Unverträglichkeit / Ausschlag von Desinfektionsmittel

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
C

Chef de Saucier

Aktives Mitglied
Basis-Konto
22.10.2005
30625
Hallo !
Ein neuer Kollege von mir hat seit einigen Tagen einen größeren Ausschlag auf beiden Händen infolge der Händedesinfektion mit Aseptoman. Auf andere Händedesinfektionsmittel, die er konkret nicht benennen kann, hat er bislang nicht mit einem entsprechenden Ausschlag reagiert.

Was ist zutun ?

Muss der Arbeitgeber für diesen Arbeitnehmer ein für ihn verträgliches Händedesinfektionsmittel bereitstellen ? Muss die Unverträglichkeit von einem Arzt bestätigt werden ? Was würdet Ihr diesem Kollegen raten und was ist zu beachten ?

Danke für Eure Hilfe und Gruß
Zelig
 
Qualifikation
* - *
Fachgebiet
PFK
L

Loren24

Neues Mitglied
Basis-Konto
08.01.2008
44536
Hallo Zelig ,
ich hatte auf der Arbeit auch eine Kollegin die ein Desinfektionsmittel nicht vertragen hat. Es hat ihre Haut trocken und rissig gemacht und die Hände waren stark gerötet.
Sie ist zu einem Dermatologen gegangen der ihr weiter helfen konnte.
Mein Arbeitgeber hat ein rückfettendes Desinfektionsmittel bestellt , was jetzt alle Mitarbeiter nutzten können und bis jetzt haben wir noch keine weiteren Probleme gehabt. Und wichtig ist natürlich auch die Hautpflege nach der Desinfektion der Hände.

Mit freundlichem Gruß
Patti24
 
Qualifikation
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Seniorenbetreuung
A

Ameise

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo Zelig,

ja der Arbeitgeber muss ein Produkt zur Verfügung stellen, welches der neue Kollege auch verträgt - aber:
- der Kollege muss erst mal zum Betriebsarzt oder zum Hautarzt (bei letzterem darauf hinweisen, dass die BGW eingeschaltet wird, es entstehen keine Kosten)
- der Kollege muss sich testen lassen <um die Unverträglichkeit auf welchen Stoff festzustellen> (nur mal angenommen er reagiert auf den Parfümstoff im Desinfektionsmittel oder auf einen anderen Hilfsstoff, dann darf das neue Produkt diesen Stoff auch nicht beinhalten!)
- die Testung muss in Zusammenarbeit mit dem Hersteller des Händedesinfektionsmittels erfolgen, da nur der die einzelnen Komponenten seines Produktes kennt und auch zur Testung zur Verfügung stellen kann
- dann gibt es noch die Möglichkeit den Kollegen zur Schulung zur BGW zu schicken (siehe BGW online)

Die ganze Geschichte kann sich natürlich lange hinziehen - ist aber erfolgreich.

Gruß Ameise
 
Qualifikation
HFK
Fachgebiet
gGmbH
M

matras

Hallo Zelig,

natürlich muß der AG Betriebsmittel bereit stellen, die für den MA verträglich sind. Wir haben mindestens 5 verschiedene Hände-Desinfektionsmittel im Haus eingeführt, um möglichst vielen "Geschmäckern" gerecht zu werden. Dennoch würde ich dem MA auch raten, wo möglich auf das Händewaschen zu verzichten, da häufig nicht die Desinfektionsmittel sondern aus "Auslaugen" durch die Waschungen Ursache für die beschriebenen Haut-Reaktionen sind! Zur Dokumentation für die BG ist es ratsam einen Dermatologe hinzuzuziehen.

Gruß Matras
 
nachteule44

nachteule44

Mitglied
Basis-Konto
19.06.2007
24941
Hi Zelig,
hatte auch mal in einer Klinik Probleme mit den Händen. Hatte noch nie vorher und auch nicht mehr danach mit einer Unverträglichkeit reagiert.
Die Klinik hat plötzlich , evtl. aus Kostengründen ein neues Desinf.mittel gekauft. Nach 5 Nächten waren meine Hände kaputt, sogar die Fingerkuppen waren offen. ( Konnte nicht mal mehr ein Feuerzeug benutzen :-( )
Bevor in in mein Frei gegangen bin, legte ich meiner Stationsleitung einen Zettel hin, schilderte den Zustand meiner Hände u. bat darum für mich künftig das alte Desinfektionsmittel bereitzustellen, ansonsten müsse ich mich krankmelden, da ich mit offenen Händen ja kaum arbeiten kann.
Als ich wieder zum Dienst kam, stand eine große Flasche Desinfektionsmittel mit meinem Namen versehen im Stationszimmer. Welches Mittel es nun genau war weiß ich nicht mehr, auf jeden Fall habe ich es vertragen.
Die Stationsleitung meckerte zwar im Nachhinein, ich solle mich nicht so anstellen, aber so habe ich mir Arztbesuch mit Attest usw. erspart.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
stat. Pflegeeinrichtung
C

Chef de Saucier

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
22.10.2005
30625
Vielen Dank für Eure Hilfe. Gebe das gerne an meinen Kollegen weiter.
Gruß Zelig
 
Qualifikation
* - *
Fachgebiet
PFK
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen