Arbeitsrecht Urlaubsregelung

K

Karle99

Mitglied
Basis-Konto
0
70374
0
Hallo zusammen!
Darf eine alleinerziehende Mutter mit zwei 18jährigen Kindern, die aber noch die Schule besuchen, tatsächlich nur außerhalb der Schulferien Urlaub erhalten ? Die Mutter möchte mit ihren Kindern zusammen in den Urlaub und das ist nur innerhalb der Schulferien möglich. Dies wird ihr aber mit der Begründung verweigert, dass ihre Kinder volljährig wären.
Danke schon mal für eure Antworten!

Karle99
 
Qualifikation
Krankenpflegehelferin
Fachgebiet
Stuttgart
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
AW: Urlaubsregelung

§ 7 Zeitpunkt, Übertragbarkeit und Abgeltung des Urlaubs
Bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs sind die Urlaubswünsche des Arbeitnehmers zu berücksichtigen, es sei denn, daß ihrer Berücksichtigung dringende betriebliche Belange oder Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer, die unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen, entgegenstehen. Der Urlaub ist zu gewähren, wenn der Arbeitnehmer dies im Anschluß an eine Maßnahme der medizinischen Vorsorge oder Rehabilitation verlangt.
Quelle:BUrlG - Einzelnorm

Da steht alles drin, einfach so verbieten geht demzufolge nicht.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
K

Karle99

Mitglied
Basis-Konto
0
70374
0
AW: Urlaubsregelung

Hallo Kalimera,
danke für Deine schnelle Antwort. Es ist so, dass 7 weitere Mitarbeiter schulpflichtige Kinder haben, diese haben alle den Vorrang. Es bleiben für die Mutter keine Ferien mehr übrig, in denen sie den Urlaub bekommen könnte.
Was kann sie tun, um doch noch Urlaub in den Schulferien zu bekommen (egal, in welchen) ?

Liebe Grüsse
Karle99
 
Qualifikation
Krankenpflegehelferin
Fachgebiet
Stuttgart
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
AW: Urlaubsregelung

Sie kann mit den entsprechenden Müttern reden und auf Verständnis hoffen. Evtl. selbst Lösungsvorschläge anbieten und/oder ähnliches. Wenn die anderen Kinder weitaus jünger sind bleibt nunmal nur die Absprache innerhalb eines Teams.
Ich sehe zumindest keine andere Möglichkeit, gesetzlich wird da nichts durchzusetzen sein.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
B

britn

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
39307
0
AW: Urlaubsregelung

Hallo
Es ist doch so, das Jahr hat 12 Monate zur Verfügung, um seinen Urlaub zu planen und verteilen.
Es gibt nicht nur die Sommerferien und speziel Anspruch auf den Jahresurlaub in den Sommerferien gibt es nicht.
Da kommen dann Argumente wie, die Kita hat 3 Wochen geschlossen (da gibt es Vertretungseinrichtungen, welche die Kinder mit in dieser Zeit mit betreuen) und ich bin alleinerziehende Mutter ( leben dabei wie in einer EHE zusammen). Alles schnikschnak.
Es besteht doch die Möglichkeit im Team darüber zu reden.
Es wäre interessant zu wissen, ob die Mutter mit ihren 18 jährigen Kindern sonst keinen Anspruch auf Urlaub in den Ferien gestellt hat.
Wir stimmen uns untereinander ab und auch Mitarbeiter ohne Kinder, mit Enkelkinder bekommen Urlaub in den Sommerferien.
Es sollte gerecht aufgehen. Es kam schon vor. dass eine Kollegin alle Urlaubstage nur in den Ferienzeiten gelegt hat. Das wurde offen angesprochen.
Viel Glück britn
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
Tagesklinik/Stationsleitung
Morbus Bahlsen

Morbus Bahlsen

Unterstützer/in
Basis-Konto
37
Leipzig
0
AW: Urlaubsregelung

Hallo zusammen!
Darf eine alleinerziehende Mutter mit zwei 18jährigen Kindern, die aber noch die Schule besuchen, tatsächlich nur außerhalb der Schulferien Urlaub erhalten ? Die Mutter möchte mit ihren Kindern zusammen in den Urlaub und das ist nur innerhalb der Schulferien möglich. Dies wird ihr aber mit der Begründung verweigert, dass ihre Kinder volljährig wären.
Danke schon mal für eure Antworten!

Karle99
Absoluter Schwachsinn. Hat das der AG so festgelegt oder die Kollegen? Der Urlaub ist dafür da, dass man ihn so verplanen kann, wie man ihn braucht und nicht wie es den Kollegen oder dem AG gerade in den Kram passt. Aus diesem Grund wird ja eine Urlaubsplanung ,meist im Jahr zuvor gemacht, damit sich der AG rechtzeitig um die entsprechende Personalplanung kümmern kann. Zeig mir mal bitte einer ein Gesetz, welches besagt, dass jemand der keine schulpflichtigen Kinder hat oder dessen Kinder über ein bestimmtes Alter sind in den Ferien keinen Urlaub bekommt. Der AG kann zwar theorethisch für AN mit nicht schulpflichtigen Kinder in den Ferienmonaten eine Urlaubssperre verhängen, allerdings hat sowas keinerlei rechtliche Basis. Ein Gesetz, welches besagt, dass derjenige der sich zu erst in die Liste einträgt den Urlaub auch so bekommt und der Andere nicht, so nach dem Motto: "wer zu erst kommt malt zu erst" gibt es auch nicht.

Nicht immer so über'n Tisch ziehen lassen. :nono:
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Heimbeatmung
Weiterbildungen
Krisenintervention, Ernährungsberatung, PDL, Mentor, Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege
M

Microknee

Mitglied
Basis-Konto
31
Augsburg
0
AW: Urlaubsregelung

Was ist denn, wenn der Ehegatte oder die Ehefrau auf die Ferien angewiesen sind, weil z. B. Lehrer(in), Kindergärtner(in) oder in den Sommerferien der Betrieb des Ehepartners drei Wochen komplett geschlossen ist?
Trotz vielleicht keiner Kinder oder bereits erwachsener Kinder.
Dürfen diese AN dann nie gemeinsam mit ihren Partnern Urlaub machen?

Es gibt doch bestimmt in jedem Betrieb Möglichkeiten allen gerecht zu werden. In keinem KH gibt es nur Mütter und Väter. Es gibt dort auch AN, die garnicht in den Ferien Urlaub machen wollen.
Als meine Kinder 15 und 16 Jahre alt waren, habe ich nicht mehr mit ihnen Urlaub gemacht. Verreisen konnten wir aus finanziellen Gründen (bin alleinerziehend) eh nur alle 3 Jahre.
Mein Sohn hat, als er 16 J. alt war zu mir gesagt: "Mama, warum machst du immer Urlaub, wenn wir Ferien haben? Da kannst du dich doch gar nicht erholen!!"
Ab da bin ich alleine, oder mit Freunden in Urlaub gefahren.

LG Microknee
 
Qualifikation
OP-Schwester
Fachgebiet
OP-Managerin (IHK)
Weiterbildungen
Praxsianleitung OP
Fort- und Weiterbildung
Führungskräftewerkstatt
Ausbildung zur OP-Managerin
Morbus Bahlsen

Morbus Bahlsen

Unterstützer/in
Basis-Konto
37
Leipzig
0
AW: Urlaubsregelung

Was ist denn, wenn der Ehegatte oder die Ehefrau auf die Ferien angewiesen sind, weil z. B. Lehrer(in), Kindergärtner(in) oder in den Sommerferien der Betrieb des Ehepartners drei Wochen komplett geschlossen ist?
Trotz vielleicht keiner Kinder oder bereits erwachsener Kinder.
Dürfen diese AN dann nie gemeinsam mit ihren Partnern Urlaub machen?
Wie ich schon sagte, es gibt in Deutschland kein Gesetz, was mir verbieten kann meinen Urlaub zu einer bestimmten Zeit zu nehmen oder nicht zu nehmen. Es gibt Firmen die sowas in den Arbeitsvertrag schreiben, aber so was würde ich schon mal gleich überhaut nicht unterschreiben. Es ist immer die Frage, wieviel man sich gefallen lässt und getrennt von Kindern oder Partner Urlaub zu machen, nur weil es dem AG oder den Kollegen zu dem Zeitpunkt, wo ich meinen Urlaub nehmen möchte, gerade nicht in den Kram passt, ist definitiv ein "No Go" und für mich der Zeitpunkt, wo ich meinem AG oder den betreffenden Kollegen, dann auch die Gesetzestexte zitiere.
Natürlich is dann spätestens ab da nix mehr mit "Mitarbeiter des Monats" werden ... aber mir wäre sowas auch realtiv egal.
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Heimbeatmung
Weiterbildungen
Krisenintervention, Ernährungsberatung, PDL, Mentor, Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Urlaubsregelung

Hallo Morbus Bahlsen,
ich denke nicht, das man das so pauschal sagen kann. Ob der Urlaub in den Ferien gegeben werde muß, hängt nicht zuletzt vom Tarifvertrag und vom Arbeitsvertrag ab. Laut Bundesurlaubgesetz hat man nämlich nicht automatisch dann Uraub, wenns einem grad passt.
Schau mal hier: Bundesurlaubsgesetz
Gruß Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
Morbus Bahlsen

Morbus Bahlsen

Unterstützer/in
Basis-Konto
37
Leipzig
0
AW: Urlaubsregelung

(1) Bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs sind die Urlaubswünsche des Arbeitnehmers zu berücksichtigen, es sei denn, daß ihrer Berücksichtigung dringende betriebliche Belange oder Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer, die unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen, entgegenstehen. Der Urlaub ist zu gewähren, wenn der Arbeitnehmer dies im Anschluß an eine Maßnahme der medizinischen Vorsorge oder Rehabilitation verlangt.
Ich sagte ja 1. Es sei denn es steht im Arbeitsvertrag was anderes 2. wurde gefragt was ist, wenn der Partner auf Urlaub in den Ferien angewiesen ist (das sind dann die sozialen Belange) 3. schau mal im Gesetz nach was dringende betriebliche Belange sind (das sind nicht viele und Personalmangel fällt nicht darunter)
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Heimbeatmung
Weiterbildungen
Krisenintervention, Ernährungsberatung, PDL, Mentor, Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen