Information ausblenden
Tipp: Für registrierte Mitglieder ist das Forum (fast) vollständig werbefrei.

Urlaubsanspruch Nachtwache

  1. Hallo zusammen.
    Vorab ich weiß die Frage wurde schon öfters gestellt, aber irgendwie werde ich nicht so ganz schlau aus den Threads.
    Also verzeiht mir :D

    Ich bin als reine Nachtwache beschäftigt
    (Vertraglich aber nicht festgehalten).
    Ich arbeite 10std. pro Schicht und bin alleine in der Nacht.
    Im Vertrag steht das ich den mindestanspruch von 20 Tagen Urlaub habe
    Meine Wochenarbeitszeit ist im Vertrag
    32.50 std.
    Mein normaler Turn ist 6 Tage / 6 Tage frei.
    14-15 Nächte im Monat.
    Sehr oft aber auch 11 bis zu 17 Nächte , da wir nur 2 Nachtwachen haben.
    Durschnittliche Monatsstunden liegen bei
    142.50 std.

    Also passen die 20 Tage Urlaub oder müsste ich mehr haben ?
     
  2. Kann man so nicht beurteilen.
    Sind das 20 Werktage oder 20 Arbeitstage wo du Urlaubsanspruch hast?
    Wieviele Urlaubstage musst du für eine Woche Urlaub einreichen? Oder geht das streng nach Rahmendienstplan?
     
  3. Grob überschlagen müssten die Urlaubstage stimmen. Wenn Du immer diesen Rhythmus arbeitest, dann bedeutet das 3 mal 18 Tage und noch 2 zusätzliche Tage...aber
    Welche Tagewoche habt Ihr, ist festgelegt wie viele Tage pro Woche Du arbeitest? Wieviel Urlaubsanspruch hat eine Vollzeitkraft? Alles Größen, die zu einer Berechnung notwendig sind. Deine Personalabteilung kann Dir sagen wie Dein Urlaubsanspruch berechnet wird.
     
  4. Habt ihr einen Tarifvertrag?

    Offtopic:
    Und wieder eine Nachtwache alleine im Dienst. Ich nehme an eine Fachkraft.
    @Bevengar: Wieviele Fachkräfte sind denn im Dienst, während Du Deine 45min Pause machst?
     
    Menschenkind gefällt das.
  5. Dein gesetzlicher Mindestanspruch ist in Deutschland 24 Tage in einer 6-Tagewoche.
    Wenn dein Zyklus 6/6 ist, dann bedeutet das, dass du in 30 Tagen 3 Nachtwachen- und 2 Freizyklen hast...und im Folgemonat strenggenommen umgekehrt.
    Die Urlaubtage werden in Bezug auf deinen Sollzyklus berechnet...also, wenn du Urlaub haben möchtest und da Nacht hast...dann bekommst du für jeden, mit Nacht geplanten Urlaub einen Tag abgezogen...für jeden im Sollzyklus nicht geplanten passier gar nichts.
    Eine andere Möglichkeit ist, dass dir in der Tagewoche, in der ihr Arbeitet je Arbeitstag ein Sollstundensatz abgezogen wird...und zwar nicht 10 Stunden, sondern z.B. 7,1 Std.

    Darüber hinaus sind auch tarifliche und arbeitsvertragliche Vorgaben entscheidend...also fehlen insgesamt noch einige Antworten für eine Präzise Angabe.
     
  6. Erstmal Danke für die Antworten!

    @bowielein
    Es sind 20 Arbeitstage.
    Also wenn ich 10 Tage Urlaub haben will, muss ich 10 Tage Urlaub einreichen. Entweder übernimmt dann die andere Nachtwache die Dienste oder jemand aus dem Tagdienst wieder eingesetzt.

    @Cutter
    Wir haben kein Tarfivertrag und ich bin auch die einzige Nachtwache im Haus (20 Bew.)
    Es gibt eine Rufbereitschaft bei uns, sprich falls es mal zu großen Problemen kommt, kann ich diese Person anrufen und diese kommt dann vorbei.
    Naja Pause ist so eine Sache, die mache ich halt sobald es passt, aber sobald jemand klingelt muss ich halt abbrechen.

    @Kalimera
    Also im Vertrag steht das ich eine 5 Tage Woche habe.
    Also das einzige was so richtig im Rhythmus ist sind die Wochenenden, also jedes zweite arbeiten. Der Rest wird geplant wie es passt heißt es immer.
    Dabei wird schon drauf geachtet das ich auf meine max Tage im Monat komme, aber einen richtigen Zyklus erkenne ich ehrlich gesagt nicht.
    Eine konstante ist aber tatsächlich das ich oft Mo/Di. Dienst habe.
    Damit ich für den Tagdienst die Tabletten für die kommende Woche stelle. Ist auch jedes mal ein großer Alarm wenn ich Mo./Di. frei habe.
    Es gibt bei uns keine Vollzeit Nachtwache, es gibt nur mich und eine weitere die genau die selben Sollstunden hat.

    @Menschenkind
    Ein Urlaubstag wird mit 7,1 std berechnet.

    Mehr kann ich gerade nicht einsehen, bin im Moment nicht Zuhause, erst in ein paar Tagen ^^
    Ich schätze ich werde mal nächste Woche in der Personalabteilung anrufen müssen.
     
  7. 5- Tagewoche und 20 Tage Urlaub entspricht dem Mindestanspruch an Urlaubstagen, die der Gesetzgeber vorsieht. Insoweit alles korrekt.
    Das bedeutet, dass Du Urlaub an den Tagen von Montag bis Freitag nimmst und die Wochenenden mit frei eingetragen werden müssen. Auch die Berechnung ist korrekt, da Du mit dieser Stundenzahl genau 35,2 vereinbvarte WOchenstunden hast bei 5 Tagen Urlaub.
    Gibt es zwar nur noch selten, dass genau der Mindesturlaubsanspruch gewährt wird, aber es ist legal.
    Ach jah, was die Pausen betrifft läuft es nicht richtig. Da solltest mal darauf achten ob sie Dir abgezogen werden. So wie Du das beschreibst hast Du keine Pause, da Du deinen Arbeitsplatz ja nicht verlassen darfst. Insofern müssten Dir volle 10 Stunden angerechnet werden.
     
  8. Hi,
    so wie du das beschreibst werde ich schlauer daraus...es ist meine 2. Variante. Du planst jeden Tag, den du Urlaub haben möchtest, egal wie dein Zyklus ist und jeder Tag wird mit 7,1 Arbeitsstunden berechnet.
    Wie Kalimera schon gesagt hat, ist es unüblich, dass NUR der Mindesturlaub gewährt wird, aber nach diesem Modus hat dein Arbeitgeber richtig gerechnet.
    Bei 20 Bewohnern ist es unwirtschaftlich, eine 2. Nachtwache einzusetzen, jedoch steht dir tatsächlich eine ununterbrochene Pause von mindestens 3x 15 Minuten zu, so dass du bei 10 Stunden Arbeit auf 45 Minuten Pause insgesamt kommen müsstest. Ich vermute aber, dass du, wie du sagst, dies nur manchmal einhalten kannst. In der Zeit, wo das nicht möglich ist, müsste dir dein Arbeitgeber eigentlich einen Bereitschaftsausgleich zahlen...wird er wahrscheinlich nicht wollen. Und wahrscheinlich habt ihr nicht nur keinen Tarifvertrag, sondern auch keine Mitarbeitervertretung, stimmt's?

    Ich gehe mal davon aus, dass die 10 Stunden eigentlich in einem 10,75 Std.-Zeitfenster geleistet werden...so klaut dir der Arbeitgeber jede Nacht das Geld von 45 Minuten Arbeit...bzw. kürzt dadurch deinen tatsächlichen Stundenlohn. Das ist nicht legal (siehe Arbeitszeitgesetz). Aber leider auch nicht unüblich. Leider werden in den meisten Fällen die Pflegekräfte diesbezüglich auch von den Gesetzgebern in Stich gelassen, da das Arbeitsgericht jeder selbst zahlt...in dem Fall wäre eine Arbeitsrechtschutzversicherung klasse (nein, ich möchte hier keine Werbung dafür machen!).
     
  9. Ein Anruf bei der Berufsgenossenschaft könnte sowas auch klären.
     
  10. Falscher Ansprechpartner.
    Die Berufsgenossenschaft ist die Gesetzliche Unfallversicherung . Für Arbeitsrechtliche Fragen, die keine Unfallgefahr verursachen ist sie nicht zuständig.

    LG Einer
     
  11. Warum bleibst du überhaupt in einer Einrichtung die sich an das gesetzliche Minimum orientiert. In Tarifverträgen bis du besser aufgehoben, hast dadurch mehr Urlaubstage und erarbeitest dir durch den Nachtdienst Zusatzurlaub und eine Extravergütung! Sorry - zu viele verkaufen sich unter dem Marktwert!!!!
     
  12. Wenn Ruhezeiten nicht eingehalten werden interessiert es die BG sogar sehr.
    Die melden sich beim AG und dann wird der AG das schon korrigieren. Alles schon erlebt.
     
  13. Hast Recht !!
    Hatte ich nicht bedacht.

    LG Der Eine
     
  • Wenn dir die Beiträge zum Thema „Urlaubsanspruch Nachtwache“ in der Kategorie „Altenpflege“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit dem Jahr 2000 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit über 40.000 Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     
  • Hinweis: Sollte hier extremistisches oder fremdenfeindliches Gedankengut verbreitet oder der Tenor der Diskussion inakzeptabel werden, dann informiere uns bitte über den Button "Melden", den Du in jedem Beitrag findest. Vielen Dank!
    Die Seite wird geladen...

    Diese Seite empfehlen