Arbeitsrecht Urlaubsregelung auf der ITS

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

Marky

Neues Mitglied
Basis-Konto
22.11.2007
26629
Hallo zusammen!
In unserem Haus stehen wir gerade vor einer großen Umstellung, was den Jahresurlaub betrifft. Ab Mitte nächsten Jahres bekommen wir eine neue Leitung, die auch gleich eine Änderung der Urlaubszeiten vornehmen möchte. Im Klartext: Statt der bisherigen 4 Leute ( jeweils 2 pro Schicht ) dürfen jetzt nur noch 3 Leute zeitgleich in den Urlaub gehen. Das würde für uns bedeuten, daß wir unseren Jahresurlaub auch in den "unangenehmeren" Monaten wie Januar, Februar, November etc, nehmen müssen. Bisher sind wir seit fast 30 Jahren immer zu viert in den Urlaub gegangen, meist in der Zeitspanne von Mai bis Oktober. MA mit schulpflichtigen Kindern wurden bezüglich des Sommerurlaubes bevorzugt behandelt. Auch das soll nun wegfallen. In den 30 Jahren klappte es immer hervorragend. Falls jemand duch Krankheit gefehlt hat, wurde geteilt gearbeitet, aber es war immer die Mindestzahl an Personal auf Station. Die Frage ist nun: Darf er das so einfach durchsetzen? Gibt es Passagen in der AVR, die wir ihm entgegensetzen könnten? Er ist absolut nicht kompromissbereit, gibt nur an, er würde nach dem Gesetz handeln. Wo bitte steht sowas?
Im übrigen finde ich es recht traurig, wenn man sich schon vor der Übernahme von so einer Seite zeigt. Wir trauern jetzt schon dem "alten" Chef hinterher. Wir sind übrigens ein christliches Haus, doch irgendwie scheint hier nichts mehr sozial zu sein.
Würde mich über verschiedene Meinungen freuen!
Herzliche Grüße, Marky
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intensivstation/IMC
A

access

Mitglied
Basis-Konto
28.09.2007
41517
Hallo Marky,

Urlaubsregelung innerhalb der AVR,
Anlage 14 Abs. I, 3
Der AG setzt auf Antrag des MA den Erholungsurlaub fest. Dabei hat er die Urlaubswünsche des MA zu berücksichtigen, es sei denn, das dringende dienstliche Belange oder Urlaubswünsche anderer MA, die unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen, diesen entgegenstehen.

Ich rate dir dich mit deiner MAV in Verbindung zu setzen, die müßten den AVR
ja vorliegen haben.
Kommentare und weiteres findest du im Arbeitsrecht der Caritas (ein Praxiskommentar) Autoren N. Beyer/H.-G. Papenheim, ist nur sehr teuer, aber vieleicht hat eure MAV diesen auf vorliegen.

access
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
Management
M

Marky

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
22.11.2007
26629
Hallo Access, schon mal vielen Dank für die schnelle Antwort.
Was für dringende dienstliche Belange müssen das denn sein? Reicht es, wenn er sagen würde, daß ja evtl dann jemand noch krank wird? Denn wie gesagt, wir würden ihm halt mit geteilten Dienst oder auch Bereitschaftsdienst entgegenkommen. Und so lange vorher kann man ja auch nicht vorhersehen, ob jemand an einem Wochenende krank wird.
Wir haben nächste Woche noch ein Gespräch mit der PDL, indem wir ihr auch noch mal unser Anliegen erklären.
Mich würde auch mal interessieren, wie es an anderen Häusern gehandhabt wird. Gibt es vielleicht Vergleichsfälle?
Sollte die PDL sich auch nicht "erweichen" lassen, werden wir unsern Urluabsplan wie gewohnt einreichen. Dann muß die halt sehen, wem sie den Urlaub nicht genehmigt und soll es begründen. Lieber wäre uns natürlich, wenn man sich auf einer kollegialeren Ebene einigen könnte.
Gruß, Marky
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intensivstation/IMC
A

access

Mitglied
Basis-Konto
28.09.2007
41517
Hallo Marky,

dringende Dienstliche Belange können sein, den Auftrag der Einrichtung zu gewährleisten (Organisationverschulden), Sicherstellung der pflegerischen Versorgung durch Personal.
Mit " Erweichen" hat das nichts zu tun, ihr müßt versuchen eine verbindliche Urlaubsregelung zu finden.

Viel Erfolg

access
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
Management
B

Briddel

Mitglied
Basis-Konto
12.09.2006
27440
Hallo Marky,
bei uns war es sehr ähnlich.

Statt 2Vollzeit und 2 Teilzeitkräften durften 2Mitarbeiter gleichzeitig Urlaub haben. Das Jahr hat 52 Wochen und somit ist Zeit genug für jeden, seinen Urlaub zu nehmen. Es gab viel Mißstimmung, aber unsere SL hat einen Plan entwickelt, mit dem wir recht gut gefahren sind:

1. Jeder MA mit schulpflichtigen Kindern bekommt 2Wochen in den Ferien, wobei ALLE Ferien zählen. Das heißt 6MA können in die Sommerferien gehen, die anderen nehmen Oster- oder Herbstferien. Das wechselt dann natürlich im nächsten Jahr. Wenn jemand ganz verzichtet auf die Ferien, hat er im nächsten die freie Auswahl.

2. Teilzeitkräfte tragen nur eine Woche Urlaub ein und eine Woche gewünschtes Frei. Haben dadurch 2 Wochen und nur eine steht als Urlaub da. (Ausnahme: bei gebuchtem Urlaub wird Urlaub auch eingetragen, sonst zu unsicher)

In allen anderen Zeiten, wo schon 2 mit Urlaub stehen, wo jemand Konfirmation, Hochzeit oder was auch immer hat, wird gewünschtes Frei eingetragen. Muß natürlich realistisch bleiben, 3 freie Tage mit freiem WE können ja schon was bringen.

Im Endeffekt hat sich das bewährt, jeder wußte, wer wann was wichtiges hat. Wenn meine Kollegin heiratet, kriegt sie ihr gewünschtes frei auch. Der dienstplan ist ja entsprechend geschrieben. Wenn alle einverstanden sind, guckt man schon selbst, wann man einspringen kann und aushelfen, weil man weiß, man selbst bekommt auch frei, wenn man es braucht.

Trotz aller "Einschnitte".
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgie
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

C
Erst einmal einen schönen guten Tag in die Runde. Ich selber bin nicht in der Pflege tätig aber benötige trotzdemk einmal Euren Rat...
  • Erstellt von: Cedric
1
Antworten
1
Aufrufe
240
C
J
Hallo zusammen, wenn die Frage hier unpassend ist, bitte verschieben! Wie wird in Euren Einrichtungen/ Stationen/ Häusern mit der lt...
  • Erstellt von: jasmin
0
Antworten
0
Aufrufe
317
J
D
Folgende Problematik in einem Pflegeheim. Patientin zeigt starke eigen- und Fremdgefährdung, wird schon Medikamentös Sediert Quetiapin...
  • Erstellt von: DarkSephiroth
4
Antworten
4
Aufrufe
430
Zum neuesten Beitrag
DarkSephiroth
D
P
Hallo in die Runde, liebe Forenmitglieder, nach einem Abteilungswechsel innerhalb unserer Klinik, bin ich auch das erste mal mit dem...
  • Erstellt von: Peltierchen
6
Antworten
6
Aufrufe
646
Zum neuesten Beitrag
Peltierchen
P