit ich weiss muß die Anzahl der Urlaubstage genauso sein wie bei Vollzeitkräften.

LG
Hi,

ja so kenne ich das auch nur bei meiner Frau sieht es aus als ob Halbtagsstelle = Halbe Urlaubtage Berechnet sind/werden daher bin ich auch ins grübeln gekommen.

LG
Andreas
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Meerbusch
S

Schwester_Funny

Mitglied
Basis-Konto
0
60311
0
Gibt es dort keinen Betriebsrat? Der kann euch doch das alles genau sagen.
 
Qualifikation
Altenpflegehelferin
Fachgebiet
Plege
H

HKM-Andreas

Mitglied
Basis-Konto
0
40668
0
Doch die haben einen Betriebsrat, ich habe es ihr jetzt nochmal erklärt das da was nicht stimmt, entweder drück ich mich nicht genau aus hier zuhause oder Sie will es nicht kappieren.

Fakt ist das Sie eine 21 Stunden Woche hat, Fakt ist das Sie 16 Urlaubstage laut Vertrag hat und Fakt ist auch das man Ihr die vollen 12 Tage abgezogen hat und diese mit 7 Stunden berechnet wurden.

Vielleicht gibt es da einen Link den man mir mal geben kann oder eine leichtere Erklärung, denn ich sehe das was Sie hat als falsch an.

LG Andreas
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Meerbusch
rosi.b

rosi.b

Mitglied
Basis-Konto
0
96114
0
Hat deine Frau einen Zeitvertrag? Dann zählen die Urlaubstage nur bis Ende des Vertrages, wird er verlängert gibt es neue dazu....
 
Qualifikation
Kinderpflegerin/Altenpflegerin
Fachgebiet
Seniorenwohnheim
D

dieKathi

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Andreas,
was genau steht denn im Arbeitsvertrag bzw. in dem zugrunde liegenden Tarifvertrag deiner Frau? Davon hängt ja auch ab wie der Urlaub gerechnet wird.

Ich arbeite auch Teilzeit - habe die selbe Anzahl an Urlaubstagen wie alle anderen auch, nur wird jeder Tag mit der durchschnittlichen Wochenarbeitszeit (z.B. 3,5 Std.) gerechnet.

Wenn bei deiner Frau die Hälfte der Tage zur Verfügung stehen und diese mit je 7 Std. gerechnet werden, würde sie in den Urlaubstagen ja massiv Überstunden machen - das heißt, an anderer Stelle müßte wieder Überstundenausgleich gegeben werden und sie so auf weitere freie ("Urlaubs")Tage kommen.
Oder sehe ich das völlig verkehrt? Kann es sein, dass deine Frau bzw. ihr AG das so rechnen?

Rechnungsbeispiel:
21 Std./Woche = 3,5 Std./Tag (bei 6Tage-Woche)
gibt bei 12 Urlaubstagen = 42 Std. gesamt
werden für 12 Urlaubstage je 7 Std. gerechnet = Gesamtarbeitszeit 84 Std.

Ob das allerdings so ok ist, das kann ich leider nicht sagen. Es gibt hier aber einige Cracks im Board, die sich damit auskennen. Vielleicht melden die sich (auch mit den entsprechenden Paragrafen und so) noch zu Wort.

Euch viel Erfolg bei der Klärung!
Viele Grüße,
dieKathi
 
Qualifikation
Wohnheimbetreuerin / Krankenschwester
Fachgebiet
Behindertenwohnheim
R

romana

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
Ostrach
0
Hallo HKM-Andreas !

Also eine Teilzeitkraft hat genauso viel Urlaubsanspruch wie eine Vollzeitkraft.

Der Urlaubsanspruch jedes Arbeitnehmers steht im Arbeitsvertrag drin.
Unterschiede gibt es in der Berechnung der Tage.
Bei uns ist es so, dass Teilzeitkräfte bei jedem Tag Urlaub so viele Stunden angerechnet bekommen, wie wenn sie ihr Wochensoll auf die Arbeitstage in der Woche aufteilen. Also z.B. 19,25 Stunden in der Woche macht bei einer Fünf-Tage-Woche jeweils 3,85 Stunden pro Urlaubstag.
Wird eine Sechs-Tage-Woche berechnet, sind es 19,25 geteilt durch sechs, also 3,2 Stunden pro Urlaubstag, der Samstag wird dann als Urlaubstag gewertet.
Klar geregelt ist der Urlaubsanspruch im Tarifvertrag, der bei Deiner Frau zur Anwendung kommt.

Aber die Berechnung, dass bei Deiner Frau als Teilzeitkraft die Soll-Stunden an Urlaubstagen wie bei einer Vollzeitkraft gewertet werden lassen nur den Schluss zu, dass sie dann entweder doppelt so viele Urlaubstage wie eine Vollzeitkraft hat ( was ich nicht glaube !) oder sie wird betrogen.

Schau beim Tarifvertrag nach, bei uns gilt die AVR und da gilt ganz klar :
Urlaubsanspruch bei Teilzeitkräften gleich wie bei Vollzeitkräften, eben entsprechend der vorherigen Erklärung nach unterschiedlich mit Stundenberechnung gewertet.

Ich hoffe ,ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt, bei weiteren Fragen kannst Du mir gerne eine PN schicken.

LG
Romana
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
QMB
Weiterbildungen
Bin Praxisanleiterin und MAV
Weiterbildung Stationsleitung mit Zusatzqualif. QMB
K

kajac

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
01809
0
Hallo,
nach unserem alten Abrechnungssystem hatte ich als Teilzeitkraft (80%)
auch nur 80% der Urlaubstage. Dafür musste ich aber für 1 Woche Urlaub
auch nur 4 Tage beantragen.
Gruß kajac
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Psychiatrie
katze

katze

Mitglied
Basis-Konto
hallo Andreas
ich versteh nicht ganz, sitz wohl auf dem Schlauch!
Warum sollen bei Deiner Frau 12 Tage abgezogen werden????
Wenn sie Teilzeitkraft ist, kriegt sie doch genau so viel Urlaub, wie alle anderen, nur wird der einzelne Urlaubstag anders gerechnet, z. B. bei 100 % ist es 8 Std. und bei 50 % sind es nur 4 Stunden ( ist nur ein Beispiel)
weiß natürlich nicht, ob dies überall so ist

Liebe Grüße
Hannelore
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
Psychiatrie, Schiziphrenie und Psychose
Weiterbildungen
Gerontopsychiatrie
Palliativ Care
hexe1070

hexe1070

Unterstützer/in
Basis-Konto
Hallo,

bei uns hat das was mit der verabredeten Tagesarbeitszahl zu tun. Das heißt es gibt bei uns Leute die arbeiten nur jede zweite Woche, haben quasi eine 3 Tage Woche (arbeiten aber eine volle Woche und haben die nächste Woche frei) und erhalten dann auch den entsprechend anteiligen Urlaub. Allerdings brauchen die, dann auch nur für ihre Dienstwoche Urlaub zu nehmen, die andere Woche ist ja eh frei oder bei korrekter Berechnung eben 3 Tage Urlaub pro Woche auch für die Woche die eh frei wäre um diese auch zu schützen.

Unsere täglich arbeitenden bzw 6 Tage in der Woche Beschäftigten erhalten egal ob Teilzeit oder Vollzeit den gleichen Urlaubsanspruch. Wie oben bereits aufgeführt erhalte ich mit z B. 25 Wochen Stunden dann einen täglichen Urlaubstag mit 4.17 Stunden berechnet und die Vollzeitkraft mit 6.42 Stunden pro Tag.

Gruß Hexe
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Palliativstation
F

ferdi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
0
44379
0
Hallo Andreas,
Meine Frau arbeitet auf einer Wachkomastation. Sie ist Halbtags beschäftigt und hat eine Arbeitszeit von 21 Stunden pro Woche.
21 Stunden bedeutet das für Vollzeit 42 Stundenwoche?, wo gibt es das denn?

Das Bundesurlaubsgesetz § 1 ( BUrlG - nichtamtliches Inhaltsverzeichnis ) schreibt 24 Arbeitstage vor = 6 Tagewoche.

Regel ist 38,5 Stunden in der 5 Tagewoche, Mindesturlaub 24 Tage.
Egal ob man täglich 1 Std. oder 8 Std. täglich arbeitet.
Mehr ist Tarifregelung.
Wenn deine Frau 6 Monate im Betrieb gearbeitet hat steht ihr der volle Urlaub von 24 Arbeitstagen zu.

Wenn eine Halbtagsstelle 21 Stunden beträgt arbeitet deine Frau dann täglich
in der 5 TW 4,2 oder in der 6 TW 3,5 Stunden?

Nur wenn die Wochenarbeitszeit auf weniger Arbeittage als üblich (5; 5,5 oder 6 Tage) Wochenarbeitstage verteilt ist verkürzt sich der Urlaubsanspruch.
Beispiel: Deine Frau arbeitet in der 6 Tagewoche Mo- Di- Mi Vollzeit, dann halbiert sich der Urlaub. Also 16 Tage Jahresurlaub.
Rechnung: Von Montag bis Mittwoch Urlaub; von Donnerstag bis Samstag Frei. Macht am Stück 32 Tage.

ferdi
 
Qualifikation
AP,
Fachgebiet
nach Bedarf
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.