Ureostomaplattenwechsel, Behandlungs-oder Grundpflege?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Hallo an Euch,

aus aktuellem Anlass habe ich folgende Frage:

Wo zeichnet ihr den Urostomaplattenwechsel ab, unter Grundpflege oder Behandlungspflege?

Für mich war es bisher nie die Frage, immer abgezeichnet unter Behandlungspflege, da es für mich auch eine ist.

Wir haben derzeit nur eine Bew. mit Urostoma, in deren Akte haben bisher alle Pflegekräfte unter Behandlungspflege abgezeichnet.

Gestern machte die Pdl demonstrativ eine Bemerkung in die Doku.

Nach Rückfrage meinte sie, das in der ambulanten Pflege der Urostomawechsel auch unter Grundpflege fällt, und schließlich sei ein Einlagenwechsel:mad_2: auch keine Behandlungspflege!:sick:

Hab dann noch gefragt, ob denn dann auch Pflegehelfer den Wechsel machen, aber nö, das bleibt dann doch den Fachkräften überlassen.

Jetzt helft mir bitte mal auf die Sprünge, steh ich grad im Wald???

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
L

Lisy

Hallo Manu,
der Plattenwechsel ist Behandlungspflege bei uns ambulanten. Der Beutelwechsel und die dazu gehörige Hautpflege ist Grundpflege.
Gruß Lisy
 
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.10.2005
Rosenheim
Hallo Lisy,

Hallo Manu,
der Plattenwechsel ist Behandlungspflege bei uns ambulanten. Der Beutelwechsel und die dazu gehörige Hautpflege ist Grundpflege.
Gruß Lisy
:thumbsup2: Danke. Beutelwechsel und Hautpflege gehört auch für uns zur Grundpflege!

Steht in den ambulanten Richtlinien für Bayern dazu was anderes?:blushing:
Wo könnte ich was dazu finden?

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
L

Lisy

Hallo Manu,
in Bayern könnt es wirklich anders sein alls bei uns. Schau bei der AOK Seite nach, die haben normalerweise die Grundpflege aufgeschlüsselt. Und der MDK hat auch gute Seiten.
Ansonsten frag den bpa, der gibt auch Nichtmitgliedern Auskunft.
Gruß Lisy
 
T

tschulteho

Mitglied
Basis-Konto
29.10.2004
45141
Hallo Manu,

hier in Essen wird Platten- und Beutelwechsel generell zur Grundpflege gerechnet.
In Ausnahmefällen können wir über Behnadlungspflege abrechnen, wenn der Plattenwechsel sich schwierig gestaltet (Narbenbildung, massiver Prolabs etc.).
Die Kassen entscheiden das hier von Fall zu Fall anders.
Einen täglichen Plattenwechsel - oder Wechsel bei Bedarf - bekommen wir nicht generell genehmigt.
Teilweise ist das sehr nervig - aber wir versuchen Platten und Beutelwechsel bei Klienten ohne Pflegestufe zunächst über die Krankenkasse genehmigt zu bekommen.

Gruß aus Essen
Thomas
 
Qualifikation
Krankenpfleger / stellv. Pflegedienstleitung /Wundmanager / Praxisanleiter
Fachgebiet
Sozialstation
Weiterbildungen
Qualitätsmanagement
Monsti

Monsti

Mitglied
Basis-Konto
02.07.2005
6393
almgarten.info
Hallo Manu,

normalerweise ist doch ein Urostomaplattenwechsel nicht anders als ein Plattenwechsel bei anderen Stomaarten. Solange dieser Wechsel ohne besondere Sondermaßnahmen erfolgen kann, ist dies für mich (Amateurin) eine Grundpflege. Bei erforderlichen Zusatzmaßnahmen aufgrund von ungewöhlichen Problemen im Plattenbereich (z.B. Psoriasisherd, Fistel, Abszess u.ä.) wären die über die normale Tätigkeit hinausgehenden Maßnahmen eine Behandlungspflege.

Liebe Grüße
Angie
 
Qualifikation
Lebenskünstlerin
Fachgebiet
Pflege mich überwiegend selbst (Psoriasispolyarthritis, Kurzdarmsyndrom, endständiges Ileostoma, Rektumamputation 2007, schwerer Verwachsungsbauch)
Weiterbildungen
Studium: Geographie und kath. Theologie (Lehramtsstudium für das Amt des Studienrats) - Abgeschlossenes Erstes Staatsexamen
Monsti

Monsti

Mitglied
Basis-Konto
02.07.2005
6393
almgarten.info
Hallo Thomas,

Einen täglichen Plattenwechsel - oder Wechsel bei Bedarf - bekommen wir nicht generell genehmigt.

Das ist doch jetzt ein Scherz, oder? Nichts ist beim Stoma wichtiger als ein Wechsel nach Bedarf. Wissen die das noch nicht? :angry:

Liebe Grüße
Angie
 
Qualifikation
Lebenskünstlerin
Fachgebiet
Pflege mich überwiegend selbst (Psoriasispolyarthritis, Kurzdarmsyndrom, endständiges Ileostoma, Rektumamputation 2007, schwerer Verwachsungsbauch)
Weiterbildungen
Studium: Geographie und kath. Theologie (Lehramtsstudium für das Amt des Studienrats) - Abgeschlossenes Erstes Staatsexamen
T

tschulteho

Mitglied
Basis-Konto
29.10.2004
45141
Hallo Monsti

..nicht wirklich!
Jede Tätigkeit am Stoma - egal welche - wird über die Leistungsgruppen "Ausscheidung" abgerechnet. Die meisten Kassen genehmigen die Stomaversorgung im Rahmen einer Einzelfallentscheidung. Wenn die befürwortet wird können wir über Krankenkasse abrechnen. Ansonsten Privatrechnung oder über Pflegekasse. :nono:

Gruß
Thomas
 
Qualifikation
Krankenpfleger / stellv. Pflegedienstleitung /Wundmanager / Praxisanleiter
Fachgebiet
Sozialstation
Weiterbildungen
Qualitätsmanagement
Monsti

Monsti

Mitglied
Basis-Konto
02.07.2005
6393
almgarten.info
Na, wenn sich die Einzelfallentscheidung nicht über Wochen hinzieht, geht das ja noch. Aber grundsätzlich gilt: Eine Stomaversorgung MUSS bedarfsgerecht erfolgen, andernfalls kommt es zu Problemen, die dann weitaus kostenintensiver sind.

Liebe Grüße
Angie
 
Qualifikation
Lebenskünstlerin
Fachgebiet
Pflege mich überwiegend selbst (Psoriasispolyarthritis, Kurzdarmsyndrom, endständiges Ileostoma, Rektumamputation 2007, schwerer Verwachsungsbauch)
Weiterbildungen
Studium: Geographie und kath. Theologie (Lehramtsstudium für das Amt des Studienrats) - Abgeschlossenes Erstes Staatsexamen
F

folken

Mitglied
Basis-Konto
26.09.2007
44629
Hier in Recklinghausen gehören Tätigkeiten am Stoma egal was für eins Ob Colo, Illeo, oder Uro zur Grundpflege zumindest in den Krankenhäusern.
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester für Pflege in der Onkologie
Fachgebiet
Unfall - Vizeralchirurgie
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Amorelie
  • Gesperrt
Habe heute gehört das man in der Doku nicht schreiben darf : Patient äußert keine Beschwerden weil es im Widerspruch steht wenn jmd im...
  • Erstellt von: Amorelie
2
Antworten
2
Aufrufe
3K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
A
  • Gesperrt
Hey Ho, Aktuell habe ich folgende Situation bei uns auf Station: Dokumentation wird nach der Entlassung durch andere Personen...
  • Erstellt von: angryMob
5
Antworten
5
Aufrufe
1K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
M
  • Gesperrt
Hallo. Ich arbeite in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Ich hätte gerne mal gewusst, ob es erlaubt ist, einen Artikel aus dem...
  • Erstellt von: Michael-KJP
1
Antworten
1
Aufrufe
1K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
T
  • Gesperrt
Hallo zusammen ich bin neu hier :) ich habe nächste woche dienstag eine zwischen prüfung in der ambulanten pflege, nun habe ich...
  • Erstellt von: Tusia1995
3
Antworten
3
Aufrufe
2K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de